Saimens Anfängerfragen

Beiträge
26
Hallo Zusammen,

ich habe mir kürzlich mein erstes VM, ein gebrauchtes WAW gekauft. Da der Vorbesitzer etwas kleiner war, musste ich erst noch rumexperimentieren, wie ich das VM vernünftig auf meine Größe einstelle.

Mittlerweile passt das einigermaßen, aber ich habe noch das Problem, dass meine Knie beim Treten oben streifen, genau wie meine Fersen unten. Ich würde gerne kürzere Kurbeln einbauen lassen (derzeit 170mm). Beim Fahrradhändler um die Ecke, wurde mir gesagt, dass es kürzere Kurbeln nur für Mountain Bikes mit deutlich schlechterer Übersetzung gäbe. Das kommt für mich nicht in Frage, da die derzeitige Übersetzung (glaube 50 Zähne auf dem großen Ritzel?) mir deutlich zu lasch ist.

Beim Recherchieren habe ich gesehen, dass beim DF Kurbeln von Rotor angeboten werden, bis runter zu 155mm, mit Ritzeln bis zu 61 Zähnen. Allerdings habe ich Schwierigkeiten einen Händler zu finden, der die anbietet. Ich denke 160mm würde mir reichen, aber 61 Zähne fände ich schon toll.

Hat mir hier jemand einen Tip, wo man sowas bekommt? Kann auch ein anderer Hersteller sein, falls es noch andere Hersteller gibt, die solche Kurbeln anbieten.
 
Beiträge
2.624
Ort
34119 Kassel
Velomobil
Go-One 3
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Trike
Hase Kettwiesel
Hallo Saimen,

warum lässt Du nicht einfach Deine vorhandenen Kurbeln kürzen? @Jack-Lee macht dies für nicht allzugroßes Geld.

Beste Grüße
 
Beiträge
26
Oh, wusste gar nicht, dass das geht.

Mein Gedanke war, die Kurbeln zu besorgen und das die Fahrradwerkstatt dann machen zu lassen. Ich habe noch nie Kurbeln selber gewechselt.
 
Beiträge
6.488
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
wie meine Fersen unten
Hast Du die Clickies ganz an den Anschlag Richtung Zehen geschoben? Das gibt zwar theoretisch mit dem Fuß den größten Hebel, aber die Ferse kommt eben auch tiefer runter. Und es kann leichter zu Achillessehnenbeschwerden kommen. Versuche sie, wenn das so ist, doch mal in Richtung Fußmitte zu schieben.
 
Beiträge
1.273
Ort
A-6900 Bregenz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Optima Baron
dass meine Knie beim Treten oben streifen, genau wie meine Fersen unten
Beobachte mal, ob du ohne technische Veränderung nur durch eine BEWUSSTE geänderte Fusshaltung das Problem beinflussen kannst.
Und ob Dir das (abgesehen von Umgewöhnung) körperliche Beschwerden verursacht.
(Dazu mag eine Anpassung der Enfernung Sitz<->Tretlager nötig sein.)
Manche Menschen reagieren da sehr sensibel an der Achillessehne, andere weniger....
Wenn ich meinen Vortrieb mehr durch treten/stampfen realisiere befindet sich mein Fuß in einer eher senkrechten Haltung,
wenn ich aber bewusst ziehe und drücke, dreht sich der Fuß mehr Richtung Waagrechte.
Damit vermeide ich mit meinen 45ern an den Fußlöchern zu sreifen.....

Diese Übung sei aber nicht als Dauerlösung empfohlen, sobald Dein Körper NEIN sagt!
Dann eher Umbau!
 
Beiträge
1.277
Ort
48734 Reken
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Eigenbau
Beim Fahrradhändler um die Ecke, wurde mir gesagt, dass es kürzere Kurbeln nur für Mountain Bikes mit deutlich schlechterer Übersetzung gäbe.
Der Fahrradhändler hat entweder deutlichen Schulungsbedarf oder keine Lust, sich auf dein Anliegen und so ein komisches Ding wie ein Velomobil einzulassen.
Da man beim WAW eigentlich gut an die Technik herankommt wirst Du aber die Kurbeln mit etwas Hilfe von hier whrscheinlich auch selber gewechselt bekommen.
Die Auswahl an kurzen Kurbeln ist gar nicht mal so schlecht, entscheidend ist auch nicht die Übersetzung sondern die Art des Tretlagers, genauer die Art der Aufnahme Kurbel-Tretlagerwelle. Kannst Du dazu etwas sagen?
Hilfreich wäre vermutlich ein Foto, das die jetztige Situation zeigt.
 
Beiträge
26
Wow, danke für die vielen Antworten!

Hast Du die Clickies ganz an den Anschlag Richtung Zehen geschoben? Das gibt zwar theoretisch mit dem Fuß den größten Hebel, aber die Ferse kommt eben auch tiefer runter. Und es kann leichter zu Achillessehnenbeschwerden kommen. Versuche sie, wenn das so ist, doch mal in Richtung Fußmitte zu schieben.
Ich hatte das hier im Forum schon mal gelesen, dass das nicht ratsam ist, die Cleats ganz oben zu haben und hab sie deshalb erst mal nach ganz unten Richtung Ferse geschoben. Ich könnte mal versuchen sie ein bischen in die Mitte zu schieben, das könnte mit der Ferse helfen.
Beobachte mal, ob du ohne technische Veränderung nur durch eine BEWUSSTE geänderte Fusshaltung das Problem beinflussen kannst.
Das werde ich mal probieren. Ich bin bis jetzt nur ein paar Runden um den Block gefahren um die Anpassungen zu testen. Da ist hatte ich eher das Phänomen das teilweise meine Füße angefangen haben zu krampfen. Ich vermute das liegt eher am ungewohnten Ziehen mit den Klickpedalen. Aber ich schau mal, ob ich zumindest übergangsweise mit angewinkelten Füßen vielleicht besser zurecht komme.

Der Fahrradhändler hat entweder deutlichen Schulungsbedarf oder keine Lust, sich auf dein Anliegen und so ein komisches Ding wie ein Velomobil einzulassen.
Ich vermute er hat einfach nur einen bestimmten Zulieferer mit einem begrenzten Katalog an Komponenten. Er meinte, er würde mir die Kurbel austauschen, wenn ich sie ihm bringe.
Die Auswahl an kurzen Kurbeln ist gar nicht mal so schlecht, entscheidend ist auch nicht die Übersetzung sondern die Art des Tretlagers, genauer die Art der Aufnahme Kurbel-Tretlagerwelle. Kannst Du dazu etwas sagen?
Hilfreich wäre vermutlich ein Foto, das die jetztige Situation zeigt.
Ok, jetzt bin ich überfordert. Ich kenne mich mit den Einzelteilen an Fahrrädern nicht sonderlich gut aus. Anhand der Bilder die Google bei dem Begriff ausspuckt würde ich davon ausgehen, dass es um die Teile zwischen der Kurbel, quasi entlang der Achse geht, oder? Ich versuche mal demnächst ein Foto davon zu machen.
Hier findest du Kettenblätter bis 80 Zähne.
;)
http://www.alligt.nl/
Mein Holländisch ist leider nicht existent. :whistle:
Immerhin die Kettenblätter habe ich gefunden, haben die auch die Kurbeln dazu?

Du findest Kurbeln mit 110mm Lochkreis und passende Kettenblätter auch bei ebay.
Hab gerade mal Lochkreis recherchiert. Das heisst quasi sich die Kurbelgarnitur selber zusammen zu bauen, oder? Mal doof gefragt, ist das schwierig? Ist 110m Lochkreis der Standard, oder sollte man das besser nochmal nachmessen?
 
Beiträge
511
Ja, das heißt, man baut sie selbst zusammen. Es gibt viele verschiedene Lochkreise, die Kurbel und das Blatt müssen halt zusammenpassen.
 
Beiträge
6.488
Ort
78465 Konstanz
Velomobil
DF
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Ich hatte das hier im Forum schon mal gelesen, dass das nicht ratsam ist, die Cleats ganz oben zu haben und hab sie deshalb erst mal nach ganz unten Richtung Ferse geschoben. Ich könnte mal versuchen sie ein bischen in die Mitte zu schieben, das könnte mit der Ferse helfen.
Wenn Du die Cleats schon an der Ferse hattest und jetzt wieder in die Mitte des Schuhs schiebst, dann wird das Teil bis zur Ferse ja wieder länger, braucht bei der Kurbelrotation unten also mehr Platz. Das dürfte also kontraproduktiv sein.
Üblicherweis ist es baulich bedingt so, dass man, je weiter man das Tretlager nach vorne schiebt, man um so eher mit den Zehen oben anstößt, weil der Verkleidung Richtung Nase ja runter geht. Unten aber sind meistens irgendwo so Beulen, durch die man mit den Fersen bei der Rotation geht. Je nachdem, wie weit vorne oder hinten das Tretlager ist, könntest Du da also an den Rand der Beulen stoßen. Wie das beim WAW genau aussieht, weiß ich nicht. Oder sind dort Löcher? Wenn letzteres, dann kann man die Löcher auch vergrößern. (Mach das aber bitte nicht sofort, sondern erst nochmal hier Rücksprache halten, denn auch die kürzeren Kurbeln können noch zum Ziel führen.)

Kurbel und das Blatt müssen halt zusammenpassen
Und Kurbel und Tretlager müssen auch zusammenpassen, da gibt es ja auch unterschiedliche Techniken.
 
Beiträge
1.277
Ort
48734 Reken
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Eigenbau
Ich kenne mich mit den Einzelteilen an Fahrrädern nicht sonderlich gut aus. Anhand der Bilder die Google bei dem Begriff ausspuckt würde ich davon ausgehen, dass es um die Teile zwischen der Kurbel, quasi entlang der Achse geht, oder? Ich versuche mal demnächst ein Foto davon zu machen.
Foto oder Fotos helfen, sofern die Dinge zu sehen sind auf die es ankommt. Beim WAW ist das dank abnehmbarer Nase ja relativ einfach.
Bevor Du irgendwo anrufst und etwas bestellen möchtest wäre es gut, zu wissen, was Du brauchst. Oder gut gebrauchen könntest.
Bildersuche nutze ich auch immer gerne, es gibt aber auch ein paar Leute, die ganz brauchbare Videos drehen.
Dieses hier bringt vielleicht schon etwas Licht ins Dunkel:
Kurbel wechseln (Vierkant & Octalink) - ausführlich mit vielen Zusatzinfos

Neben den technischen Fragen zu Kurbel und Co. kann man sich auch noch mit der Sitzposition befassen (wegen der Kniefreiheit) und evtl. auch die Schuhe "anpassen". Manche Schuhe sind mit grobstolliger und dicker Sohle ausgestattet und Du wärst nicht der Erste, der da an der Ferse einfach etwas Gummi wegschnippelt...


 
Beiträge
26
Habe mal ein paar Bilder gemacht und hochgeladen. Ich hoffe der skaliert die automatisch runter.

Vom Video her bin ich mir nicht sicher, ob die Beschreibung passt. Könnte das so eine Octalink Kurbel mit Hollowtech Tretlager sein?
 

Anhänge

Beiträge
3.304
Ort
Konstanz
Velomobil
DF XL
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 E
Trike
Velomo HiTrike GT
Es gibt auch Klickschuhe mit deutlich kürzerer Sohle. Sidi zum Beispiel hat ei einigen Modellen deutlich kürzere Sohlen so das man nicht mehr am Boden kratzt. Diese Schuhe laufen sich dann etwas anders, aber du willst ja in erster Linie fahren, nicht Lange Strecken laufen (was auch gehr, ist halt anders).

Kürzere Kurbeln sind im VM schon mal generell von Vorteil, aber man kann auch über den richtigen Schuh schon einiges machen.
 
Beiträge
26
Also ich habe mal gerade den ersten Versuch mit der Nase drauf gestartet. Ich fürchte ich komme nicht drum herum kürzere Kurbeln zu verbauen. :cry:
 
Beiträge
86
Ort
18258 Schwaan
Velomobil
WAW
Liegerad
Optima Baron
Trike
Azub T-Tris 26
Ja, des ist ne Hollow Tech 2 Kurbel und vermutlich 130er Lochkreis.
Hier gibts ne Liste https://wikipedalia.com/index.php/Lochkreisdurchmesser
Du kannst die Entfernung zu 2 Bolzen messen und weisst es dann.

Es könnte was bringen, den Sitz und die Kurbel im selben Abstand zu verschieben, so das der tiefste Punkt der Kurbel eben nicht mehr schleift.
Genauso kannst du es so verschieben, das das angewinkelte Knie, genau oben am höchsten Punkt ist. Wenn die Kurbel zu weit vorne ist und du nur den Sitz zur Kurbel angepasst hast, ist es möglich das der kleinen Person es egal war. Wenn du es im ganzen 5cm nach hinten ziehst, dann schleift eventuell die Ferse nicht mehr und das Knie passt genau in den höchsten Punkt der Wölbung. Häng nen Schuh ins Pedal und schau um wieviel es zurück müsste, so das die Ferse nicht mehr schleift, schau dann ob der Sitz um diese Distanz zurück geht. Wenn ja probier es aus und wenns passt schau ob die Kette gekürzt werden muss.

Nebenbei, welche Grösse, Schuhgrösse und Beininnenlänge hast du denn?
 
Beiträge
26
Ja, des ist ne Hollow Tech 2 Kurbel und vermutlich 130er Lochkreis.
Hier gibts ne Liste https://wikipedalia.com/index.php/Lochkreisdurchmesser
Du kannst die Entfernung zu 2 Bolzen messen und weisst es dann.
Das werde ich mal messen. Worauf bezieht sich eigentlich das Arm in 4-bzw. 5-Arm Kurbel? Ich dachte der Kurbelarm wäre eigentlich die Verbindung zwischen Pedal und Tretlager.

JHäng nen Schuh ins Pedal und schau um wieviel es zurück müsste, so das die Ferse nicht mehr schleift, schau dann ob der Sitz um diese Distanz zurück geht. Wenn ja probier es aus und wenns passt schau ob die Kette gekürzt werden muss.

Nebenbei, welche Grösse, Schuhgrösse und Beininnenlänge hast du denn?
Cooler Tip. Mit Nase drauf hatte ich dann aber nicht nur Probleme mit der Ferse unten, sondern umso mehr noch mit den Zehen oben. Aber ich habe noch Platz den Sitz nach hinten zu versetzen. Das mit dem Schuh zu testen erspart mir aber immerhin das ständige rein und rausklettern.

Ich bin 190cm lang, bei einer Innenbeinlänge von 89cm und Schuhgröße 47.
 
Oben