ROWCYCLE

Beiträge
42
Ort
20537 Hamburg
Liegerad
Toxy-TT
Trike
Sonstiges
Mein Trike ist da!
In meiner Ankündigung im Wartezimmer hatte ich nicht verraten, was ich bekomme.
Nun ist es da: ein ROWCYCLE
Der Erfinder hat es mir gestern geliefert, ich bin der 1. Kunde.

Es ist ein Ruderfahrrad, das sich stark an der Bewegung im Ruderboot bzw. Ruder-Ergometer orientiert.
63 cm hoch, 244 cm lang.
Gelenkt wird durch Gewichtsverlagerung. Das Rad ist also in sich erst einmal instabil wie ein Skiff.
Aber schon wenig Schwung reicht zum sicheren Fahren. Nur bei engen Pollern bin ich noch unsicher...
Die Scheibenbremsen der Vorderräder werden mit einem kleinen Hebel an der linken Ferse bedient. Funktioniert gut und intuitiv.
Der Bremshebel für das Hinterrad ist rechts am Rahmen nahe am Rollsitz. Dort sind auch die Schalthebel der Nabenschaltung.
Für die Zweitbremse und für's Schalten muss man also die rechte Hand vom Griff nehmen und den nur mit der linken halten.
Nicht ultrageil, aber die Lösung ist ok.
Rollsitz und Rollschienen sind normales Ruderboots-Zubehör.
Im Rahmen wird die Kette geführt die an einem langem Gummiseil verknüpft ist. Also kein Antriebsseil wie beim Thys-Ruderrad.
Das ist grob ähnlich zu der Mechanik im Concept2-Ergometer und das hält ja ewig.

Mich interessiert, gibt es Leute mit anderen Ruderrädern im Raum Hamburg?
Über die Mitglieder-Suchfunktion habe ich nichts in der Nähe gefunden.
Würde gern mal die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von anderen Ruderrädern erleben, sind ja doch recht
unterschiedliche Konzepte.
 
Beiträge
350
Ort
47918 Tönisvorst / Vorst
Velomobil
DF XL
Liegerad
THYS 222
Interessantes Konzept, würde ich gerne mal probefahren.
Wie sieht es denn bei einer Vollbremsung aus? Schießt dann der Sitz samt Fahrer nach vorne und knallt gegen einen Dämpfer, oder wird der Sitzschlitten gleichzeitig blokiert? Wie stütz der Fahrer dabei den Oberkörper ab? Irgendwie hab ich es nicht verstanden. Das wird doch kein verkapptes Katalpult sein, oder doch?
 
Beiträge
42
Ort
20537 Hamburg
Liegerad
Toxy-TT
Trike
Sonstiges
Ich habe es über eine Crowdfunding-Kampagne erworben, somit deutlich günstiger.
Das Rowcycle jetzt so zu kaufen, kosten wohl um die 4.000 €. Wenn du 10 auf einmal abnimmst, ist bestimmt ein Rabatt drin...

@rowjoh, wir können uns gern zum Probefahren treffen, wenn du mal in Hamburg sein solltest.
Sitz und Fahrer schießen beim Bremsen natürlich nicht nach vorn, genauso wenig wie bei Liegerädern. Einfach deshalb, weil die Füße auf den Klickpedalen das verhindern.
Der Sitzschlitten ist ein ganz normaler Ruder-Rollsitz, nix extra dran.
Ich hab noch kein eigenes Video, um das Funktionsprinzip zu verdeutlichen. Vom Erfinder selbst gibt es aber eins, dass das ganz gut zeigt:

Meine persönliche Fahrerfahrungen sind noch ganz in der Anfangsphase. Manchmal versuche ich noch mit den Händen zu lenken, was absolut nix bringt.
Dagegen merkt man deutlich, wenn die Straße zur Seite abschüssig ist: Dann muss man schief sitzen, um nicht zur Seite zu fahren.
Ungewohnt finde ich noch, wie niedrig es ist, die Rahmenhöhe beträgt gerade mal 30 cm.
Aber man kommt gut voran und es macht richtig Spaß. Leute, die keine Erfahrung im Ruderboot haben, soll wohl mehr Probleme haben, das Fahren zu erlernen.
 
Beiträge
350
Ort
47918 Tönisvorst / Vorst
Velomobil
DF XL
Liegerad
THYS 222
Da bin ich ja erleichtert, dass es kein Katapult ist :).
Andererseits verhindert die ausgeprägte Sitzmulde bei einem THYS Ruderrad das man nach vorne katapultiert wird beim Bremsen. Die Beine müssen dort keine Stützarbeit leisten und könnten es auch gar nicht. Das mit dem loslassen beim Schalten ist natürlich etwas lästig. Aber im Ganzen sieht es schon nett aus in dem Video.
Viel Spaß beim Rudern, rowjoh
 
Zuletzt bearbeitet:

1Hz

Beiträge
3.576
Ort
Wolkenkuckuksheim
Jede Neuerung im Fahrradbereich sei mir willkommen. Hier das würde ich aber, ohne es abwerten zu wollen, eher als Sport/Fitness/Fun-Gerät sehen denn als tatsächliches Fortbewegungsmittel.
 
Beiträge
42
Ort
20537 Hamburg
Liegerad
Toxy-TT
Trike
Sonstiges
Lenkt man durch Gewichtsverlagerung?
Ja. Und das geht erstaunlich gut und intuitiv. Nur für's Anfahren braucht man etwas Schwung, sonst gibt man um.

Jede Neuerung im Fahrradbereich sei mir willkommen. Hier das würde ich aber, ohne es abwerten zu wollen, eher als Sport/Fitness/Fun-Gerät sehen denn als tatsächliches Fortbewegungsmittel.
Klar, mach ich auf dem Ding Sport, Fitness und hab Fun. Wie auch auf anderen Rädern.
Es ist kein Reiserad oder für den täglichen Weg zur Arbeit. Schöne Touren kann man aber trotzdem mit machen.

Auf der Spezi war auch der 1. Prototyp in grün. Ich finde, auf den Bildern sieht man, wie sich seit dem doch einiges weiter entwickelt hat.


Ich sinniere noch über einen Gepäckträger am Hinterrad. Die Gepäcktaschen müssten links und rechts gleich schwer sein, Ungleichgewicht ist nicht angenehm auf dem Rowcycle.
So ein Gepäckträger kann nur nach unten abgestützt werden, das macht es schwierig, Stabilität rein zu bekommen.
Kennt ihr Gepäckträger, die man dafür modifizieren kann?
 
Beiträge
158
Ort
71220
Liegerad
Metabikes MetaPhysic
Hallo bule,

schönes Teil. Für Gepäckträger schau Dir mal die Thule an http://www.thule.com/de-de/de/bike-...ck-n-pedal-tour-rack-gepacktrager-_-pp_100016 oder von Tubus die Lowrider/Fly. Zumindest meinen Fly könntest Du mit selber gebogenem Rundrohr am Rahmen vor den Hinterrad abstützen. Ortlieb hat noch einen Gepäckträger für Quicklock 3. Etwas Basteln wirst Du wohl trotzdem müssen.

Viel Spaß und berichte bitte von Touren, Bergfahrt... Danke.
 
Beiträge
230
Ort
89331 Burgau
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Performer Low Racer
Da bin ich ja erleichtert, dass es kein Katapult ist :).
Wenn man wie im Ruderboot rückwärts fahren würde, wäre das gar kein Problem, die Beine würden schon nicht abreißen ;)

Warum wird das Rad eigentlich nicht mit einer Fußsteuermechanik gesteuert? Ist doch im Rudersport Standard? Klar müsste man sich dann was für die Klickies überlegen, aber gehen ginge es bestimmt.
 
Beiträge
179
Sonst hast Du aber hoffentlich keinerlei Probleme;)

Zudem läßt sich jederzeit eine Akkubeleuchtung anklemmen, die mittlerweile auch grundsätzlich erlaubt ist, nicht nur mit der 10kg Einschränkung

Die Bremsgriffe sind übrigens wunderbar auf dem ersten Bild zu erkennen, befindet sie sich zumindest einer seitlich am Rahmen an einem Ausleger, der andere an der Zugstange
Im Video Post #5 sieht man alles noch deutlicher
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
478
Ort
23970 Wismar
Liegerad
Batavus Relax
Trike
Sonstiges
Die Bremsgriffe sind übrigens wunderbar auf dem ersten Bild zu erkennen, befindet sie sich zumindest einer seitlich am Rahmen an einem Ausleger, der andere an der Zugstange
@bule schreibt, das mit der linken Ferse gebremst wird (Vorderräder), eventuell hat er davon mal ein Detailfoto? Ist ein interessantes Konzept, da die Füße ja frei sind für Sonderaufgaben.

Wie verhält es sich beim bremsen, vorne oder hinten wichtiger? Bricht das Hinterrad aus? Um hinten zu bremsen muss man die Zugstange ja einhändig halten, wie ist die Wirkung, das Gefühl dabei gerade in Bezug aufs lenken?
 
Beiträge
42
Ort
20537 Hamburg
Liegerad
Toxy-TT
Trike
Sonstiges
Das portugisische RowTrike von Wise Madness kannte ich noch gar nicht.
Weiß jemand mehr darüber als in dem gut 1,5 Jahre alten Video zu sehen ist?
Beispielsweise ob es schwerer ist als mein 24-kg-Rowcycle.

Es erinnert an das Ruder-Trike von Rude-Rad:
http://www.ruder-rad.de/18/Modelle/Ruder-Trike-S.htm

Beide haben mit dem Hebel eine eher runde Bewegung im Gegensatz zur geraden Bewegung mit der Kette am Rowcycle.
Würde ich dennoch gern mal ausprobieren.

@AlfredENeumann
Steuerung am Ruderrad per Fuß gibt es schon lange:
science-and-mechanics-row-mobile.jpg



Und man versprach sich wohl atemberaubende Geschwindigkeiten:
Rowmobile.jpg


Ob das schon als Velomobile gilt?

Also die Steuerung per Gewichtsverlagerung funktioniert einwandfrei und intuitiv.
Ich mache mir darüber gar keine Gedanken mehr und fahre durch Lücken mit wenig Abstand auf jeder Seite.
Gegen Fußsteuerung spricht das Bremsen mit dem linken Fuß.
Das ist für mich auch die Hauptbremse, die die beiden Vorderräder bremst.
Momentan ist sie nicht gut eingestellt, weil ich zu blöd bin, die Hydraulik-Leitungen luftfrei zu bekommen.

@füchschen
Ja, Licht habe ich noch nicht montiert. Fahre aber trotzdem.
Heute bin ich 32 km durch das Alte Land gefahren. Hatte zu wenig Wasser und kein Geld bei, das war zum Schluss nicht mehr schön.
Auf gerade Strecke bin ich so 20 km/h schnell, in der Spitze auch mal 30 km/h.
Bin nicht wirklich gut im Training, merk ich auch an den Blasen an den Händen...
Steigungen und schlechter Ruderstil wirken sich sofort massiv auf die Geschwindigkeit aus.
[DOUBLEPOST=1469387470][/DOUBLEPOST]Noch ein paar Bilder von den Bremsen.

Fußbremse im Ruhezustand:
20160724_152825.JPG

Fußbremse in Aktion:
20160724_152836.JPG
Wie gesagt, muss ich besser entlüften, so dass sie eher und kräftiger anzieht.

So sieht die Mechanik von unten betrachtet aus:
20160724_182237.JPG


Die Hinterradbremse und der Schalthebel der 7-Gang-Nabe sind unterm Sitz gut erreichbar, wenn man mit gestreckten Beinen sitzt:
20160724_152916.JPG

Dass man dafür den Griff nur mit der linken Hand halten muss, ist vielleicht nicht optimal, geht aber:
20160724_182120.JPG
Die Schaltung elektronisch und per Funk vom Griff bedienen zu können, wäre natürlich ein netter Luxus.
 
T

tom2

Mehr als ein Jahr ist vergangen seit dem letzten Beitrag. Ich bin erst jetzt aufmerksam geworden auf diesen Thread. Und ich empfinde ihn als erfreulich konstruktiv.
Als ehemaliger Ruderer (und auch Ingenieur) finde ich die Idee des RowCycles bestechend gut. Gibt es aktuelle Erfahrungsberichte?

@bule:
Du bist ja der Initiator dieses Threads. Und wahrscheinlich der, mit dem größten Erfahrungs-Hintergrund.
In Deinen bisherigen Beiträgen war Dein Wankelmut zwischen Begeisterung und Zweifel spürbar.
  • Wie ist Deine heutige Einschätzung?
  • Ist das RowCiycle auch als alltägliches Verkehrsmittel in einer Großstadt tauglich?
 
Beiträge
400
Liegerad
Flevo Bike
Trike
Flevo Trike
Ja, ist schon lange her, sehr gut @tom2 das du der Thread bumped.
Bin auch neugierig. Also @bule, Stand der Dinge? :)
Danke im voraus!
Tschüß, der Amstedammer
 
Oben