Schaltwerks Feder

Beiträge
1.039
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
@PeterH
Die Windungszahl meiner GX Feder ist 12,5 (Haken enden gegenüberliegend).
In deiner Tabelle rechnest du mit 10 Windungen
Wenn man bei der neuen Feder auf 11 Windungen gehen würde und das mechanisch vertretbar wäre,
hätte man vielleicht ähnliche Zugkräfte, wie bei der Original-Titanfeder.
Von Federn und deren Berechnung verstehe ich aber leider nichts.

Alle Hoffnung ruht auf dir! :)
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Erhöhung der Windungen bei sonst unveränderten Variablen ergibt geringere Federrate, also noch kleinere Kräfte.
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Nachrichten von Gutekunst: Endlich habe ich Kontakt mit einem Entwickler, der hat meine Auslegung nachgerechnet, kommt aber auch zu dem Schluss, dass die Feder bei max. Auslenkung (1. Gang) über der zul. Spannung liegt... :-(
Man müsste sie also noch weicher machen.
Ein Angebot wurde versprochen, ist aber noch nicht da.
Dann habe ich über den Onlineshop von Fa. Sodemann eine"ähnliche" Feder beschafft, ist heute gekommen, aber wahrscheinlich ist sie zu weich.
Werde ich morgen mal testen...

Weiß jemand aus der Threema-Blase, ob DD da noch weiter macht?
Doppelte Arbeit fände ich doof...
 
Beiträge
9.023
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Nachrichten von Gutekunst: Endlich habe ich Kontakt mit einem Entwickler, der hat meine Auslegung nachgerechnet, kommt aber auch zu dem Schluss, dass die Feder bei max. Auslenkung (1. Gang) über der zul. Spannung liegt... :-(
Man müsste sie also noch weicher machen.
Wäre es realistisch, zwei Federn in- oder nebeneinanderzuwickeln? Klar, die Aufhängung wird auf jeden Fall ein Problem, evtl. eine Feder an den Endbogen der anderen anhängen...
Aber damit müsste man es doch schaffen, die einzelne Feder weicher zu machen, ohne dass das Endergebnis genausoviel weicher wird.

Edit: Etwas realistischer ist wohl eine Feder mit rechteckigem oder elliptischem Drahtquerschnitt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Im Prinzip ja, aber es ist eh schon Fummelei, EINE Feder einzubauen, ohne das Parallelogramm zu öffnen.
Warum denkst Du, dass ein nicht-runder Drahtquerschnitt Vorteile hat?

Der Test fiel wie erwartet negativ aus, weil zu weich, muss ich doch weiter auf Gutekunst hoffen.

Aber in Verbindung mit den Gummiringen komme ich jetzt 1-2 Gänge höher :cool:
 
Beiträge
9.023
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Warum denkst Du, dass ein nicht-runder Drahtquerschnitt Vorteile hat?
Als quasi zwei parallele Federn in einem Bauteil.
Im Vergleich zu einem runden Draht ist ein flacher Draht torsionsweicher, erlaubt aber mehr Windungen als ein runder Draht gleicher Torsionssteifigkeit. Ich bin allerdings überfordert mit der Frage, wie es mit der maximal möglichen Verformung ist.
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Heute kam das Angebot von Gutekunst,
Angefragt habe ich 60 St., gemäß dem Interesse hier im Faden.

Bei wem besteht denn jetzt noch ernsthaftes Kaufinteresse?
Oder vielleicht einfacher: wer will nicht mehr?
Preis je Feder wird sicher im einstelligen €-Bereich liegen.
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Nichts.
Das Angebot bezieht sich noch auf die erste Auslegung.
Ich werde nur einen Parameter ändern, um die Spannung zu reduzieren und denke nicht, dass es sich auf die Kosten auswirkt.
 
Beiträge
4.860
Ort
27211 Bassum
Velomobil
Quattrovelo
Liegerad
Flevo GreenMachine
Wie sicher bist du, dass diese Feder vergleichbar zum Original funktioniert?
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Na, ich hoffe doch, dass sie besser als das Original funktioniert, vor allem nach 30-40 Tkm, wo es oft zum Bruchversagen kam.
Ich habe mich an die GX-Stahlfeder angelehnt, die nach Aussage von Gugla wohl bestens funzt.
 
Beiträge
1.039
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Ich hätte gerne 1 Feder.
Ganz herzlichen Dank an @PeterH !
Ich habe aber berichtet, dass meine GX-Feder weniger Kraft hat als das Original.
Ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und muss sauber eingestellt werden.

Wenn du aber die Maße der vermutlich etwas kürzeren Titanfeder genommen hast, wird das schon hinkommen
und man kann dann bestimmt auch hoffen, dass sie in einem eventuell geringfügig größeren 11-fach-Parallelogramm passt.

Ich finde aber, dass die Leute mit den 11-er Schaltungen sich aufgrund dieser Info eindeutig entscheiden sollten,
es zu riskieren oder halt auch nicht.
Der PeterH sollte hier nicht den "Schwarzen Peter" haben, falls es doch nicht optimal funktioniert.
Ich würde doch sagen, das geht nur ohne Garantie und Rückgaberecht,
sonst ist unser freundlich Helfer zum Schluss der "Fisch".
 
Beiträge
2.684
Velomobil
DF XL
Nochmal zum Hintergrund:
Die Auslegung der Titanfeder von SRAM ist für mich absolut nicht nachvollziehbar, die MUSS brechen.
Ich habe sehr großes Eigeninteresse, dass es funktioniert.
Klar ist, dass sie nicht mehr so "knackig" schalten wird, wie das Original - das schont aber wohl auch den Schaltzug...
Mir ist auch klar, dass das Fenster zwischen "Funzt" und "Bruch" sehr klein ist.
Also trage ich dieses Risiko auch, und wenn man sich mal vor Augen hält, dass EINE Kinokarte (ok, wann war Kino nochmal?) oder ein großes Eis in der Gelateria heutzutage teurer ist, halte ich den finanziellen Part des Risikos für den Käufer für tragbar.
 
Beiträge
1.187
Ort
bei Bonn
Velomobil
Alpha 7
Nur zur Klarstellung:
mir geht es nicht um "Risikoabwälzung". Ich habe von den diversen Schaltungsvarianten halt keine Ahnung und erhoffte Antworten entweder wie:
a) Du hast eine SRAM 11 - fach GX ? Dann vergiss es. Die braucht doch die dreifachverzwirbelte XYZ - Feder!
oder
b) Das könnte grundsätzlich hinhauen, da die Federn alle ähnliche Abmaße haben. Genau sagen kann ich es aber nicht.

That's all. Mir ist halt noch nie an irgendeinem Fahrrad eine Schaltungsfeder gebrochen.
 
Beiträge
1.039
Ort
bei Heilbronn
Velomobil
DF XL
Es gibt halt eine ganze Reihe von Titanfedern, die alle so im Bereich knapp über 30T km gebrochen sind,
- meine auch und
dem @Guzzi ist das meiner Erinnerung nach gleich zweimal "termingerecht" hintereinander passiert.
 
Oben