Rollwiderstände Schläuche

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
4.515
Bin auf der Suche nach Rollwiderstandstests von Schläuchen.
Kann aber nichts vernünftiges finden.
Alles was ich finden kann ist im groben das Latex am besten rollt, danach die PU Teile (Foss, Eclipse) und dann Butylschläuche.
Hat jemand verlässliche Tests?
Wollte den Aufwand alles selber zu testen vermeiden [emoji1] Wahrscheinlich würde ich auf der Strasse eh nur Quatsch messen.

Was ist eigentlich bei den 2015er Foss Schläuchen geändert worden?
 
Beiträge
2.513
Fangen wir bei dem Unterschied Butyl zu Schlauchlos (Tubeless) mit Latexmilch an, da hat das Rennrad-Magazin Tour 22-19=3 Watt Unterschied bei 30 km/h gemessen (Luftwiderstand bereinigt):
http://www.schwalbe.com/de/newsreader/der-neue-pro-one-die-zukunft-wird-tubeless.html
http://www.schwalbe.com/files/schwalbe/userupload/Images/News/ProOne/proone_gfx_2.jpg

Der Mitarbeiter Robert Kühnen misst dabei mit einem Prüfstand nach dem Bandschleiferprinzip bei 30 km/h mit 40 Kg Auflast.
Zusätzlich hat er jetzt noch einen Prüfstand wie Wim Schermer: http://tv.tour-magazin.de/video/TOUR-Rollwiderstandspr%C3%BCfstand/369a37350c38ca935f4dc5d62fea0af0

Messen wohl immer 28 Zoll

***
Latex gegen Butyl (welcher Butyl - Leichtlauf oder normal ? müsste man erst noch den dortigen Test mit Butyl raussuchen):
http://www.bicyclerollingresistance.com/
Jarno Biermann hat einen Prüfstand (Luftwiderstand bereinigt) wo von einem 24 V Gleichstrommotor 120Watt 2500 u/min über zwei Keilriemen und Riemenscheiben auf 12,5:1 reduziert wird. Mit 200 U/min laufen die Räder gegen eine Rolle, Oberfläche wie auf dortigen Bildern, so eine Alu-Riffelstruktur.

http://www.bicyclerollingresistance.com/road-bike-reviews/vittoria-open-corsa-cx-iii-latex-tube-2014
Auflast 42,5 kg 29 km/h
Latex zu Buthyl
Reifen: Continental Race 28, 18-25 x 622
Schlauch: Michelin AirComp A1 Latex (die grünen)
bei 8,3 bar 1,3 Watt Unterschied
bei 4,1 bar 2,3 Watt Unterschied

***

Beide messen bei 30 und 29 km/h. Ich vermute es besteht auch eine Geschwindigkeitsabhängigkeit, das bei höheren Geschwindigkeiten der Effekt größer ist.
Die Temperaturen bei welchen gemessen wird sind vermutlich um 20 Grad Celsius - könnte mal fragen, wir stehen alle in email Kontakt. Ich vermute das bei zB. 5-10 Grad Celsius die Unterschiede größer werden, weil Butyl sich da noch mehr wie Kaugummi verhält, während dem Latex spritzig bleibt.

Werde in den nächsten Tagen mal die Ultremo ZX mit Butyl SV6A und dann mit Latex messen.

***

Habe gestern eine Flasche http://hi-float.com/ bekommen und zwei Latex (gelbe) von Vredestein mit herausschraubbaren Ventilen. Da kann ich mal testen ob die dann Lufthaltiger sind, der Hersteller von dem Gel hat das noch nicht ausprobiert, schrieb aber er könnte sich das vorstellen. In einen Schlauch kommen zwei Erbsengroße Stücke von dem wasserlöslichen Gel rein und wird vor dem Aufpumpen von Außen verrieben. Nach etwa einer Stunde soll es von innen trocken sein.
Wenn ich Zeit habe werde ich ein paar Versuche machen.

Gruß Leonardi
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.174
..........Habe gestern eine Flasche http://hi-float.com/ bekommen und zwei Latex (gelbe) von Vredestein mit herausschraubbaren Ventilen. Da kann ich mal testen ob die dann Lufthaltiger sind, der Hersteller von dem Gel hat das noch nicht ausprobiert, schrieb aber er könnte sich das vorstellen. In einen Schlauch kommen zwei Erbsengroße Stücke von dem wasserlöslichen Gel rein und wird vor dem Aufpumpen von Außen verrieben. Nach etwa einer Stunde soll es von innen trocken sein.
Wenn ich Zeit habe werde ich ein paar Versuche machen...........
Vor langer Zeit habe ich einen Versuch mit Ballon-Dichtmittel gemacht.
Hatte keinen Erfolg, weil sich das Zeug mit dem im Schlauch befundendem Talkum zu einer zähen Masse verband und schnell härtete.
 
Beiträge
2.513
Hatte keinen Erfolg, weil sich das Zeug mit dem im Schlauch befundendem Talkum zu einer zähen Masse verband und schnell härtete.
Ich muss die Schläuche sowieso erst kürzen, danke für die Info, dann werde ich das Talkum innen erst ausspülen, einen Stab mit Lappen durchziehen usw.

Könnte vor zusammenkleben der Schlauchenden das Gel in eine winzige Plastiktüte (bzw. eingeschweist in 2 cm x 3 cm Folie ) geben und erst bei Bedarf von außen aufquetschen und verteilen.


Das Gel ist geruchlos, Geschmack ganz wenig süßlich, verbrennen: geruchlos, ganz wenig selbst brennend mit gelber Flamme, schwarze fasrige Rückstände.


Vielleicht setzte ich auch in den Schlauch vor dem Zusammenkleben eine Nacktschnecke, beim zerdrücken gibt das einen ähnlichen glibbrigen Schleim. Vielleicht ist der noch lufthaltiger als Hi-Float aber auf jeden Fall Bio.

Ab sofort verkaufe ich Nacktschnecken nur Selbstabholung, das Stück für 1,-Euro :ROFLMAO:.

Gruß Leonardi
 
Zuletzt bearbeitet:

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
4.515
Werde in den nächsten Tagen mal die Ultremo ZX mit Butyl SV6A und dann mit Latex messen.
Hi Leonardi! Kann ich dir einen Foss Schlauch zum testen schicken?
Ich muss die Schläuche sowieso erst kürzen, danke für die Info, dann werde ich das Talkum innen erst ausspülen, einen Stab mit Lappen durchziehen usw.
Einen gekürzten 20" Latex kann ich dir auch schicken!
Sie sind jetzt blau und sollen besser rollen Lt. Hersteller.
Sind diese auch schon in 20" verfügbar?
 

Joggl

gewerblich
Beiträge
2.603
Haben wir noch nicht lagernd, da wir noch Restbestände haben. Müssen ja bei FOSS schon ein bisserl was abnehmen, dass wir auch bedient werden. Schön ist auch, dass es 16" und 18" Schläuche nedlich auch in leicht gibt.

Ciao
 
Beiträge
2.513
Beiträge
5.152
Vielleicht setzte ich auch in den Schlauch vor dem Zusammenkleben eine Nacktschnecke, beim zerdrücken gibt das einen ähnlichen glibbrigen Schleim. Vielleicht ist der noch lufthaltiger als Hi-Float aber auf jeden Fall Bio.

Ab sofort verkaufe ich Nacktschnecken nur Selbstabholung, das Stück für 1,-Euro :ROFLMAO:.

Gruß Leonardi

Coole Idee! Aber nur die "Spanische Wegschnecke" bitte! :D
 
Beiträge
2.513
@Kid Karacho Dürfte für Dich passen, Dein Gesamtgewicht 105kg/3= mit 35 kg Auflast gemessen. Je nach Straße wird der Wert zwischen Glasscheibe und Rolle liegen. Gegen r=26 cm Stahlrolle entspicht von der Walkung her, einer ziemlich schlechten Straße. Die Temperaturen auf der Reifenoberfläche konnte ich bei 80 km/h gegen Rolle mit 30 Grad Celsius, also etwa 7 Kelvin (man gibt Temp. Unterschiede immer in Kelvin an) über der Raumtemperatur messen.

Also bei 80 km/h sparst Du mit Latex pro Rad zwischen 4 und 12 Watt gegenüber Leichtlaufschlauch SV 6A, je nach Straßenqualität, bei 22,7 Grad Celsius Umgebungstemperatur.

Latex und Butyl.jpg

Dieser grüne Michelin Latex auf 406 gekürzt http://fahrrad.michelin.de/reifen/michelin-latex-air-comp-road

Würde gern noch mal bei ca. 5 Grad Celsius messen, irgend wann mal.

Sobald ich die Foss Schläuche habe, stelle ich die Messung hier ein.

Gruß Leonardi
 

Anhänge

  • 013 Latex Butyl mit Ultremo ZX.zip
    33,3 KB · Aufrufe: 149
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.868
@Kid Karacho
Also bei 80 km/h sparst Du mit Latex pro Rad zwischen 4 und 12 Watt gegenüber Leichtlaufschlauch SV 6A, je nach Straßenqualität, bei 22,7 Grad Celsius Umgebungstemperatur.

Hallo @Leonardi

Wir haben gerade für einen anderen Test und zum Vergleichen 4 verschiedenen Latexschläuche gekauft, die sich teilweise stark unterscheiden:

Dein Michelin AirComp Latex 22-23/622 83,8g, ca. 0,8mm stark, ca. 18,5mm Durchmesser, grün eingefärbt
Vittoria Latex 19-24/622 68,2g, ca. 0,7mm stark, ca. 15,3mm D, rot eingefärbt
Vredestein Superlite Latex 20-25/622 50,6g, ca. 0,55mm stark, ca. 14mm D, natur
Challenge Seamless Latex 19-28/622 47,2g, ca. 0,55mm stark, ca. 15,4mm D, rot eingefärbt

Von jedem Hersteller Stichprobengröße nur N=1, ebenso Meßpunkte für T und D nur N=1. Für meine Zwecke aber erst mal ausreichend. Ich mache jetzt Dichtigkeitstests und könnte die Schläuche dann @Leonardi zum kürzen und messen und zur Weitergabe an @carbono , wenn dieser sie auch mal mit einem Referenzreifen testen will, überlassen.

Gruß,
Patrick
 

Kid Karacho

gewerblich
Beiträge
4.515
Interpretiere ich das falsch?
Der "Plastikschlauch" pendelte doch länger auf der schmalen Felge.

Edit: sorry hab mich verguckt
 
Zuletzt bearbeitet:

DanielDüsentrieb

gewerblich
Beiträge
12.522
Nein, da interpretierst du nix falsch.
Damals bin ich auch noch nicht darauf gekommen das die breite Felge mehr Druck auf die Karkasse wirken lässt.
 
Oben Unten