Rostocker Bastelkeller

Beiträge
95
leider ergebnislos.
Genauso bei Raptobike/Nazca/elan oder wie das auch immer zusammenhängt. Die waren sehr nett, bekommen selbst aber wohl nicht genügend Gabeln für ihre eigenen Räder (Lieferengpässe etc.).

Das Bülk hat jetzt eine Führung aus POM bekommen (professionelle Kreissägen-Nut). Solange man beim Schalten tritt, funktioniert es. Im Stehen kann es noch nach rechts von der Rolle springen, dann verkeilt sich die Kette so zwischen Rolle und Führung, dass man nicht mehr treten kann, immerhin merkt man das also:X3:
BülkSchlitten.jpeg
 
Beiträge
794
Ich habe an der Rolle meiner Evil Cat aus Alublech einen Winkel gebogen, um ein Abspringen der Kette zu vermeiden. Lässt sich was Ähnliches in dem geringen Platz bei Dir an der kleinen Rolle noch unterbringen?

Gruß

Fetzer
IMG_20210825_081928.jpg
 
Beiträge
17.164
Das war zuerst der Plan, aber Kontakt per Mail/Telefonbezüglich einer FWD Gabel blieb bei Zox und Toxy leider ergebnislos. Außerdem fahre ich ja momentan 16 Zoll vorn, da bräuchte man eine große Übersetzung.
Frag mal bei Hans van Vugt (elan.cc, evtl auch mal anrufen) ob du eine Raptobike Frontgabel in 20 Zoll bekommen kannst.
Sag dem auch mal was du vorhast, Ich denke er würde auch gerne eine Bülk bei Rennen sehen.
Und wenn das nicht geht, würde ich hier im Forum Fragen ob dir jemand ne 20Zoll VR-Gabel schweisst.

Zu 16 Zoll: Warum tut man sich das an? Gegenüber 20 Zoll ergibt eine noch kleinere Auswahl an Reifen und mehr Schlaglöcher die man findet!
 
Beiträge
95
Warum tut man sich das an?
Möglicherweise weil ich das Steuerrohr zu tief eingebaut habe und ansonsten nicht mehr nach vorn schauen kann. Irgendwann baue ich das evtl noch um, das ist aber einiger Aufwand, es muss der ganze Rahmen innen herausgenommen werden. Und wenn ich das mache, könnte man auch gleich auf 26 Zoll gehen evtl. bei den Lenkeinschlägen die man bei etwas Geschwindigkeit hat. Erstmal sollen aber ein paar km geschrubbt werden.
 
Beiträge
17.164
Möglicherweise weil ich das Steuerrohr zu tief eingebaut habe und ansonsten nicht mehr nach vorn schauen kann. Irgendwann baue ich das evtl noch um, das ist aber einiger Aufwand, es muss der ganze Rahmen innen herausgenommen werden. Und wenn ich das mache, könnte man auch gleich auf 26 Zoll gehen evtl. bei den Lenkeinschlägen die man bei etwas Geschwindigkeit hat. Erstmal sollen aber ein paar km geschrubbt werden.
Du wirst eh noch genug nu daran rumschrauben. Ich weiß wovon ich spreche. Bin in den NullerJahren auf den Rennen mit einer MertensVerkleifung bzw einer AeroprojektStreamliner gefahren.
Von daher lieber am Anfang alles passend machen, als später dauernd nachfrickeln.

Und das Rad(so du eines einsetzt) so befestigen, das du es relativ zügig auch mal ausbauen kannst.
Bei mir war die Verkleidung an 4 Punkten mit Insgesamt 8 Schrauben aufgehangen.
Hat aber trotzdem immer 45 Minuten gedauert bis das Rad draußen war.
 
Beiträge
95
Es gibt eine neue Führung am Schlitten, mal sehen, ob diese diesmal funktioniert. Die Rolle wird komplett eingeschlossen, die Kette kann also nicht ab, höchstens innerhalb des Schachtes neben der Rolle laufen.
schlittenTop.jpegschlittenSide.jpeg
Außerdem gibt es eine neue Version der Umlenkrolle. Da es sich sowieso als besser erwiesen hat, wenn die Hälften verschraubt sind, kann der Flansch auch innen sein. Dadurch ist weniger "Fleisch" zwischen Ritzel und Lager. Die Freilauf Form ist nur auf der einen Ritzelseite, beide Flansche Mittig innerhalb positioniert, sodass die Rolle insgesamt jetzt etwas außermittig auf den Lagern sitzt, sollte aber kein Problem sein. Für Leute wie @bienebello sollte es so besser sein, da das ganze jetzt schmaler ist und so die Seitenscheiben zur Führung näher an das Ritzel kommen. Will noch jemand testen?:D
rolleTop.jpegrolleSide.jpeg
 
Beiträge
490
Soooo,
mein neues Liegerad ist fertig. Gebaut aus Schrott, natürlich. Aber es ist das beste das ich bis jetzt gebaut habe glaub ich. total Steif und trotzdem relativ leicht. Bilder:
20210904_180352.jpg

20210904_180345.jpg20210827_192746.jpg20210904_180415.jpg20210904_180643.jpg

Paar Spec's:
  • 2x20"
  • Vorderradantrieb und -lenkung
  • Vorderrad ist eine Sachs 3x7
  • Vorne ist zur Zeit ein 52er Ketteblatt (Viel zu klein, dass hab ich nach dem ersten Kilometer schon gemerkt. @Roadrunner lässt sich da was machen?:LOL::whistle:)
  • Lenker ist ein UDK-Lenker vom Bacchetta Giro
Joa, und sonst eigentlich nichts besonderes. Der Tretlagermast ist aus Vierkantstahl mit 1,5mm Wandstärke. Das ist nicht wirklich verwindungssteif, aber ich glaub es geht...

Der Lenker muss noch ein bisschen höher, zur Zeit komm ich die ganze Zeit mit meinem Schienenbein dran. Dummerweise kann ich den nicht einfach so weiter raus machen, da muss ich was dranschweißen. Aber das schaff ich schon. Und dann fehlt nur noch die Hülle...
 
Beiträge
594
Soooo,
mein neues Liegerad ist fertig. Gebaut aus Schrott, natürlich. Aber es ist das beste das ich bis jetzt gebaut habe glaub ich. total Steif und trotzdem relativ leicht. Bilder:
Anhang anzeigen 260512

Anhang anzeigen 260513Anhang anzeigen 260514Anhang anzeigen 260515Anhang anzeigen 260517

Paar Spec's:
  • 2x20"
  • Vorderradantrieb und -lenkung
  • Vorderrad ist eine Sachs 3x7
  • Vorne ist zur Zeit ein 52er Ketteblatt (Viel zu klein, dass hab ich nach dem ersten Kilometer schon gemerkt. @Roadrunner lässt sich da was machen?:LOL::whistle:)
  • Lenker ist ein UDK-Lenker vom Bacchetta Giro
Joa, und sonst eigentlich nichts besonderes. Der Tretlagermast ist aus Vierkantstahl mit 1,5mm Wandstärke. Das ist nicht wirklich verwindungssteif, aber ich glaub es geht...

Der Lenker muss noch ein bisschen höher, zur Zeit komm ich die ganze Zeit mit meinem Schienenbein dran. Dummerweise kann ich den nicht einfach so weiter raus machen, da muss ich was dranschweißen. Aber das schaff ich schon. Und dann fehlt nur noch die Hülle...
Aber freilich lässt sich da was machen hab 93 und 120 zähne rumliegen oder magst du du eher im 7 oder 8 als erste Zahl haben ? Beim 93 und 120 hast du 5x130 aber wenn du 5x110 oder 4x100 oder Exoten Maße brauchst müsste ich die Zeichnung ändern lassen zur Wahl hätten wir 1.4301/1.4305 / 1.4571 /titan grad 2 und 5 oder alu in normaler Form weiß jetzt net um welche Variante es sich handelt ich würde auf 2 mm gehen 3 müsste ich fasen schleifen auf 2 mm oder fräsen aber der 93 ist net viel schlimmer als ein 80ger minimal mehr Kraft für mein empfinden .

Kannst hier oder gerne per pn schreiben ^_^

P.s willst du einer meiner patentierten umlenkrollen Halter LACH .Screenshot_20210905-130204_Gallery.jpg

Dann springt die kette net mehr ab und die kette wird net so tordiert .
Ich kann dir gerne den 93 mal schicken per Post wenn er von der lochzahl passt kannst ja mal schauen obs dir gefällt
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
490
Sooo,
inzwischen hat sich wieder was getan. Iven und ich haben in einer Nachtschicht sein Aw mit einer Kopfhutze ausgestattet. Genau das gleiche haben wir bei meinem auch vor, aber wir hatten leider nur Blech für eines. Aber das Ergebnis ist ganz ok geworden. Leider haben wir es nicht soooo gut hinbekommen den Spant der die Form vorgibt zu Formen. Der erste ist ziemlich in die Hose gegangen. Der zweite ging dann. Beim zweiten haben wir uns eine Form aus Holz gebaut und erst versucht ihn "tiefzuziehen" Allerdings sehr radikal mit Vorschlaghammer und draufspringen. Die Form ist dabei auch kaputt gegangen. Danach haben wir wie beim ersten weitergemacht: einfach mit einem Hammer das Alu um das innere Formteil gehämmert. An manchen Stellen haben wir gezielt Schnitte gesetzt und die dann am Ende mit Bohrungen versehen um weiteres aufreißen zu verhindern.
20210918_232028.jpg
Das ganze haben wir Allewedergerecht mit Blindnieten befestigt und mit Sikaflex abgedichtet. Wir haben das am Samstag gemacht und ich hab immer noch Reste davon an meinen Fingern. Das Zeug geht nicht weg. Aber ich glaub bald hab ich's geschafft. Vlt. hat @Ixylon auch noch andere Bilder auf denen man das alles bisschen besser sieht.

Die 12Km zum Bastelkeller am Sa bin ich mit meinem Schrox gefahren. Das macht auf jeden Fall Spaß. Ich bin schneller als mit meinem MBB und mit dem 90er Blatt werd ich dann wahrscheinlich noch schneller.:sneaky: Hoffentlich ist es bald da... Das einzige was noch extrem nervig ist ist das der Lenker zu weit unten und vorne ist und ich die ganze Zeit mit meinen Schienenbeinen an den Lenker kommen. Die blauen Flecken sind auch noch da, genauso wie das Sikaflex. Aber ich denke die werden auch wieder gehen:p Das dumme ist das man für die Gabel irgend so einen komischen Vorbau braucht, der an gefühlt keinem Rad dranne ist außer an meinem. Aber ich werd da einfach ein Zwischenstück reinschweißen dann sollte das passen, hoffe ich.

Gruße Béla
 
Beiträge
95
Ich finde das sehr schön bildlich beschrieben @bienebello :D Ich bin eben eigentlich mehr in der Laminierwelt zu Hause, da müssen bei Metall auch 'mal robuste Methoden her. Die Hutze wurde jetzt schon ein wenig spazieren gefahren und gefällt mir gut, endlich vernünftig Platz unter dem Dach. Das Loch im vorderen Spant der Hutze passt exakt als Kopfstütze. Von der Seite sieht man die Hutze ja schon ganz gut auf deinem Bild, ich hab hier noch ein paar andere Perspektiven:
 

Anhänge

  • AWvorn.jpeg
    AWvorn.jpeg
    231,2 KB · Aufrufe: 19
  • AWseite.jpeg
    AWseite.jpeg
    158,3 KB · Aufrufe: 15
  • AWseiteVersatile.jpeg
    AWseiteVersatile.jpeg
    211,5 KB · Aufrufe: 15
  • AWhinten.jpeg
    AWhinten.jpeg
    140 KB · Aufrufe: 19
  • AWSpant.jpeg
    AWSpant.jpeg
    182,8 KB · Aufrufe: 19
Beiträge
95
Den Spalt rund um den Spant würde ich noch mit Silikon/Sikaflex/Heißkleber dichtmachen.
Ist er an sich (vielleicht nicht an jeder Stelle), wir haben den Überstand nur versucht, ordentlich wieder abzuwischen. Ich kann nachher mal schauen, ob man das von innen evtl. sieht, da waren wir nicht so ordentlich.
 
Oben Unten