Rücklicht-Empfehlungen

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Ich, 15.12.2018.

  1. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.811
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Hallo,
    suche für mein VM ein Rücklicht mit folgenden Eigenschaften:
    - breite Streuung (oder braucht man die nicht?)
    - Blinkmodus
    - gute Einschätzbarkeit des Abstands, wenn das geht. (Ich kann in der Dunkelheit z.B. den Abstand entgegenkommender Autos schlecht einschätzen.)
    - energiesparsam
    Hab ich noch was wichtiges vergessen?
     
  2. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo,

    Eine leuchtende Linie soll besser erkennbar sein als ein Punkt.

    Das schließt sich aus. Blinkleuchten sind schlechter im Abstand einzuschätzen als Dauerlicht - und auch deshalb in D an Fahrrädern verboten.

    Gruß, Klaus
     
  3. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Ist nach STVZO verboten. Find ich gut, diese 'Blinkies' nerven enorm!
    Für eine gute Einschätzbarkeit deines Abstandes zum Hintermann, braucht es ein breites Rücklicht, oder zwei Rücklichter in einem gewissen Abstand.

    Für 'vernünftige' Fahrrad-Rücklichter ist das Milan Heck zu schmal.
    Deshalb hab ich zwei Kellermann Bullet 1000 DF (Rücklicht/Bremslicht/Blinker) an die Hutze geschraubt. Das Rücklicht ist, hmm..., sichtbar. Bremslicht und Blinker brennen dir die Netzhaut weg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2018
  4. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo zusammen,

    ;) Wegen fehlender KBA-Prüfnummer wohl auch verboten.

    Ob das jetzt besser ist als nervende Blinkies?

    Gruß, Klaus
     
  5. Taper

    Taper

    Beiträge:
    128
    Ort:
    15537 Erkner
    Liegerad:
    Eigenbau
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    hab mal ein Rücklicht gesehen, dass nicht geblinkt oder geblitzt sondern pulsiert hat,
    also heller und dunkler wurde. Das fand ich angenehm und durch die Veränderung
    auffällig sichtbar.
    Gruß Lutz
     
  6. dooxie

    dooxie

    Beiträge:
    5.322
    Alben:
    20
    Ort:
    92272 Freudenberg
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Liegerad:
    Bacchetta Carbon Aero
    Trike:
    Catrike Expedition
    Das Lupine Rotlicht kann das, glaube die nicht-stvo Version.
     
    Ich gefällt das.
  7. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.811
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Also müsste ein Ledstreifen ran.
    Sind aber da wo ich fahre ein Alleinstellungsmerkmal.
    @HoSe wurde vor kurzem abgeschossen als er mit einem Dauerlicht unterwegs war. Natürlich weiß niemand, ob das mit einem blinkenden Licht nicht auch geschehen wäre. Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit wäre geringer gewesen.
     
  8. HoSe

    HoSe

    Beiträge:
    276
    Alben:
    3
    Ort:
    Braunschweig
    Velomobil:
    DF XL
    Da kann man jetzt lang diskutieren, mein Unfall war aber durch mehrere Dinge beeinflusst und hoffentlich die Ausnahme in der Regel... Mich nerven die Blinkies selber vor allem beim hinterher fahren müssen bei Brevets o.ä. Aus diesem Grund werde ich auch keins bei mir nutzen.
    Mein Licht von @TitanWolf erfüllt all diese Ansprüche (außer dem Blinkmodus, das wäre für Wolf aber wohl das geringste Problem) und ist vom Tiller aus Einschalt- und Dimmbar. Die Leuchtstufen auf den Bildern 2 und 3 sind eher runtergedimmte Zustände des Rücklichts. Wenn man komplett hochdimmt, ist das eine Nebelschlussleuchte für ganz schlechte Sicht. Im ersten Bild sieht man die Milan LED`s, die Leuchten eben nur punktuell. Die Lampe von Wolf streut prima!
     

    Anhänge:

    marcel_r1, TitanWolf, dooxie und 4 anderen gefällt das.
  9. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Ne 5-seitige ECE-Typgenemigung reicht nicht?
    Ausser den Werten 12V 1,5W/1,5W steht auch ne Nummer auf dem Glas.
     
  10. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo,

    Amen!

    Frag mal nach beim ADFC oder Bumm. Ich fürchte, sie reicht nicht, weil sie sich nicht auf Fahrräder, sondern auf Kfz bezieht, oder? und in https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__21a.html steht, dass die Genehmigung fahrzeugtypbezogen erteilt wird. Eine ECE-Genehmigung, die einer Fahrradlampe erteilt wurde, könnte daher ausreichen, eine, die für Motorräder erteilt wurde, nicht.

    Die Kellermann ist aber schon allein deshalb unzulässig, weil Rücklicht und Blinker nach StVZO §67 nicht in einem Gerät kombiniert sein dürfen.

    Gruß, Klaus
     
    Marc und c11kay gefällt das.
  11. Christoph S

    Christoph S

    Beiträge:
    7.882
    Ort:
    48161 Münster
    Velomobil:
    Mango
    Liegerad:
    Dalli Shark
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Das ist wohl so. Allerdings sind wir dann wieder auf der „Pedalreflektoren-dürfen-nicht-verdeckt-werden“-Ebene angelangt.
    Die ECE-Genehmigung für Motorräder ist zumindest ein Hinweis auf folgende 4 Anforderungen, die ich an Fahrradbeleuchtung stelle:
    1) das Licht liegt auf oberem B&M- Niveau oder darüber
    2) es nervt / blendet nicht über ein vertretbares Maß hinaus.
    3) es ist Verkehrskontrollen-sicher
    4) die Wahrscheinlichkeit, dass raffgierige Assekuranzen im Schadensfall Einsparungspotenzial erkennen und durchsetzen können, ist für mich (!) ausreichend gering.

    Gruß
    Christoph
     
  12. Marc

    Marc

    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    22043 Hamburg
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Vortex
    Ooops! :D
     
  13. Winni

    Winni

    Beiträge:
    1.556
    Ich hatte immer die hier:
    Cateye TL-LD 135 Omni 3 LED Sicherheitsleuchte

    Winni
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.12.2018
    Ich gefällt das.
  14. Klaus d.L.

    Klaus d.L.

    Beiträge:
    9.103
    Ort:
    40723 Hilden
    Liegerad:
    Ostrad Presto
    Trike:
    Sonstiges
    Hallo,

    Das Wichtigste: "360 degree visibility" :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:

    Gruß, Klaus - aber billig ist sie
     
  15. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    1.142
    Alben:
    5
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Blinklichter ziehen die Aufmerksamkeit gerade in der Dunkelheit tatsächlich auf sich. Und das ist oft dann einfach schon zuviel des Guten und bedeutet nicht, das man "besser" gesehen wird.
    Gesehen wird das Blinklicht, allerdings immer nur dann, wenn es gerade aufleuchtet. In den kurzen Phasen dazwischen sieht man dann nichts oder zumindest deutlich weniger. Das erschwert es, Konturen klar zu erkennen und andere Lichtquellen zuordnen zu können. Denn diese werden in der Regel durch das aufblitzende Licht überstrahlt und erst in Blitzpausen wahrnehmbar.
    Ganz blöde ist es, wenn man Blinklichter und Blinker (also diese Dinger die anzeigen sollen in welche Richtung man beabsichtig abzubiegen) gleichzeitig in Gebrauch hat.
    Von "eindeutigem Signal" kann da wohl keine Rede mehr sein.
    Am Milan sind die Blinker serienmäßig eh schon nicht so toll und von gerade hinten gar nicht gut sichtbar. Wenn da dann zwischen Blinker und dem Auge des nachfolgenden Autofahrers noch ein helles rotes Blinkrücklicht arbeitet kann man sich das Blinken (Fahrtrichtungsanzeiger) eigentlich direkt sparen.

    Also ich bin eher für wenige, aber dafür eindeutige Lichter.
    Bei dieser Gelegenheit fällt mir ein, das hier neulich einiges über dieses Garmin-Radar-Rücklicht zu lesen war... das wollte ich mir auch mal genauer anschauen, habe es aber immer wieder aufgeschoben.
     
    Christoph S und dooxie gefällt das.
  16. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.811
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Dann wären pulsierende Lichter das Non+Ultra.
    Ich muss mal mein VM im Dunkelem selbst von hinten anschauen. Hatte heute den Eindruck, dass die Leute zeitig aufblenden und schauen, was ist da vorne. Das ist ja erstmal positiv.
    Da mein VM ein GlasVM ist, könnte ich es auch von innen iluminieren. Ist aber wahrscheinlich nicht wirklich eine Lösung. Würde zumindest viel Energie ziehen.
     
    flachlaender gefällt das.
  17. flachlaender

    flachlaender Team

    Beiträge:
    1.142
    Alben:
    5
    Ort:
    48734 Reken
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Eigenbau
    Jep, das mit dem Aufblenden kenne ich auch. Bzw. abblenden sobald man sieht, das da was vor einem fährt. Also sehen die tatsächlich von weitem schon, das da etwas ist.

    Pulsierendes Licht....hmm... ob das wirklich besser ist? Eigentlich zeigt mir das langsame Schwächerwerden eines Rücklichtes doch, das das Fahrzeug sich von mir weg entfernt. Und umgekehrt macht ein heller werdendes Licht den Eindruck, das sich der Abstand verringert.
     
    TitanWolf gefällt das.
  18. Racertje

    Racertje

    Beiträge:
    1.449
    Ort:
    Dresden
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Was spricht gegen Philips Lumiring/Spanninga Elips senkrecht montiert? Blinkt nicht, aber der Rest sollte erfüllt sein. Haben wir am BTB Tandem und sieht von Weitem nach Motorrad aus, was will man mehr? Gibt's auch für Gleichstrom und größeren Spannungsbereich, genügsam ist es außerdem. Ich meine es auch bei @Jack-Lee auf'm DF erkannt zu haben.

    Gruß,
    Martin
     
    chrischan und Andreas gefällt das.
  19. Landradler

    Landradler

    Beiträge:
    1.536
    Alben:
    2
    Ort:
    Porta Westfalica
    Velomobil:
    Versatile
    Liegerad:
    M5 Shock Proof
    Trike:
    HP Scorpion fx
    Hab ich so zusätzlich am Versatile. Oben das Secula E, darunter das Spanniga. (y)
    neue Ruecklichter.jpg
    --- Beitrag zusammengeführt, 16.12.2018 ---
    26170639_1646043308780743_9096358327123656339_o.jpg
     
    chrischan und Racertje gefällt das.
  20. Dörbi

    Dörbi

    Beiträge:
    26
    Alben:
    1
    Ort:
    CH-2560 Nidau
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Peregrin
    Mit dem Rücklicht am DF (einzelne LED) war ich bisher gar nicht zufrieden: Sehr hell genau von hinten, aber stark abnehmende Sichtbarkeit aus anderen Winkeln. Ich hatte daher die Bremslichter auch immer als Ergänzung eingeschaltet.
    Seit mir an der Spezi 2017 ein Spassvogel das LED eingedrückt hat, war guter Rat teuer: Wie bekomme ich die aufgeklebte Rücklichtplatte weg? Der Tipp von Ymte mit einer alten Kreditkarte hat funktioniert:

    DSC00823r.jpg
    Doch war für ein Rücklicht? In der Schweiz sind Blinker am VM nun zugelassen, dafür darf aber das Rücklicht nicht blinken. Mein Ziel war: gut sichtbar aus vielen Winkeln, nicht blendend, keine aerodynamische Vergewaltigung des Fahrzeugs. Hierfür bietet sich das von B&M für Curana entwickelte Schutzblechrücklicht Iku an: https://bike-prof.de/CURANA-C-Lite-Schutzblech-Set-28-55mm-mit-Ruecklicht-Busch-Mueller
    Nachteil: Exklusivität für Curana, kann nur mit Schutzblech erstanden werden - hoffentlich läuft diese Exklusivität bald ab; auf der Website von Curana wird jedenfalls weder für das tolle Rücklicht noch für Schutzbleche mit Rücklicht geworben.
    Mit Glück musste mein Fahrradhänder bei einem Kunden so ein Schutzblech ausbauen, dem es offensichtlich nicht gefiel. Doch damit hatte ich natürlich eine Dynamo-Version, welche leider am Gleichstrom-Akku kaum Licht abgab. Gemäss unbestätigten Quellen fertigt B&M auch eine E-Bike-Version für Gleichstrom, die ich aber nirgends auftreiben konnte.
    Ein halbes Jahr habe ich das Thema vor mir her geschoben und dann das Rücklicht mit Gewalt geöffnet, dabei bekam die rote Abdeckung leider einen Riss, den ich wieder kleben konnte, so sieht es geöffnet aus:
    DSC00792r.jpg
    Optimal finde ich den Lichtleitkörper, der das Licht der eigentlich blendenden SMD-LEDs zu einem Lichtband verteilt.
    Die Analyse des Prints erwies sich als schwierig, aber ein befreundeter El-Ing. meinte, ich könne nichts falsch machen, wenn ich an Stelle der grossen Elkos den Bord-Akku (bei mir ein Lupine 7.9V) anschliesse und vorsichtshalber noch einen Widerstand vorsetze:
    DSC00819r.jpg
    Anschliessend musste die Carbon-Platte ausgeschnitten werden:
    DSC00826r.jpg DSC00829r.jpg
    DSC00833r.jpg
    Im oberen Bereich geht das Rücklicht noch unter die DF-Verschalung, daher musste ich die rote Abdeckung in diesem Bereich noch dünner feilen:
    DSC00835r.jpg
    Hier hängt die Rücklichtplatte nach unten, d.h. verkehrt herum:
    DSC00834r.jpg
    Das Resultat bei Tag ist ansprechend:
    DSC00831r.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2018


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden