Schokofahrt Münster(land)-Amsterdam Ostern 2018

Beiträge
899
Ort
26123 Oldenburg
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Rainbow Longo
Trike
Flevo Trike
Moin,
am Mittwoch, den 08. April wollten die Schokofahrer*innen nach Amsterdam starten. Aufgrund der aktuellen Lage verändert sich ausnahmsweise der Ablauf der #schokofahrt. Die 104 Kg Schokolade für die Oldenburger Geschäfte wird dann vor dem Osterwochenende von Amsterdam an die Verteilstelle OL verschickt. Hier vor Ort kann die Schokolade dann per Fahrrad verteilt werden. Ich bitte um Verständnis für diesen Weg, der dann nur emissionsarmen bio-fairen Schokolade und hoffe, dass ihr alle Schokolade kauft! Die Verkaufsstellen findet ihr auf der Homepage.
Am Dienstag, den 14. April ist kein Aktionstag zur #schokofahrt mehr geplant.
Bleibt gesund!
Gruß
hein ein
 
Beiträge
5.832
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ich kapier ja nicht, wieso man nicht ein paar CarlaCargos vollknallt und die an die Verteilpunkte bringt. Die Dinger tragen 150kg, das können ein paar ganz wenige Leute doch machen.
Mann, bin ich genervt :sick:
Gruß Krischan
 
Beiträge
346
Ort
Aachen
Carla Cargo? Das sind die Anhänger, die meist von elektrisch unterstützten Fahrrädern gezogen werden, oder? Erst recht, wenn 150 kg aufgeladen werden? Na, das könnte man doch leicht kapieren, warum die nicht vollgeknallt werden. Die bringen extra den Kakao aus der Karibik mit Segelschiffen nach Europa und die Radtour-Süchtigen aus Münster wollen den emissionsfreien Transport bis zur Verkaufstelle in Oldenburg fortsetzen.

Ich finde die Aktion sehr symphatisch. Hat n bißchen Gutmenschen- und Weltverbesserer-Nimbus, aber mir gefällts, Fahrrad-Abenteuer mit attitude ;)
Kein Grund genervt zu sein...
 
Beiträge
5.832
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Ach, @Goerk , und wie kommen die dieser Tage zum Zwischenstopp? Per UPS-Stinkdiesel EuroNull durch Niederlande, und glaub man bloß nicht, dass die ihre Fahrradautos nehmen.
Meine Carla fährt im übrigen ohne eMo-Antrieb :p
Grrrruß Krischan
 
Beiträge
189
Ort
Hannover
Liegerad
Bacchetta Giro
Ich finde die Schokofahrt ganz net und schon, würde sie auch gerne mal mitfahren.
Mittlerweile hab ich auch schon fast zwei/drei Läden die Interesse hätten und für die ich auch fahren würde.
Für Ostern war ich mal wieder zu langsam (immer der Gedanke ich hab ja noch Zeit). Im Herbst könnte es so weit sein.
Nun hab ich aber erfahren das die Übernachtung, zumindest in Amsterdam, verdammt Teuer sind hinzu kommen noch die Mehrkosten für Essen und andere Utensilien die bei einer Radtour anfallen. Wie wird mit diesen Kosten umgegangen? Zahlen die Läden einen Teil? Was ich mir bei dem niedrigen gewinn der Schokolade nicht Vorstellen kann.
 
Beiträge
899
Ort
26123 Oldenburg
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Rainbow Longo
Trike
Flevo Trike
Wie wird mit diesen Kosten umgegangen?
Die Kosten zahlen die Fahrer*innen selber. Wir nehmen einfache Unterkünfte und liege bei 10 bis 15 € pro Nacht, manchmal auch günstiger. Die Schokofahrer*innen fahren unentgeltlich, opfern Zeit und Urlaub, lieben die Gemeinschaft und die vielschichtigen Ziele der Fahrt. Beim Schokoladenverkauf ist immer 50 Cent pro Tafel für unsere Lastenradinitiative vor Ort "Ein Rädchen für alle(s)".
Ebenso helfe kann ich dir helfen bei der Orga. Wir hatten in Meppen darüber schon einmal gesprochen.
Gruß
Dieter
 
Beiträge
346
Ort
Aachen
Ach, @Goerk , und wie kommen die dieser Tage zum Zwischenstopp? Per UPS-Stinkdiesel EuroNull durch Niederlande, und glaub man bloß nicht, dass die ihre Fahrradautos nehmen.
Dass einzelne Schritte der Lieferkette nicht dem hehren Anspruch der Schokofahrer entsprechen, diskreditiert nicht die ganze Aktion. Ein bisschen Naivität gehört immer dazu, sich von großen Idealen leiten zu lassen und mitzumachen. Dein Realismus hilft sicher, weitere Verbesserungspotentiale aufzuspüren, sollte aber nicht den Tatendrang bremsen.

Daumen-hoch für deine eMo-lose Carla (y);)
 
Oben