Rhein Neckar Kreis

Beiträge
628
An Neujahr möchte ich (mal wieder) auf den Turmberg in KA-Durlach fahren. Das gute Wetter bietet sich dafür an.
Wer mitfahren oder sich dort treffen möchte, ist gerne eingeladen.

Ich habe ab Knielingen folgende Tour mit meinem Trike geplant:
https://www.komoot.de/tour/1000487352 (ca. 35 km)
(Knielingen 2.0 - Alter Flugplatz - Schloss - Hauptfriedhof - Turmberg - Durlach - Aue - Citypark Stadtpark - Zoobrücke - Günter-Klotz-Anlage - Knielingen 2.0)
Die Tour ist nicht Velomobil-optimiert (da keine Erfahrung) und es fahren auch Zweirädrige mit (z.B. Anja mit ihrem MTB).

Wer mitfahren möchte, bitte kurz nen Kommentar hier oder per PN.
Ansonsten würde ich mich auch freuen, den/die ein oder andere[n] ab ca. 13 Uhr auf dem Turmberg anzutreffen.

Viele Grüße
Markus
Lust hätte ich wieder, werde es aber sehr spontan vom Wetter und der Dauer der Party am Abend vorher abhängig entscheiden. Wenn dann würde ich auf dem Turmberg dazustoßen und evtl. auf dem Rückweg noch ein Stück in die "falsche" (für mich) Richtung mitfahren.
 
Beiträge
1.498
Hallo @mahama ,
ich hatte dir für das Treffen am Turmberg ein Like gesetzt.
Jetzt habe ich mich aber ob des schönen Wetters und einiger Diskussionen zu einer längeren "Schwachlicht-Demo-Tour" entschieden
und werde deshalb nicht zum Turmberg kommen.

Wünsche einen guten Rutsch
und morgen eine schöne Rundfahrt ohne Plattfuß
 
Beiträge
118
Danke @Gugla,
dir auch einen guten Rutsch und morgen eine gute Schön-Wetter-Runde.
Ich lass mich überraschen, wer mitfährt oder oben ist.
 
Beiträge
118
Wir fahren um 12 Uhr ab Knielingen los. Ich denke es wird 13:15 Uhr, bis wir oben sind.
Womöglich wird die Strecke jedoch aufgrund der Schlangenlinien etwas weiter.
Prost und allen ein frohes neues Jahr!
 
Beiträge
628
Wir fahren um 12 Uhr ab Knielingen los. Ich denke es wird 13:15 Uhr, bis wir oben sind.
Womöglich wird die Strecke jedoch aufgrund der Schlangenlinien etwas weiter.
Prost und allen ein frohes neues Jahr!
Dann werde ich mich jetzt auch mal aufraffen und demnächst los fahren
 
Beiträge
118
Nach einer ausführlichen Kaffee-und-Kuchen-Einkehr bei einer meiner Mitfahrerinnen bin ich nun wieder zuhause.

D5D566F2-5840-4191-86E7-97C625B2839C.jpeg
War ne schöne Tour. @Mmeike hat sich auch aufgerafft, auf den Turmberg zu kommen. Sonst war leider niemand da.
Merkt euch den Termin schon mal für nächstes Jahr vor ;).

Auf der ganzen Strecke habe ich übrigens nur drei Scherbenhaufen gesehen, die ich rechtzeitig umfahren konnte.
Vom anderen Müll will ich gar nicht sprechen. Gibts keine Besen mehr?
 
Beiträge
5.735
Nach einer ausführlichen Kaffee-und-Kuchen-Einkehr bei einer meiner Mitfahrerinnen bin ich nun wieder zuhause.
ich kann ja von mir zuhause auf den Turmberg sehen, aber um 13.15 Uhr als ich zum letzten mal schaute, war nichts orangenes zu sehen. Wobei, da wo du stehst sieht man dich von der Stadt nicht also nächstes mal auf der großen Plattform parken
 
Beiträge
8
Hallo in die Runde.

Gibt es hier eigentlich Interessenten die in diesem Jahr bei Paris- Brest mitfahren möchten?

Grüße von der Langstrecke
 
Beiträge
305
Hallo in die Runde.

Gibt es hier eigentlich Interessenten die in diesem Jahr bei Paris- Brest mitfahren möchten?

Grüße von der Langstrecke
Interesse wäre von meiner Seite da aber ich weiß noch nicht ob ich dieses Jahr schaffe, da es schon eine recht lange Strecke wäre und zuviele Pausen einlegen müsste wenn nicht sogar übernachten :unsure: :X3: aber bis dahin ist noch etwas Zeit oder wann genau ist das?

Liebe Grüße Tamy
 
Beiträge
1.009
Einfach so mitfahren geht sowieso nicht, da musst du dich schon für qualifizieren mit den entsprechenden Brevets. Würdest du bestimmt schaffen (y)
Viele Grüße
 
Beiträge
1.498
Ja, die verschiedenen langen Rad-Events beunruhigen mich auch immer wieder.
Aber letztendlich hält mich der Aufwand dafür ab.

Kommt hinzu, dass viele Brevets nicht gerade für Velomobile geschaffen wurden (Radwege, Gedrängel, Abfahrten).
Velomobil-Autotourismus, bei dem am Ende mehr Auto als Rad gefahren wird, mag ich nicht und kann ich nicht vertreten.
Für PBP komplett aus eigener Kraft müsste ich wenigstens 10 Tage einplanen und die beiden Tage davor und danach sind auch stark eingeschränkt.
Für die erforderlichen Brevets (möglichst auch schon im Vorjahr) und die Anreise dorthin geht auch noch einmal viel Zeit drauf.

Hut ab vor denen, die das alles schultern können und wollen.

Natürlich kann das ein beeindruckendes Erlebnis sein.
Solche Großveranstaltungen haben aber auch ihre Schattenseiten (Schlange stehen für Stempel und Futter an jeder Kontrollstelle, wenn man Pech hat sogar für einen kurzzeitigen Schlafplatz, stundenlanges Radeln hinter nervenden Rücklichtschlangen oder gegen ganze Bänder von Blendgranaten)
Kann man alles wegstecken, aber man muss es wollen.

Eine Alternative wären selbstgestrickte Rundfahrten mit heimatnahem Start.

Z. B. durch drei Staaten (D, F, CH) von Bayern nach Hessen, RLP, Saarland, BW zur Spezi und wieder nach Hause in kleinen Gruppen oder in Einzelfahrt, vielleicht mit gemeinsamen Übernachtungen auf Campingplätzen oder in stornierbaren Hotels.

Wenn ich zu Beginn erst mal sinnlos über den Odenwald zum Kahlgrund aufbrechen würde, um dann in die Runde einzusteigen wäre das schon fast ein kleines PBP.
Das ließe sich für solche, die wenig Zeit investieren wollen, samt Spezibesuch in zur Not vier Tagen erledigen, und die Vorbereitung könnte zeiteffizient immer ab der eigenen Haustür erfolgen.

Vielleicht gibt es Interesse an solchen Ideen (muss ja nicht die Spezi sein)?
 
Oben Unten