1. Beteiligt Euch bitte an der Diskussion zur Zukunft des hiesigen Forums, Thema Wahl eines User-Gremium … Klick!
    Information ausblenden

Schaltungen beim Trike/ ohne Unterstützung

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von j.p., 13.05.2019.

  1. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Zum Verständnis: Komme aus der RR Szene, weniger Rennen als long distance self supported. Nach einem Schlaganfall bin ich via Gekko mit 3x10 zu einem Velomo GT mit Sram Etap 50/34 und 11/32 gekommen. Diese Konstellation reicht mir, um von Innigen über Cortina nach Vicenza zu fahren, mit 10 kg Gepäck. Man mag sich fragen, warum macht einer, der tatsächlich nichts an seiner Konfiguration zu maulen hat, überhaupt einen Faden auf.
    Kettenschaltung ist immer noch aktuell, insbesondere wegen der langen Wege elektrisch. Man muss sich hat intensiver damit beschäftigen, ein positiver Nebenaspekt, der wie das Putzen eine intensive Inaugenscheinnahme erforderlich macht.
    Nun denke ich über ein zerlegbaren 20" Trike nach. ( der Bestand hat einen 26" Hinterbau). Glücklicherweise konnte ich das Trike bei Freunden stehen lassen und bei einem 3 Wochen späteren Termin in Verona ( Mehrkilometer 300 ) wieder abholen.
    Hätte gerne etwas, was in eine Box, nicht falten, aber zerlegen, passt. Also 3x 20", am besten wieder mit etap, halt 53/39 und 10/25. Dass das klappt, weiß ich vom https://dahon.com/bikes/dash-x20/ .
    Das Rad war auch in den Bergen toll, allerdings, ich weiß nicht warum, bei Gegenwind schlechter zu fahren als ein vergleichbares 28". Dran war eine Relevante Satteltasche und eine Lenkertasche von Gramm. Egal wie.
    Hier beginne ich über Roloff nachzudenken, weil mit Wechselritzen einfacher? und leider schwerer. Beim Probefahren habe ich mich an der lenkbeinflussenden Drehbewegung gestört, der längere Hebel von HP denke ich, macht es noch schlimmer. Natürlich gibt es https://cinq.de/de/schaltsysteme/359/shift-r-tour-fuer-rohloff? oder http://www.rohbox.de
    Gibt's Erfahrungswerte ?
    Grundsätzlich wäre mir eine Sram etap lieb, weil ich mich daran gewöhnt habe, die Daten in den Garmin gespiegelt werden und nach Inaugenscheinnahme der anliegenden Wattleistung sich die richtige Übersetzung leicht wählen lässt.
    Natürlich ist das eine Lösung, die Beschäftigung mit dem System voraussetzt, Pairing und Feineinstellung sollte man können. Jedoch einfacher als Di2.
     
  2. sanktnelson

    sanktnelson

    Beiträge:
    2.118
    Alben:
    1
    Ort:
    22529 Hamburg
    Trike:
    KMX Cobra
    Was hindert dich, eine etap an ein faltbares trike von hp oder ice zu bauen?
     
  3. j.p.

    j.p.

    Beiträge:
    291
    Ort:
    Bergkirchen
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Zuallererst: mir gefällt der Ansatz nicht, etwas eigentlich funktionierendes zu elimieren und komplett neu aufzubauen. Neu kaufen wollte ich schon.
    Dann: falten ist immer noch zu groß. Mein Wunsch wäre ein Koffer 158 cm ( Umfang) für das Rad und noch einen Standardkoffer für 2 Laufräder und Gepäck.
    Leider hat keine der beiden Firmen was passendes im Portfolio, zu hoch, zu schwer, Tretlager nur begrenzt geeignet zum Umbau.
     
  4. madeba

    madeba

    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    31848 Bad Münder
    Velomobil:
    Milan
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    ICE Vortex
    bei den ICE-Trikes kannst Du den kompletten Hinterbau vom Hauptrahmen trennen, der ist - genau wie der Tretlagereinschub - nur gesteckt / geklemmt.

    Blöd nur, das es das Sprint nicht mehr mit 20"-HR gibt, da kannst Du nur auf den Gebrauchtmarkt ausweichen. Oder die Händler nach Altbeständen abgrasen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2019
  5. orange

    orange

    Beiträge:
    212
    Alben:
    2
    Velomobil:
    Quest Carbon
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Performer JC-70
    Das Hp Gekko ohne FX gibt es gebraucht auch geschraubt ohne Faltgelenk. Da kann man auch den Hinterbau abziehen, an der Stelle wo das Faltgelenk ist.
     
  6. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.051
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Da es das Adventure noch mit gefedertem und ungefedertem 20" Hinterrad gibt, ist es nur eine Frage ob ICE Trikes den 20" Hinterradrahmen in aktueller Sprint Farbe bei ihrem Zulieferer in Taiwan ordern. Wenn ich mich recht erinnere, war die Mindestbestellmenge die ICE Trikes abnehmen muss, 150 (Hinterrad-)Rahmen.

    Also:
    Wer ein Sprint mit 20" Hinterrad möchte, sollte ICE Trikes per Email anschreiben und nach nem Sprint mit 20" Hinterrad fragen!
    Wenn sie sehen das es sich lohnt (150 Rahmenteile kosten Geld und belegen Lagerplatz), werden sie auch das Sprint wieder mit 20" Hinterrad anbieten (können).

    Alternative:
    Sprint mit dem 20" Hinterradrahmen des Adventure bestellen. Dann passt die Farbe halt nicht.
    Kann man so lassen, oder den neuen Rahmen auf eigene Initiative in Wunschfarbe pulvern lassen.

    Übrigens:
    Ein Sprint mit 26" Hinterradrahmen fährt sich auch ganz ordentlich mit nem 20" Hinterrad. Vorzugsweise ohne Vorderradfederung (besseres Handling, da die Vorderradfederung 4-5cm höher baut und den Nachlauf ändert).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2019


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden