Rhein Neckar Kreis

Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Etwas fällt mir gleich auf. Derzeit ist ein Teil des Rheinradweges gesperrt und die Umleitung erfolgt um den Polder (In Brouter würde ich jetzt mal schnell die Route anpassen...)
Ihr müsst also mit ca. plus 5 km planen.
Edit: Schweigen Rechtenbach ist auch gesperrt. Umweg mit Höhenmetern.... würde ich anders planen.
 
Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Ich mach gleich mal weiter. Scheibenhardt ist so nicht passierbar. Ein Weg führt durchs Wohngebiet und dann am besten über den deutschen Teil nach Lauterburg.
Ich lass mal weiteres...
 
Beiträge
4.717
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Ich mach gleich mal weiter. Scheibenhardt ist so nicht passierbar
Ich bin letztes Wochenende mit dem Up durch das franz. Scheibenhard gefahren (von Lauterbourg), das ging trotz Abesperrung. @Nasenbär hatte mich drauf aufmerksam gemacht, dass es auch eine Sperrung beim Kieswerk in Hagenbach gibt (sofern du das meinst)
 
Beiträge
251
Ort
76726 Germersheim
Velomobil
Quattrovelo
Trike
HP Scorpion fs
Etwas fällt mir gleich auf. Derzeit ist ein Teil des Rheinradweges gesperrt und die Umleitung erfolgt um den Polder (In Brouter würde ich jetzt mal schnell die Route anpassen...)
Ihr müsst also mit ca. plus 5 km planen.
Edit: Schweigen Rechtenbach ist auch gesperrt. Umweg mit Höhenmetern.... würde ich anders planen.
falls du die Umleitung vor Wörth meinst,die ist aufgehoben.
 
Beiträge
43
Ort
Rhein-Neckar
falls du die Umleitung vor Wörth meinst,die ist aufgehoben.
Auf jeder Tour kann es immer wieder vorkommen, dass es ein Hindernis gibt.
Davon lassen wir uns aber nicht die Laune verderben.
Es findet sich immer eine Möglichkeit weiterzukommen.
Alles lässt sich nicht im Voraus planen.
Auch werden wir kein Rennen auf der Tour fahren.

Anfang des Monats waren ja @laafelose und ich in Schweigen und auch am Deutschen Weintor. Dort haben wir gesehen, dass die Strecke gesperrt ist. Man wäre sicher irgendwie mit den VMs durchgekommen. @laafelose und ich sind auf der Tour noch durch ganz andere Dinger gefahren. Trotzdem habe ich die Anfahrt vor Schweigen nun leicht geändert, und zwar so, wie wir sie Anfang des Monats gefahren sind.


@abu-t
Dann ein anderes mal.
 
Beiträge
13
Ort
Bruchsal
Schade wäre auch gerne dabei aber VM ist out of Order und mit mein Gekko FX da bin ich mir nicht sicher ob ich dann hinterher komme :X3::unsure: aber nicht mehr lange dann kann ich auch mit mein VM dabei sein und würde mich freuen auf eine gemeinsame Ausfahrt :giggle:
 
Beiträge
4.717
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Es findet sich immer eine Möglichkeit weiterzukommen.
Alles lässt sich nicht im Voraus planen.
Auch werden wir kein Rennen auf der Tour fahren.
Wieso plant ihr auf der D3 zu fahren? Klar ist diese schnell und super für VM. Landschaftlich schöner ist aber die Variante über Schleithal, Salmbach, Niederlauterbach oder noch idylischer auf dem Paminaradweg zwischen Wissembourg und Scheibenhard.
 
Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Klar ist diese schnell und super für VM
Das ist irgendwie ein guter Grund :D Warum also die Frage:unsure:
Derzeit ist die D3, die ich mehrmals die vergangenen Wochen befahren habe, derzeit quasi autofrei. Warum? Weil die Ortsdurchfahrt Scheibenhhardt gesperrt ist!
Wer also einmal in das Vergnügen von ca. 14 km kreuzungsfreien Babyasphalt kommen möchte, hat derzeit die beste Chance.
 
Beiträge
43
Ort
Rhein-Neckar
Etwas fällt mir gleich auf. Derzeit ist ein Teil des Rheinradweges gesperrt und die Umleitung erfolgt um den Polder (In Brouter würde ich jetzt mal schnell die Route anpassen...)
Ihr müsst also mit ca. plus 5 km planen.
Edit: Schweigen Rechtenbach ist auch gesperrt. Umweg mit Höhenmetern.... würde ich anders planen.
Bei der Strecke einen Umweg von 5km zu fahren, fällt nicht mehr ins Gewicht. Auch die Höhenmeter sind relativ uninteressant, da meine Routen als Spazierfahrt und nicht als Rennen von A nach B geplant sind.

Offensichtlich kennst du dich bei der geplanten Route aus, was ich von mir nicht behaupten kann.
Zumindest, was die Strecke durch Frankreich angeht.
Falls du einen Verbesserungsvorschlag hast, würde ich mir das gerne mal anschauen und ggf. umplanen.

Übrigens habe ich die Route mit brouter 'Velomobil schnell' geplant und dann in Komoot importiert.
Ich fahre ausschließlich mit Komoot, wegen der Ansagen wie bei einem Autonavi.
Komoot bevorzugt dabei allerdings mehr die Radwege, was mir bei meinen Planungen entgegenkommt, da ich lieber einen guten, asphaltierten Radweg nutze, als die Schlaglöcher und Kanaldeckel auf der rechten Seite einer Straße auszukosten. Ob ich dann Radweg oder Straße fahre, entscheide ich immer direkt vorort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Falls du einen Verbesserungsvorschlag hast
Eine mögliche Alternative aus meinen Kenntnissen und meinen Gewohnheiten findet ihr hier.

Erläuterungen:
  1. Hinfahrt bis Niederotterbach würde ich ähnlich fahren. Zwischen Rülzheim und Rohrbach ist meist deutlicher Autoverkehr.
  2. Das Sträßchen zwischen Niederotterbach nach Oberotterbach ist zwar romantisch, aber teilweise Schlagloch-gespickt und für einen quasi Wirtschaftsweg (Breite ca. 3,5) recht gut befahren. Alternative:
  3. Die K15 säumt streckenweise ein Radweg (für die Fans), ab Schweighofen bis Windhof aber nicht. In Schweigen Rechtenbach ist eine Baustelle, die nach meinem Eindruck mit dem VM nicht gut zu passieren ist.
  4. Zur D3 habe ich mich schon geäußert, das ist "meine Strecke", @Karlsruhe mag's über die Dörfer.
  5. In Scheibenhardt habe ich die inoffizielle Umleitung gewählt. In Lauterburg sind einige Drempel auf der Hauptstraße, die meinem Milan so gar nicht schmecken.
  6. Die L540 ist eine sehr stark befahrene und im vormals gewählten Abschnitt unangenehm geflickte Straße. Die Alternative über Berg hat ca. 200 m Kopfsteinpflaster (für einen Schraubentest optimal). Aber sie ist wenig befahren.
  7. Als Bonbon wechsle ich die K20 mit dem Rheinradweg und fahre fast auf Wasserniveau bis zur Fähre.
  8. Auf dem Rheinradweg geht's dann bis Maximiliansau und entlang der Kringelkreiselorgie wahlweise auf dem Fahrradweg nach Wörth.
  9. Nach einem kurzen Stück L540 (paralleler Wirtschaftsweg ist radtauglich oder sogar ausgewiesen) wechsle ich wieder auf den Rheinradweg.
  10. Die Umleitung um den Polder erwähnte ich schon.
  11. Der Rest ist wie gehabt.
 
Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Habe heute Abend 136 Stadtradel-Kilometer gespendet und habe mir Schweigen-Rechtenbach angeschaut:
20200717_201508.jpg
20200717_201801.jpg
20200717_201858.jpg
Ist gut befahrbar, allerdings bei der Ausleitung nach Wissembourg sehr eng. Milan passt durch, Quest wohl nicht. Aber da kann man sich was einfallen lassen.
 
Beiträge
694
Ort
Walzbachtal
Velomobil
Milan SL
Ich habe nun eine Änderung, die zwischen dem Vorschlag von @Karlsruhe und deinem liegt, gemacht.
Na, das wird bestimmt fein. Die D3 ist für Tempo echt der Hammer. Auch heute dauerhaft Ü60. Aber für einen gemütlichen Familienausflug ist der Dörferpass auf dem Radweg bestimmt eine gute Wahl.
Überleg nochmal, ob der Anstieg von Windhof nach Rechtenbach sein muss. Der zieht sich (war ja gerade dort) und wird dann gleich nach Wissembourg "verpulvert". Von Windhof führt ein Sträßchen bergab direkt in's Herz von Wissembourg.
Wenn Rechtenbach sein muss, dann würde ich doch am Otterbach entlang und die Steigungen auf die Senke der B38 begrenzen. Dass man durchkommt, habe ich ja geprüft.
 
Beiträge
43
Ort
Rhein-Neckar
Überleg nochmal, ob der Anstieg von Windhof nach Rechtenbach sein muss. Der zieht sich (war ja gerade dort) und wird dann gleich nach Wissembourg "verpulvert".
Der Anstieg ist kein Problem. Und ja, er muss sein, da wir ja im Schweigener Hof zu Mittag essen.
Diese Anstieg bin ich Anfang des Monats problemlos mit @laafelose gefahren.
Der etwas flachere Radweg dorthin besteht aus Betonplatten, die mit dem VM sehr unangenehm zu fahren sind.
Die Abfahrt in die Weißenburger Altstadt ist nach dem Essen sehr angenehm.

Bei der etwas größeren Tour, die @laafelose und ich Anfang des Monats gefahren sind, war der Anstieg nach Schweigen Kinderkram, gegen das, was nach Dahn kam. Dabei habe ich gesehen, dass ein VM nicht nur zum schnellen Geradeausfahren in der Ebene taugt, sondern wesentlich mehr kann.

Die D3 ist für Tempo echt der Hammer. Auch heute dauerhaft Ü60.
Das mag sein, ist aber umgeplant auf den Pamina Radweg auf der französischen Seite. Wie ich oben schon schrieb, wird die Tour kein Rennen, sondern eine Spazierfahrt. ;)
Die schnelleren können dabei entspannter fahren und die langsameren haben kein Problem mitzuhalten.

Ich freue mich jetzt schon auf die Navigationsansagen der Tante in Komoot, die in akzentfreiem Deutsch versucht, die französichen Straßennamen ohne jede Rücksicht auf die korrekte, französiche Aussprache, mitzuteilen. :LOL:
 
Oben