Scheibenbremsen mit IS2000 Befestigung

Beiträge
36
Ort
Freiburg
Hallo Forum,

mein Liegerad steht nun schon ein paar Jahre rum, weil die Bremsen nicht funktionieren. Trotz ständiger Reparaturen fallen sie kurze Zeit später immer wieder aus. Nun wollte ich endlich doch neue montieren, nachdem ich den Betrag für vergebliche Reparaturen und Teile bereits rein gesteckt habe. (n)

Der Rahmen, Gabel und Naben haben eine Befestigung nach IS2000. Bremsscheiben danach, d.h. mit 6 Löchern habe ich gefunden. Leider stelle ich mit erstaunen fest, dass es inzwischen keine Bremskörper mit der IS2000 Aufnahme mehr gibt. Kennt jemand neue Bremsen mit IS2000 Befestigung?


Danke für hilfreiche Hinweise und

LG Doc Brown


p.s.: Es gibt Adapter, was ich jedoch nicht für sehr sinnvoll an so einem sicherheitsrelevanten Bauteil halte.
 
Beiträge
2.137
Ort
22529 Hamburg
Genau. Adapter sind normalerweise dabei und sind völlig problemlos.
Die Schraubverbindung zwischen Bremssattel und Adapter bräuchte man so oder so ähnlich sowieso um den Sattel zu justieren.
 
Beiträge
1.075
Wenn es wirklich IS 2000 sein soll bekommst du nur die Promax DSK 400 neu
und das auch nur außerhalb Deutschlands.
Diese Bremse nutze ich am Trike nur als Parkbremse am Hinterrad, vorn hydraulische mit Adapter.
Du bist, wie die Vorschreiber schon erwähnten, mit den Adaptern günstiger und besser beraten.
 
Beiträge
1.655
Ort
29640
Im wirklichen Leben sind die Adapter sogar das Gelbe vom Ei, weil dadurch die nötige Einstellung durch das Lösen von zwei Schrauben, dem Anziehen der Bremse und dem Festziehen der Schrauben erledigt ist. Unterlegscheiben bei IS2000 ist deutlich aufwändiger.
 
Beiträge
1.844
Ort
Darmstadt
Im wirklichen Leben sind die Adapter sogar das Gelbe vom Ei, weil dadurch die nötige Einstellung durch das Lösen von zwei Schrauben, dem Anziehen der Bremse und dem Festziehen der Schrauben erledigt ist. Unterlegscheiben bei IS2000 ist deutlich aufwändiger.

Ich stimme zu, mit der Ergänzung, dass es noch etwas schöner geht: PM Aufnahme am Rahmen, mit Gewindeeinsätzen, damit der Rahmen nicht Schrott ist, wenn das Gewinde beschädigt ist. So wie hier zB: http://www.singletrackworld.com/files/2010/09/IMG_4556.jpg

Aluschrauben an der PM Aufnahme und Titanschrauben an IS2000 geht übrigens. Wobei ich das bei Downhillmountainbikes oder Lastenrädern natürlich nicht machen würde ;)
 
Beiträge
36
Ort
Freiburg
IS2000 ist doch eine Norm und kaum jemand baut die passenden Bremsen dafür. Das verstehe ich nicht!

Ein Adapter ist grundsätzlich immer nur eine Notlösung und macht das System instabiler. Damit habe ich zudem 4 Befestigungspunkte, die Probleme machen können, sich verstellen und justiert werden müssen. So einfach wie das speedmanager behauptet wird es wohl kaum funktionieren, weil die Bremse so niemals mittig ausgerichtet sein wird. Zwei Tassen Espresso sind auch nie gleich voll, wenn sie gleichzeitig befüllt wurden. Das wird ein Gefrickel mit der Einstellung. :eek:Die Methode mit den U-Scheiben war eine solide und dauerhafte Lösung.(y) Da müsste sich schon der Rahmen oder Gabel bei einem Sturz verziehen, dass das nicht mehr exakt sitzt.

Mechanische Bremsen sollen angeblich, wegen der Verlegung der Züge an dem Rad nicht funktionieren: ich wollte das Rad damals eigentlich lieber mit mechanischen Bremsen.

Wegen der giftigen Bremsflüssigkeit bei anderen Herstellern, bleiben für mich nur Magura oder Schimano. Mit Magura bin ich durch.:mad: Etwas vergleichbares zur Marta SL wäre dann XTR? Kann ich die erst neu montierten Scheiben weiter verwenden?:unsure:
 
Beiträge
1.826
Ort
Porta Westfalica
IS2000 ist doch eine Norm und kaum jemand baut die passenden Bremsen dafür. Das verstehe ich nicht!

Video 2000 gab es auch mal. Und? Gab es Videos dafür? Kaum. Manchmal setzen sich halt andere Systeme durch.

Ein Adapter ist grundsätzlich immer nur eine Notlösung und macht das System instabiler. Damit habe ich zudem 4 Befestigungspunkte, die Probleme machen können, sich verstellen und justiert werden müssen. So einfach wie das speedmanager behauptet wird es wohl kaum funktionieren, weil die Bremse so niemals mittig ausgerichtet sein wird. Zwei Tassen Espresso sind auch nie gleich voll, wenn sie gleichzeitig befüllt wurden. Das wird ein Gefrickel mit der Einstellung. :eek:
Genauso wie es speedmanager beschrieben hat funktioniert es. Den Adapter schraubst du fest und fertig. Da gibt es nichts einzustellen. Die Bremsbefestigung lösen, den Bremsgriff ziehen und festhalten, dann die Schrauben wieder anziehen. Das funkioniert wirklich so einfach.

Die Methode mit den U-Scheiben war eine solide und dauerhafte Lösung.(y) Da müsste sich schon der Rahmen oder Gabel bei einem Sturz verziehen, dass das nicht mehr exakt sitzt.
Ich empfand es als ziemliches Gefrickel.
 
Beiträge
12.672
Ort
1050 Wien
IS2000 ist doch eine Norm und kaum jemand baut die passenden Bremsen dafür. Das verstehe ich nicht!
{....} Die Methode mit den U-Scheiben war eine solide und dauerhafte Lösung.(y)

ich hab 2 Räder mit dieser "soliden Lösung"

dazu mehrere Sätze an 26" Laufrädern, die ich gerne zwischen den Rädern tauschen würden, jeh nach Lust, Laune und NOtwendigkeit
(folgendes wäre möglihc, da Material rumliegt:
eine Satz für Straße und RTFs -> mit Durano drauf
einen Satz mit MTB-Bereifung (noch Nobby Nics)
einen Satz mit KOjaks
einen Satz mit marathon Winter mit Spikes
und einen Satz mit 28" und UltremoZX für RTFs)

und ?
KLUMP !
es ist schier unmöglich da Reifen zu wechseln und das schleiffrei bei allen Laufradsätzen hinzukriegen...
irgendwo sind bei den Naben Ungenauigkeiten von paar 1/10mm und die Magura schleift..
mit den Shimscheibchen - ist ne mühseelige Sache..
in der Früh feststellen, dass eisig ist und mit einem Handgriff mal schnell Laufrad wechseln ? vergiss es

bei einem Rad bereits umgestiegen mittels Adapter auf Postmount
was für eine Erleichterung !!!
nun sind bei Bedarf die Bremsen in Sekunden eingestellt
(im Zuge dessen auch auf Shimano gewechselt -> die fahren größeren Weg und sind somit schleiffreier - von Magura bin ich vorerst auch mal geheilt.. zuviel rumgeärgert - oder ich bin zu blöd..)

mein Fazit: Postmount (mit oder ohne Adapter): die 10mal gescheitere Lösung
viel einfacher justierbar

hat schon auch einen Grund, warum IS2000 praktisch am Aussterben ist
 
Beiträge
1.844
Ort
Darmstadt
Neben den genannten Punkten kommt noch der Kostenfaktor dazu. Um IS Sättel ohne Adapter montieren zu können muss der Hersteller für alle gängigen Scheibengrößen 4 verschiedene Bremssättel anbieten. Mag man nicht bezahlen ;)
(Es haben übrigens auch immer mehr Rahmen PM Aufnahmen, die Federgabeln sowieso schon länger.)
 
Beiträge
1.655
Ort
29640
Mechanische Bremsen sollen angeblich, wegen der Verlegung der Züge an dem Rad nicht funktionieren:
Lange Züge, erhöhte Reibung. Hydraulik ist da schon besser.
Etwas vergleichbares zur Marta SL wäre dann XTR?
Ab Deore funktionieren die Shimano eigentlich ohne Fehl und Tadel. Ich persönlich würde ab SLX gar keine Bedenken mehr haben. Wenn ein Bremsflüssigkeitsbehälter verbaut ist, lohnt es sich aber, auf die Einbaulage zu achten. Welchen Lenker hast du?
Kann ich die erst neu montierten Scheiben weiter verwenden?:unsure:
Mit dem passenden Adapter, ja :).

Am Adapter stört dich eigentlich nur der Name :). Ist so ähnlich, als ob du die Frau deines Lebens getroffen hättest, dich aber von ihr fern hälst, weil sie Chantal heisst ;).
 
Beiträge
3.412
Ort
Ostfalen
IS2000 ist doch eine Norm ....

Meines Wissens ist das lediglich ein Standard auf den sich einige Hersteller - nicht alle Relevanten (siehe Manitou) - vorübergehend geeinigt hatten. Vor IS2000 gab es noch den Standard 2000 (ohne international), der hat nur wenige Monate überlebt. Marzocchi Z1 wurden damit kurze Zeit (an beiden Unterrohren!) ausgeliefert.

Dein Genörgel an den PM-IS-Adaptern ändert nichts an der Tatsache, daß diese Kombi an millionen Bikes einwandfrei funktioniert. Daß außerdem bei Montage-und Einstellung die Fummelei mit 0,1 mm Unterlegscheiben, oder aufwändige Nachbearbeitung schief angeschweißter Aufnahmen entfällt, ist ebenfalls ein großer Vorteil von PM.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
36
Ort
Freiburg
Dass man mittels Adapter verschiedene Scheibengrößen bedienen kann und nur einen Bremskörper bauen muss, macht aus Sicht der Hersteller natürlich Sinn. Man verkauft zudem auch jeweils noch 2 Adapter zusätzlich und kann dessen Gewicht bei der Bremse als Angabe weg lassen. Was wiegt so ein Adapter, habe keine Angaben gefunden? :whistle:

Gewicht ist für mich auch ein Kriterium, da das Taifun gerne die Hälfte wiegen dürfte. Ich geize da mit jedem Gramm, damit es nicht noch schwehrer wird. Die NL haben eben keine Berge.

Farbe wieder in Silber, wie die anderen Teile, wäre auch schön.:)

Das Rad hat einen Obenlenker (folding tiller). Die Montage der Griffe (Hebel zeigt nach unten) könnte auch ein Grund für die Probleme mit den Bremsen sein. Möglicherweise wäre auch der Austausch nur der Griffe die Lösung.:unsure: Worauf muss ich bei den neuen jedenfalls achten?
 
Oben