Retro-Zweisitzer als Eigenbau

Beiträge
764
Ort
Bundeshauptstadt
Ich bin mit meinem Mobil noch nicht wirklich viel gefahren, (ich schätze mal, ca. 150 km) doch es lässt sich beobachten, dass sich das Material einsitzt.
Oh ja, das wird noch viel besser. Diese offenporigen Schaumstoffe sind genau dafür bekannt, nicht dauerelastisch zu sein. Schlagzähe geschlossenporige Schaumstoffe sind ne Alternative, aber nix für den Sommer.

Fürs VC hatte ich vor ner Weile diese Filtermatte von iirc Pedalkraft von der Rolle (1m Breite) bestellt, die seitdem auf den Einsatz wartet.
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Hallo zusammen,

das war ja mal ordentlich Input von Euch!

Die kanten von solche platten lassen sich gut mit Dremel mit schleifrolle bearbeiten [...]
Jeroens Tipp habe ich schon probiert. Das dürfte in viele Fällen eine Lösung werden. Man kommt zumindest dann genau auf die benötigte Form. Die Kante ist auch nicht mehr so rauh!

PP-Schäume lassen sich mit heißem Draht schneiden [...]
Mein Vater hatte mal einen derartigen Styropor-Schneider - mal sehen ob ich den finde, dann werde ich berichten.

Die anderen Tipps habe ich noch nicht probiert....Meistens wird das Problem ja erst nach oder beim Einbau sichtbar, wenn schon Teile verklebt sind. Ich weiß noch nicht, ob ich dann da jeweils mit Bügeleisen oder heißen Drähten an die Stellen komme. Beim direkten Zuschnitt tut es der Cutter ja meist.

brauchst denn unbedingt so angedeutete Kotflügel? Oder sieht das mit angedeuteten Kotflügeln nur viel viel toller aus?
Na, es geht ja nicht nur um die eine konkrete Situation. Ich bin da schon an verschiedenen Stellen auf das gleiche Problem gestoßen. Und die Form nicht so zu machen, wie ich sie eigentlich schön finde, ist ja auch nicht die einzige Option.

Ich habe mich dann bisher für Abdecken entschieden :):

20210311_180310.jpg
20210314_140632.jpg
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Oh ja, das wird noch viel besser. Diese offenporigen Schaumstoffe sind genau dafür bekannt, nicht dauerelastisch zu sein. Schlagzähe geschlossenporige Schaumstoffe sind ne Alternative, aber nix für den Sommer.

Fürs VC hatte ich vor ner Weile diese Filtermatte von iirc Pedalkraft von der Rolle (1m Breite) bestellt, die seitdem auf den Einsatz wartet.
Ich war gerade mal bei Pedalkraft gucken - die Matte würde auch bei mir passen. Ich schaue mal, wie sich das bei mir entwickelt, sonst bestelle ich die auch...
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Kleine Impression von vorletzter Woche bei einer Runde kurz vor der Dunkelheit...

Waren ca. 6 km mit einem Schnitt von 11,5 km/h und 19km/h Vmax.

(Ich bin ne ziemliche Schnecke. Auch auf dem Radius C4 schaffe ich üblicherweise nur einen 16er Schnitt auf mittleren Touren im Flachland. Bei einer Tagestour wird es noch weniger. Bin eben eher unsportlich und fahre mit Jeans und Straßenschuhen und keiner Funktionskleidung :cool:)

20210305_182926.jpg
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Bei der Ausfahrt zeigte sich dann leider auch, dass eine Schweißnaht am Tretlager nicht gehalten hatte. Habe ich nun gestern repariert.
Links, wo ich ja dann üblicherweise sitze, ist das Tretlager mehr oder weniger fest montiert.

Weil mir über dem Tretlager das übliche Rohr fehlt, habe ich vorn Umwerfer verbaut, die sich direkt am Tretlager befestigen lassen. Erfahrungen:
- Sie sind seitlich nicht sehr stabil und es sollte also auch hier das übliche Rahmenrohr zur Abstützung geben (die Umwerfer haben entsprechend ausgeformte Streben). Es geht aber bei mir bisher auch ohne.
- Die Tretlager Achse braucht (in Abhängigkeit von den Abständen zum kleinsten Kettenrad) eventuell ein paar mehr mm Länge. Bei mir berührt aktuell die Kette auf dem kleinsten Zahnrad den Umwerfer. Geht gerade so, werde ich aber nochmal mit einem anderen Lager verbessern.
- Der Umwerfer wird ja durch das Verschrauben der Tretlagerhülsen lediglich geklemmt. Bisher haben die Kräfte gereicht, damit sich durch das Schalten (also ziehen am Zug) der Umwerfer dennoch nicht selbst um das Tretlager dreht.
- Die Umwerfer eignen sich offiziell nur bis 42 Zähne. Da ich hinten 24er Räder habe, brauche ich vorn nicht so große Blätter. Ich nutze jetzt als großes Blatt 44 Zähne. Da muss ich dann am Umwerfer aber schon ein bißchen was wegschleifen.

20210312_161533.jpg


Auf der Beifahrerseite ist es ähnlich, nur mit dem Aspekt, das meine (erwachsene) Tochter relativ klein und meine Partnerin relativ groß ist.
Im Moment habe ich durch Lochbleche eine Versetzbarkeit um gut 10cm erreicht (gestern gerade fertig geworden). Da ist der gleiche Umsetzer dran, der ist nur noch nicht montiert.

20210314_142317.jpg


Ich bin für meine Schweißkünste nicht gerade berühmt....hält meist, sieht aber meist auch nicht gut aus. Ich muss daher immer etwas Sicherheit einbauen (hier die Schelle über der Hülse und die Bleche über der Schelle ans Lochblech). Ich habe die Tretlager Hülse (von Classic Cycle), sowie Schelle und Lochbleche vom Baumarkt. Und das wiegt auch ordentlich was.

Daher die Frage: gibt es sowas auch irgendwo fertig /ready made?

Die fertigen, die ich kenne (z.B. Flevo) basieren ja meist darauf, dass man sie auf ein Rohr schieben kann. Das geht bei mir aber nicht, weil vorne eben schon eine Quertraverse ist. Abgesehen davon, dass die Rohrmasse ja auch stimmen müssten bzw. es Rohrschellen mit verschiedenen Maßen bräuchte.
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Hast du da verzinkte Bleche verschweißt?
Äh...ich muss gestehen, dass ich nicht wirklich darüber nachgedacht hatte. Aber vermutlich sind sie verzinkt.

Ich habe die Frage zum Anlass genommen und allerlei gelesen, was man wohl nicht so macht, wie ich es gemacht habe. Erklärt dann auch, warum es nicht so richtig gut geht und aussieht. Zumindest muss ich beim nächsten Mal erstmal mit der Schleifscheibe dran...

Ich wollte schon länger mal nen Schweißkurs machen, habe aber bisher kein Angebot gefunden.
 
Beiträge
1.352
Ort
Driftsethe
Velomobil
Alleweder A1-A4
Liegerad
Flevo Basic
Ich kann auch nicht schweißen. Wenn ich dann mal rumbrate merke ich immer, was Mist aussieht, hält auch so.
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Ich kann auch nicht schweißen. Wenn ich dann mal rumbrate merke ich immer, was Mist aussieht, hält auch so.
:X3: ich dachte schon, nu krieg ich aber ordentlich was zu hören - bzw. zu lesen. Auf jeden Fall liegt da nun zukünftig Aufmerksamkeit drauf. Insgesamt ist die Werkstoffkunde bei mir ein Nachholgebiet und eher von Versuch und Irrtum - oft aber auch Gelingen - geprägt. Den Fragen zur Technik oder zum Design gehe ich viel lieber nach. :D
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Wenn du 40 x 40 Vierkannt verwendest hast, versuch das mal:

Das bekommst du bei: http://alligt.nl/

Gruß Jörg
Hi Jörg, Danke für den Tipp! Ich hatte das Teil wohl schon mal gesehen, aber nicht aus der richtigen Perspektive. Ich dachte, das wäre unten zu! Aber ich kann es ja tatsächlich von oben aufstecken. Das Rahmenrohr bei meinem VC ist allerdings 40 x 30 Vierkant.. Mit zwei Holzstücken à 5mm Dicke an den Seiten sollte es aber auch gehen. Bestelle ich mir, wenn ich das Gesamtpaket klar habe.

Ich muss ja jetzt "leider" auch noch eine Lösung dafür finden, dass ich beim Verschieben des Tretlagers um bis zu 10 cm hinterher auch ca. 20 cm Kette "zuviel" habe. Beim Kettwiesel gibt es da eine Lösung mit zwei Umlenkrollen, von der eine verschiebbar ist, die ich mal probieren werde.
Oder einfach zwei Rollen auf einem ca 10 cm langen mittig drehbar befestigten dickeren Blech (ähnlich einem hintern Schaltwerk), wobei ich das Blech dann von der nicht ganz waagerechten fixierten Einstellung (Tretlager ganz vorn, Rolle A vorn, Rolle B hinten) auf senkrecht oder um bis zu ca. 170 Grad nach links drehe, wenn das Tretlager nach hinten soll, so dass sich sozusagen die Position der Rollen tauscht (Rolle A hinten, Rolle B vorn) und der Leertrum darüber zusätzliche Strecke laufen muss.

Viele Grüße

Volker
 
Beiträge
46
Ort
Achim
Velomobil
Eigenbau
Liegerad
Radius C4
Trike
Hase Lepus
Ja, mein aktuellen (inverses :D) hinteres Schaltwerk reicht gerade zusammen mit dem Teflonschlauch um die Kette straff zu halten, wenn ich das Tretlager in den beiden vorderen Stellungen habe. Dann brauche ich aber wohl auch nicht die ganzen 10cm Verstellbereich auszugleichen, sondern vermutlich nur 8 cm.

Ich hatte auch schon überlegt, sozusagen auf Gänge zu "verzichten", weil ja am meisten Kette "zuviel" ist,, wenn ich sowohl vorn als auch hinten auf dem kleinen Zahnrad bin, was ja nun nicht unbedingt sinnvoll als Übersetzung ist. Ich habe aber Angst davor, dass sich die Beifahrer verschalten, z.B. eben runter statt rauf. Dann hätte ich plötzlich eine Schlabberkette und vermutlich kurz darauf einen Knoten drin.

Ich hatte Jörg auch so verstanden, dass es darum ginge, dann ein zweites Schaltwerk einzufügen. Ich habe da heute mal eins dran gehalten und hin und her gedreht - und hatte nicht das Gefühl, dass ich die Feder dazu bekomme, in die richtige Richtung zu ziehen.

- Jörg, gibt es ein Foto Deiner Lösung?
 

JKL

Beiträge
4.070
Ort
53773 Hennef
Velomobil
Sunrider
Ich hatte auch schon überlegt, sozusagen auf Gänge zu "verzichten", weil ja am meisten Kette "zuviel" ist,, wenn ich sowohl vorn als auch hinten auf dem kleinen Zahnrad bin, was ja nun nicht unbedingt sinnvoll als Übersetzung ist. Ich habe aber Angst davor, dass sich die Beifahrer verschalten, z.B. eben runter statt rauf. Dann hätte ich plötzlich eine Schlabberkette und vermutlich kurz darauf einen Knoten drin.
An deiner Stelle würde ich einfach eine Nabenschaltung einbauen und den Kettenspanner fest auf das Ritzel einstellen, das geht meistens mit der Begrenzungsschraube.

Sollte die mal nicht reichen, nehme ich einen Bremszug mit Birnennippel, der Nippel passt direkt in die Einstellschraube des Schaltzug und so kann man mit der Einstellschraube am Schaltwerk die Position genau einstellen.

Vorteile der Nabenschaltung sind -
-a: schalten im Stand.
-b: keine "Schlabberkette" :ROFLMAO:

Gruß Jörg
 
Oben