Schloss für Diebstahlschutz

Beiträge
43
Ort
Österreich
Hallo alle zusammen!

Ich hoffe ihr alle habt das Wochenende recht entspannt verbringen können.
Vielleicht konntet ihr ja eine entspannte Radtour machen ;) Leider muss ich ja noch auf mein Gefährt warten.
Dies gibt mir aber Zeit mich mit sonnvollen Dingen rund ums töff-töff zu beschäftigen...

Und eine (sinnvolle?) Frage lässt mir derzeit keine Ruhe... Wie kann man seine Trikes möglichst effektiv
vor dem Klau schützen? Ich weiß, es gibt kein unknackbares Schloss, und wenn einer das B(T)rike wirklich haben
will, dann bekommt der Dieb es auch.

In Bezug auf Schhlösser gibt es ja recht viel an Auswahl. Kryptonite, Trelock, Abus usw.
Was habt ihr Euch erworben oder was könntet ihr Stand 2020 empfehlen? Nachdem ich einiges an Viedos
zu versch. Herstellern und Bautypen gesehen habe, kam ich für mich zu dem Schluss dass sich das ab einer gewissen Preisklasse
nichts mehr schenkt, oder irre ich mich dabei?

Zudem ist ja ein Liegetrike (zB das Steintrike W1) recht nieder von der Bauhöhe, und da das Lock ja nach Möglichkeit nirgends aufliegen soll
(Hebelwirkung für Bolzenknipper) stell ich mir das eher schwieriger vor...

Ich habe zwar mögliche Favoriten für mich erkoren, aber ich werde diese jetzt noch nicht in die Diskussion einbringen - das mach ich nach ein
paar Antworten :)

Indes bin ich auf Eure Meinungen gespannt.
LG Max
 
Beiträge
145
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
gegen manuelles gewaltsames Öffnen hatte ich mir die Kryptonite Fahgettaboudit Chain geholt
ohne Winkelschleifer oder große Hydraulik nach Tests keine Chance es zu knacken (Picklocking geht bei jedem Schloss)
Nachteil: richtig schwer mit knapp 5kg
Dazu ein Evolution Mini-7 mit Kabel

Die Kette habe ich mitlerweile gegen das Abus Granit X-Plus 540 (300mm Version) getauscht

Schutzlevel 10-15 bei Abus und 7-10 bei Kryptonite sollten recht gut halten

Smarte Unterstützung ist noch mit Vorsicht zu genießen, vorallem bei der Verriegelung

als sehr wehrhaft gilt das Skunklock ;)
 
Beiträge
353
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Radius C4
Mein Lastenrad sichere ich in der Stadt mit einem Kryptonite forgetaboutit New York Bügelschloss (so heißt es, glaube ich) und einem Abus bordo Zahlenschloss. Zwei verschiedene Schließsysteme an zwei Schlössern.
Möglichst viel Aufwand für Diebe, damit die es gleich lassen.
 
Beiträge
973
Ort
76437 Rastatt
Velomobil
Milan
Trike
HP Scorpion fs
Kommt drauf an, das Scorpion hab ich mal mit in die Hausrat aufnehmen lassen. Und da war dann zertifiziert nach VDS gefragt.
 
Beiträge
899
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Hallo @Tintenigel ,
ich empfehle ein Bügelschloss, welches sich - basierend auf im Netz zu findenden Tests - nicht so einfach mit einem Bolzenschneider knacken läßt. Zwei Schlösser verschiedener Hersteller macht es für "Schloß - Picker" nochmals schwerer.
Aber: letztlich ist das Wichtigeste eine gute Versicherung. Oft verlangen die nach dem Diebstahl, dass man die Schlossrechnung und alle Schlüssel vorlegen kann. Also: gut aufbewaren!

Übrigens: ich war erschrocken selbst zu erleben, wie leicht sich Schlösser knacken lassen, als mein Nachbar (Mitte 80 Jahre alt) mich bat, die Schlösser am Rad seiner verstorbenen Frau zu öffnen: Stahlkabel, egal wie dick und wie toll beworben, lassen sich in Sekunden (!) mit einem einfachen Saitenschneider "durchknabbern". Die "Sicherheitsstufe 15" eines bekannten Bügelschlossherstellers bezieht sich offenbar auf die Anzahl der Sekunden, die meine "Baumarkt Akkuflex" benötigte, das Schloss aufzuschneiden. Hat übrigens keinen Passanten gestört...
 
Beiträge
451
Trike
Velomo HiTrike GT
....wenn einer das B(T)rike wirklich haben
will, dann bekommt der Dieb es auch.
Das ist der springende Punkt: sowas will keiner!
Viel zu unbequem zum Einsteigen. Viel zu gefährlich, weil man es ja nicht sieht. Und obendrein machst Du Dich damit zum Clown der Straße. Und dann die Aufmerksamkeit, welche jedem zuteil wird, der sich dem Trike nähert und daran herumfummelt. Und schließlich: wie schafft der Dieb das bloß fort? Einfach einsteigen und davonfahren? Geht das überhaupt? Hat er ja noch nie probiert.
Aus Sicht eines durchschnittlichen Fahrraddiebes alles Faktoren, die zu einer ungünstigen Aufwand-Nutzenrelation führen.
Dein Trike hat also so etwas wie einen eingebauten Diebstahlsschutz. Nimm ein solides Bügel- oder Faltschloss und gut is.
 
Beiträge
899
Ort
Wachtberg (bei Bonn)
Velomobil
Alpha 7
Tolles Schloss! Da braucht man das Trike (oder VM) erst garnicht irgendwo dranschliessen. Das Gewicht allein verhindert den Diebstahl :rolleyes: .

1593370087876.png


Ne, mal im Ernst: ich denke, dass ein Schloss, welches einem Bolzenschneider lang genug wiedersteht, zumindest vor den "0815 Dieben" schützt. Wer "auf Bestellung" so seltene Fahrzeuge, wie Trikes oder VMs stiehlt, der hat ohnehin "das schwere Besteck" dabei. Da ist eine Versicherung, die im Falles des Falles zahlt, wichtig. Ich habe jedenfalls keine Lust, mein teures Leichtbaufahrzeug mittels Schloss um 20-30% schwerer zu machen, nur damit es am Ende dann doch weg ist.
Ich war halt einigermassen erschrocken, wie leicht die ach so tollen Schlösser beim Nachbarn zu knacken waren. Es waren natürlich nicht die aktuellsten Modelle. Ich hoffe, die Entwicklung hat die Haltbarkeit inzwischen erhöht. An meinem eigenen Kryptonite habe ich meine Akkuflex noch nicht ausprobiert ;).
 
Beiträge
145
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Gegen die die kommenden Generationen (oder mitlerweile aktuellen) von Akku-Winkelschleifern ist nichts wirklich standhaft
in ca 1min ist man durch jedes Schloss durch das noch halbwegs praktikabel ist.

erweiterter Schutz geht nur in verbindung von Alarm, Tracking oder Selbstverteidigung (Skunklock hier wird/wurde auch so eins entwickelt)
 
Beiträge
124
Ort
Flensburg
Wie sähe es denn mit einem Bügel aus das zu dick für Bolzenschneider ist und mit Kevlar/Aramid und vielleicht Diamantstaub gegen Winkelschleifer schützt?

Ich hatte kurz überlegt sowas gleich als Teil eines Quads zu planen. So als halbrunde Stroßstange vorne am Quad.
 
Beiträge
122
Ort
75... Enzkreis
Trike
Steintrikes Mungo Sport
Für den Schutz, ein Trike zu sichern, gilt es doch erst abzuklären. Wie oder wofür ich deas Trike benütze.
Benützt man ein Trike nur für Touren (so wie ich), oder dient es als Fortbewegungsmittel für sämtliche tägliche Bedürfnisse (Einkauf, zur Arbeit, ...)
Ich kann jetzt nur für Touren sprechen.
Da mach ich mir nicht so den Kopf darum es zu sichern. Eine einfache Wegfahrsperre reicht da eigentlich (z.B. Biergarten am besten mit Blick aufs Trike).
Stände mein Gefährt öfters vor dem Supermarkt, Bahnhof, oder sonst irgend wo, würde ich über eine effizientere Absicherung sicherlich auch Nachdenken.

Grüßle Harry
 
Beiträge
23.300
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Wer ein Rad klauen will, klaut es.
Es bringt nichts ein 5kg Panzerschloss für teuer Geld immer mit durch die Gegend zu wuchten, wenn der Dieb auch einfach den Rahmen zertrennen kann. Es geht, wenn überhaupt, um die Komponenten am Rad. Ob E-Motor, Rohloff oder Hydraulikscheibenbremsen. Die sind schneller und vorallem unauffälliger demontiert, als wenn man da mit Flex und Co. anrückt.

Ein Schloss das gegen Gelegenheitsdiebe hilft, reicht. Diebe mit richtigem Equipment bekommen jedes Schloss durch.
 
Beiträge
58
Ort
37434 Wollershausen
Trike
Azub TI-Fly 26
@Tintenigel Hier wirst du nicht die optimale Lösung bekommen. Was man Dir nahe legen kann ist eine Versicherung abzuschließen oder das Trike in die Hausrat mit zu integrieren (macht aber nicht jede mit). Das Schloss sollte dann mindestens die Anforderungen der Versicherung erfüllen und auch mitgeführt werden.
Die einzige Alternative ist Sitzen bleiben und weitere fahren :)
 
Beiträge
541
Ort
Fürth
Liegerad
Flevo Racer
Off-Topic Laienfrage an die Experten:

Würde es ein Bügelschloss eigentlich deutlich sicherer gegen aufsägen/flexen/bolzenschneiden machen, wenn man ein paar Lagen Carbon um den Bügel laminieren würde?

Gruß Fetzer
 
Beiträge
4.001
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Evolution Mini-7 mit Kabel
Soetwas habe ich auf mehrtägigen Touren dabei, wenn ich nicht immer weiss wo ich unsere Trikes fest machen werde. Davon dann zwei und wir versuchen die Trikes immer um Baum oder Pfahl herum gegenseitig an zu schließen.
Übrigens: ich war erschrocken selbst zu erleben, wie leicht sich Schlösser knacken lassen,
Wie hier bereits geschrieben, Schlösser helfen nur gegen das (spontane) wegtragen. Deswegen habe ich auch zum Einkaufen nur ein kleines Spiralschloss dabei. (ländliche Gegend)
 
Beiträge
145
Ort
IN
Trike
HP Scorpion fs 26
Gegen Bolzenschneider reichen so um die 12-15mm gehärteter Stahl (also die "großen" der bekannten Marken reichen da vollkommen)
Sägen ist wie beim Bolzenschneider
Gegen ne Flex brächtest du sehr viele Lagen Carbon, da kommt mindestens das selbe Format wie das Altor SAF = nicht mehr wirklich nutzbar
 
Beiträge
16
Wenn um den Bolzen eine Rotierende stabiele Lage kommt ist das für Flexs u. U. Problematischer. Dann muss der Dieb mit einer Zange verhindern das die Hülle sich dreht. --> zwei Werkzeuge zugleich handhaben.
 
Oben