ROAM Erweiterungen

Beiträge
1.723
Vielleicht gibt es ROAM-Fahrer, denen ROAM zu lasch ist. Deshalb würde ich hier gern mögliche ROAM-Eweiterungen und -Abstecher diskutieren.
Drei habe ich schon ins Wiki reingestellt. Aber da kommt ja kaum jemand vorbei.

1.Tag: Crown Point
Gleich nach dem Start in Portland können wir auf der historischen Route über den Crown Point die Aussicht auf Portland und den Columbia River geniessen. Sind vielleicht 200 HM und eine etwas lästige, weil kurvige Abfahrt.
crownpoint.jpg

2.Tag: Stonehenge Memorial
Vorschlag von Smilingdevil. Kaum ein Umweg. Vielleicht ein paar wenige Höhenmeter. Dafür kurz mal über den River und wieder zurück.

3.Tag: Palouse Falls
36 km Umweg. Vielleicht sogar etwas weniger Höhenmeter, aber steilere Gefälle. Die zwei Kilometer Abstecher zum Aussichtspunkt sind anscheinend nicht asphaltiert (Google Sat).

Ob ROAM die richtigen Rahmenbedingungen für Gewaltmärsche sind?
Angesichst der gesamten Monstertour fallen diese paar Kilometer auch nicht mehr ins Gewicht. Ist halt blöd, daß es ausgerechnet am Anfang der Tour und im vermutlich härtesten Teil liegt. Ich gehöre nicht zu denen, die glauben, ROAM ist zu lasch. Aber wenn ich mich gut fühle, würde ich schon gern diesen kleinen Umweg machen.

4.Tag: Dworshak Damm
Sind nur wenige Kilometer, aber dafür geht es kräftig hoch (200 HM). Die Aussicht ist es wert!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.723
AW: ROAM Erweiterungen

Wenn ich mit dem ROAM-Training nicht endlich richtig loslege, dann werde ich wohl zu schwach für die Palouse Falls Strecke und die nachfolgenden Tage sein (der MacDonalds Pass am Tag 7 könnte ein harter Brocken werden).

Auch wenn ich die Palouse Falls fallen lassen muss. Für den Crown Point am ersten Tag reicht es auf jeden Fall. Hier ein Ausschnitt des Höhenprofils bei der Fahrt über den Crown Point.
CrownPoint_altitude_vs_distance.png
Ein Teil der Route bei bikemap.net.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
89
Ort
Genf
Velomobil
Go-One Evolution
Trike
Catrike 700
AW: ROAM Erweiterungen

An alle ROAM Fahrer viel spaas bei euere Tour.

Nur eine kleine Warnung von mir. Am ende Kommen die Appalchians. Nicht un sonst heist ein Teil davon new Switzerland.
Dort wurden die strassen zuerst gebaut also steiler mit viel Kurven und un endliche huegel.
Viel Bike geben entweder in Kansas auf (langweilig und unendlich) oder eben die berge am ende nicht so hoch wie in westen aber das saft. nichts.

Freu mich schon euere berichte zu Lesen
 
Beiträge
1.723
AW: ROAM Erweiterungen

An alle ROAM Fahrer viel spaas bei euere Tour.
Danke.
Dort wurden die strassen zuerst gebaut also steiler mit viel Kurven und un endliche huegel.
Vermutlich hast Du recht.
Am 21.August geht die Kletterei wieder los. Ob es wirklich soo hart wird, wie der Plot zeigt, ist nicht sicher. Die Daten sind ungenau. Aber es wird wieder hart.
KnoxPA_altitude_vs_distance.png
Und es hört auch nicht mehr auf. Am 22.August ist wenigstens die Streck wieder kürzer.
Patton_PA_altitude_vs_distance.png

Am 23.August in den Alleghenies ist es vielleicht sogar etwas weniger hart. Vielleicht.


Viel Bike geben entweder in Kansas auf (langweilig und unendlich)
Vielleicht sind die ebenen, langen und langweiligen Strecken härter als die Berge. Ich bin noch nie 100km am Stück gerade aus gefahren, wie wir es z.B. am 19.8. und 20.8. haben werden.
 
Oben