Scheibenbremsen mit IS2000 Befestigung

Beiträge
4.213
Ort
Bergisches Land
Hallo,

ein Adapter von IS-Aufnahme auf PM-Bremssattel wiegt zwischen je nach Ausführung/Größe zwischen 15 und 55 Gramm. Dazu rund 12 Gramm für die beiden zusätzlichen Schrauben, die bei IS -> PM immer notwendig sind. Titanschrauben wiegen etwa die Hälfte.

Adapter PM auf PM (für größere Scheiben) sind ab etwa 6 Gramm möglich; zusätzliche Schrauben benötigt man nicht, nur etwas längere.

Grüße
Andreas
 
Beiträge
1.655
Ort
29640
Die Montage der Griffe (Hebel zeigt nach unten) könnte auch ein Grund für die Probleme mit den Bremsen sein.
Durchaus. Wenn es ein Reservoir für die Bremsflüssigkeit gibt, ist dessen Einbaulage schon wichtig. Bremsschläuche gehen nach oben oder nach unten ab?
Farbe wieder in Silber, wie die anderen Teile, wäre auch schön.:)
Ist mir noch keiner über den Weg gelaufen. Die meisten sind schwarz. Aber mit verschiedenen Drahtbürsten hast du ruck-zuck den Look von gebürstetem Alu. Wenn du aber letztendlich einen schwarzen Bremssattel hast, passt doch auch ein schwarzer Adapter ins Bild.
Möglicherweise wäre auch der Austausch nur der Griffe die Lösung.:unsure: Worauf muss ich bei den neuen jedenfalls achten?
Das du kompatible Bremshebel und -sättel verwendest. Wenn du jetzt Magura-Bremssättel am Rad hast, werden auch nur Magura-Bremshebel passen.
(Wenn jemand etwas Gegenteiliges weiss und evtl. eine Kompatibilitätenliste erstellt hat - ich lerne gerne dazu ;))
 
Beiträge
36
Ort
Freiburg
Es sind 160mm Scheiben verbaut und ich denke dass bei 28x406 Rädern kaum größere Durchmesser Sinn machen oder zu verwenden sind. Das ist jetzt schon wie Anker werfen, wenn sie funktionieren.:D Mit wenig Kraftaufwand zu bremsen ist zwar angenehm, überfordert aber die Reifen sehr schnell und die Räder blockieren leicht. Ich würde auch mal statt Performance Typ 5.1, die Endurance Typ 5.2 versuchen, habe erst jetzt gesehen, dass man eine Wahl hat. Möglicherweise hält dann als Nebeneffekt auch das Material (Beläge und Scheiben) länger und ich kann die Bremskraft besser dosieren. Bin aber auch offen, kompatible Beläge von anderen Herstellern zu versuchen. Es kann alles nur besser werden. :LOL:

Die Leitungen gehen nach oben weg. Die Magura Hebel haben ein solches Reservoir, das jetzt vermutlich ungeschickt steht. Die aktuellen, wenn ich das recht erkenne, auch. Wie gesagt, diese Firma nie wieder.:( Wie ist das bei den Shimano Hebeln gelöst. Passen dort die Anschlüsse der Leitungen, möchte die ungern neu durch den Rahmen ziehen müssen?:unsure:
 
Beiträge
1.075
Welche gekoppelten hydraulischen Scheibenbremsen (2 Bremskörper mit 1 Bremsgriff) mit Postmount Adapter gibt es?


gekoppelt sind mir nur gespiegelte Scheibenbremsen für Dreiräder bekannt,
die Bengal, Tektro Auriga Twin , Bitex und Magura Big Twin, die ist ja bei dir verbaut.

Die Bengal wird von KMX Karts zwar nur im Austausch angeboten, fragen kostet aber nichts.
Die Bitex würde ich bei @Joggl anfragen.

Meist werden diese Bremsen als OEM Produkt nur an Händler verkauft, man kann aber im benachbarten Ausland,
wie das Beispiel der Tektro zeigt, oftmals direkt bestellen.

Alternativ können Hydraulische Bremsen mit einem T Verteiler gekoppelt werden, die mit
einem Bremsgriff der das benötigte Volumen bereitstellt, verbunden sind.


Wie ist das bei den Shimano Hebeln gelöst.

Infoseite zu Hydraulischen Bremsen.
 
Beiträge
4.213
Ort
Bergisches Land
Hallo speedmanager,

Wenn du jetzt Magura-Bremssättel am Rad hast, werden auch nur Magura-Bremshebel passen.
(Wenn jemand etwas Gegenteiliges weiss und evtl. eine Kompatibilitätenliste erstellt hat - ich lerne gerne dazu ;))
Es ist durchaus möglich, zu kombinieren. Ein Freund fährt eine "Magura XT" :) Man muss darauf achten, dass 1) gleicher Druck in den Leitungen herrscht und 2) dieselbe Flüssigkeit verwendet wird.

Es gibt einige Bremsen ohne Ausgleichsbehälter, da kann man die Hebel in jeder Position montieren. Zum Beispiel die Magura HS33 (Felgenbremse) und die BrakeForce One (Scheibenbremse).

Grüße
Andreas
 
Beiträge
1.075
Das stimmt, sicher wird man, mit etwas suchen, einen passenden T-Verteiler aus dem Maschinenbau günstiger
finden.
Wir haben auch sehr dünne Schläuche an unseren Maschinen, ich werde mich bei unserer Instandhaltung
einmal schlau machen ob es nicht auch passende für Hydraulische Fahrradbremsen gibt.

Hier noch ein thread der eine Anleitung zum Selbstbau enthält, aber unbedingt @Reinhard 's Warnhinweis beachten.
 
Beiträge
1.844
Ort
Darmstadt
Es gibt einige Bremsen ohne Ausgleichsbehälter, da kann man die Hebel in jeder Position montieren. Zum Beispiel die Magura HS33 (Felgenbremse) und die BrakeForce One (Scheibenbremse).

Die Kombination aus Scheibenbremse und kein Ausgleichsbehälter ist aber nicht unbedingt empfehlenswert, wenn man auch mal eine längere Abfahrt fahren möchte. Bei de3r BF1 geht das wohl nur, weil an der Bremse ein ungewöhnlich großer Luftspalt zwischen Belägen und Scheibe ist. Auch hat der ungewöhnlich große Geberkolben im Hebel in Kombination mit einem anderen Nehmerkolben sicher ein ungewöhnliches Bremsverhalten zur Folge.
 
Beiträge
36
Ort
Freiburg
Danke Constructor. Toller Link mit vielen Infos zu Scheibenbremsen! Das werde ich durchlesen, vielleicht klärt das Einiges.

Andreas, das verstehe ich nicht. Wieso sollten in einer Leitung verschiedene Drücke herrschen?
Vielleicht war das unverständlich: ich möchte evtl. versuchen nur die ungeeigneten Griffe zu tauschen, nicht die Bremsen. Also z.B. Magura Marta SL Bremsen mit Shimano XTR Griffen, wäre vermutlich die gleiche Stufe. Die zu verwendende Flüssigkeit ist bei beiden Öl. Funktioniert das zusammen und behebt meine Probleme? Es wäre schon sinnvoll zu wissen, woran der ständige Ausfall meiner Bremsen wirklich liegt. Nicht dass es mit neuen Bremsen keine Verbesserung gibt und alles umsonst war.

Beim Entlüften der Marta SL muss der Behälter waagerecht stehen, sonst läuft die Suppe raus. Dann muss man die Membran ebenfalls ohne Lufteinschluss montieren. Das ist alles ein riesen Akt und Geplansche. Sowas lasse ich lieber die Fachwerkstatt machen. Da gibt es inzwischen hoffentlich bessere Lösungen.
 
Beiträge
4.135
Ort
48317 Drensteinfurt
Also z.B. Magura Marta SL Bremsen mit Shimano XTR Griffen, wäre vermutlich die gleiche Stufe. Die zu verwendende Flüssigkeit ist bei beiden Öl. Funktioniert das zusammen und behebt meine Probleme?
Von der Kombination Shimano Griffe an Magura Bremsen ("Shimagura" ;)) liest man im MTB-Forum durchaus das ein oder andere mal. Das soll recht ordentlich funktionionieren.
 
Beiträge
9.154
Ort
81249 München-Lochhausen
Andreas, das verstehe ich nicht. Wieso sollten in einer Leitung verschiedene Drücke herrschen?
In einer Bremsleitung herrscht überall derselbe Druck. Wie hoch der für eine vorgegebene Bremskraft sein muss, hängt aber vom Kolbendurchmesser im Bremssattel ab.
Je kleiner der Kolben, um so größer muss der Druck sein, damit dieselbe Anpresskraft und damit hoffentlich dieselbe Bremskraft entsteht. Darauf muss der Bremshebel ausgelegt sein, d.h. wenn Du "voll" ziehst, muss auch ungefähr die Anpresskraft für "Vollbremsung" herauskommen und nicht die Hälfte oder das Doppelte davon. Deshalb muss bei einem System mit kleineren Kolben im Sattel der Hebel einen höheren Druck erzeugen.

Viele Grüße,
Stefan
 
Beiträge
3.412
Ort
Ostfalen
Wir haben auch sehr dünne Schläuche an unseren Maschinen, ich werde mich bei unserer Instandhaltung
einmal schlau machen ob es nicht auch passende für Hydraulische Fahrradbremsen gibt.

Schon was erkundet? Ich suche insbesondere Alternativen zu den maßlos überteuerten MT Bremsleitungen von Magura. Die Anschlußstutzen/Ösen selbst zu verpressen ist ja kein Hexenwerk.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.412
Ort
Ostfalen
Die Kombination aus Scheibenbremse und kein Ausgleichsbehälter ist aber nicht unbedingt empfehlenswert, wenn man auch mal eine längere Abfahrt fahren möchte.

Mit der ersten Formula ohne Ausgleichsbehälter hat das beim Kitzalp gut funktioniert. Bei dem Marathon sind einige längere deftige Abfahrten drin. Der Bremshebel Wandert bei Erwärmung der Bremsflüssigkeit - der Abstand Lenker-Bremshebel vergrößert sich - das ist aber noch gut zu händeln. Mit größeren Scheibendurchmessern als 160 mm dürfte auch das weniger werden. Für Fahrzeuge die hauptsächlich auf Straßen und in der Ebene genutzt werden, sehe ich da wenig Probleme. Die sehe ich eher bei der Beschaffung. Außer diese merkwürdige Konstruktion die Tune anbietet, oder angeboten hat?, ist mir kein Hersteller geläufig, der noch Bremsen ohne Ausgleichsbehälter im Programm hat.
 
Beiträge
1.075
Schon was erkundet?

Diese ( Foto ) haben wir in Verwendung, Innendurchmesser ist 1,8mm.
Morgen mittag weiß ich auch wo wir sie beziehen.
Die Typbezeichnung ist gut lesbar, vielleicht bist du auch schneller.

In meinem Post #25 ist auch ein Link zum Thema Hydraulikbremsen,
allein Magura verwendet schon verschiedene Schlauch Durchmesser, da muss man evtl. etwas basteln.

APsGfhdNRG.jpg
 
Beiträge
16.615
Ort
Irjendwo im Pott
ich möchte evtl. versuchen nur die ungeeigneten Griffe zu tauschen, nicht die Bremsen. Also z.B. Magura Marta SL Bremsen mit Shimano XTR Griffen, wäre vermutlich die gleiche Stufe.
Ich denke mal durch die neuen Griffe wird diese Bremse nicht besser werden.

Mit der Dichtigkeit meiner Magura Louise hatte ich übrigens nie Probleme.
Jenne hatte mal bei der Joulie Probleme, evtl hat er die Bremse zu wenig bewegt/gefahren.

Was hast du bei der Marta für ein Problem, ich glaube so richtig hast du dich nicht erklärt, oder?
 
Beiträge
1.075
Da muss ich @independent mechanic recht geben, die Empfehlung von @Spawn ist mehr als Überteuert.
Allein eine Madenschraube für 4,99€ incl. 41% Rabatt anzubieten ist schon frech.

, sondern die Anschlüsse.

Stimmt, die Leitungen allein sind so günstig zu bekommen dass das Porto teurer sein wird.
In unserer Firma verwenden wir leider auch nur die dicken Anschlüsse ( sind eben keine Fahrräder ) aber ich geb da noch nicht auf,
da ich mir nicht vorstellen mag das Magura die Teile selbst fertigt oder fertigen lässt.
Ich denke eher das auch dort, wie in den meisten Branchen, auf Normteile zurückgegriffen wird um im Baukastensystem zu bleiben.

Nächste Woche werde ich einmal in einem Betrieb, der für uns die Ersatzschläuche fertigt, persönlich rein schauen und mich erkundigen welche
Anschlüsse es für LW2 gibt.
 
Oben