Sammelthread - Zeig Dein Liegerad!

Beiträge
323
Ort
nordwestlich von Dresden
Liegerad
HP Speedmachine
Ich hab' coronabedingt momentan auch viel mehr Freizeit als üblich - und das hier schon vorgestellte Sun EZ (https://www.velomobilforum.de/forum...lthread-zeig-dein-liegerad.47104/post-1043765) brauchte ein neues Sitzpolster. Das alte war viel zu weich (geworden?) und ich sank bis aufs Sperrholz in den typisch amerikanisch großzügig bemessenen Schaumstoff ein. Vom anfänglich empfundenen Langstreckenkomfort keine Spur mehr - Recumbent-Butt und Lendenwirbelbeschwerden durch nahezu ungefiltert vom Hinterrad durchdringende Stöße inklusive!
Die Neigung des Polstersitzes stimmte für mich auch nicht richtig aber Anheben der Vorderkante war keine Alternative weil das Tratlager zu weit unten war. So kam beim Probieren die Idee auf, das komplette Rad vorn anzuheben, bis es passt. Gesagt, getan...und schrittweise ans Optimum herangetastet. Bei 28Zoll in der Gabel passte alles. Und deshalb stelle ich das Gefährt hier nochmals vor:

IMG_20210121_151850.JPG


Wie erhofft sitzt es sich um Längen besser, das neue Polster aus deutlich härterem Schaumstoff (aus Resten von Verpackungen etc.) dämft die Fahrbahnunebenheiten sehr gut und ich rutsche nicht mehr ständig auf der Sitzfläche nach vorn.
Macht wieder Spaß.
Das Tretlager ist nun in Relation zum Sitz 14cm höher als vorher, was ich nach den beiden relativ kurzen Probefahrten als Verbesserung empfinde.
Das Fahrverhalten ist wider Erwarten manierlich und nicht schlechter als im Originalzustand (natürlich will das VR im Stand und bei niedrigen Geschwindigkeiten umschlagen, aber schon ab 5 km/h ist das kein Problem mehr, wahrscheinlich spielt das das 28er Rad seine Vorteile aus), sodass ich die eigentlich noch geplante Vergrößerung der Gabelvorbiegung vorerst bleiben lasse.

LG Holger
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.703
Liegerad
Challenge Hurricane
und für einen Langlieger ist es schön kompakt durch das niedrige Tretlager und dem Sitz mit der steilen Lehne...
 
Beiträge
773
Ort
Münster
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Coronabedingt hat man ja ein bisschen Zeit. So habe ich meinen Tieflieger demontiert und zum Pulverbeschichter gebracht. Gestern dann das erste mal in die Sonne gestellt. Eigenbau. Gewicht ca. 13kg. Rahmen aus AluminiumRohr 50x2.Anhang anzeigen 231357Anhang anzeigen 231356
Und sogar extra das Haus in Leuchtgelb für den besseren Kontrast gestrichen. Das nenne ich mal echte Hingabe (y);)....

P.S. Würde mich auch über mehr Infos bzgl. deines Eigenbaus freuen, sieht sehr gut aus! Es gibt Räder, da sieht man ein Foto und stellt sich direkt vor, wie man sich draufsetzt und losdüst. :love:
 
Beiträge
111
Ort
Eitorf
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
Das sind 20 Zoll Räder mit 40 mm Shreddas. Die laufen ja bekanntlich sehr gut und eine gewisse Dämpfung ist auch vorhanden. Nicht so hart wie mit Rennreifen.
Einen Baufaden gibt es nicht. Lediglich eine Bleistiftzeichnung.
ich denke im Moment über den Bau eines Stickbikes nach, so nach Bacchetta Vorbild. Da werde ich mal eine Faden aufmachen.
 
Beiträge
560
Hallo Höhlenstein, vielen Dank für die Vorstellung Deines Umbaus. Was kann das Rad denn besser als Deine SPM? Häns
 
Beiträge
3.703
Liegerad
Challenge Hurricane
angeberisch durch die Gegend cruisen , besonders witzig vor m Harley-Laden vorbei : )
Mir kam bei dem Foto die Idee eines Liege-Choppers mit hinten 20, vorne 28, Sitz überm Hinterrad und Chopperlenker, kann ich mir mal bauen nach Fertigstellung meines "Klapp-MBB", wäre noch kompakter und großes Vorderrad stabilisiert, weiss ma vom Erwachsenen-Tretroller...
 
Beiträge
3.703
Liegerad
Challenge Hurricane
Stimmt, über so ein.... ah muss ja in den Abschweif-Faden rüberhäkeln...
 
Beiträge
323
Ort
nordwestlich von Dresden
Liegerad
HP Speedmachine
...was kann das Rad denn besser als Deine SPM? Häns
Für mich wichtigster Vorteil ggü. der SPM ist die deutlich höhere/aufrechtere Sitzposition in Verbindung mit der Möglichkeit, mich auch ohne Spiegel nach hinten zu orientieren. Für Touren mit Stadtdurchfahrten etc. ist es mir damit weitaus sympathischer. Und dass sich das VR auf schlechten Untergründen nicht so eingraben kann. Dafür handelt man sich aber auch mehrere Nachteile ein, aber das wird zu viel OT...gerne per PM!

LG Holger
 
Beiträge
2
Ort
München
Nachdem Ralf der Beezle Bug aus Puttgarden sich von seinem Challange Furai getrennt hat um Platz für sein Toxy zu schaffen, hat das Furai den Weg nach München angetreten um hier seinen Dienst als Alltags- und Tourenliege bei mir zu leisten. Der Rahmen war schon von Ralf so schön entlackt worden so dass ich jetzt nur noch die leuchtend grüne Sitzschale ebenfalls vom Lack befreien "mußte".
Mein bisheriges Liegerad ist ein Nazca Highracer in 28 Zoll mit UDK-Lenker, so dass dies die erste Erfahrung mit Tillerlenker für mich ist. Ich werde mich dran gewöhnen und es ist schön nicht mehr so "breit" zu sein, aber komfortabler finde ich den UDK, soweit man das nach so wenigen Kilometern sagen kann.
vielleicht ist es Gewohnheitssache, aber noch erscheint mir mein Highracer absurder Weise
IMG_20210204_103829_resized_20210204_095304793.jpg
etwas wendiger und natürlich läuft es auf den Rennradreifen etwas leichter, dafür ist das Furai mit seinem Alurahmen spürbar (wenn auch noch nicht gemessen) leichter und auch sehr gutmütig auf Feldwegen und Schotterpassagen. Außerdem hat Ralf sich bei der Auswahl der Komponenten nicht lumpen lassen, mit einem X9-Sram-Schaltwerk hinten und guten SLX-Hydraulikbremsen schaltet und bremst es sich ganz hervorragend
 

Anhänge

Beiträge
222
Ort
Fehmarn / Puttgarden
Liegerad
Toxy-ZR
Das ist aber hübsch geworden - Wow! Das Furai gefällt mir auch komplett in Silber sehr gut! Und die Kurbel macht einen schön schmalen Fuß ... so in Schwarz gibt das einen guten Abschluss nach vorne (y)(y) (y).
Nochmals: allzeit gute Fahrt und “keep the rubber side down!”

Grüße
Ralph
 
Beiträge
2
Ort
Bern
Anhang anzeigen 228393

Hier mein 20/26 Speedliner. Ausgerüstet mit 26zoll Gabel, 26zoll VR. 9fach Sram einfach. Ohne Umlenkrolle. 35mm Schwalbe Marathon. M5 Tasche.
Das ist der Moment, hier einzusteigen! Mit meinem m5 26/26 mit Untenlenker. Unterdessen hat er keine Schutzbleche mehr (ich bin Schönwetterfahrer) und der Gepäckträger mit Seitentasche ist einer Radicaltasche gewichen. Und seit dem Herbst hat er einen add-e-Antrieb, mit dem die immer wieder heftigen Steigungen in und um Bern viel angenehmer zu fahren sind.

Gruss
Christoph
 

Anhänge

Beiträge
2
Ort
Bern
Ich bin 187, Beinlänge hatte ich bei der Bestellung 2007 mit 87 cm angegeben (ich habe es neu gekauft und über einen Händler in Genf montieren lassen). Die Sitzhöhe ist 61 cm - an der oberen Grenze auch für mich. Liegend kann ich den Fussballen auf den Boden stellen, das Balancieren am Rotlicht wird so anstrengend. Da bin ich auch schon umgekippt. Aber wenns mal fährt...
Eine HP Streetmachine war mein erster Lieger, die war gutmütiger und stabiler. Das m5 26/26 ist eleganter, agiler, nervöser. Und jetzt gerade etwas schmuddelig.
 

Anhänge

Oben