Sacco Cart auf Pedalantrieb umrüsten (war: Gebraucht wird euer Wissen für meinen Umbau)

Beiträge
8.890
Apropos Dreirad, das Kettwiesel gibts doch in voll geländegängig. Steffen @Gasi ist damit querfeldein gerast und war sehr angetan. Optisch naja Geschacksache, aber fahrtechnisch ausgereift.
einseitige Handkurbel auf ein E-Hinterrad.

Das könnte doch hinten links mit einem Bmx-[Hinterrad]Rad und einem halben Tretlager[als Handantrieb] kllappen?

Dann hat man was für den [Pedalatriebsensor]und kann aus einem Rest[schrott]rad das Sitzrohr mit Tretlager [überkopf] an den rechten Holm der linken Schwinge schrauben.
Jetzt besser? Ich kann zurzeit keine Bilder bearbeiten. ..
Gruß Krischan
 
Beiträge
411
ich bin vom saccokart auf ein tadpoletrike umgestiegen (2 räder vorne, eines hinten).


sieht in langsamer bergauffahrt so aus:


und in schnell / unebenes gelände so:


wenn du das sacco umbauen willst, würde ich es am relativ einfachsten finden einen pedalantrieb nur auf eines der hinterräder zu führen - wie genau kann ich dir leider nicht erklären.
 
Beiträge
20
ich bin vom saccokart auf ein tadpoletrike umgestiegen (2 räder vorne, eines hinten).


sieht in langsamer bergauffahrt so aus:


und in schnell / unebenes gelände so:


wenn du das sacco umbauen willst, würde ich es am relativ einfachsten finden einen pedalantrieb nur auf eines der hinterräder zu führen - wie genau kann ich dir leider nicht erklären.
Ich würde auch eine Alternative nehmen.
Habe bis jetzt nur gehört das Liegeräder nicht für den Zug - vorne - ausgelegt sind.
Daher habe ich mich damit noch nicht beschäftigt.
Würde gerne mehr von dir erfahren, wie hast du die Hunde befestigt usw.
Meine Hunde laufen am Scooter auch ohne Pulkastangen.
 
Beiträge
20
Ich würde auch eine Alternative nehmen.
Habe bis jetzt nur gehört das Liegeräder nicht für den Zug - vorne - ausgelegt sind.
Daher habe ich mich damit noch nicht beschäftigt.
Würde gerne mehr von dir erfahren, wie hast du die Hunde befestigt usw.
Meine Hunde laufen am Scooter auch ohne Pulkastangen.
ich bin vom saccokart auf ein tadpoletrike umgestiegen (2 räder vorne, eines hinten).


sieht in langsamer bergauffahrt so aus:


und in schnell / unebenes gelände so:


wenn du das sacco umbauen willst, würde ich es am relativ einfachsten finden einen pedalantrieb nur auf eines der hinterräder zu führen - wie genau kann ich dir leider nicht erklären.
Ich sehe gerade du hast es mittlerweile verkauft, was fährst du jetzt mit den Hunden?
 
Beiträge
411
zum einen hab ich noch ein Catrike Pocket, also ebenfalls ein Tadpoletrike.
zum anderen bin ich fast nur noch mit einem Tretroller unterwegs (Monsterroller in der Kindergröße).
die leinenbefestigung am Quix ist eine Kleiderstange aus dem Baumarkt mit 2 Schellen befestigt.
das geht beim Quix oberhalb des Tretlagerauslegers weil der keine Umwerferbefestigung hat.
der Karabiner der Leine ist an einem vorne angeschraubten Schubladengriff eingehängt.
 

Anhänge

  • 100_3966.JPG
    100_3966.JPG
    183,3 KB · Aufrufe: 19
  • CIMG0001.JPG
    CIMG0001.JPG
    203,4 KB · Aufrufe: 18
Beiträge
100
Hallo miteinander nachdem ich mir dies Video
angesehen habe, ganz klar eines der Hinterräder durch eins mit Nabenmotor ersetzen und eine Pedelec konforme Steuerung realisieren.
Gruß Fripon
 
Beiträge
2.496
Zufallsfund:


So ganz kippelig ist das Kettwiesel auch nicht:


ich bin vom saccokart auf ein tadpoletrike umgestiegen (2 räder vorne, eines hinten).


sieht in langsamer bergauffahrt so aus:


und in schnell / unebenes gelände so:


wenn du das sacco umbauen willst, würde ich es am relativ einfachsten finden einen pedalantrieb nur auf eines der hinterräder zu führen - wie genau kann ich dir leider nicht erklären.
Gilt für Zughunde etwa auch die 250Watt-Grenze...? :unsure::whistle:
Und wäre die Wurst bzw. Katze vorneweg eine unzulässige Leistungssteigerung...? :unsure:
Und dürfen die überhaupt Leistung abgeben, ohne daß mensch mitpedaliert...? :unsure::whistle:
Bin interessant, auf welchem Prüfstand die Rennleitung da die Leistungsmessung durchführen würde... ;)
Wie wird ein HKFz (Hundekraft-Fahrzeug) eigentlich besteuert und versichert...? Was für Promille-Grenzen gelten für Hunde und Menschchen...? Und können Hunde eigentlich auch Punkte in Flensburg bekommen...? Oder ein Fahr- bzw. Laufverbot...?
Fragen über Fragen.... :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.358
Wie meinst du das?
... ich würde gerne mal für auslauf sorgen für die Hunde mit gefährt...
weil ich hunde mag und selbst hatte, mischling und borsoi aber noch nie auf so einem gefährt mit hunden war, ich würde das ohne mit der wimper zu zucken machen wenn ich gelegenheit hätte. das würde dann für deine hunde zum "auslauf" sorgen.
Hast du einen Antrieb im Auge und ist das auch als Leihe montierbar? Bzw was für zusatz Gewicht kommt hinzu
nabenmotor gewicht wird bei um die 2,2 kg anfangen die leichten bis 3,8 gibt aber auch schwerere.
dazu akku mit wenig power um die 2.5 kg mit gut power sollte eher mit 3,5 bis 4,5 kg. rechnen
einen bestimmten kann ich nicht empfehlen jedoch währe wichtig das er gut drehmoment hat und auch niedrige geschwindigkeiten auf längere zeit üersteht, damit er bei weniger als 8std./Km. nicht überhitzt.
eine reku könntest du als bremse brauchen sei es bergab und /oder um im flachen mehr wiederstand zu leisten.
 
Beiträge
20
würde bei den hunden auf die dauer die pfoten kaputt machen egal ob mit oder ohne socken.
ich sehe die einfachst möglichkeit auch an einem nabenmotor mit "handgas" für pedalen ist dieses gefährt nicht wirklich tauglich,
da die federung dir immer wieder die füsse von den pedalen haut da ja nur "sitzt" gefedert und nicht das ganze gefährt.
nabenmotor ist eventuell auch günstiger als 1-2 zusätzliche hunde ;-)

..... ich würde gern mal für auslauf sorgen für die hunde mit gefährt .
 
Beiträge
20
weil ich hunde mag und selbst hatte, mischling und borsoi aber noch nie auf so einem gefährt mit hunden war, ich würde das ohne mit der wimper zu zucken machen wenn ich gelegenheit hätte. das würde dann für deine hunde zum "auslauf" sorgen.

nabenmotor gewicht wird bei um die 2,2 kg anfangen die leichten bis 3,8 gibt aber auch schwerere.
dazu akku mit wenig power um die 2.5 kg mit gut power sollte eher mit 3,5 bis 4,5 kg. rechnen
einen bestimmten kann ich nicht empfehlen jedoch währe wichtig das er gut drehmoment hat und auch niedrige geschwindigkeiten auf längere zeit üersteht, damit er bei weniger als 8std./Km. nicht überhitzt.
eine reku könntest du als bremse brauchen sei es bergab und /oder um im flachen mehr wiederstand zu leisten.
 
Oben Unten