Samstag 2019/09/14 — Sternfahrt & Demo, IAA, Frankfurt/Main

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von wormwood, 02.07.2019.

Kalendereintrag: 14.09.19
  1. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Samstag, 14. Juli 2019:

    Am Tag der Eröffnung der IAA findet eine Sternfahrt nach Frankfurt/Main statt, vor die Tore der Messe, mit Demo für eine Verkehrswende.

    Mehr Info: https://www.iaa-demo.de/
     
    Ischi, Suedhesse, Quantentunnel und 5 anderen gefällt das.
  2. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
  3. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    WickieWacker und stdout gefällt das.
  4. heppo

    heppo

    Beiträge:
    312
    Ort:
    60488 Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Falls ihr hierzu Fragen habt, fragt mich: Ich bin mit dabei im Orga-Team der Sternfahrt - werde mit meinem Lieger die eine Hälfte der Gesamtstrecken (Die Süd-Ost-Nordöstlichen) von der Stadtgrenze an zur Messe anführen...:whistle:

    Ansonsten: Kommt bitte massenhaft, die Verkehrswende ist dringend nötig... ;-)

    Gruß,
    heppo
     
  5. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Ich werde eine der Routen von Westen nehmen, wahrscheinlich die Mainzer -- schon um mal auf der B40 zu fahren. :D

    Ich überlege noch, ob es eine gute Idee ist, das VM zu nehmen oder ob ich besser eine der Liegen fahren soll.

    @heppo: gibt es Flyer / Poster, die man verteilen kann?
     
  6. Martin

    Martin

    Beiträge:
    1.583
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Optima Baron
    Trike:
    HP Scorpion fs
    14. September, nicht 14. Juli. Ich dacht schon: Seit wann ist IAA mitten im Sommer? Und warum reden die hier noch über die Planung, wenns längst vorbei ist?
     
    Suedhesse und wormwood gefällt das.
  7. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Das habe ich im ersten Beitrag aber mächtig versemmelt... ich hab's ja nicht so mit Namen... Wenigstens im Betreff ist das Datum richtig. :whistle:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2019
  8. stdout

    stdout

    Beiträge:
    382
    Alben:
    4
    Ort:
    Rastatt
    Velomobil:
    Milan
    so ganz grob wann sollten denn einzelne Zubringergruppen in Frankfurt eintreffen? bzw wann löst sich die Demo wieder auf?
    Nur für den Fall dass sich Grüppchen von VMs auf einen längeren Express Weg machen wollten
     
  9. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    ... mehr kann ich zu Zeiten aktuell nicht finden. Auf der Seite Sternfahrt sollen aber noch Start- / Durchgangszeiten ergänzt werden.
    --- Beitrag zusammengeführt, 25.07.2019 ---
    Nibelungenplatz ist übrigens der Treffpunkt der Routen HU/GI.
     
    TitanWolf gefällt das.
  10. Superbär

    Superbär

    Beiträge:
    970
    Alben:
    1
    Ort:
    Bei Donauwörth, demnächst FFB
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Ggf konnte ich anbieten fahrzeuge dahin zu verbringen.
    Start konnte sein in olching, ffb, donauwörth. Leider habe ich nur einen beifahrerplatz im miv.
    Einen einfachen Anhänger konnte ich mir borgen.

    Wenn Interesse besteht, kümmere ich mich.
     
  11. heppo

    heppo

    Beiträge:
    312
    Ort:
    60488 Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Die genauen Zeitpläne der einzelnen Sternfahrt-Routen werden derzeit gerade erstellt und mit den Polizeibehörden abgestimmt.
    Natürlich werden sie danach veröffentlicht!

    Ich roll das bis jetzt bekannte mal von hinten auf:
    Alle Sternrouten sollen spätestens um 14:30 an der Messe (Standort der Kundgebung) eingetroffen sein.
    An der Fachhochschule am Nibelungenplatz ist der letzte Frankfurter Sammelplatz vor der Messe: Dort wollen wir - mitsamt der Kidical Mass - und allen anderen Ost/Süd/Nordost-Gruppen um 14:08h starten.
    Zeitlich davor gibt es in Ost-FFM noch einen Sammelpunkt am Ostpark: Vor der Eissporthalle.
    Abfahrt dort ca. 30 Minuten früher (muss noch genau definiert werden....)

    Die Kundgebung startet dann so gegen 15h und wird 1.5 bis 2h dauern.
    Dann löst sich das Ganze gemütlich wieder auf.

    Ein Hoffnungsschimmer:
    Wir haben bis jetzt schon mehr als 50 Sonderbusse und schon einige Sonderzüge (jeweils für die parallele Fußgängerdemo) - einer davon aus Wien (huhu, @Kraeuterbutter ???)

    @wormwood : DIN A5 Flyer gibte es: Ich habe hier rund 2000 Stück davon - Du müsstest auf der homepage der Veranstaltung mal schauen/fragen, wo Dein nächstnahes Verteilzentrum liegt, die Dinger werden bundesweit verteilt...

    Gruß,
    heppo
     
    WickieWacker, stdout und wormwood gefällt das.
  12. heppo

    heppo

    Beiträge:
    312
    Ort:
    60488 Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    ...falls ihr euch bei der Sternfahrt miteinklinken mögt, bitte schaut doch mal auf

    https://www.iaa-demo.de/Sternfahrt/

    Dort werden alle Routen gezeigt!
    Wichtig:
    Alles ist noch im Wandel: Die Zeiten sind noch nicht fix und es kommen noch neue Routen dazu -
    also bitte nicht nur einmal reinschauen, sondern immer wieder mal, und ganz besonders kurz vor dem 14.9. !

    Wir suchen noch jede Menge Helfer: Ordner (=Korker) -
    Falls ihr Zeit und Lust habt, bitte meldet euch doch auf der Page an...

    Danke + Gruß,
    heppo

    P.S.:
    Wir hatten heute wieder ein Vorbereitungstreffen und die ganze Sache wächst grad dynamisch an -
    könnte ne richtig große Sache werden ;-)
     
  13. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
  14. heppo

    heppo

    Beiträge:
    312
    Ort:
    60488 Frankfurt/Main
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Trike:
    HP Scorpion fs 26
    Bitte um Geduld:
    Die letzten 3 km der Sternfahrt mussten heute morgen umgeschmissen werden -> jetzt wird neu gerechnet,
    das alles dauert halt noch ein wenig, es ist alles noch im Werden -> immer mal wieder reinschauen!
    Gruß,
    heppo
     
  15. aunda2

    aunda2

    Beiträge:
    54
    Ort:
    Wetterau
    unter https://www.iaa-demo.de/flyer-poster gibt es jetzt die Möglichkeit Flyer und Poster zu bestellen. Auch sind da Abholstellen aufgeführt.

    Wir werden mit einem unserer Alleweder und unserem Musketier Lastenfahrrad sehr wahrscheinlich ab Butzbach mitfahren.
     
    wormwood gefällt das.
  16. Apache Indianer

    Apache Indianer

    Beiträge:
    37
    Ich frage mich, was für einen Sinn sollen solche Demos denn haben und wer steht genau hinter solchen Veranstaltungen und Programmen?
    Meine persönliche Einstellung dazu höflich formuliert: Es wäre schön, wenn gewisse Leute an ihrer Bildung und am der eigenen Denkfähigkeit arbeiten würden, dann würde es solche Aktionen gar nicht geben.
    Ebenso müsste den seltsamen Umtriebigkeiten gewisser Leute ein Riegel vorgeschoben werden. Denn wie wir recherchieren konnten, stecken hinter solchen Programmen wie denen von Greta Thunberg sehr potente Interessensträger mit sehr viel Geld und Einfluß dahinter. Aber das interessiert viele Leute sowieso nicht.

    Es gibt mittlerweile einige Untersuchungen, welche Antriebe nun umweltschonender sind, die Verbrenner oder die Elektroantriebe, die ja eigentlich auch eine Art Verbrenner sind, nur nach einem etwas anderen Prinzip.
    Ich möchte ungern eine Diskussion darüber auslösen, welche Technologie nun tatsächlich die effektivere Technologie ist. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile und beide Technologien sind nicht sehr effizient und umweltschonend. Für beide Technologien muß man Ressourcen ausbeuten, es entstehen Gefahren für Natur und Mensch. Wie immer scheint das Thema Entsorgung bzw. Wiederverwendung der verbrauchten Rohstoffe etwas ungenügend bearbeitet worden zu sein.

    Die heutige Akku-Technologie ist geradezu eine Verarschung der Kunden die man genau mit dieser Technologie ordentlich melken kann.
    Vor allem ist die heutige Akku-Technologie teilweise gefährlich, wie etliche Meldungen über Brände und Explosionen zeugen.

    Um 1970 herum gab es ein Werbevideo eines Autos, das mit einem Wasser-Motor gefahren ist. Man kann immer wieder Meldungen lesen, die von interessanten Energie-Technik-Erfindungen berichten.
    Doch ach wie seltsam ist denn das? Die Akteure der Demos und verschiedener Propaganda für eine angebliche Energie-Wende kümmern sich nicht einen feuchten Staub um diese hoch interessanten Themen.
    Erst vor wenigen Wochen gab es mehrere Berichte im Internet zu lesen, daß das Deutsche Stromnetz kurz vor dem Zusammenbruch gestanden hat. Natürlich kann ich nicht beurteilen, ob das so stimmt und ich kann mir gut vorstellen, daß auch hier gewisse Interessensträger ganz gezielt eine Alarm-Meldung in der Presse platziert haben um ein für sie wichtiges Thema am Laufen zu halten und zu eskalieren. Es ist jedenfalls Fakt, daß die aktuell zur Verfügung stehende Kapazität der Stromerzeugung niemals ausreicht, flächendeckende Elektromobilität zu ermöglichen. Und wo soll der Strom zum Laden der vielen Akkus herkommen? Und wie steht es mit der Technik um die Anschlüsse und die Sicherheitstechnik usw.?

    Auch das Thema CO2 und Klima wird kontrovers diskutiert. Ungebildete Leute kann man sehr einfach täuschen und belügen. Und wie es scheint, ist Deutschland auf dem direkten Weg in die totale Dummheit.
    Die Planzen-Natur ist geradezu gierig nach CO2. Und wir wissen von Forschungsergebnissen, daß der Planet Erde viele Epochen erlebt hat, in denen sowohl der CO2 Pegel als auch der Sauerstoffpegel deutlich höher war als heute. Da war dann auch die Fauna und Flora enorm fett und reichhaltig vorhanden. Ich erinnere an die Bernsteine der Ostsee bis Mexiko. Ich habe hier genug Brocken davon herumliegen. Wie ist es zu diesen massiven Brocken an Bernstein gekommen, der zum Teil ein Alter von 70 Millionen Jahre hat, was der Epoche der mittleren Kreidezeit entspricht? Damals lebten immer noch Dinosaurier auf diesem Planeten.

    Übrigens erinnere ich mich sehr gut an verschiedene Literaturstücke aus der Zeit der Industrialisierung und dem Industriezeitalter im Ruhrpott. Darin wurde von massiven Umwelt- und Gesundheitsproblemen bei dort ansässigen Bevölkerung berichtet. Doch die Technik hat sich enorm weiterentwickelt. Wir haben heute ein sehr viel besseres Wissen über Verbrennungsvorgänge und Filtertechnologien die sehr gut funktionieren. Wir können die gefilterten Rückstände sogar in gut funktionierende Wiederverwendungskreisläufe einspeisen. Aber darüber wir in der bewußt gesteuerten Presse natürlich niemals etwas geschrieben und bei den Leuten höre ich niemals Gespräche zu diesen Themen.

    Auch zu den Entstehungsprozessen von Erdöl gibt es einiges mehr zu sagen, als einigen Leuten lieb ist.

    Wie Greta Thunberg sinngemäß sagte: "Ich möchte, daß die Menschen genausoviel Angst vor der Zerstörung der Natur haben, wie ich ...."
    So schaut es aus. Es werden massiv bewußte und unbewußte Ängste geschürt, aber echtes Wissen wird keines aufgebaut. Gerade das Gegenteil wird bewirkt. Es wird Wissen bewußt zerstört und vernichtet.
    Menschen, die kein Wissen haben, die man aber an eine Expertenhörigkeit und an ein blindes Vertrauen gegenüber angeblichen Experten gewöhnt hat, die kann man überall hintreiben.
    Mit einem dazu passenden, gut ausgetüftelten Angst-Management kann man die Leute wie Vieh überallhin treiben, wohin man möchte. Dazu gibt es Zitate, aber das interessiert auch kaum jemanden.

    Gegen Elektro-Antriebe habe ich nicht wirklich etwas einzuwenden. Mir gefällt der leise und relativ unkomplizierte Antrieb.
    Aber ein kompletter Umbau von Heute auf Morgen mit all den Problemen die bekannt sind? Das ist absolut unakzeptabel und macht überhaupt keinen Sinn.
    Und dieses Pseudo-Argument, sich unahbhängig von den Öl-Förderern zu machen, ist an Dummheit kaum zu übertreffen. Wo wird denn das Lithium abgebaut und diverse andere Rohstoffe? Und wieviel gibt es davon?

    Gute Nacht Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2019
    tritonmole gefällt das.
  17. smö

    smö

    Beiträge:
    488
    Willst Du damit sagen, dass Du es alles durchblickt hast und andere nur solche Aktionen machen, weil sie zu dumm sind? Es gibt also nur eine wahre Meinung und eigentlich wären wir besser dran, wenn wir unsere Demokratie und die freie Meinungsäußerung abschaffen und uns auf die allwissende Müllhalde verlassen?
    Wie stellst Du Dir das vor mit dem Riegel vorschieben?
     
  18. wormwood

    wormwood

    Beiträge:
    630
    Alben:
    6
    Ort:
    Frankfurt an der Nidda
    Velomobil:
    Strada Carbon
    Liegerad:
    HP GrassHopper fx
    Er spricht in der "wir" Form, natürlich ohne dieses "wir" zu erklären oder irgendwelche Quellen zu nennen. → Troll → Einfach ignorieren.¹

    ¹ [X] done
     
  19. Apache Indianer

    Apache Indianer

    Beiträge:
    37
    @wormwood:
    ob Du mich als Troll betrachtest oder nicht, spielt absolut keine Rolle. Das 'wir' impliziert eine Gemeinschaft aus mindestens zwei Personen. Ich spreche bzw. schreibe nicht nur für mich allein, sondern für mehrere, das ist doch einfach.

    @smö:
    Ich habe nicht alles durchblickt, aber immerhin einiges. Es gibt da einen schlauen Spruch: "Der eine lernt es, der andere braucht länger und manche lernen es nie." Wenn manche ihr Hirn absolut nicht eigenverantwortlich einschalten wollen, und meinen, daß man ihnen alles frei auf einem Silbertablett präsentiert, weil wir doch alles Freunde sind, das nenne ich dann tatsächlich Dummheit. Auch ich habe schon einige Dinge angestellt, die wirklich dumm waren, weil ich mein Hirnkastl nicht richtig benutzt habe. Wenn ich es verdient habe, daß mich jemand als dumm bezeichnet, ist das eine gerechtfertigte Beleidigung. Es gibt nun einmal das Wort dumm und Dummheit und dieses soll durchaus dort benutzt werden, wo es angebracht ist. Sonst bräuchten wir dieses Wort nicht im Wortschatz. Nicht wahr? Entsprechend bezeichne ich Demos wie die oben absolut als große Dummheit. Es kann gut sein, daß dadurch einige Mitmenschen empört reagieren. So war das schon immer und wird auch in Zukunft so bleiben. Es steht nirgendwo geschrieben, daß ich alles einfach so zu akzeptieren habe, sondern auch ich darf offen und frei sagen was Sache ist und das tue ich.

    Mit der Demokratie in Deutschland ist das so eine Sache. Seit Stuttgart 21 hat sich meiner Meinung nach Wesentliches ganz besonders negativ bzgl. echter Demokratie in Deutschland verbogen. Da soll mir doch jemand erklären, wo wir bei uns echte Demokratie haben. Hat doch die Frau Merkel gesagt: "Die Bürger Deutschlands haben kein immerwährendes Recht auf soziale Marktwirtschaft und Demokratie". Das hat sie öffentlich von einer kleinen Bühne eines Lastwagens über die Köpfe der zuhörenden Menschen posaunt. Wir wissen doch ganz genau, daß Politiker bei den großen Medien-Konzernen aus und eingehen wie sie wollen, daß sie schon in der Eingangshalle herumbrüllen wie blöde, wenn etwas gesendet wurde, was ihnen nicht passt. Wir wissen daß es genug politisch agierende Leute gibt, die ständig in der Drehtür zwischen Politik und Wirtschaft hin und herwechseln wie es ihnen beliebt. Darüber haben sogar die großen Medienhäuser berichtet. Beispiel Merz und Black Rock um nur einen aktuellen Fall heranzuziehen. Der interessierte Leser möge sich bitteschön kundig machen, was die ursprüngliche Definition von Faschismus ist. Und dann möge man sich zum Beispiel das Kapitel des Weißen Hauses von Washington oder auch das Gebäude des Vatikan genau anschauen. Man wird staunen. Unter echter Demokratie verstehe ich etwas völlig anderes als wir hier und heute haben. Ich hätte sehr gerne eine echte Demokratie. Zu einer echten Demokratie gehört Recht, Wahrheit und Wahrhaftigkeit und Gewissen und Erkenntnis und Verantwortung und Courage. Wie gerne hätte ich hier eine echte Demokratie. Aber warum wird zum Beispiel seit einiger Zeit (heute im BR2 erneut) so extrem viel Werbung für Karl Marx und dessen Ideologie in den Medien gemacht. Wir kennen diese Ideologie - mit Demokratie hat das nichts zu tun, überhaupt nichts.

    Die Meinungsfreiheit ist ein sehr kostbares Gut, aber leider wird dieses kostbare Gut seit einiger Zeit von einigen Leuten extrem mißbraucht indem sie Dinge hin und herbiegen wie es ihnen gefällt, indem sie bewußt Schwächen unserer Gesellschaft für ihre Zwecke ausnutzen, darin herumbohren und diese aufweiten und indem sie ungehobelte und beleidigende Dinge als angebliche Kunst und Pressefreiheit verkaufen, aber eigentlich nichts anders tun, als unakzeptable Gemeinheiten und gefährliche Provokationen zu verbreiten. Das hat für mich nichts mit Meinungsfreiheit zu tun. Es wird Chaos gestiftet und das voll bewußt. Herr Schäuble und Frau Merkel haben beide ausgesagt, daß sie Krisen und chaotische Zustände entsprechend nützlich finden, da sie unter dem Deckmantel des Chaos verschiedene Programme viel einfacher durchsetzen können als ohne.

    Entsprechend beruht meine Forderung mit "den Riegel vorschieben" darauf, den Chaostreibern das Heft aus der Hand zu nehmen und zur Ruhe zu bringen.
    Interessierte mögen sich folgenden Link zu Gemüte ziehen: https://www.mmnews.de/politik/125152-gruene-und-greta-alles-zufaellig
    Wie oft wurde ich von Leuten angegriffen, die selbst niemals mit echten Argumenten auftreten konnten, aber stets von mir Quellen und Links usw. forderten. Endlos ....
    Ich habe persönlich mit jungen Leuten, die vor Einkaufszentren seltsame Broschüren und Zettel verteilt haben, gesprochen und kennengelernt. Es ist erstaunlich was ich entdecken konnte.

    In der Stadt in der ich wohne, wird von sehr vielen Bürgern das Fahrrad liebend gerne für alles mögliche genutzt. Es wuselt bei gutem Wetter alles auf den Fahrradwegen und auch am Wochenende ist das Fahrrad bei uns ständig in Betrieb.
    Wenn es den Aktions-Treibern wirklich so ernst ist mit ihren Programmen, dann rennt doch in die Rathäuser und den Bundestag, zu den Abgeordneten in deren Büros usw. und stört das Tagesgeschäft der glorreichen Politiker und Funktionäre. Rennt doch unter der Woche in die Konzernzentralen von BMW, Benz, Audi usw. wenn Euch wirklich etwas daran liegt, daß sich was bewegt, aber stört nicht die Bürger in deren kostbarer und sauer verdienten Freizeit. Stöbert doch in alten Patentschriften und fragt nach, was daraus geworden ist. Fragt nach, warum verschiedene Leute seltsame Tode gestorben sind. Das aber wird niemals gemacht von Euch. Lest über Greta und lernt. Es ist nur ein Beispiel von vielen.
     
    tritonmole gefällt das.
  20. hopelhase

    hopelhase

    Beiträge:
    153
    Ort:
    Hannover
    Liegerad:
    Bacchetta Giro
    #Apache Indianer hör auf uns zu Nerven!

    Das was Du hier schreibst ist unpassend und beleidigend!
    Ich bin lieber Dumm als Arrogant und fahr daher liebend gerne zur Demo.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.2019


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden