Samagaga Alternative?

Beiträge
700
Ort
59302 Oelde
Also vor 2 Jahren auf der Spezi hatte ich mal ein Gespräch mit @Fripon , der erzählt hat, dass man evtl. auch Differential von Rasenmäher-Traktoren einsetzen könnte. Ich meine hier im Forum existiert dazu auch irgendwo ein Link, aber evtl. kannst Du Ihn ja mal per PN anschreiben.
Du sprichst von Differentialen hast oben aber Gelenkwellen verlinkt. Vielleicht erläuterst Du mal, was Du machen willst. Je nach Anwendungsfall wären z.B. Gelenkwellen von Samagaga ohnehin nicht stabil genug.
Ich kann nur sagen, dass in meiner GreenMamba das HD Diff von Samagaga verbaut ist. Dazu gibt es bisher aber auch noch keine Wellen von Samagaga zu kaufen.
 
vor 2 Jahren auf der Spezi hatte ich mal ein Gespräch mit @Fripon , der erzählt hat, dass man evtl. auch Differential von Rasenmäher-Traktoren einsetzen könnte. Ich meine hier im Forum existiert dazu auch irgendwo ein Link

Es war damals nur halb so teuer.
Aber es müsste alles aushalten wes man so bauen könnte, schließlich wiegt so ein Mäher mit vollem Grasfangsack auch gerne mal 400kg.

Gruß Fripon
 
Beiträge
9.533
Ort
Nahe Gera
Du meinst Kardangelenke / Gleichlaufgelenke? Diese befinden sich - wenn, dann - im Achsbereich, nicht im Diff-Bereich (und bieten bei den üblichen Lösungen die Schwachstelle..). @BuS velomo wg. der Samagaga-Lösungen anzuschreiben, wird wenig Erfolg mitbringen, denn Steffen und ich suchen selbst.. und Samagaga ist aktuell in Lieferknappheit.
 
Ist auch die frage was mann bauen will. Einen hinterrad antrieb, unabhängig gefedert, so wie beim Jaguar? Also diff fest am rahmen und dann zwei achsen die unabhängig von einander bewegen können? Dann braucht mann pro seite noch zwei gelenke. Und die teile um die achse in position zu halten, mit noch ein zweites mit die achse bewegende lageraufnahme.

Die menschliche antrieb hatt meist ein niedriges drehzahl aber hohe kraft momente. Deswegen mussen alle gelenke ziemlich robust und deswegen schwer gebaut werden.

Grusse, Jeroen
 
Oben