LR Rahmenformen werden immer komplizierter

Beiträge
5.214
Ort
09116 Chemnitz
Liegerad
Flevo Racer

BRM

gewerblich
Beiträge
545
Ort
Hedehusene
Velomobil
Quest Carbon
Liegerad
Eigenbau
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Hallo Gero,
Ist beim Zox-Vorderradantrieb eigentlich eine Vorderradfederung überhaupt möglich? Die Serien-Räder haben ja (gerade nachgesehen;)) keine, ginge das überhaupt einigermaßen sinnvoll, oder gäbe das üblen Pedalrückschlag?
Es gab da mal eine 2-teilige Serie über Vorderradantriebe im HPV-Bulletin, der zweite Teil untersuchte die Möglichkeiten der Federung - ohne Rückschlag. So ca. Nr. 100.

Hat da mal jemand was versucht selber zu bauen?

Ich weiss von 2 existierenden.

Viele Grüsse

Thorsten
 
Beiträge
1.227
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Ist beim Zox-Vorderradantrieb eigentlich eine Vorderradfederung überhaupt möglich?

2118.png


Diese Lösung (habe ich hier gefunden) von Joachim Murken finde ich sehr faszinierend. Wie gut sie funktioniert und wie schwer sie ist weiß ich allerdings nicht.

Ich hätte ja wirklich gerne einen vollgefederten, frontgetriebenen Tieflieger à la Toxy ZR mit so einer Federung...(tagträum....)


Gruß,
Niko.
 
Beiträge
1.718
Liegerad
Ostrad Adagio
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

2118.png


Wie gut sie funktioniert und wie schwer sie ist weiß ich allerdings nicht.

Eine parallelogramm-federung entkoppelt die federung vom antrieb, in kombination mit Rohloff möglicherweise der entscheidende grund dafür.

Aber das große ABER: wenn ich die lenkstange so sehe, wie sie zwangsläufig am ungefederten teil der lenkung befestigt ist, da frage ich mich, ob da nicht unangenehme wechselwirkungen auftreten könnten.
Eine geschobene oder gezogene schwinge hätte den nachteil, dass eine nabenschaltung bzw. deren drehmoment nicht entkoppelt wäre - aber sie hätte den vorteil, dass eine lenkstange am gefederten gabelholm ansetzen könnte.
Also eine geschobene oder gezogene parallelogrammschwinge müsste - rein theoretisch - die passende lösung für gefederten frontantrieb mit nabenschaltung sein. Das ist dann wahrscheinlich nicht mehr so mal eben nebenbei zusammenzubrutzeln und wahrscheinlich genau deswegen auch noch nicht gebaut worden.
Nebenbei könnte man damit auch mal ein wenig federweg realisieren.:D

MfG
Andreas I.
 
Beiträge
16.582
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Als Ergänzung noch ein Auszug aus der Hilfe zur MySQL-Datenbank (deren Volltextsuche das Forum verwendet):...

Danke Reinhard.
leider vergisst man (zumindest ich ) sowas recht schnell.
Wäre es möglich unter dem SuchMenü oben noch eine HilfeMenüpunkt mit eben diesem Absatz einzubinden...?

Tschö
René
 
Beiträge
32
Liegerad
Flevo Bike
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Stimmt... da hab ich echt nicht genau genug hingesehen! Danke für den Hinweis... ahem. :rolleyes:

Ist beim Zox-Vorderradantrieb eigentlich eine Vorderradfederung überhaupt möglich? Die Serien-Räder haben ja (gerade nachgesehen;)) keine, ginge das überhaupt einigermaßen sinnvoll, oder gäbe das üblen Pedalrückschlag? Hat da mal jemand was versucht selber zu bauen?

Grüße Gero

[Habe schon die Suchfunktion bemüht, konnte aber nicht in Erfahrung bringen, wie man nach zwei Begriffen suchen kann; UND, AND, & und && funktionieren als Verknüpfung von Suchbegriffen nicht.]

Das Hamburger Rad entwickelt vom BEVO Bike Konstrukteur hatte eine gut funktionierende Steuerkopffederung mit Frontantrieb. Es gab keine Antriebseinflüsse weil sich die Umlenkrolle mit der Gabel mitbewegt hat. Ich bin damals gerne damit gefahren aber es war mir doch etwas zu unsportlich. Es wurde glaube ich 2003 oder 2004 in kleiner Serie produziert.
 

Anhänge

  • hr1.jpg
    hr1.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 332
  • hr2.jpg
    hr2.jpg
    77,9 KB · Aufrufe: 382
Beiträge
551
Ort
26605 Aurich
Liegerad
Challenge Hurricane
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Hallo,

Aber das große ABER: wenn ich die lenkstange so sehe, wie sie zwangsläufig am ungefederten teil der lenkung befestigt ist, da frage ich mich, ob da nicht unangenehme wechselwirkungen auftreten könnten.

frage nicht Dich, frage Martin Exeler. Ihm gehört dieses BTB und Heike und er fahren damit ausreichend Kilometer, um die Eigenschaften beurteilen zu können.
Dieses Rad ist übrigens der Grund dafür, das meine bessere Hälfte auch ein BTB möchte.

Gruß,

Eckhard
 
Beiträge
2.129
Ort
23564 Lübeck
Velomobil
Milan
Liegerad
Eigenbau
Trike
Eigenbau
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Weiteres Beispiel für gefedertes und angetriebenes Vorderrad:
 

Anhänge

  • 1 Maitour 2007 021.jpg
    1 Maitour 2007 021.jpg
    158,3 KB · Aufrufe: 421
  • Spezi 2005 030.jpg
    Spezi 2005 030.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 320
Beiträge
15.680
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
AW: Rahmenformen werden immer komplizierter

Die Lösung von Murkel (Sorry, der Name passt so gut :eek: ) ist ziemlich elegant, wüsste nicht wie man das besser hinbekommt. Leicht ist es so nicht, aber wenn man keine Gartenzäune verarbeitet sollte das Mehrgewicht im Rahmen bleiben.
Wär interessant das mal bei nem alten ZR-Rahmen zu testen. Da wärs auch egal dass das Rad dabei etwas höher würde :D
Vielleicht könnte man auch ne Cannondale Headshock umbaun.
Was ich mich aber vielmehr frag ist warum das Zox-Tandem keine Hinterradfederung hat. Wohl nur aus optischen Gründen, denn die wär simpel zu realisieren.

Felix
 
Beiträge
3.895
Liegerad
Challenge Hurricane
wäre noch mehr Blickfang mit 2x12 Zoll Laufrädern, dann stimmt die Sitzhöhe auch wieder : ) Ich würde allerdings noch so ein Rohr oben draufpacken und dazwischen Sprossen, das Ganze zusammenklappbar, dann ist das B2B auch noch eine Obstbaum-Leiter; da kann die Sommer - Tandem - Obst - Picknick Tour ja kommen...
 
Beiträge
7.866
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Wenn Du auf die Leiter verzichten kannst, wäre eine Unterspannung mit einem Stahlseil einfacher.

Das Ding schaut ja so nett aus, da reizt's mich wieder doch mal so etwas zu bauen. Aber da ich's (fast) nicht fahren würde, lass ich's lieber...
Für den Stoker würde ich übrigens den Hinterbau eines UPs verwenden. Das passt dann viel besser zum Kettenzug.
 
Oben