Schwalbe Pro One 28-406 Testmuster auf leichter Ryde-Felge

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Lutz/Co, 24.09.2015.

  1. 1Hz

    1Hz

    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Berlin
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Jedenfalls schon mal sehr interessant.

    Den Hauptvorteil von Tubeless sehe ich allerdings in der Möglichkeit, mit geringem Druck zu fahren. Wie die Tests aufzeigen, führt dies natürlich zu einem erhöhten Rollwiederstand. Dies gilt allerdings nur für die Testbedingungen - diese simulieren eine gleichmäßige Asphaltfläche hoher Güte.

    Laut meinem Popometer dreht sich das mit abnehmender Güte der Fahrbahn. Und dies aus zwei Gründen: zum einen, weil bei jedem Hübbelchen der plattere Reifen weniger Energie verliert als der pralle Reifen, und zum anderen, da ich mit dem prallen Reifen definitiv deutlich langsamer zum Beispiel über Kopfsteinpflaster fahre, da es einfach unangenehm ist (trotz sehr komfortablen Stahlrahmen). Ich habe mit den One Tubeless viel rumexperimentiert, so eben auch das Fahrverhalten bei prallem Reifen. Den Unterschied auf gutem Asphalt fand ich eher nicht spürbar, würde gefühlt also nicht von mehr Performance sprechen, auch wenn die Messergebnisse dem wiedersprechen. Hingegen bei schlechtem Untergrund ist der Unterschied massiv - es bremst deutlich spürbar weniger mit plattem Reifen und ich fahr es auch viel schneller, es ist mir nicht unangenehm. Mit prallem Reifen läuft es eher darauf hinaus, dass ich andere, längere Strecken nehme, wo die Fahrbahn besser ist oder auch auf den Bürgersteig ausweiche - was ebenfalls langsam ist und sowieso eine schlechte Lösung. Und fahre ich doch das Kopfsteinpflaster, dann sehr langsam.

    Die Tests spiegeln das aber so nicht wirklich wieder.
    http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews

    Hier werden ja Reifen mit Schlauch und Tubeless bei unterschiedlichen Drücken verglichen - und die Unterschiede sind nicht wirklich so groß, wie es sich anfühlt. Die fehlende Komponente dürfte im Test die schlechte Fahrbahn sein. So vermute ich zum Beispiel auch, dass ein Reifen mit Schlauch, platt gefahren, gerade bei schlechtem Untergrund vergleichsweise mehr verliert, da Walken stärker bei unebener Fahrbahn denn bei ebender Fahrbahn stattfindet.

    Selbst mit Federung komme ich qua Popometer zu dem Ergebnis, dass der platte Reifen besser fährt.
     
    CMB gefällt das.
  2. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.645
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Der Reifen schluckt halt die kleinen Unebenheiten schneller als jede Federung.

    Bin gespannt wie der sich bei 5-6bar auf dem Velomobil macht.
     
  3. Lutz/Co

    Lutz/Co gewerblich

    Beiträge:
    1.155
    Alben:
    8
    Ort:
    96450 Coburg
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Manufactory 1.1
    Trike:
    ManufactoryTrike
    Ich fände es interessant, ob der Pro One bei niedrigerem Druck auf der Felge wandert.
    Leonardi, vielleicht bringst Du mal eine Markierung an Reifen und Felge an. Kannst ruhig Farbe oder ähnliches nehmen....

    viele Gruesse
    Lutz
     
  4. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    mache ich und lasse ihn dann mal bei mindruck mal viele km laufen und vergleiche wieder die Markierung.

    Gruß Leonardi
     
  5. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Erst mal nur geschaut ob Pro One auf der Felge wandert. Ich habe bisher nicht aufgepumpt, @Lutz/Co an welchem Datum hattest Du dort 8 bar aufgepumpt, bevor Du ihn mir geschickt hast ? Jetzt ist 2,90 bar drauf.

    WP_20151030_005.jpg

    Ich habe den geringen Druck so tief gelassen, denn nach meiner Vorstellung wandert er auf der Felge, wenn überhaupt am ehesten bei niedrigen Drücken. Plaster auf Mantel und Felge geklebt, dann noch einen Strich, so wird man geringste Verschiebungen erkennen können. So konnte ich gleich den Reifenumfang mit 1334 mm messen:

    WP_20151030_003.jpg


    Der Reifen wird bei dem niedrigen Druck durch die Trommel ganz schön eingedrückt:

    WP_20151030_004.jpg

    Bei 30,1 km/h habe ich ihn mit 35 Kg Auflast dann 12 km laufen lassen:

    WP_20151030_006.jpg
     
    1Hz gefällt das.
  6. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Die Temperatur ging von 17,5 Grad Celsius zu Beginn auf 20,9 Grad Celsius hoch:

    F006.jpg

    So sieht die Waage mit Tierfunktion aus:

    F007.jpg

    hier musste ich die Tierfunktion nicht einschalten, die Anzeige schwankte um max +-0,5 g

    F008.jpg

    Nachdem ich noch 3 Km ohne Last mit 30,1 km/h weiter fuhr hier der Nachweis, das es keine Verschiebung zwischen Reifen und Felge gab:

    F009.jpg

    Gruß Leonardi
     
    dooxie, Joggl, RaptoRacer und 12 anderen gefällt das.
  7. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    5.228
    Alben:
    1
    Ort:
    31174
    Moin,

    das ist aber nicht mehr die Ryde Felge auf der du gerade misst oder?
     
  8. andy-gerdes

    andy-gerdes

    Beiträge:
    979
    Alben:
    3
    Ort:
    26935 wesermarsch
    Velomobil:
    Quest
    Sorry, aber sind das nicht 1434 mm?
     
    Leonardi und Nepomuk gefällt das.
  9. Lutz/Co

    Lutz/Co gewerblich

    Beiträge:
    1.155
    Alben:
    8
    Ort:
    96450 Coburg
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Manufactory 1.1
    Trike:
    ManufactoryTrike
    Hallo Leonardo
    Ich habe den Reifen nur einmal aufgepumpt, und das war am 3.10....!

    Hallo Detlef
    Nein, es ist ein Mietlaufrad von uns mit der Ginkgo Felge.

    Viele Gruesse
    Lutz
     
    Leonardi und Delta Hotel gefällt das.
  10. Delta Hotel

    Delta Hotel

    Beiträge:
    5.228
    Alben:
    1
    Ort:
    31174
    klingt gut ich würde gern mal den Shredda auf der 25 mm Felge als Schlauchlos testen.
    Muss ich da mal ins Thema richtig einlesen und zum Frühjahr brauche ich sowieso ein neuen Laufradsatz :whistle:.
     
    DanielDüsentrieb gefällt das.
  11. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    natürlich hast Du Recht - war mein Fehler, gut das ich Foto gemacht habe.

    Meinst Du man kann jeden anderen Reifen auch ohne Schlauch nehmen ?

    Gerade mal bei Bohle GmbH angerufen, Herr Kress: die Dichthaltigkeit anderer Reifens durch Diffusssion, die stabilere und besser anliegende Ausführung des Randes wo er an der Felge abdichtet ist nur bei den Tubeless ausgereift.
    Deshalb denke ich, Du wirst Dir eher Nachteile einhandeln.

    Für 2016 steht schon das Programm der Tubeless bei Bohle fest, da ist kein Shredda dabei. Für 2017 ist noch alles offen - sie warten ab wo der Trend hin geht.

    Gruß Leonardi
     
    keepsmiling und stix gefällt das.
  12. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Habe heute gemessen, auf 8 bar aufgepumpt, dann nochmal mit dem Luftdruckprüfer gemessen, waren nur 7,6 bar. Sind die beiden Druckmesser, also Pumpe und Luftdruckprüfer so unterschiedlich ? Nun Ja auf 8,4 bar aufgepumpt - dann gemessen der Luftdruckprüfer zeigt 7,90 bar an. Egal - das ist schon fast 8 bar. Schnell noch den Umfang für 35 Kg Auflast und ohne Auflast bestimmt. Unterscheiden sich schon deutlich. Dann im Polartacho den Radumfang für 35 Kg eingegeben und mit 10 km/h angefangen die Entlastung des Messinggewichtes (1802,0g incl. Feder und Schnur) gemessen. Ich habe immer drei mal mit Tierfunktion gemessen, da wird immer ein Mittelwert über 10 Sekunden ermittelt. Das ganze bis 70 km/h. Durch den kleineren Umfang des Antriebsrades (Aluband) geht v_max nur bis etwa 78 km/h.

    Schön, jetzt die 35 Kg runter - es bleibt noch der Halter mit 0,35 Kg. Jetzt werden die Werte ermittelt welche durch Reibung, hauptsächlich Luftwiderstand entstehen, wieder von 10 bis 70 km/h. Ich möchte ja am Ende die Luftwiderstandsbereinigten Rollwiderstände haben.

    Ich überlege, das ich ja danach noch mit 6 bar und 35 Kg messen könnte. Der Luftdruckprüfer hat eine Taste mittels welcher man den Reifenluftdruck auf den gewünschten Wert reduzieren kann. Aber was ist das - nur noch 3,50 bar werden angezeigt - Daumenprüfung - ja wie ist denn da passiert ? Spucke ans Ventil - ist dicht ....


    2015_10_30 Messung.jpg

    Da hilft nur noch auf 8 bar und unters Wasser halten. Ich habe Stück für Stück ringsrum unters Wasser gehalten, nichts zu finden, am Ende lasse ich das Ventil unter Wasser stehen und sehe ganz kleine Bläschen zwischen Speichennippel und Speiche austreten, etwa jede 10 Sekunden ein Bläschen - Siehe schwarzen Pfeil:

    G003.jpg

    Das kann aber nicht die Ursache sein, das so schnell der Druckabfall beim Messen war. Nochmal ein Bild ohne Blitzlicht gemacht:

    G004.jpg

    Dann habe ich noch etwa 3 Minuten gestanden und überlegt, wie ich herausfinden kann, warum so plötzlich ein Druckabfall war. Den Ventileinsatz vielleicht mal nachziehen ? Da muss ich aber erst die richtige metallene Ventilkappe aus der Garage holen, womit man das nachziehen kann ? Und plötzlich passierte es ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
  13. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Es sprudelte schlagartig beim Ventil, ohne das ich irgend was gemacht habe:


    G005.jpg

    Einerseits gut, das ich was gefunden habe, andererseits schlecht so ein komischer Fehler. Foto von etwas anderer Position, man sieht schon wo am Ventil unten Luft rauskommt. Beachte auch die Stelle zwischen Speichennippel und Speiche, da bildet sich auch wieder eine neue Blase:

    G006.jpg


    Sieht man mit dem Auge besser als auf dem Foto wo die Luft raus kommt:

    G007.jpg

    Die kommt bei dem weißen Pfeil raus, ich zeigte auch noch mit einem Draht auf das undichte Speichennippel:
    G011.jpg


    So sieht man es doch:

    G017.jpg

    Ich habe dann die Rändelmutter vorsichtig eine halbe Umdrehung festgezogen, ging nicht weiter.

    Dann unter Wasser gehalten kam auch nichts mehr raus - leider nach einer Minute kam plötzlich wieder Luft dort raus und zusätzlich kurz etwas weißes - was sich im Wasser sofort verdünnte. Muss wohl Milch gewesen sein.

    ***

    Vielleicht hat Lutz noch eine Idee, sonst schicke ich das Laufrad erst mal zurück. Man sieht das es gar nicht so einfach ist, was dauerhaft dicht zu bekommen. Lutz, vielleicht zwei U-Scheiben aus Butylschlauch ausschneiden und auf beiden Seiten der Felge bei Ventil dazwischen legen ? Liegt bestimmt daran, das die Felge dort rund ist, da wird eine Dichtscheibe nicht gleichmäßig belastet. Mit zwei Komponenten Kleber könnte ich es auch versuchen, ganz sparsam, damit Du es wieder ab bekommst ?

    Milch habe ich eine Flasche Doc blue 60 ml - daran soll es nicht mangeln. Was meinst Du Lutz ? Die kleinen Bläschen bei Speichennippel-Speiche stören bei der Messung nicht.

    Andererseits gut - die Lufthaltigkeit wird bei behobenen Fehlern vielleicht doch ganz akzeptabel.

    Gruß Leonardi
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
    Eilemitweile, H@rry, Gear7Lover und 8 anderen gefällt das.
  14. andy-gerdes

    andy-gerdes

    Beiträge:
    979
    Alben:
    3
    Ort:
    26935 wesermarsch
    Velomobil:
    Quest
    würde einfach mal ein anderes ventil probieren, es gibt doch noch welche von anderen herstellern. denke die kunststoffscheibe unter der ventilmutter ist nicht sehr hilfreich. es dürfte mehr erfolg versprechen das ventil von innen her abzudichten...
     
  15. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Ich gehe da erst bei wenn Lutz sein ok gibt, richtig das Ventil von innen her abdichten ...

    Gruß Leonardi
     
  16. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.645
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Ich verstehe das nicht, ich habe diese Ventile, die musste ich auch nochmal ordentlich nachziehen damit sie richtig dicht waren, aber dann war Ruhe. Man muss allerdings bei Tubeless damit rechnen dass ein Laufrad erst nach 2 Ausfahren richtig dicht ist. Vielleicht solltest du es noch ein bischen probieren...
     
    CMB gefällt das.
  17. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Ich habe heute wieder auf 8 bar aufgepumpt. Wieder an der gleichen Stelle neben dem Ventil ist leichtes zischen zu hören, aber nur weil ich ja weiß wo man hören muss. Jetzt mache ich es doch auf und warte nicht auf Lutz - mache ja nichts kaputt.

    H003.jpg

    Diese Menge Milch war noch drin:
    H004.jpg


    Mit Bürste und warmen Wasser geht die Milch leicht auszuwaschen
    H005.jpg

    Dies scheint die Schicht "Microscin" zu sein von innen im Pro One Reifen:
    H006.jpg

    Eine Hohlkammerfelge, eigentlich hätte das dicht sein müssen:
    H007.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
    H@rry, gyps und CMB gefällt das.
  18. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Der Gummi wackelt etwas auf dem Ventil und auf zwei Seiten sind im Gummi Druckstellen zu sehen:
    H008.jpg

    Es kann sein, das die Luft auch zwischen Gummi und Ventil raus ist, weil dort ein bischen Spiel ist und der Gummi nicht rundherum gleichmäßig aufliegt, abgedichtet wird:
    H009.jpg

    Das Ventil mit Gummi wie es war, welches schon mit etwas Kraft reingedrückt wird, hat etwas Spiel nach links: H011.jpg

    und nach rechts. Da könnte ich später eine passende Hülse rüberschieben:
    H012.jpg

    So weit schaut das Ventil im fertig montierten Zustand innen raus:
    H013.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2015
    Gear7Lover, keepsmiling, gyps und 5 anderen gefällt das.
  19. Leonardi

    Leonardi

    Beiträge:
    2.371
    Ort:
    49090 Osnabrück
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Ich habe zwischen Ventil und Gummi etwas von dem Dichtmittel aufgetragen, ausgehärtet ist das fest wie Gummi:
    H014.jpg

    Nach aushärten ist das Spiel zwischen Gummi und Ventil weg. Dort kommt auch mit Sicherheit keine Luft mehr raus:
    H015.jpg

    Morgen sehen wir weiter, dann ist das ausgehärtet. Muss nur noch eine geeignete Hülse suchen.

    Gruß Leonardi
     
    H@rry, Gear7Lover, keepsmiling und 3 anderen gefällt das.
  20. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.645
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Das war meiner Meinung viel zu wenig Dichtmilch, ich verstehe nicht wie die auf ihre Mengenangaben kommen. Für Fatbikes sollen 120ml reichen, bei YouTube heisst es man bräuchte 500ml. Meine Reifen sind nicht ganz so breit, mit 400ml ging es.
    Ich denke 80-100ml dürfen schon rein in die One...
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden