Reifenempfehlung für Flevotrike

Beiträge
75
Ort
München
Trike
Flevo Trike
Servus,

wie in diesem Thread erwähnt, habe ich mir ein altes Flevotrike gekauft. Die Reifen sind schon ziemlich runtergerockt, was bedeutet, dass ich mir spätestens im Frühjahr neue aufziehen werde. Da stellt sich nun die Frage, welche:
Alle drei Reifen haben die Größe 35-406.

Macht es Sinn, schmälere oder breitere (nur vorne möglich) aufzuziehen?
Braucht man profilierte Reifen (z.B. Marathon plus) oder sind glatte Reifen (Kojak) geeigneter.

Was empfehlen denn die Flevotriker hier so?
 
Beiträge
1.845
Ort
1210 Wien
Liegerad
Flevo Racer
Trike
Steintrikes Wild One
Ich habe zwar kein Flevotrike , aber das kommt stark auf das von Dir befahrene Terrain an. Da der Antrieb vorne ist brauchst Du eine gute Traktion.
Daher: Kies , wassergebundene Wege => eher Profil / Asphalt => wenig/kein Profil ;)
Breite: Ich hatte vor kurzem einen Platten im VR. der Einstich war in der Flanke. Ich würde daher eher zu einem breiteren Reifen raten.

Lg
Gandalf
 
Beiträge
75
Ort
München
Trike
Flevo Trike
Danke!
Ja hatte ich vergessen. Ich fahr eigentlich nur Asphalt (Stadtverkehr und Radwege). Wieviel Breite verträgt denn die Felge vorne?
 
Beiträge
4.383
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Da Deine Federung äußerst komfortabel ist, empfehle ich Dir 28er Nutraks oder Conti. 7bar, leichter Lauf. Bremstrikes gibt es schon genug und das Puddinggelenk vorne frisst sinnlos Kraft, da rettet Dich leichter Lauf ein klitzekleines bisschen.
Die Shredda sollen aber auch leicht laufen...
Gute Fahrt, Gruß Krischan
 
Beiträge
4.383
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Sag mal, @bernie_r, Du könntest diesen Faden zu
"Ich baue mein FlevoTrike neu auf" oder so umbenennen, dann können wir Dich mit Tipps und Ratschlägen zuschütten :)
Wenn Du schon Forumsspender bist, reicht eine Anfrage per PN an @Reinhard.
Ich schicke schon mal einen Tipp ab:
Blockiere Deine vordere Federung/ den Gummiblock mit einem Holzstück. Das spendet mindestens 10% Leistung...
Gruß Krischan
 
Beiträge
75
Ort
München
Trike
Flevo Trike
Blockiere Deine vordere Federung/ den Gummiblock mit einem Holzstück. Das spendet mindestens 10% Leistung...
Ich bin dummerweise ein totaler Komfortjunkie.
Ich hab schon überlegt, ob ich vorne einen größeren und breiteren Reifen reinmachen soll und dann mit niedrigem Luftdruck fahren :unsure:
 
Beiträge
4.383
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Mach doch. Aber den Klotz mach trotzdem rein, es ist auch komfortabel, wenn von Deiner Muskelkraft nicht 75, sondern 85% in Vortrieb umgesetzt werden. Falls Dir das zuviel ist, kannst Du ja die Bremse immer leicht anziehen :p
Gruß Krischan
 
Beiträge
1.219
Ort
Ruhrgebiet
Trike
Hase Kettwiesel
Soweit ich weiß hat Flevobike doch nahezu den Exklusiv Vertrieb der F
- lite - Reifen. die fahre ich seit Jahren auf dem Kettwiesel und bin unglaublich zufrieden damit! ganz dünnes und weiches echtes Gummi (ok, kriegt schnell Löcher, aber dafür superschnell wechselbar weil man die so leicht von den Felgen abkriegt). Teuer, aber jeden Cent wert!
 
Beiträge
8.805
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
es ist auch komfortabel, wenn von Deiner Muskelkraft nicht 75, sondern 85% in Vortrieb umgesetzt werden. Falls Dir das zuviel ist, kannst Du ja die Bremse immer leicht anziehen
Wie kommst Du auf diese Fantasiezahlen?
Sowohl der der F-lite als auch der Shredda sind recht schnelle Reifen. Und dabei komfortabel. Ein Durano beispielsweise läuft eine Klasse schlechter. Shredda fahre ich am Mango, über den go-Cycle / F-lite denke ich beim W&W nach, wenn die Chance besteht, ihn tubeless dicht zu bekommen.
Die Pannenanfälligkeit stört mich bei einseitiger Radaufhängung nicht. Mit dem Shredda hatte ich erstaunlich wenig Pannen.
KHE Mac2+ (etwas langsamer) ist eine weitere Möglichkeit, dann ist man aber gleich bei 55mm, wer langsam und unkomfortabel wählt landet beim Big Ben Plus (den ich leider als Erstausstattung am W&W fahre). Nach dem Winter fliegt der runter.

Am Trike (gefedert) habe ich den Pro-One in der Tubeless-Version; mit Latexschlauch ist er vermutlich noch flotter, das ist dort mein Kompromiss in Richtung Effizienz, ohne ganz auf Komfort und Pannenschutz verzichten zu müssen.

Gruß
Christoph
 
Beiträge
4.383
Ort
Bramsche
Liegerad
Flevo Racer
Blockiere Deine vordere Federung/ den Gummiblock mit einem Holzstück. Das spendet mindestens 10% Leistung...
Aber den Klotz mach trotzdem rein
@Christoph S , ich schrieb vom Klotz. Es ist wahrscheinlich noch mehr, gefühlt, ohne Fantasie, mindestens 10 % Kraftverlust.
Fahr mal Racer und danach Flevobike, das ist schon krass.
Gruß Krischan
 
Oben