Rohloff 14 Gang Nabenschaltung am Trike - Erfahrungen

ThE

Beiträge
112
Ort
Hamburg
Liegerad
Flux S-900
Rohloff ist gut; nur die Gänge die Geräusche machen (6+7) und m.E. auch Reibungsverluste verursachen, sind etwas nervig. Da sollte man die Ritzel so wählen, dass man die besagten Gänge nicht zu oft fahren muss.
 
Beiträge
96
Rohloff habe ich auch am aufrecht-Rad. Die Gangstufen sollten eigentlich gut anpassbar für ein trike sein. Mit 42 - 15 mit 26 reifen komme ich auf eine Spreizung die sowohl für Steigungen als auch Gefälle gut ist. Den 11 kann ich normal gut auf der Ebene fahren. Dass ist der direktgang und sollte der für gleichmäßig in der Ebene fahrbare Gang sein.
 
Beiträge
93
Aber sie war dann einfach zu billig.
Da hasse wahr... warum lumpige 1.000 Euronen ausgeben, wenn auch 1.400,- € gehen... Armut all enthalben ... *röchel*...

Aber der tatsächliche Grund war, dass es für mich mindestens vom Kopf her irgendwie kaum Sinn macht, ein Trike mit Tretlagermotor zu fahren und ich Kettenschaltungen noch nie mochte. So hatte ich also die Wahl und finds janz knorke. Und das UP hatte ich als Test, um zu probieren, ob es wirklich zu etwas taugt. Hach.... und jetzt.... bin ick schwer verliebt... die Pinion.... und ich.... ein Traum.
 
Beiträge
1.135
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
nur die Gänge die Geräusche machen (6+7) und m.E. auch Reibungsverluste verursachen, sind etwas nervig.
die Beschwerden über den Lärm kann ich überhaupt nicht nachvollziehen: habe eine mit Seriennummer 14xxx, das Geräuschminderungspaket für ca. EUR 80 ist nicht verbaut (die neueren ab Ser. Nr. 45000 haben das eh schon verbaut). Trotzdem stören mich die "Geräusche" nicht, sie sind auch nicht hochfreqent.
Was bei alten Rohloffs extrem fummelig ist: der Schaltseilwechsel interne Schaltansteuerung, das traue ich mir selber nicht zu. Falls gebraucht, also mindestens Seriennummer 25300, damit das easy set genutzt werden kann.
 
Beiträge
1.583
Ort
Dresden
Liegerad
Flevo Bike
Rohloff ist gut; nur die Gänge die Geräusche machen (6+7) und m.E. auch Reibungsverluste verursachen,
Direkt ein schönes Beispiel, wie man sich vom Gefühl leiten lässt: Der fünfte Gang ist der, bei dem die meisten Zahnräder beschäftigt sind, im sechsten und siebenten dagegen dreht die Nabe bei gleicher Trittfrequenz halt schon etwas schneller und ist dadurch tendenziell etwas lauter.

Gruß,
Martin, fährt die Gänge, wie er sie braucht, nicht wie sie klingen ;)
 
Beiträge
274
Ort
Oberbayern
Liegerad
Flux S-900
Trike
HP Scorpion fs 26
Hallo @creativo1976 ,

tatsächlich ist es so, dass der Nabenmotor von EBS -Heidelberg von mir schon vor zwei Wochen bestellt wurde und ich auch das neue Laufrad und die Speichen /Nippel schon vor mir liegen habe, ALLERDINGS:

Als sich bei meinem Lieferstatus tagelang nichts änderte und ich anrief, sagt man mir, dass der Motor in der gewünschten Farbe (schwarz) erst wieder in 6 Wochen lieferbar sei und man "vergessen" habe, mir dies mitzuteilen (GRRRRRRRR!!!!)

Mit ganz viel Glück wollen sie mir am Montag den Motor aus einem silbernem Gehäuse in einen Schwarzen umstecken (Schaun mer mal und hoffen)

Ergo: es ist allles vorbereitet, aber noch nicht montiert. Allerdings ist es ja auch nur ein "plug and play" mit Kabelverlegung. Akku habe ich bereits vom Trikeumbau mit BBS.
Deine Frage nach der Übersetzung verstehe ich nicht so ganz: Meine Rohloff hat z.Zt. ein 17er Steckritzel (in den hiesigen Voralpenhügeln durchaus hilfreich , aber wahrscheinlich werde ich in Zukunft 1-2 Zähne weniger brauchen) War beim Gebrauchtkauf bereits verbaut und noch nicht verschlissen.

Der Climber V2 ist ja durch meinen Raddurchmesser von 26" in seiner "Übersetzung" festgelegt.


(https://www.ebike-solutions.com/de/shop/elektrofahrrad-umbausaetze/pedelec-umbausaetze/ebs-climber-v2-250w-pedelec-umbausatz.html
 
Beiträge
4.129
Velomobil
Cab-Bike
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
AnthroTech Trike
Das hängt weniger am Alter der Speedhub, sondern an Rahmenform und Material. Am lautesten war die Speedhub im Sinner Demon mit Alukastenform Hinterradschwinge. Als nächstes kommt das CB mit Alu-, bzw jetzt Edelstahlkastenschwinge und viel Glasfaser Resonanzkörper drum rum. Alle anderen Räder haben Rundrohrschwingen - da nimmst Du die Geräusche kaum wahr. Den Übergang vom 8. in den 7. zu hören und zu spüren, finde ich im Dunkeln ganz angenehm, weil es einen Anhaltspunkt gibt, wieviel Gänge habe ich noch nach oben oder unten.
Was ich nach einer Probefahrt mit einem E-Bike für mich ausschließen würde, ist die elektronische Gangansteuerung. 1. bewirkt sie immer eine Verzögerung des Schaltvorgangs und 2. hat sie zumindest bei dem Probefahrrad automatisch runtergeschaltet bei Stillstand - so was kann ich überhaupt nicht gebrauchen. (Ich fahre in der Regel im 6. Gang an. Den ersten benutze ich nur, wenn es ganz lange ganz steil hoch geht.)
C.
 
Beiträge
685
Ort
Neuss
Trike
ICE Sprint
Ahoi.

Ich fahre jetzt seit 2015 eine Rohloff am Sprint X 20" in Kombination mit einem 3-fach Kettenblatt vorne und würde sie nie wieder eintauschen wollen. Es gibt nichts besseres, als sich um das Schalten keine Gedanken mehr machen zu müssen. Spontan gebremst, egal, vergessen runterzuschalten, egal usw.
Durch die dreifach Kettenblattlösung vorne komm ich so gut wie jeden Berg rauf und auch bergab geht es flott.

Als ich vor kurzem ein Wild One mit Kettenschaltung probegefahren bin, fand ich die Schaltung grausam. Man gewöhnt sich so schnell an den guten Komfort der Rohloff.

Was stimmt ist, dass sie in manchen Gängen recht laut ist. Stört mich aber herzlich wenig, hat halt einen mechanischen Klang. Zudem ist es manchmal von Vorteil, die Menschen werden darauf aufmerksam und schauen nach hinten, das erspart das Klingeln :D.
 
Beiträge
9
Was ich nach einer Probefahrt mit einem E-Bike für mich ausschließen würde, ist die elektronische Gangansteuerung. 1. bewirkt sie immer eine Verzögerung des Schaltvorgangs und 2. hat sie zumindest bei dem Probefahrrad automatisch runtergeschaltet bei Stillstand - so was kann ich überhaupt nicht gebrauchen. (Ich fahre in der Regel im 6. Gang an. Den ersten benutze ich nur, wenn es ganz lange ganz steil hoch geht.)
C.
hallo Carsten

Kann dir nur zustimmen .... einmal Rohloff = immer Rohloff .... hatte sie auf mehreren Bio-Bikes (Drehgriff)
zur deiner Ansicht betreff E-Rohloff kann ich dir nicht zustimmen, habe sie nun 3880 km gefahren an einem RM-Fully-Bike mit Bosch-CX 75 Nm
a) ob sie überhaupt runterschaltet oder nicht = simple Einstellungssache des Users im Menü Einstellungen
An oder Aus
wenn An ... dann geht zwischen 1 Gang max 9 Gang zum Einstellen
Ich habe den 8. Gang eingestellt (der erste direktere mit weniger Geräusch / Reibung)
b) die kurze Verzögerung ist technisch (und logisch) notwendig, da der Motor genauso aus dem Antrieb genommen werden muss
wurde nur ganz kurze Zeit in der Kombi mit only Drehgriff und starken Motoren (>50Nm) ausgeliefert.
E-14 ist mittlerweile (aus gutem Grund) auf Motoren beschränkt
welche auch den "Schaltbefehl = Leistungsreduzierung im 200 msec Bereich" verarbeiten können

... und möchte meine E-14 nicht mehr missen

mfg ...Hans
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
10.199
Ort
40723 Hilden
Liegerad
Ostrad Presto
Trike
Sonstiges
Hallo zusammen,

ich fahre Die Speedhub schon seit etwa 20 Jahren, ja, ich habe sie noch mit DM bezahlt. ;)

Erst Ostrad, dann Anthrotech, nun Scorpion Plus. Ich will nichts anderes. Der Preis ist relativ bei einer Anschaffung für's Leben.

Bei meiner alten Rohloff hat der 7.Gang Geräusche gemacht. Die sind nach den ersten 1500km weniger geworden und nun nicht mehr zu hören.
Genau, die Nabe muss eingefahren werden, deshalb ist das Öl vom ersten Wechsel durch den Abrieb auch deutlich grauer als das der nächsten.
Das mit der Abhängigkeit der Lautstärke vom Rahmen stimmt, manche Rahmen verstärken das Geräusch.
Meine 3x7 am Ostrad (vor der Speedhub), am Anthro (Gebrauchtrad, relativ schnell gegen Speedhub getauscht) und die Dualdrive am Scorpion (wird leider nicht ohne Hinterrad verkauft, sonst wäre da von Anfang an die Speedhub drin gewesen) waren lauter. Meine 7-Gangnabe am Birdy ist auch lauter.

Gruß, Klaus
 
Beiträge
93
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass genau das absolut Sinn macht. Ich fahre die Kombi BBS01 mit Rohloff jeden Tag zur Arbeit und bin sehr begeistert davon.
Was nun Sinn ergibt, das lässt sich für den Einzelnen meiner Meinung nach kaum objektiv sagen. Die hunderten Motoren zu fahren ist irgendwie finanziell nicht darstellbar. Am Ende verkauft es jeder mit den Argumenten, die gerade am besten passen. Aber ich freue mich für Dich, dass Du eine Lösung gefunden hast, mit Du sehr gut zurechtkommst.
 

mws

Beiträge
236
Ort
Königswinter
Trike
Velomo HiTrike GT
Naja Du hast geschrieben, dass es für Dich keinen Sinn macht. Daher wäre es ja interessant zu erfahren wieso Du diese Meinung vertrittst. Ich z. B. bin - das habe ich an anderer Stelle ausführlich auch geschrieben - vor dem Kauf meines Rades ein Skorpion mit Hinterradmotor gefahren und war sehr enttäuscht davon. Ohne Motor war das Teil nicht fahrbar. Und intensive Gespräche unter anderem mit Velomo haben mich von der Kombi die ich jetzt fahre überzeugt und aus eigener Erfahrung kann ich sagen genial. Ich nutze den Motor nur an den heftigen Steigungen und wenn er aus ist merkt man ihn null. Beim BBS kommt noch dazu, dass er komplett offen ist. Ich kann ihn also optimal einstellen und in der Kombi mit der Rohloff ist es für mich eine super Sache.
 
Beiträge
45
Ort
81927 Muenchen
Trike
Thorax sinus
Ich fahre seit einigen Jahren ein Thorax Sinus mit ner Rohloff und habe mir noch zusätzlich einen Motor einbauen lassen. Das Rad macht sehr viel Spaß und die Rohloff ist einfach Klasse. Es stimmt , daß man bei höheren Geschwindigkeiten sehr schnell tritt. Evtl. ist das mit einem Wechsel des vorderen und/oder hinteren Zahnkranzes zu verbessern. Das habe ich aber bisher nicht gemacht. Mein Motor schiebt bis ca. 35 km/h und ich finde nicht, daß ich da schon zu schnell trete.
 

mws

Beiträge
236
Ort
Königswinter
Trike
Velomo HiTrike GT
Oh das ist deutlich zu wenig. Ich kann locker bis 55 km/h mittreten und wenn ich die Beine fliegen lasse auch noch was mehr! Aber ich hab natürlich nach unten nicht so viel Raum, brauche ich durch den Bafang aber auch nicht.
 
Beiträge
562
Ort
81669 München
Velomobil
Mango
Trike
HP Scorpion fs
Meine alte Rohloff ist von 2004, hat 3 mal das Rad gewechselt ( erst als 26“ im Eigenbau, dann in der Streetmachine, von dort ins Up und dann mit 20“ ins Scorpion) und einmal die Felge, vom Up, noch mit 26“ in 20“, das Ein- und Umspeichen hat beides mal Andreas Seilinger von Traumvelo gemacht (y).
Im Up fand ich sie allerdings „to much“, so viele Gänge brauch ich da nicht, so um die 8 reichen, und weil sie mir für die halbe Nutzung eigentlich zu schade war, hab ich sie umspeichen lassen.
Jetzt im Trike schaff ich es sogar ganz selten, den 14. Gang auszufahren (ok, von Otterfing nach München geht es permanent leicht bergab)
Mittlerweile hat sie etwa 24000 km runter, und macht nach wie vor ihren Job ohne Probleme.
Allerdings hat sie noch die interne Ansteuerung, den Einbau mit der Seilverlegung am 20“ Scorpion hab ich 2011 hier im Forum vorgestellt,
mit der externen Ansteuerung ist sie erheblich leichter zum ausbauen, gegen Plattfüße ist das Rad ja leider nicht immun
Gruß Volker
 
Beiträge
525
Ort
Hildesheim
Velomobil
Quest
Liegerad
Sonstiges
Trike
AnthroTech Trike
Thorax Sinus mit ner Rohloff
Solch ein schönes Rad dürfte ich auch Mai mein eigen nennen. Beim Sinus ist das Kettenblatt Verhältnis mäßig klein und damit auch die gesamt Übersetzung.

Beim Antroch haben wir jetzt mit dem Bafang und Rohloff 52 Zähne zu 13 Zähnen. So fahren wir im ersten Gang ungefähr 7km/h und können gut bis Ende 40km/h mit treten.

Beim Mtb nutze ich die Rohloff mit zwei Kettenblättern. So habe ich im kleinsten Gang 3km/h und im größten deutlich über 50km/h.

Sowohl meine Frau, als auch ich schaffen keine extrem schnellem Tritfrequenzen. Normal sind wir bei 70 bis 80rpm

Johannes
 
Oben