Reisebericht: Mit dem DF einmal durch Italien

Beiträge
43
Ort
Köln
Velomobil
DF XL
Und dann kam es mehr oder weniger zum aufregendsten Teil der ganzen Tour. Irgendwo im Forum meine ich gelesen zu haben, dass jemand von uns bereits mit dem Zug von Basel Richtung Köln gefahren ist. In der Annahme, dass sich da bestimmt nichts verändert haben mag und alles weiter gut klappt, hatte ich mir ein Zugticket für den EC von Basel bis nach Mainz gesichert. Fahrradtickets konnte man leider nicht online buchen und so bin ich am Abreisetag zum Schalter und meinte, dass ich noch ein zusätzliches Fahrradticket benötigen würde. Dort habe ich dann zum einen erfahren, dass es im Zug lediglich 4 Fahrradplätze gäbe und zum anderen dass diese 4 Plätze für alle Züge an diesem Tag bereits ausgebucht seien!!! Trotzdem gelang es mir irgendwie doch ein Fahrradticket zu bekommen und ich habe dann mithilfe eines anderen Passagiers und nach kurzer Rücksprache mit dem Zugführer mein Velo in den Zug gewuchtet. So, dass kaum jemand mehr vorbeikonnte, aber ich hatte ja das OK. Als der Zug dann tatsächlich losfuhr, wähnte ich mich in Sicherheit.... bis die erste Schaffnerin kam. Sie meinte, ich dürfe das Velomobil nciht einfach im Gang parken. Was wäre, wenn es zu einer Notsituation käme oder noch viel schlimmer, ein Inspektor käme, der kontrolliert, wie sehr das Zugpersonal die Sicherheitsvorschriften für Notfälle befolgt! =) Im Laufe der Zugfahrt wurde dann viel telefoniert, mit dem Zugführer, anderen wichtigen Leuten und es kamen immer wieder Leute von der Bahn, die mir sagten, dass das so nicht ginge. Ging aber doch, nachdem ich versichtert habe, dass ich niemals wieder unangekündigt mit einem Velomobil Bahn fahren würde.
Als ich den mittlerweile neuen Schaffner dann kurz vor Mainz fragte, ob er mir beim Ausstieg helfen könne, willigte er ein und wartete mit mir. Beim Einsteigen hatte mir ein Passant geholfen und kurz die Tür auf der gegenüberliegenden Seite geöffnet, sodass wir das Velo um den spitzen Winkel tragen konnte. Der neue Schaffner allerdings war damit gar nicht einverstanden. Es wurde also wieder telefoniert und er weigerte sich weiterhin, die Tür zu öffnen. Während ich also während der kompletten Strecke nicht wusste, ob ich nicht an der nächsten Haltestelle irgendwo zwischen Basel und Mainz rausgeschmissen werden würde, hatte ich plötzlich Angst im schlimmsten Fall bis nach Hamburg fahren zu müssen, einfach weil die Tür auf der falschen Seite aufgegangen wäre. Nunja... der selbe Schaffner war dann aber so freundlich, das Velomobil auf der einen Seite so anzuheben dass wir es beinahe hochkant um die Ecke gehoben haben, um das Problem mit dem spitzen Winkel zu beheben. =)

Von dort aus ging es dann zu zwei letzten Etappen erneut nach Frankfurt und von dort aus wieder zurück nach Köln. Und am Rhein angekommen habe ich erstmal richtig feststellen können, wie schön es wieder ist, einfach nur flach mit dem Velomobil über bekannte Strecken zu brettern.

Ok,... das wars.
[DOUBLEPOST=1555918338][/DOUBLEPOST]
22 - Lausanne-Köln (4).jpg
22 - Lausanne-Köln (5).jpg
22 - Lausanne-Köln (7).jpg
22 - Lausanne-Köln (10).jpg
 
Beiträge
6.417
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Der neue Schaffner allerdings war damit gar nicht einverstanden. Es wurde also wieder telefoniert und er weigerte sich weiterhin, die Tür zu öffnen.
Die letzten Abenteuer in Mitteleuropa:
Mit Fahrrad im Zug - Steigerung: mit Liegerad im Zug - Top: mit Velomobil im Zug :notworthy:

Sehr schöner Bericht!
 
Beiträge
11.450
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
und das - um die Ecke heben im Zug - mit einem niegel-nagel-neuen Velomobil auch noch...

tolle Fotos !
Toskana habe ich mir eventuell für dieses Sommer überlegt mit Velomobil runterzuradeln
war ich schon mal mit dem UP - fand ich sehr schön
Zugfahren will ich mir aber sparen, weshalb das zeitlich so ne Sache ist :(
 
Beiträge
603
Ort
34439 Willebadessen
Velomobil
DF XL
Beiträge
49
Ort
Köln
Liegerad
Flux S-600 (OL)
Tolle Nummer mit dem Dreirad mit dem Vollwetterschutz ungefragt rein innen Zug.
Einfach überrumpelt das Personal und zu guter Letzt haben sie sich vom Bahnpersonal alle getraut dich zu befördern.

Vielleicht macht das noch Schule. Jetzt könnte jeder einem Schaffner Beweisfotos aus deinem Faden liefern ;)

Schönen Gruß
a n d r e a s
 
Beiträge
6.297
Ort
53113
Velomobil
DF XL
Liegerad
HP GrassHopper fx
Trike
ICE Sprint
Sehr anschaulich, Danke!
Hast du deine Route aufgezeichnet und bist für Hinweise ansprechbar? Ich plane ja eine Gedenkveranstaltung deiner Reise, nur ohne die Autoreisezug-Experimente.
 
Beiträge
601
Ort
Zürich / Neuchâtel
Velomobil
Go-One Evo R
Liegerad
Bacchetta Carbon Aero
Trike
HP Scorpion fs
Krissoff

Eine epische Reise hast Du gemacht. Daran wirst Du Dich noch Jahrzehnte erinnern. Deinen Reisebericht und die grandiosen Fotos habe ich sehr genossen. Zum Teil sind wir ja auf den gleichen Strassen gerollt. Italien ist ein Traumland für Velomobilreisen. Ausser eben die Schlaglöcher.

Herzliche Grüsse

Dynamik
 
Beiträge
6.417
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Beiträge
4.332
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Auch von mir ein großes Dankeschön für die ausführliche Reisebeschreibung, die Begegnungen mit Menschen und die verbundenen Abenteuer dieser Fahrt. Jeder VM-Fahrer sollte einmal im Leben solch eine Tour machen, man zährt davon noch viele Jahre danach (y)
 
Beiträge
208
Ort
Nähe Backnang
Liegerad
HP Streetmachine
super stark!!
Wie funktioniert das im Autoreisezug (wenn er denn offen ist wie offensichtlich am Anfang der Fahrt)? Musst Dein VM sicherlich irgendwie festmachen?
Was bezahlt man fürs VM? Gleich wie Motorrad?
 
Beiträge
130
Ort
Hamburg
Velomobil
Quest
Klasse Bericht!!!:):);)
Moin, was hat Dich denn die Reise gekostet?
Hätte man auch(wild) zelten können?
 
Oben