Review Magpoed AL 200 Magnetpedale

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von kitenteddy, 12.05.2019.

  1. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    Für die , die es interessiert:
    Hier in meinem Thread hatte ich es schon angekündigt die Magped Sport N200 Magnetpedale zu testen.

    Meine Überlegung dazu war folgende:
    a) Aufsetzen-einklicken" leichter als bei SPD oder anderen Systemen
    b) bessere Druckverteilung
    c) fraglich ob man auch gut Ziehen kann bzw. runder Tritt
    c) Neugierde

    Hier im Forum habe ich zwar ein paar Einträge gefunden, wobei aber einige user wie z.B @petert damit wohl nicht zurecht gekommen ist aber wohl auch nicht die Version mit dem stärksten Magneten N200 hatte.
    Laut Auskunft des Herstellers hat der N200 Magnet sogar noch mehr Haltekraft als 200N nur die Bezeichnung wurde jetzt nicht geändert.. Nachvollziehnen kann ich das natürlich nicht, sondern muss es glauben.

    Die Pedale sind gut verpackt und sehen - wie ich finde ansprechend aus -. da ich aber schwer sehbehindert bin kann ich das natürlich auch nicht wirklich beurteilen und ist Geschmackssache.. Weitere Details findet Ihr ja ohnehin auf der Homepage.

    Was direkt erst einmal interessant ist. Die Metallplatten inkl Kunstoffplatte, die am Klickschuh befestigt werden sind natürlich flach und liegen normalerweise etwas Tiefer als die Sohle rings herum. Damit ist das Laufen sehr gut möglich . Kein Knacksen auf glatten Böden mit Steinchen oder so . Man merkt sie schlcit und einfach nicht. Der Hersteller empfiehlt, die Platten, die die 2 Löcher oben haben auch in die obersten Gewinde bei den Schuhen einzuschrauben.. Das habe ich auch so gemacht.

    Wichtig zu wissen ist, dass es keine Führungsschiene etc für den runden Magneten gibt.. So kann man die Schuhe dann in unterschiedlichen Positionen auf den Pedalen aufsetzen - also das kann so um ca. 2-3cm - geschätzt - variieren. Auch seitlich ist eine gewisse kleine Variation möglich und etwas gedreht geht natürlich auch. Der Magnet sitzt auf einem Elastomer und kann so in der Höhe eingestellt werden. Dies sollte so erfolgen, dass der aufgesetzte Schuh fest sitzt und sich nicht drehen lässt.

    Gut gefäll mir, dass der Schuh fest auf der Padle sitzt und sich der Druck so opotimal verteilt. Das fühlt sich fast exakt gleich an, als wenn man den Schuh auf der anderen Pedalseite ohne Magnet aufsetzt. Die Pedale ist praktisch eine Wendepedale.. Allerdings muss man sagen, dass die Pins in der Pedale nicht so viel Halt bieten wie z.B bei Bärentatzen. Sehr schön ist eben, dass, wenn man z.B bei längeren Fahrzeiten immer mal wieder die Fußposition etwas verändern kann und so z.b. auch bei stärkeren Belastungen den Fuss immer wieder etwas anders belasten kann und damit insgesamt - meinem Gefühl nach - entlasstet. Ich finde das sehr gut, wobei man da natürlich auch anderer Mienung sein kann.
    Hat man bei click-Pedalen mit z.B SPD einmal die rcihtige Position gefunden klickt man natürlich auch immer exakt in dieser wieder ein. Dies ist bei den Magnpeds nicht gegeben, allerdings ist es mit etwas Erfahrung kein Problem auch wieder die gleiche Stellung zu finden.

    Die wohl spannendste Frage war jedoch: Wie gut kann man mit den Pedalen ziehnen bzw. einen runden Tritt ausführen.. Grundsätzlich sitzt der Schuh stabil und ziemlich fest auf der Pedale. Man kann damit auch ziemlich gut ziehen, aber eben auch nicht unendlich stark. Versucht man z.B mit starken Zug mit nicht gerade dem leichtesten Gang stark zu beschleunigen, dann kann es schon passieren, dass sich der Fuss löst. Das sind dann aber schon sehr deutliche Zugbewegungen , die man normal so eigentlich eher nicht ausführt. Letztendlich war dies aber auch zu erwarten, dass man mit den Magpeds nicht sehr stork Zugbewegungen ausfürhen kann. Für den normalen runden Tritt mit Zugbewegung sind sie aber gut geeigent und funktionieren auch. Mit klaren Zugbewegungen kann man auch so stark ziehen, dass man z.B die Fussballlen auch deutlich entlasten kann. auch das funktioniert gut. wichtig beim Ziehen ist natürlich auch , dass man möglichst senkrecht zur Pedalebene zeiht, was aber normalerweise auch der Fall sein sollte. führt man Bewegungen aus, die eher zu Hebelwirkungenauf den Magenten wirken löst man so den Schuh vom Magneten ab.

    Auch während der Fahrt kann man recht gut die Fusspositionen immer mal wieder ändern.

    Wenn die Magneten richtig in der Höhe auf die Schuhe eingestellt sind sitzt der Schuh auch so fest, dass er seitlich gut stabilisiert ist und nicht zur Seite wandert. Das ist evtl. für Personen interessant zu wissen bei denen dies z.B auf normalen Pedalen passiert..

    "Ausklicken" ist natürlich auch einfach. Einfach den Fuß etwas zur Seite kippen.. vom Sicherheitsaspekt her löst sich der Schuh sicherlich einfacher vom Pedal bei einem Sturz als bei Klick Pedalen.

    Ich habe mir übrigens zu den Pedalen noch eine 2- Paar Platten bestellt und habe diese jetzt sowohl mit den Shimano Schuhen und den Rose Sandalen getestet. Beide Schuhe funktionieren damit gut, auch wenn die Sohlen schon profiliert sind. Mit sehr starken Profilen könnte es vielleicht schwierig werden, da dann Hebelkrafte aufgrund der unebenen Sohle auftreten könnten und damit die Schuh evtl. nichtt optimal auf der Pedale sitzen.

    Mein Fazit:
    Gerade für den Tourbetrieb mit regelmäßigen längeren Fahrtstrecken finde ich es von großem Vorteil den Fuss immer mal wieder durch leichte Veränderung der Position auf dem Pedal zu entlasten. Weiterhin läuft man auf Tour auch normalerweise mehr mit den Radschuhen herum als wenn man nur tägliche Trainigsstrecken oder kurze Ausfahrten fährt. Hier sind die flachen Fussplatten, die bei den meisten Radschuhen versenkt in der Sohle liegen sehr angenehm und nicht spürbar beim Laufen.
    Da man mit den Pedalen auch gut einen runden Tritt mit Zug - und Druckbewegungnen ausüben kann sind sie auch hierfür gut geeeigent.

    Die Pedale sind sicherlich nicht geeigent für Personen, die mittels sehr deutlichen Zugbewegungen z.B stark Beschleunigen wollen, um damit die Knie extrem zu entlasten. Wer dies oft macht sollte davon Abstand nehmen.

    Anmerken möchte ich noch, dass ich das bisher alles auf dem Nomad Sport Trike von Steintrike mit mäßiger Tretlagerüberhöhung gestestet habe. Ob dies alles so auch für den Liegerdbetrieb mit deutlich überhöhtem Tretlager der Fall ist, kann ich leider nicht ausprobieren und schwer abschätzen.. Ich denke aber schon, dass sie auch gut auf Liegerädern funktionieren , wenn man nicht übermäßig stark zieht..

    LG Jörg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2019
    DerYogi, Kurt, Caracho und 12 anderen gefällt das.
  2. wali

    wali

    Beiträge:
    1.858
    Wie schwer sind denn die Dinger?
     
  3. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    hab die jetzt nicht gewogen. sind gerade montiert, dürfte aber auf der hompage stehen, glaube so um die 400g
    --- Beitrag zusammengeführt, 12.05.2019 ---
    Auszug aus der homepage:

    as magped Pedal ist ein modernes und hochwertiges Flat Pedal aus leichtem CNC gefrästen Aluminium, und einer CrMo Spindel. Das Gewicht inklusive unserem patentierten Magnetsystem beträgt nur 452g (100N Magnet) bzw. 474g (150N Magnet) pro Paar

    Das N200 also dann wahrscheinlich so ca. 500g das Paar
     
  4. rotas

    rotas

    Beiträge:
    629
    Ort:
    Insel Usedom
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Hallo Jörg,

    vielen Dank, dass Du Dir mal die Mühe gemacht hast, das meiste "Für" und das wenige "Wider" der Magnetpedale ausführlich zu beschreiben. Ich fahre auch welche (wenngleich ein Vorgängermodell, war auch nicht mal halb so teuer). Alles was Du schreibst, kann ich bestätigen. Doch eins noch: gerade, wenn es Berge hoch geht, möchte ich sie nicht mehr missen. Wenn man mal mehr Druck auch die Pedale braucht und kann den Fuss mal etwas weiter nach vorn verschieben ist das sehr hilfreich! Du schriebst es ja schon: bei langen Touren einfach mal den Fuß leicht versetzt aufsetzen, schont Muskeln und Gelenke.

    Gruß Holli
     
    schlawag gefällt das.
  5. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    danke ebenfalls und freut mich, dass du das so bestätigen kannst. Falls ich noch zusätzliche erkenntnisse z.b. bei längeren toureinsätzen gewinne, werde ich das hier auch berichten
     
  6. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    @kitenteddy Hallo Jörg,

    wie ist der Halt, wenn du z.B. über Bordstein oder ähnliches hoppelst ?

    LG, Klaus
     
  7. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    also bisher bin ich noch nicht über bordsteine gefahren und das tue ich möglichst auch nicht.

    Auf meiner Hausstecke habe ich allerdings auch Singgle-trails mit teiels heftigen Schlaglöchern und da ich die ja nicht sehe fahre ich einfach irgendwo und natürlich auch durch Schlaglöcher - wo es mich schon mal etwas aus dem Sitz hebt.. Natürlich fahre ich nicht beliebig schnell also so um die 15-20 km/h.

    Dabei bleiben die Füße genau da wo sie hin sollen - auf den Pedalen. der Halt ist meiner Anssicht nach sehr gut. Ich bin jetzt in den 150 km nicht ein einziges mal von den Pedalen gerutscht bzw. der Fuß hat nie das Pedal verlassen und ich hatte auch nie das Gefühl, dass er das tun würde.. Wie gesagt, der Halt hängt auch von der einstellung der Höhe der magneten ab und der Sohle der Schuhe und meine Schuhe haben schon ein gröbere Sohle - sind also nicht unbedignt optimal.

    Ich bin bisher voll überzeugt von den Pedalen , aber letztendlich muss das sicher jeder selbst ausprobieren. ich würde aber auf jeden Fall auch die N200 magnete empfehlen.

    Du fährst doch ein Wild one, oder?. Sas ist doch super gefedert und da sehe ich überhaupt kein Problem, oder jagst Du auch wie Thomas mit 80-100 km/h solche Waldwege runter mit 10m Sprüngen etc. Dann würde ich evtl. doch lieber Klicks nehmen.

    LG Jörg
     
    Klausone und schlawag gefällt das.
  8. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Ja, ich fahre ein Wild One. Nein, ich fahr nicht so wie Thomas. Mein Fahrstiel ist da gemäßigter. Aber Waldstrecke mit bis zu 25 km/h kommt schon vor.
    Auch ungebremst über 5 -6 cm Bordsteine und durch Schlaglöcher.
    Ich frage deswegen, weil ich Fußkoordinationsprobleme habe und nur mit dem Time Klicksystem klar komme. Ich aber auf der Suche nach alternativen Pedalen bin, die mir erlauben, z.B. während einer Tour die Fußstellung etwas mehr als die Time Pedale zu verändern.
    So wird es wahrscheinlich kommen ....... Oder bleibe ich doch bei den altbewährten Time Z Klickis ? Obwohl das Einklicken aufgrund meiner Koordinationsproblemen manchmal Geduld erfordert

    LG, Klaus
    PS. Mit den Magnetpedalen, die es mal gab, kam ich jedenfalls nicht so klar, da ich immer vom Pedale rutschte
     
  9. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    bist du da beim Fahren runtergerutscht oder war es aufgrund deienr Koordinationsproblem einfach schwer den Fuss in die richtige Position zu bringen, damit die Magnete richtig anziehen?

    ich denke ein Versuch ist es wert. Ruf mal bei Magped an, die sind sehr nett. Schildere Deine Situation, dass Du eben behindert bist und das ausprobieren musst. Habe ich auch so gemacht.. Er hat mir zugesichert, ich kann die dann ruhig mal einen Tag testen und wenn es nicht klappt zurücksenden..

    Leider kann ich das für Dich ja auch nicht wirklich testen, weil ich eben nicht weiss wie ich deine Koordinationsprobleme simulieren sollte.. aber das man da runter rutscht kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.. in den pedalen sind ja auch pins die durch die magnetkraft eben auch an die Sohle gezogen werden. so ähnlich wie bei bärentatzen. Dies sind war eher grundet, bieten aber schon Halt. die könnte man natürlch auch etwas anschärfen.

    LG Jörg
     
    Klausone gefällt das.
  10. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Aufgrund des positiven Feedbacks von Jörg, habe ich nun mit Harald von Magped telefoniert. Er machte mir das Angebot, die Pedale zu testen.(200N)
    Und bei nicht funktionieren, Rücksendung mit voller Kostenerstattung, da ich ja behindert bin, bekam ich außerdem 20% Rabatt (y)
    Nun bin ich gespannt :)

    LG, Klaus
     
    spreehertie, kitenteddy und Wikinger gefällt das.
  11. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    na super,
    ich hab die 20% nicht bekommen, aber freut mich besonders, wenn er dir dies angeboten hat.

    am WE war ich mit einer ADFC Gruppe unterwegs und hab ne 65 km tour gefahren. auch hier haben die Pedale gut funktioniert mit einer kleinen einschränkung.
    bei meinem rechten Pedal lockert sich die Schraube zum einstellen des Magneten etwas. das merkt man, wenn der fuss nicht mehr so stramm auf der Pedale sitzt. woran das liegt ist mir noch nicht ganz klar. ich werde das mal beobachten. Links bleibt die Einstellung stabil.
     
    Ralf87 gefällt das.
  12. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    vielleicht die Schraube mit etwas Loctide o.ä. sichern
     
    kitenteddy gefällt das.
  13. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    hab ich bisher noch nicht gemacht, weil ich teilweise mit unterschiedlichen schuhen fahren und dann mal etwas umstellen muss.
    habe jetzt gerade mit Herrn Himmler gesprochen. Normal passiert das eigentlich nicht mehr, aber es kann sein, dass der elastomerdämpfer evtl. nicht gut genug verklebt war.. dann die schrauben lösen und elastomerdämpfer mit patex multi oder ähnliches mit pedal und Magnet verkleben. werde ich mal tun.

    Lg Jörg
     
  14. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Nun habe ich diese Magped Sport N200 Pedale kurz getestet. Ja, die Pedale bzw. Magnet, hält den Fuß. Ich hatte zwar ab und an das Gefühl, "Irgendwie verrutscht der Fuß/Schuh. Aber dies war mehr so eingebildet. Das mentale Vertrauen ist halt in ein Klicksystem doch noch größer. Es ist halt alles Gewöhnungssache.
    Jedenfalls, werde ich die Magped Pedale behalten. (Da kommt er wieder raus, der ehemalige Lagerist und Schlosser in mir :)) Und auch nochmal auf längerer Fahrt testen.
    Nur die Bärentatzenform/Größe gefällt mir optisch nicht so. Darum werde ich auch nochmal diese Magnedpedale DSCN0362.JPG testen, denn vielleicht hatte ich damals nur die falschen Schuhplatten, die ragten nämlich etwas übers Schuhprofil hinaus
    Der Test der Crankbrothers Pedale mit breiterem Q Faktor steht auch noch auf meiner Liste

    LG, Klaus
     
    Christoph S gefällt das.
  15. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    mach das auf jeden Fall. Nach jetzt so ca. 250 km mit den Pedalen hab ich mich richtig dran gewähnt und die halten, was sie versprechen..
    Falls du Deine alten noch mal einsetzt, dann muss man eben wirklich darauf achten, dass durch die magnetkarft auch die sohle noch auf die Pedale gezogen wird, was insbesondere den seitlichen Halt sicherstellt. meine Ansicht nach ist die magnetkraft, wenn sie richtig eingestellt sind auf jeden Fall ausreichend.. Natürlich hängt das auch noch alles von der Gestaltung der Sohle ( insbesondere Profil und aufbiergung) ab.
     
    Klausone gefällt das.
  16. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Genau dies, war auch das Problem mit den m.M.n. damals zu dicken Schuplatten, die ich mir damals selber aus Flacheisen gesägt/gefeilt habe
    Jetzt, liegt die Schuhsohle satt auf dem Pedal und die Krallen krallen sich in die Gummisohle. Der Handtest war vielversprechend. Ich brauchte die Hebelkraft eines Schhraubendrehers um den Schuh vom Pedal zu lösen. Jetzt "roll" ich gleich noch in die Tiefgarage runter zum Pedale wechseln :)

    Morgen Abend werde ich dann berichten ;)

    LG, Klaus
     
  17. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Zurück :whistle:, schon beim Einklicken in der Tiefgarage, zeigte sich, das die neuen Magped die optimaleren sind. Jetzt geh ich morgen doch so wie anfangs gesagt mit den Magped Sport N200 auf eine längere Testfahrt

    LG, Klaus
     
  18. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    und falls das bei den alten pedalen geht, dann würde ich auch etwas elastomer unter die magnete kleben
    Moosgummi müsste eigentlich klappen
     
  19. Klausone

    Klausone

    Beiträge:
    1.495
    Ort:
    82256 FFB
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Leider, war dies nicht nur eingebildet. An längeren Steigungen wandert der Fuß und ich musste die Fuß/Schuh Position immer wieder von Hand korrigieren (n)
    Ich denke nicht das ich mit diesem Magped System warm werde (Die Magped Pedale landen in der Fahrradteilekiste :p)

    Jetzt weis ich noch nicht, ob ich gleich wieder auf die altbewährten Time Pedale wechseln soll. Oder doch noch die Crankbrothers Pedale mit Q57mm mit den CB easy Cleats testen soll ?
    Bei den Time Pedale, hab ich einen Q Faktor von 70mm.(52mm Pedalachse + 18mm Verlängerung). Bei den CB Pedale Q 57mm, falls ich mit dem "Klicken" klarkomme.
    Jedenfalls sehen sich die beiden Pedalsysteme sehr ähnlich. Und irgendwo, hab ich gelesen, beide sind ATAC oder so .....

    Den größeren Q Faktor brauch ich, da ich mir regelmäßig die Fußknöchel aufgescheuert habe, bevor ich die Pedalachsverlängerungen in die Time Pedale montiert habe
    Jetzt bin ich halt auf der Suche nach passenden Pedalen, sozusagen aus einem Guss "JA JA, hat der Mensch keine "Probleme" macht er sich welche :whistle:

    LG, Klaus
     
  20. kitenteddy

    kitenteddy

    Beiträge:
    357
    Alben:
    1
    Ort:
    59302 Oelde
    Trike:
    Sonstiges
    wohin wawandert er denn. nach außen oder innen oder nach unten?
    Wenn er seitlich wandert, dann hilft vielleicht ein kleiner alu winkel seitlich.. Ich denke das liegt dann aber wahrscheinlich an deiner Einschränkung. bei mir wandert defintiv nichts.
    aber, wenn du nicht zurecht kommst, dann ist es eben so und dann kannst Du sie doch zurücksenden. das ist doch ganz legitim und wurde Dir ja auch zugesagt bzw. besprich das evtl. mal mit dem Magped Team . evtl. lassen sie solche dinge in die weitere Entwicklung mit einfließen.

    LG Jörg
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden