Robuste (geländegängige) Bereifung für das Kettwiesel?

Beiträge
1.711
Denn die Little Joe haben irgendwie schon ganz schön Profil-Verschleiß. Das finde ich dann doch etwas krass bei gerade mal zwei Monaten fahren mit dem Wiesel.
Dafür dass die laut Schwalbes Reifen-Tabelle eine "Endurance" Gummimischung haben, hätte ich auch erwartet, dass die länger halten. Vielleicht doch eine weichere Gummimischung für leichtere Menschen? Müsste man mal bei Schwalbe nachfragen ...
(Eine nicht sauber eingestellte Spur beim Trike kann natürlich auch zu erhöhtem Verschleiß führen).
 
Beiträge
2.589
Ich schmeisse den SmartSam in den Raum. Mit dem habe ich einige Hundert Kilometer Erfahrung im Gelände als auch auf der Strasse. Sowohl am Trike in 20/20 und 20/26 als auch am ATB mit 28/28. Ist prima. Habe sogar noch 2 gut abgehangene neue 20er und einen gebrauchten 26er da. Muss ich mal verkaufen...
 
Beiträge
49
Dafür dass die laut Schwalbes Reifen-Tabelle eine "Endurance" Gummimischung haben, hätte ich auch erwartet, dass die länger halten. Vielleicht doch eine weichere Gummimischung für leichtere Menschen? Müsste man mal bei Schwalbe nachfragen ...
(Eine nicht sauber eingestellte Spur beim Trike kann natürlich auch zu erhöhtem Verschleiß führen).
Ja, das befürchte ich. Die sagen 70kg pro Reifen, damit biste eben gerade so bei dem zulässigen Gesamtgewicht fürs Wiesel, denn vorne ist ja nicht viel Gewicht drauf. Und ich scheine halt mittlerweile etwas Kraft in den dicken Beinchen aufgebaut zu haben :LOL:. Denn wenn der Kies zu tief und der Weg zu steil, fahr ich im Zweifel auf der Stelle, weil ich trete und die Reifen durchdrehen (ein bisschen übertrieben, aber so ungefähr).
Und wenn ich mir den Hinterreifen vom Gatten anschaue, der hat den seit 15 Jahren auf seinem MTB (jaaaa, der ist schon fast ein Slick), und guck wie die mittlere Reihe Stollen bei den Little Joe schon abgeschrubbt sind, dann halten die mir keine 500km. Und das kann dann nicht nur am kleinen Durchmesser der Räder liegen.
 
Oben