Reifen Continental Contact Speed 28-406

Beiträge
1.864
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Heute nach etwa 7500 km hab ich die viel besagte slechte nasshaftung von die Conti´s zum ersten mal richtig erfahren. Meine route zur arbeit ist bekannt, und die fahr ich meist ruhig, auf andere strecken geht es schneller wenn ich alles gut sehen kann, oder vorsichtiger wenn nicht.

Heute auch eine sehr bekannte strecke, eine asfaltierte weg, an beide seiten viele baumen, und dann noch kurven reich. Dann kommt diesen kleineren weg auf einen etwas grosseren, wo ich einfach gerade aus fahren kann und nie was kommt. Ich war mit etwa 35 auf sehr nasser strasse unterwegs. Geplannt war um einfach gerade aus weiter zu brettern, als ich denn mir entgegen kommenden riesen Camper entdeckte, der vor meiner nase abbiegen wollte. Das war das erste mal das ich 10 meter mit zwei blockierende rader weiter gerutscht bin. Zum gluck wurde das velomobil dann doch langsamer.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
2.165
Ort
Lansingerland, NL
Velomobil
Mango
Liegerad
Optima Orca
Wim Schermer has tested the Contact Speed last weekend, and found that its rolling resistance isn't so great. In the size 28-406, the Schwalbe One is much better in that respect, but from what I read here it doesn't last as long.
http://wimschermer.blogspot.com/2020/06/bandentest-nutrak-continental-maxxis.html
Überrascht mich einigermaßen - meiner Erfahrung nach sind die Nutraks z.B. deutlich schneller, als ein Marathon Greenguard. Die Ones habe ich jetzt drauf und merke einen leichten Unterschied zu den Contis, die vorher drauf waren...
 
Beiträge
22.728
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
Der Unterschied beim SL von den Contact Speed zu den Pro Ones war schon sehr deutlich. Einige km/h bei meiner Fahrgeschwindigkeit.
 
Beiträge
1.981
Velomobil
DF
Liegerad
Eigenbau
Überrascht mich einigermaßen - meiner Erfahrung nach sind die Nutraks z.B. deutlich schneller, als ein Marathon Greenguard. Die Ones habe ich jetzt drauf und merke einen leichten Unterschied zu den Contis, die vorher drauf waren...
Geht mir ähnlich. Nutrak und Contact Speed sind nach meiner Erfahrung nicht die schnellsten Reifen, aber eben auch nicht langsam.

Ich habe mal mit Kreuzotter herumgerechnet; der Unterschied zwischen One und Contact Speed wären bei 200 W und 110 kg Systemgewicht gute 5 km/h. Das ist ungefähr der Unterschied, den ich mit Contact Speed zwischen Sommer- und Wintertemperaturen spüre.

Dagegen ist bei ähnlichen (warmen) Temperaturen der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Contact Speed (Butyl) und Pro One (tubeless) deutlich geringer. Die Tubeless-Reifen bringen nach meinem Gefühl schon ein paar km/h mehr, aber deutlich weniger als bei den schlechten Reifen der Unterschied zwischen Winter und Sommer.

Mich wundert deshalb, wie vertrauenswürdig die Versuche von Wim sind. Ich nehme stark an, dass er sehr sorgfältig und vergleichbar arbeitet; und ich habe mich nicht informiert, wie seine Methode funktioniert, d.h. kenne die Schwächen nicht. Aber da er keine Rollversuche macht, nehme ich stark an, dass es nur auf die Hysterese des Reifenmaterials ankommt, und nicht auf die Reifenbreite und damit die Form des Reifenlatsches. Zumindest breite Reifen dürfte er damit unterschätzen. Aber das ist ja bei den genannten Reifen nicht der Fall, die haben alle 28 mm.
 
Beiträge
1.864
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Er macht eine pendelprobe, und gemessen wird wie lange der pendel bewegt. Das er seine tests zuverlassig und reproduzierbar macht ist auch sicher.

Die tests sind jedoch bei sehr niedrige geschwindigkeiten, die tests die Daniel bei wechselnde und hohere geschwindigkeiten gemacht hatt gaben andere resultate.

Ich hab immer mehr das gefuhl das diese tests nicht die wirklichkeit bei hohere geschwindigkeiten, sagen wir mal 35 km/h und schneller, entspricht. Ich kann das aber nicht mit fakten unterstutzen.

Grusse, Jeroen
 
Beiträge
1.249
Ort
CH-8000 Zürich
Liegerad
Birk Comet
das gefuhl das diese tests nicht die wirklichkeit bei hohere geschwindigkeiten, sagen wir mal 35 km/h und schneller, entspricht.
Stichwort dazu ist geschwindigkeitsabhängiger Rollwiderstand, ein Steckenpferd von @carbono unter anderen.
Seine Messungen zeigen, dass bei gewissen Reifen der Rollwiderstand stärker zunimmt mit höherer Geschwindigkeit als bei anderen.
Wim deckt nur den langsamen Bereich ab wo z.B. breite Reifen tendenziell gut abschneiden.
Siehe auch hier: Velomobil.ch
 
Beiträge
1.864
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Ich weis das einige leistungsorientierte vielfahrer recht sensitiv sind und spüren konnen ob ein teil extra geschwindigkeit bringt oder nicht. Naturlich kann dabei ein placeboeffect spielen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen das die doch recht breit gegenwertige positive beurteilungen, und weniger genaue selbst tests mit Conti GP und Nutrac, wie zeit/geschwindigkeit auf eine strecke, wattmessungen usw. so weit daneben liegen.

Was ich hier gefunden habe, unter andern von @Leonardi zeicht zwar unterschiedlich verlaufende kurven aber nicht in der art das die sich schneiden, das ein langsameren reifen ab eine bestimmte geschwindigkeit schneller wird das der nachst schnellere.

Daniel hatt auch mal ein rolltest gemacht bei unterschiedliche geschwindigkeiten, denn kann ich aber nicht finden.

Grusse, Jeroen
 

Ich

Beiträge
2.650
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Meine Erfahrung zu Pro One im Vergleich zu Contact Speed (aus der Erinnerung): Pro One bei 18 °C @60 km/h =215 W, Contact Speed bei 10 °C =217W. Entweder falsch gemessen (Warum sollte das aber so sein? Es waren Durchschnittswerte aus mehreren Hin- und Zurückdurchgängen.) oder es gibt (oder gab) 2 Contact Speed.
 

Ich

Beiträge
2.650
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Ach so, noch vergessen: Contact Speed hatte ich mit Latexschläuchen und 8 bar; Pro one tubeless. Vielleicht ist ja hier die Erklärung zu finden, warum meine Contact Speed so gut abschneiden.
Wenn ich mit Wims Rollwert für die Contactspeed in Kreuzotter rechne, komme ich auf über 230 W für 60.
 
Beiträge
7.042
Velomobil
Go-One Evo Ks
Liegerad
Optima Baron
Ach so, noch vergessen: Contact Speed hatte ich mit Latexschläuchen und 8 bar; Pro one tubeless. Vielleicht ist ja hier die Erklärung zu finden, warum meine Contact Speed so gut abschneiden.
Wenn ich mit Wims Rollwert für die Contactspeed in Kreuzotter rechne, komme ich auf über 230 W für 60.
Nur um es zu plausibilisieren:
Kreuzotter rechnet ebenfalls mit einem dynamischen Rollwiderstand. Die Angabe Cr bezieht sich ausschließlich auf den statischen Anteil.
 
Beiträge
22.728
Ort
Weida 07570
Velomobil
Milan SL
@Ich : Latex rollt besser als Tubeless, sogar ein ganzes Stück sogar. Das könnte den Unterschied machen, wenn man noch die Messunsicherheit hinzu nimmt.
 
  • Like
Reaktionen: Ich

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.293
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
@Jack-Lee Glaube ich nicht. Vor allem nicht "sogar ein ganzes Stück". Du solltest doch den Reifen nicht komplett mit Dichtmilch auffüllen... :cool: :cool: :cool:-es muß auch noch ein wenig Luft mit hinein!
Ich halte eher tubeless für minimal besser. Sicherlich ist der Vergleich auch abhängig, wieviel Dichtmilch man verwendet und ein wenig auch, ob man die etwas dickeren Vittoria Latex Schläuche verwendet oder die dünneren von uns.

viele Grüße
Lutz
 
Beiträge
752
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Dass tubeless langsamer ist - ungefähr so langsam wie ein Butylschlauch - liegt am tubelessReifen
Beim Conti GP5000 trifft das nicht zu. Da läuft der tubeless Reifen eher leichter.
 

Ich

Beiträge
2.650
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Nazca Fuego
Beim Conti GP5000 trifft das nicht zu. Da läuft der tubeless Reifen eher leichter.
Wenn man mit gleichen Druck vergleicht, ja. Haben die auf jeden Fall gut gemacht.
Bei Schwalbereifen ist dagegen auch meine subjektive Erfahrung, dass meine One mit Latexschlauch mindestens so gut liefen wie die ProOnes tubeless.
 

Lutz/Co

gewerblich
Beiträge
1.293
Ort
96450 Coburg
Velomobil
Milan
Liegerad
Manufactory 1.1
Trike
ManufactoryTrike
Wenn man mit gleichen Druck vergleicht, ja. Haben die auf jeden Fall gut gemacht.
Bei Schwalbereifen ist dagegen auch meine subjektive Erfahrung, dass meine One mit Latexschlauch mindestens so gut liefen wie die ProOnes tubeless.
Dann ist es bestimmt noch ein Vor oder Vorvorjahres One. Die aktuellen sind eher dem Durano angeglichen....auch in Punkto Preis und der kommt ja nicht irgendwo her. Es muß also bei den aktuellen One irgendwo gespart worden sein.
 
Oben