1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schutzbleche 3Rad

Dieses Thema im Forum "Trikes / Quads" wurde erstellt von roland65, 26.08.2010.

  1. Raton

    Raton

    Beiträge:
    376
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Noch ein bisschen mehr Halter, und ein paar mehr Schrauben dann hast du bald ein komplettes Velomobil :sneaky:

    es wird immer ein Resonanzkörper bleiben und jede Gummischeibe zwischen Rahmen und Halter/Schmutzfänger macht es vielleicht leiser aber dafür kann es auch wieder schwingen:(.

    Ich habe dein Schutzblech mal jemand gezeigt der sich ausschließlich mit Resonanz und Bauteilen für Autos beschäftigt was Lautstärke betrifft (per Bild) weil ich von meinen ja Sound mäßig so erschrocken war.
    Er sagte mir man könnte so ein Element ;) so aufbauen das es aus zwei unterschiedlichen DICKEN Schichten entsteht die dann verklebt werden.
    Schallschutzglasscheiben arbeiten z.B nach diesem Prinzip und steif wird es so auch.

    Weiterhin viel Spaß beim tüfteln ich radel mal flüsterleise weiter und bald dann wieder ohne :)
    LG
     
  2. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Aber hochfrequentes Schwingen ist ja nicht wirklich schlimm. Ich habe jedenfalls keine lauten Geräusche mehr. Nur wenn man eine Seite mit Mud und die andere ganz ohne fährt, hört man leichte, helle Laufgeräusche. Wenn man an beiden Seiten die Muds hat fällt das gar nicht auf.

    Der Vergleich ist aber nicht ganz fair. Wenn ich Dich Dich richtig verstanden habe, hattest Du nie Muds, sondern irgendwelche Leiba Teile. Da kannst Du doch nicht ohne eigene Erfahrung das Mud in Sippenhaft nehmen :sneaky:

    Danke. Ich folge Dir - nur marginal lauter, dafür mit trockenen und sauberen Beinen ;)
     
  3. Raton

    Raton

    Beiträge:
    376
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nene ich kenne die Originalen auch, über die bin ich ja zu den anderen gekommen.
    Jeder muß da seinen Kompromiss für sich finden .
    Ich hab ja auch extra die Zitate vom Erfinder als Beispiel genommen, liegt bei der Form ja wohl auch in der Natur das es lauter wird oder, meine Leiba Aussage war laut wie ein einfahrender ICE wenn man bremmst.
    Ich düse weiter im Schleichmodus und werde auf die lauten Störenfriede die von hinten kommen einfach nicht achten :whistle::sleep:;)
    LG
     
  4. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Also auf glatter Straße gibt es keine wahrnehmbaren Geräusche. Auf feinem Kopfstein habe ich nur auf der noch nicht umgebauten Seite hin und wieder "erinnernde" Geräusche. Auf heftigen Unebenheiten schlägt es natürlich gut vernehmbar an. Beliebt sind gerade Frostaufbrüche. :eek: Das sind extrem harte Kanten, teils rel. tiefe Löcher und es ist nicht zu erwarten, dass sowas ungehört bleibt.
    Wenn das im Bereich von max. 20 Gramm zu schaffen ist. Seit dem Bau einer Laute achte ich noch mehr auf Resonanzen, die hier ja eher vermieden werden sollten. Wäre es mir wirklich zu laut - ist es ja nicht -, würde ich erst mal mit einem Streifen 5mm PE-Schaum arbeiten - wiegt fast nichts, kostet fast nichts und ist schnell angeklebt.

    Wie früher schon mal geschrieben entstehen die Geräusche grundsätzlich nicht durch das Fahren, sondern das Anschlagen der Mud an den Reifen. Wird das durch ausreichende Halterung bzw. Versteifung + ausreichend Platz verhindert, entsteht auch kein Geräusch erst gar nicht. ;) (In Bayern werd wead doppeld verneind.)

    VG, Roland
     
    Thursus, plip und Little Willy gefällt das.
  5. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,

    weil ich gerade eine Nachfrage hatte - hier ein kurzes Video einer Kopfsteinpflaster-Fahrt. OK, die Windgeräusche verschlechtern etwas die Objektivität, aber mit meinem Halter am Velomo HiTrike Pi ist zumindest nichts zu vernehmen. Natürlich schwingt und vibriert es etwas. Da das Material Schwingung aber gut abhaben kann, stellt das auch nach vielen Kilometern kein Problem dar.

    Und weil's gerade zum Wetter passt ...
    Mud_blau.jpg
    Viele Grüße,
    Roland
     
    Cars10, Gauß, GandalfderGraue und 3 anderen gefällt das.
  6. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Hat zufällig jemand an seinen Mud hinten noch Schmutzfänger drangebastelt, damit weniger Dreck nach hinten (Anhänger) fliegt? Ich habe mal mit Klebe-Klettband und einem Stück Isomatte experimentiert, weil ichs bei gutem Wetter einfach wieder entfernen können möchte. Hat schon ganz gut funktioniert, aber nach relativ kurzer Zeit hat sich die Verklebung aufgelöst. Vielleicht hat ja jemand eine gute Idee...
     
  7. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Wo hat sich die Verbindung denn gelöst? Am Schutzblech oder an der Matte? Und falls letzteres, hängen noch Reste des Materials am Klett?
    Wenn Mattenfetzen rausgerissen wurden, lässt sich das Problem wohl nur mit einem anderen Material lösen, oder mit einer Zwischenplatte zwischen Klett und Isomatte. Wenn die Klebung selber aufgegangen ist, könnte es mit der Qualität des Klettstreifens zusammenhängen, da gibt's gewisse Unterschiede zwischen Markenware (z.B. 3M) und der Meterware aus dem Baumarkt.
     
    plip gefällt das.
  8. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Das könnte ein guter Hinweis sein. Ich weiß nicht mehr wo das Klebeband her kommt, aber Markenware scheint es nicht zu sein. Die Verklebung hat sich am Mud gelöst, obwohl ich das vorher mit Benzin gereinigt habe.
     
  9. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo plip,

    kleben würde ich an dieser Stelle wenn dann mit Sikaflex o.ä. .Sämtliche Kleber die haften sollen, werden sich über kurz oder lang hier ablösen. Was vllt noch gehen könnte ist der heavy duty auf klettladen.de - das pappt echt heftig.
    Empfehlen würde ich aber noch eher ein Stück alten, dicken Schlauch oder sogar ein Stück Reifen (Profil egal) und das einfach anschrauben mit 3 oder 4 mm, U-Scheibe für Kraftschluss und fertig.
    Am Tiller kann ich da natürlich nichts nachvollziehen, aber wenn die Hände sehr tief sind, könnte es schon spritzen, sofern Du Dir sicher bist, dass es nicht der Sprühnebel ist.

    VG, Roland
     
  10. Fanfan

    Fanfan

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    81249 München
    Liegerad:
    Optima Cheetah
    Trike:
    HP Gekko
    Er wollte es ja abnehmbar haben. Würden da Tenax-Verschlüsse o.ä. funktionieren?
     
  11. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Vermutlich schon, trägt aber deutlich auf. Ich würde erst mal den HeavyDuty-Klett probieren. Das ist schon was anderes, als ein noname-Klett.

    VG, Roland
     
  12. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Heißt das Du hast diese Lösung bei Dir dran? Hast Du vielleicht ein Bild?
    Abschraubbar wäre zur Not auch OK, wenns dafür dauerhaft hält.
     
  13. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Nein. Es hat bei mir noch nie so gespritzt, dass ich darüber hätte nachdenken müssen. Aber ein Stück Reifen ist halt wie ein Spritzlappen, den Du Dir so zurechtstutzen kannst, dass er flexibel weg klappt, aber auch genug Schutz bietet.

    VG, Roland
     
  14. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ich hab mal schnell einen Prototypen gebastelt. Erstmal nur eine Seite. Bin gespannt, ober Anhänger morgen asymmetrisch verdreckt ist :)
     
    Little Willy und TomTom gefällt das.
  15. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    3.961
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo plip,

    so hätte ich das vorgeschlagen, vmtl nur die Schraublasche länger gemacht und die Schrauben übereinander gesetzt. So geht's aber sicher auch. Achte nur darauf, dass es noch nach hinten klappen kann, damit Du nicht damit hängen bleiben und etwas abreißen kannst.

    VG, Roland
     
    Little Willy gefällt das.
  16. Carsten K.

    Carsten K.

    Beiträge:
    3.840
    Alben:
    8
    Ort:
    64354 Reinheim
    Velomobil:
    Cab-Bike
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Trike:
    AnthroTech Trike
    Ich gehe davon aus, dass das Schutzblech an den Schraublöchern abbrechen wird, wenn Du häufiger aufsetzt. Statt eines steifen Mantelabschnitts hätte ich eher ein weiches Schlauchstück genommen.
    Das leitet erheblich weniger Kräfte ins Schutzblech.
    C.
     
    Little Willy gefällt das.
  17. Raton

    Raton

    Beiträge:
    376
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Sehe ich auch so.
    Den Sabberlappen würde ich auch viel flexibler und auch nur an einer Schraube aufhängen.
    Dann kann er sich links-rechts verschieben und nach hinten hochklappen.
    So wird es dir den ganzen Kotflügel beim Aufsetzen zerreißen. Mal davon abgesehen ist das bestimmt nicht gut für die gesamte Spritzschutzaufhängung.
    Ich hänge den Sabberlappen immer nur bei bedarf an.
    Im Sabberlappen habe ich eine Flügelmutter fest eingeklebt.
    Die etwas längere Schraube dafür ist unten im PneuFender ja mit ner Ventilkappe verschlossen vorhanden.
    Da dreh ich den Sabberlappen mit drei vier Umdrehungen rauf und gut is.
    Aber wahrscheinlich bekommt man den Dreck nie ganz weg. Irgendwann sieht es dann auch immer ...... aus.

    Wie wäre es mit nem Regenrad ;) Mein Kettwiesel schießt hinten den Dreck recht und links hinten am Hänger vorbei, das schöne Design vom W1 wird dann auch nicht mehr durch so olle Kotflügel, Spritzschütze, Abstreifer, PneuFender verschandelt.
    Ach ja und das ganze Gewicht an der Vorderachse macht doch die Federung total ........;)(n) selbst den Tacho soll man abbauen :LOL: und du knallst da noch 2 wuchtige Schrauben ran tssssssssss:sleep:
    LG
     
  18. plip

    plip

    Beiträge:
    410
    Alben:
    2
    Ort:
    90542 Eckental
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    "Leider" waren die Wege heute fast wieder trocken, aber es hat gereicht um zu sehen, dass hinten deutlich weniger Matsch ankommt
    Ich habs gerade so gemacht, damit der Mantel aufgespreizt wird und sich nicht zusammenrollt. Ich will ja möglichst viel Dreck abfangen.
    Das nach hinten klappen hat ja nichts mit ein oder zwei Schrauben zu tun und nach links und rechts soll es nicht wackeln.

    Mit dem Aufsetzen gebe ich Euch recht. Bei einem Mal wird da sicher nichts passieren - ich bin auch schon mit dem Mud direkt aufgesetzt, dass hat es bis auf eine kleine Macke gut überstanden. Aber auf Dauer ist das sicher nichts. Der Mantel ist aber ja nur wegen der Stahlbänder am Rand so steif. Ich denke wenn ich die wegschneide passt es schon.

    Hab ich doch - was mir fehlt ist ein Schönwetterrrad:). Leider ist mein Finanzminister anderer Meinung, sonst stünde in unserer Garage schon lange ein noch ein HiTrike.
    Die Muds selbst wiegen nicht mehr als die Originalplasten.
     
  19. Raton

    Raton

    Beiträge:
    376
    Alben:
    1
    Ort:
    Berlin
    Also ich habe als Lappen einen ganz normalen schön langen aus Gummi aus dem Radhaus.
    Der rollt nicht zusammen, biegt sich beim aufsetzen und knickt notfalls durch die Einschraubenaufhängung auch nach rechts oder links.
    Wahrscheinlich braucht man die Muds als Rumdumlösung, den Abstreifer für das Feintuning, den Lappen für den letzten Tropfen und oben drauf den PneuFender damit es gut aussieht :cool:
    LG
     
  20. Jusdeau

    Jusdeau

    Beiträge:
    227
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Pffff, ein richtiger Bayer schafft auch die dreifache Verneinung:

    "I woa no nia auf koan Berg net drob'n!"