RockShox Monarch RT3 im C-Quest

Beiträge
1.698
Watt soll ich sagen...
Keine Ahnung, ob sich das Monster bewährt. War einfach aufgestaute Bastelwut.

P8100138.JPG P8100136.JPG P8100137.JPG P8090135.JPG P8090133.JPG

Gewichtstechnisch ist es ein Fail: OEM 287g zu RSMRT3QX 409g.
Fahrtechnisch bin ich mim Quest 823 noch nie bergab in der Kurve mit knapp 50km/h über's Kopfsteinpflaster. o_O

Mal sehen, wie sich die Monsterpatrone so schlägt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
94
Hi,
Ich finde die Idee super!
Ich habe ein Risse drine in meinem Strada
Wo bekomme ich so ein RockShox?
 

dendrocopos

gewerblich
Beiträge
1.951
Da meine Alternativen entweder Risse (im Augenblick mal wieder im Service - nerv!) oder original mit Stahlfeder sind, find ich alle andere Möglichkeiten interessant. Berichte gerne weiter! (y) :D
 
Beiträge
1.698
Eigentlich wollte ich einen Risse haben, aber der Preis und die Berichte bzgl. Verschleißverhalten ließen mich auf Abstand dazu gehen.
Der Risse wird mit 65mm Federweg angegeben, also habe ich mal geschaut, was es da so anderes auf dem Markt gibt. Letztes Jahr ist mir dann dieses eigentlich sündhaft teure Modell zu einem sehr vernünftigen Preis in den Kleinanzeigen gleich um die Ecke über den Weg gesprungen.
Hat halt noch ein wenig gedauert, bis die Montagelösung irgendwie klar war.
Allerdings glaube ich, daß das Ding schon ganz schön überdimensioniert ist; auf der letzten Fahrt war es irgendwie zu hart. Ich muß da noch mit dem Luftdruck in den zwei Kammern experimentieren und irgendwie umshimmen kann man das Ding auch noch...
 
Beiträge
2.100
könnte es sein, dass der, da für höhere Lasten gedacht, ein ziemliches Losbrechmoment hat?
 
Beiträge
1.698
Losbrechmoment ist gegen Null, aber die Bedämpfung ist sehr stark und das Hebelverhältnis durch Versetzen der Aufhängungen (der oberen Aufhängung) will ich eher vermeiden.
Ein wenig suboptimal ist es ohnehin, weil das Ding so dick ist, daß ich oben 20mm weiter vom Radhaus weg gehen musste. Der Risse baut wohl etwas schlanker und hat ja obendrein auf beiden Seiten Verlängerungen, auf denen dann die Gelenkköpfe sitzen, aber der Kopf des RT3 ist so blöde asymetrisch geformt, daß da nix so einfach mit einem Aufnahmeschuh um das Auge herum geht.
Naja, ist halt ein Bastelprojekt.
 
Beiträge
94
Ja, aber ausprobiren lohnt sich
Ich fahre einige Fullys und hier in meinem Strada fehlt mir etwas Komfort.... Deswegen dachte ich an eine alternative...
 
Beiträge
2.100
meine Bastelwut hat mich nach Elastomer geführt. Ist eher unterdämpft als überdämpft, aber ich fahr gern damit. Und es wiegt viiel weniger.
Im tech. Blatt steht, etwa 25% Bewegungsenergie würde abgebaut.
 
Beiträge
3.037
die Bedämpfung ist sehr stark
Eine starke Bedämpfung verstärkt nebenbei auch erheblich die Stöße auf "Radaufhängung und Rahmen".

Speziell bei Quest und Strada bedeutet dies eine verringerte Haltbarkeit des "Kleiderbügels". Ist auch bei schweren/starken Fahrern möglich.
Würde ich regelmäßig kontrollieren.
 
Beiträge
94
Also mir ist mein Strada der etwas zu hard ich wiege 80 kg mit dem Velo zusammen ca120
Ich habe in dem Risse schon den Luftdruck reduziert und vorne habe ich harte Federn (der Vorbesitzer war größer man mit 195cm) ich habe a er noch die Rot blau Federn dabei bekommen, sollte ich die besser austauschen ist das ein großer Akt?
 
Beiträge
1.698
@Roviol Ich weiß nicht, was Du hinten für einen Reifen fährst, aber ich bin beim 42-559 Conti Speed runter auf 4 bis 4,2 bar (4,5 ist schon zuviel) bei knapp 20kg weniger Systemgewicht. Radauflasten muß ich nach der Sitzverstellung nochmal überprüfen.
Bei den vorderen Federn war ich noch nicht bei; ehrlich gesagt, ich kann nur vermuten, daß die Standardfedern rot/blau drin sind. Sollte ich wohl mal beigehen...
 
Beiträge
1.148
Tolle Arbeit! Da war schon wieder einmal einer vor mir auf demselben Gleis. Deine Lösung gefällt mir, weil du nur eine Verlängerung angebaut hast. Ich habe trotzdem eine Lösung mit zwei Verlängerungen gewählt, weil genau dieses Problem mit der oberen Befestigung bestanden hat. Allenfalls könnte man den Dämpfer ganz zur Schwinge hin verlegen, das ergibt dann aber wieder andere Baustellen.
 
Beiträge
1.148
@spargelix
Anscheinend hast du schon Langzeiterfahrungen mit dem Gasdruckdämpfer. Kannst du mal berichten?

Im Moment sehe ich nur Vorteile, welche Nachteile hast du festgestellt?

Den weitaus grössten Vorteil sehe ich in der Kurvensicherheit auf welligen Belägen. Den zweiten Vorteil im höheren Fahrkomfort. Aber auch die relative Wartungsfreiheit und die gute Einstellbarkeit sind nicht zu verachten.

Für mich stellt sich die Frage, weshalb die Konstrukteure nicht generell auf solche eindeutig besseren und problemlos verfügbaren Standardteile umstellen.
Ich möchte aber keine zweite Scheibenbremsdiskussion.
 
Beiträge
2.975
Für mich stellt sich die Frage, weshalb die Konstrukteure nicht generell auf solche eindeutig besseren und problemlos verfügbaren Standardteile umstellen.
Ich möchte aber keine zweite Scheibenbremsdiskussion.

My air damper is listed at 498€ on the Rockshox site, you can get it for about 294€ on various web shops. Mine came from the forum, unused for a little bit less than that ;) Of course price does not matter on a high end racing vélomobile, just for us little guys. I was looking for an air damper in China with cable lockout then the Rockshox appeared on the forum and I waited until the price was similar.

Then there is the access to the valve for pumping it up and/or setting control for the rebound rate - the damper needs to be set to the drivers weight + eventual bagage. So you will drive at one pressure on your daily commute then increase the pressure when full of luggage/shopping or camping gear. Changing between a 65 kg driver and an 85 kg driver will require different damper settings*.

*Agilo is open at the rear and I noticed that many MTBs have the shock mounted upside down so now I have it mounted like that and all the controls are at hand. I will install a spray guard in the wheel well to protect it from dirty water.
 
Beiträge
1.148
Das stimmt schon, aber ein nicht völlig falsch eingestellter Gasdruckdämpfer ist immer noch besser, als das was bei mir im Heck eingebaut war.
 
Beiträge
1.698
Kannst du mal berichten?
Hmm, es gibt nicht groß was zu berichten. Die Patrone funktioniert einfach genau so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich habe auch nicht nochmal hin und her gebaut, um daraus eine wissenschaftliche Arbeit zu machen.
Änderungsdruck bestand ja, weil mir auf Kopfsteinpflaster und anderem schlechtem Belag (trocken) mehrfach das Heck weggehubbelt ist.

Umgeshimmt habe ich nix, Druck war bei 0,5bar oder so; habe ich aber auch nicht wieder nachgeschaut.
Doof ist natürlich die Gewichtszunahme.
 
Beiträge
1.148
Das interpetiere ich jetzt mal so:
Du hast keine grundsätzlichen Nachteile gefunden und den Dämpfer dank seiner vollauf befriedigenden Arbeitsweise praktisch vergessen.
 
Oben Unten