Reifen Continental Contact Speed 28-406

Beiträge
4.770
Ort
Flensburg
Velomobil
Alpha 7
Liegerad
Radnabel ATL Klassik
Naja, wenn die Reifen nicht frei drehen wird man erst nicht schnell und dann wenn der Radkasten durchgeschliffen ist verstellt sich die Spur und es regnet rein.

Und im Ernst.
Ich probiere es schon länger aus, meine Radkästen sind angepasst.
Meine Schnitte über 40km/h sind seltener geworden.
Ein bißchen liegt das an meinem Mehrgewicht und schlechterer Fitness.
Ein bißchen an der schlechteren Aerodynamik, weil die Reifen jetzt bündig mit der Karosse sind und nicht leicht eingetaucht vermute ich.
Einen genauen vergleich 40er Shredda zu z.B. 28 Speed bin ich noch nicht gefahren da ich meine Radkappen einen cm nach Außen versetzt habe das würde dann mit Speed bremsen.
Mit Hosen bin ich noch relativ schnell, da passen allerdings dann keine 40er Reifen herein.
Für meinen Alltag funktioniert mein Df aber super so.
Vorteil der breiteren Reifen sind weniger Platten, bessere Strassenlage und mehr Sicherheitreserve wenn es mal darauf an kommt.
 
Beiträge
5.574
Ort
31174
Du hast es dir selber erklärt, meine Radkästen am XL sind noch nicht angepasst und da will sich ein 40 mm Reifen nun mal nicht so gern frei drehen .
 
Beiträge
6.435
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Da habe ich mir mal einen von denen auf eine Alienation Mischief tubeless ready Felge aufgezogen.
Der Reifen schien mir für einen Versuch gut geeignet, weil die Flanke doch massiver als beim Grand Prix ausgeführt ist.
hab das jetzt auch getestet. Contact Speed tubeless auf der normalen Ginkgo-felge (25mm, originale DF-Vorderräder) mit Schwalbe Tubelessband und Milkit-Ventilen. Erster Versuch mit nagelneuem Reifen wollte nicht drauf trotz Kompressor. Also erst mal einen Tag mit Schlauch montiert damit er etwas breiter wird. Tags drauf neuer Versuch, klappt sofort mit dem Plopp (y). Auch sofort dicht, als wären sie dafür gemacht. Wundert mich, dass Conti da nicht 'tubeless-ready' draufschreibt und das doppelte verlangt. So ist der Reifen ja echt das Schnäppchen schlechthin.
Werde ich diesen Winter mit Stans Race-sealant fahren. Hoffe mal, dass der Grip im Schnee passt solange was von dem Diamant-Profil da ist.
 
Beiträge
1.344
Ort
Rendsburg
Velomobil
Milan
Hi Nobbi, wie macht sich der Reifen bisher?
Ich bin wohl nicht Nobbi aber fahre den Reifen jetzt täglich auf dem Weg zur Arbeit. Immerhin über 80 km täglich. Jetzt nach 1500 km ist das Diamantprofil noch ohne sichtbare Abnutzung. Unglaublich, immerhin habe ich ein Sytemgewicht von über 130 kg und habe einen harten Fahrstil.

Auch sonst habe ich keine Risse oder kleine Löcher. Nichts....

Ich fahre den Reifen mit 8 Bar und mit Latex. Auch bei Temperaturen um die 0Grad habe ich keine Grippprobleme. Der Rollwiderstand ist erträglich gering. Die Nasshaftung ist trotzdem sehr gut. Bisher hatte ich noch keine Panne. Wenn das so weiter geht, sind 5000 km locker zu erreichen.
Es steht noch eine Schneefahrt aus.

Preis Leistung ist unschlagbar.
 
Beiträge
6.435
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
wie macht sich der Reifen bisher?
macht mich ca. 5km/h im oberen Geschwindigkeitsbereich langsamer (in Verbindung mit ohne Hosen + Conti Winter hinten). Im Topspeed eher so 10km/h. Wobei man den Einfluss der fehlenden Hosen natürlich nicht vom Reifen alleine trennen kann. Durchschnittsspeed ist aber ok, macht auf meinem Arbeitsweg vieleicht 2-3km/h (im Vergleich zu rundrum Pro-One + Hosen) aus. Das Profil summt hörbar, läuft sonst aber ganz gut rund ohne großes Bollern oder so. Zum Wintergripp kann ich noch nicht viel sagen, der Schnee ist auf der Straße bisher nicht liegengeblieben, auf Nässe so um 0° bisher auch unauffällig (also kein Wegglitschen oder so bisher). Hält den Druck tubeless auf der 25mm Ginkgo-felge super, musste nach 1 Woche bei 7-8Bar praktisch nix nachpumpen.
 
Beiträge
230
Ort
NL
Velomobil
DF
I have now reached more than 1000 km with the Continental Contact Speed 28-406.

I am ridding them at 8-9 bars, with latex tubes.
Concerning the speed, under cold temperatures (-2°c to 10°c) they are actually very comparable to the Schwalbe One 28-406 (also at 8-9 bars with latex tube). So that's very good. When I previously commented on this tire, it was after a ride with a bit of snow and that explained why I was so slow.

Concerning the durability: they are much better than the Schwalbe One: I have very low sign of wear, a very few cuts in the rubber. Also it remains round, no bump formation, so that's much better than the defect Schwalbe One tires I had.

Concerning puncture resistance: they are at least as good as the One, I don't have enough km to make a real comparison. My feeling is that they will be much better because there is much less cuts in the rubber and when there is a cut, I can't see the tube (green latex tube from Michelin). With the Schwalbe One, I had to patch the tire inside when the cut was too big because the tube would pop out of the cut.

Concerning grip, it is as good as the Schwalbe One

Concerning the noise: well, due to the diamond shape profile, it starts to resonate as of 37km/h. Ear plugs highly recommended.

CONCLUSION: I am very happy with this tire, especially for 12 euros per piece.

I am curious to see its performance when it will be warmer.

Greetings,
Clement
 
Beiträge
4.408
Ort
Karlsruhe
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Toxy-ZR
Kann Jemand einen Vergleich ziehen zwischen Duranos und diesen Contact Speed2? Insbesondere was die Haltbarkeit, Rollwiederstand und Pannenschutz angeht.
Nach den Lobhymnen hier wäre das mitunter ein Konkurent im Mittelpreissegment zum normalen Durano.
 
Oben