Scholz im ZDF zur Verkehrspolitik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
420
Moin,
gerade eben hatte ich das Gefühl, meinen Ohren nicht mehr trauen zu dürfen. Da hat sich doch der derzeit in den Umfragen führende Kanzlerkandidat in der ZDF-Sendung „Klartext“ im Bezug auf den Radverkehr dahingehend geäußert, dass mehr Radfahrende auch mehr Platz für den Autoverkehr bedeuten würden.
Hat dieser Typ wirklich nichts verstanden?
Wie seht ihr das?
Gruß
Ridcully
 
Beiträge
1.692
Vorweg, ich bin aktives SPD Mitglied, aber Scholz ist beileibe nicht mein Traumkandidat.
Und ich hab die Sendung nicht gesehen.
Aber ganz unrecht hat er nicht. Leisten wir einen guten Teil des Individualverkehrs mit dem Rad, bleibt für notwendige Kraftfahrzeugfahrten mehr Platz über.
 
Beiträge
420
Nein!!!!
Wenn mehr Leute radfahren, bleibt mehr Platz für Menschen, für Fußgänger, Kinderwagenschieber, Hundeausführer….
Es kann doch keineswegs darum gehen, den dann noch verbleibenden Autofahrern mehr Platz für ihr Umwelt- und klimapolitisch fragwürdiges Treiben einzuräumen.
 
Beiträge
1.786
Ob es jetzt der Fokus sein sollte oder nicht - Für egoistiche Autofahrende ist es doch das beste Argument! Wenn man denen z.B. sagt Lastenradförderung und Radwege verringern deren Wartezeit im Stau, überzeugt die das mehr als denen zu sagen, dass sie selbst mit dem Fahrrad am Stau vorbei fahren könnten.
 
Beiträge
3.130
Scholz ist aber doch auch der, der den Spritpreis nicht kennen muss, weil er ... fahren lässt?

Falls er Kanzler werden wird, wird er hoffentlich Personen als Umwelt-, Verkehrs- und Wirtschaftsminister berufen, die fähiger sind als die derzeitigen Gestalten. Und er wird diese hoffentlich machen lassen. DAS sicherzustellen, seinen Leuten den Rücken freizuhalten wäre seine Aufgabe als Kanzler und nicht irgendwelche Detailfragen.
 
Beiträge
1.692
Scholz ist aber doch auch der, der den Spritpreis nicht kennen muss, weil er ... fahren lässt?
Weiß ich auch nicht, tanke nur in den Frühschichtwochen.
Falls er Kanzler werden wird, wird er hoffentlich Personen als Umwelt-, Verkehrs- und Wirtschaftsminister berufen, die fähiger sind als die derzeitigen Gestalten. …
Die Latte hängt denkbar tief, das Niveau zu unterbieten wird schwierig.
 
Beiträge
5.206
bleibt für die autofahrer mehr platz.
Nee. Der Platz wird nicht mehr, die Autofahrer bestenfalls weniger.
Der Platz bleibt gleich…
…und Herr Scholz glaubt sicher nicht, das mehr Radfaher sich einfach genügsam auf der oft mangelnden Platz der bestehenden Rad-Infrastruktur immer dichter drängeln.
Also muss Platz umgeschichtet werden.
Das wird Steh- und Fahrzeuge betreffen.
 
Beiträge
7.204
Hat dieser Typ wirklich nichts verstanden
Hast du es verstanden?
Der muss von den Administrator schnell gesperrt werden, wie meiner zum Thema Grundrechte. Weil Politisch.
Was hast du da nicht verstanden
wo siehst du da eine unlogik ?
Eben.
Auch bei uns hier regional regen sich Autofahrer über die vielen Radfahrer auf und das die so viel Platz benötigen. Drum habe ich vorgeschlagen das mal 4 Wochen lang alle Radfahrer mit ihren Autos in die Stadt fahren und das bitte gut sichtbar mit einem Hinweis am Auto "eigentlich fahre ich Fahrrad', so könnte sich die Autofahrer in Ruhe im Stau die Hinweis Schilder durchlesen und wenn dann Parkplätze gesucht werden und da stehen noch mehr Autos wird die Einsicht schon kommen.
Radfahrer erfüllen Verkehrspolitisch eine wichtige Rolle, sie beruhigen den Autoverkehr.
 

Gear7Lover

gewerblich
Beiträge
10.573
Grün ist jetzt halt nicht die Priorität der SPD. Traditionell wäre es eine Arbeiterpartei gewesen. Also solche die morgens 10 vor 7 auf einem Werksgelände eintreffen wo kein Bus hinfährt gerne das dickste Auto kaufen was das Budget oder die Bank hergibt und auf die Pendlerpauschale pochen.

Also was erwartest du?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten