Rollentrainer, aber welcher

Beiträge
204
Moin, ich will gerne in das intensivere Rollentraining einsteigen.
Motivation: im Sommer einfach fitter sein, um sportlicher (bez. auf mein Alter/56) 3-4 Stunden fahren zu können.
Ich habe mir, um zu sehen ob dass überhaupt etwas für mich ist, gebraucht für 110 € einen Cyclops Saris Fluid 2 Radtrainer gekauft.
Ergebnis: Macht Spaß

Ich dachte als Rollentraineranfänger, damit für die KA bei lansgamer Trittfrequenz arbeiten zu können, aber der Trewiderstand ist damit viel zu gering an diesem Trainer für mich. Hätte ich mal vorher hier gefragt!

Um zu sehen, wie es denn für mich sein müsste, bin ich bei uns gestern im Rahmen des Trainings einige Elbhänge lansgam hochgekrochen bei niedriger Trittferquenz in höheren Gängen. Und ja diese Training würde mir wirklich Spaß machen, wenn ich es auf dem Rollentrainer umsetzen könnte.

Deswegen habe ich mich für einen Smarttrainer-Prinzip entschieden und habe nach Recherchen bezüglich der Kosten diese beiden rausgepickt;

Dare2ride Fuego 1
Elite Suito T

Habt Ihr Erfahrungen mit diesen beiden?

HG Thomas
 
Beiträge
5.006
einen Halter für einen alten Seitenläufer-dynamo (und den Dynamo) dranbauen, schon steigt der Tretwiderstand ordentlich : )
 
Beiträge
204
Froome, sagt man, hat mit angezogener Bremse KA trainiert.

Hey Alex, habe gerade die bremsbacke so dicht eingestellt, dass man am Lenker an der Bremsschraube schnell zur guten Reibung kommt ohne dauern den Bremshebel zu betätigen. Die Bremsbacken sind auf jeden Fall günstiger als ein Smarttrainer . Wenn der auch natürlich reproduzierbarer und und zugegeben schöne Features der Kontrollmöglichkeiten hat. Aber auf jeden Fall ein super TIP, der das Training in der dritten Woche jetzt auch auf dem Fluid 2 ermöglicht, bis ein Smart Trainer im haus ist. (Die Geräusche auf dem Fluid 2 sind viel zu laut, um im Haus damit zu trainieren, wenn andere schlafen) Danke-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
446
Du könntest auch den Rollwiderstand mit schlecht rollenden Indoor Reifen erhöhen. Ich hab das günstige Modell von Decathlon. Der Reifen heißt jetzt B´Twin, an meinem steht noch van Rysel drauf.
Ich mache meine Intervalltrainings auch auf einem Trainer der oben genannten Preisklasse. Hab einen Noza S. Der regelt sehr schnell und ist unauffällig. Nur das Schwungrad wird verdammt heiß. Solange es keine Probleme gibt, wird das okay sein.
Für Sparfuchse gibt es auch die gratis Android App "Indoor Cycling Workout". Da kann man wunderbar Workouts von "whatsonzwift" einpflegen, oder ganz leicht selbst welche erstellen.
 
Beiträge
2.357
Also die Trainingsmethode scheint mir etwas suspekt, denn Kraftausdauer muss man ja nicht über eine niedrige TF regeln. Aber du hast ja bezüglich Rolle gefragt:
Ich fahre einen normalen Rollentrainer, der ist nicht smart. Ist der Elite Turno. Sehr leise, da Fluidgedämpft.
Smarte Rollentrainer haben natürlich noch ein paar Vorteile. Dare2ride sind eher neuer, oder?
Die aktuellen Modelle von Elite, Tacx und Wahoo sind alle zu empfehlen. Prinzipiell kann bei mehr Technik auch immer mehr kaputt gehen, das liest man auch aus den Bewertungen heraus. Wenn es dir auf die Leistungssteuerung/Messung ankommt solltest du schauen, wie diese bewertet wird beim jeweiligen Modell. Ich habe aus dem Grund auf den normalen Rollentrainer + Messpedalen zurückgegriffen.
 
Beiträge
3.168
... und einen Reifen-Drehsensor am angetriebenen Rad. Sonst kann der Radlcomputer keine Geschwindigkeit zuordnen und das Training wird nicht ausgewertet.
 
Beiträge
196
Deswegen habe ich mich für einen Smarttrainer-Prinzip
Wenn es nicht UNBEDINGT ein Smarttrainer sein soll, würde ich dir meinen Tacx Sirius schenken. Ist halt etwas oldschool, aber ziemlich leise und hat einen 10-Stufen-Widerstand. Bei stärkstem Widerstand muss man z. B. bei 28" bei Übersetzungen größer 53/15 und einer Trittfrequenz von 60 schon ordentlich Leistung bringen. Aber nie ermittelt, habe keinen Leistungsmesser. Zudem ist die gefühlte Leistung bei kraftorientierter Kurbelei eher größer als die tatsächliche ;) (sonst ja meist auch :X3:).
 
Beiträge
204
Wenn es nicht UNBEDINGT ein Smarttrainer sein soll, würde ich dir meinen Tacx Sirius schenken. Ist halt etwas oldschool, aber ziemlich leise und hat einen 10-Stufen-Widerstand. Bei stärkstem Widerstand muss man z. B. bei 28" bei Übersetzungen größer 53/15 und einer Trittfrequenz von 60 schon ordentlich Leistung bringen. Aber nie ermittelt, habe keinen Leistungsmesser. Zudem ist die gefühlte Leistung bei kraftorientierter Kurbelei eher größer als die tatsächliche ;) (sonst ja meist auch :X3:).
Das ist ein super nettes Angebot. -)
 
Beiträge
204
So ich bin jetzt diese Woche noch auf meinem mit angezogener Handbremse entsprechend Axel unterwegs. Ab Freitag kommt dann der neue Dare2ride: Ich habe ihn vorhin als B-Ware für 469 entdekt und gerade gekauft (leichte Gebrauchtspuren) (Bike24) . Mein Alter Trainer geht an einen Freund der kein Krafttraining mehr machen kann und einfach treten möchte, so es ihm denn auch Spaß macht. Ich werde berichten. Lg und vielen Dank für Euren Input. https://www.bike24.de/p1562063.html
 
Beiträge
446

Die Dinger gehen ja jetzt sehr Billig über den Ladentisch, da ist es immer ärgerlich, wenn man mehr bezahlt hat. ;)
Dieser Dare2ride sieht ja ganz ähnlich aus. Auch das Gewicht ist ähnlich. Nur liest man beim Xplova nichts von Knackgeräuschen.
 
Beiträge
204
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
446
Ansonsten wäre es besser zu versuchen noch anzurufen. Eigentlich lässt sich das kaum noch aufhalten mit dem Versand.
 
Beiträge
204
Ansonsten wäre es besser zu versuchen noch anzurufen. Eigentlich lässt sich das kaum noch aufhalten mit dem Versand.
zweiter sehr guter Tip. :)(y)Gerade heute um 8:00 Uhr angerufen und die nette Dame meinte, gerade für Bestellungen am WE kommen sie Montags oft nicht hinterher um alle Storno-Mails rechtzeitig vor verschicken abzuarbeiten. So jetzt freue ich mich auf den neuen Smart Trainer.
 
Beiträge
204
So ich habe seit letzten Samstag den Nova S Smarttrainer. Wow, das Teil macht Spaß und ist leise. Ankopplung mit Trainerroad war einfach machbar. Jetzt macht das Training richtig Spaß. Habe jetzt mein Training für die Sommertouren ab Juni geplant. 3 x die Woche ein Stunde Radfahren evt ein Wochenendtag dazu. Die radfreien Tage sind mit Dehnen und Rumpf/Armmuskeltraining besetzt. An sich bräcuhte ich noch ein zweites Liegerad für die Rolle, damit ich nicht umbauen muss.-)
 
Beiträge
1.406
Ich habe gestern Nacht nach der Schicht noch den Baron draufgespannt und die Schaltung justiert, vorher war einfach keine Zeit und Ruhe. Heute nochmal in Ruhe sauber justieren, Tretlagerabstand ggfs. korrigieren und dann mal sehen, wie der Bub sich mit dem alten Herrn auf dem Noza S schlägt.
Ach, eventuell neuen Faden in Komponenten / Elektronik aufmachen: Erfahrungen und Fragen zum Noza S.
 
Oben Unten