Rahmenbruch Streetmachine GT

Beiträge
1.345
Ort
99817 Eisenach
Ich zerbreche mir jetzt mal nicht den Kopf darüber, warum der Rahmen von oben und nicht von unten brach...
Nachdem der Rahmen inzwischen wieder geschweißt ist, eigentlich egal.

Wenn ich mir den Rahmen so ansehe:
Der Riß beginnt an einer Stelle, an der ein extremer Sprung in der Materialstärke vorliegt! Dort entstehen immer große Lastspitzen im Material.

Wenn ich mir des Rahmen in der Gesammtheit ansehe: Die Pedale weit vor dem Vorderrad.
Durch das Gwicht der Beine und zusätzliche Kräfte beim Treten kann ich mir gut vorstellen, daß sich der Rahmen in dem Bereich auch zeitweise nach oben durchbiegen möchte. (Entschuldigt bitte meine einfache Formulierung.)
Kann es sein, daß Du zusätzlich für den Rahmen etwas groß bist? So was würde die Belastung an der Stelle oben am Rohr verstärken.

Das Verstärkungsblech oben auf der Schadstelle ist sehr gut und wichtig!

Schön, daß Du den Rahmen retten konntest!
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
3.206
Ort
82061 Neuried
Liegerad
Aeroproject Ultra-Tieflieger
Trike
Steintrikes Nomad
Servus pimpff,

Ich zerbreche mir jetzt mal nicht den Kopf darüber, warum der Rahmen von oben und nicht von unten brach...
da gibt es nicht viel zu zerbrechen. Eine Ursache ist der sehr abrupte Übergang vom Rahmen auf die Sitzlaschen und vielleicht zusätzlich die Belastung/Versprödung durchs schweißen. Die Belastung beim Treten und gleichzeitig Abstützen im Sitz wirkt oben am Rohr.

Gruß
Felix

PS: Ich habe jetzt mit Hilfe eines Freundes einen Stahl-Streetmachine-Rahmen mit Carbonmanschette (Rowings und Köper) repariert, muß nur noch aufgebaut werden. Der Arbeitsaufwand war allerdings auch etwas größer als gedacht, weil die Bruchstelle schon etwas verknittert war. So mußten die Knitterstellen rausgesägt werden und ein Führungsrohr eingesetzt und eingenietet werden, um den Rahmen exakt ausgerichtet laminieren zu können.
 
Beiträge
191
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Die Oberfläche ist nicht optimal, hat paar "Nasen" aber ich bin soweit zufrieden. Habe für die Farbe etwa 20€ ausgegeben. Dazu einen Bierkasten für den Schweisser. Und eben die Zeit und unbezahlbare Erfahrungen. Nach Weihnachten wird aufgebaut. To be continued...
Jan
 
Beiträge
191
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Es ist beinahe vollbracht. Die Street Machine IST wieder aufgebaut. Allein mit der richtigen Verkabelung des Forumsladers im Ausleger war ich Tage zugange. Wenn ich die vor zwei Jahren weggepackte Kette wiederfinde, wird aus dem Laufrad auch wieder ein vollwertiges Fahrrad...
Dann folgen Fotos.
Habe noch einen älteren Streamer, den ich gern anbringen möchte. Das die beiden Rippen am Streamer haltende Klettband löst sich von dem Streamer-Kunststoff. Der Kleber ist brüchig geworden. Mit welchem Kleber sollte ich das Klettband wieder am Kunststoff festkleben? Habt Ihr Erfahrungen?
Schönen Abend
Jan
 
Beiträge
191
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
IMG_4908.JPG


So schaut sie nun aus, die Schönheit. Vom ehemaligen Rahmenbruch keine Spur.

IMG_4910.JPG


Allerdings wiegt das Rad fahrbereit, ohne Streamer, nun etwa 25 kg. Keine Ahnung, wo das Gewicht herkommt. Ein bisschen Rahmenhülse, ein wenig Schweissmaterial, Spachtel, neuer Lack... Na ja.

Am Fluss fahren ist prima. Am Berg merke ich das zusätzliche Gewicht deutlich. Weggeben möchte ich das Rad deshalb nicht, schreibe jetzt noch einen langfristigen Gesuch nach gebrauchten Streetmachine-Stahlrahmen. Wer weiß, vielleicht hat noch jemand etwas im Keller.
Jan
 
Beiträge
191
Ort
Mainz
Liegerad
HP Streetmachine
Die Sitzhalterung ist aus Alu, nicht sehr schwer. Die beiden Schrauben sind ein Teil der Halterung für zwei Kippschalter, für Dauerlicht und Dauerhupe (Alarmanlage).
 
Beiträge
8
Ort
Bevern
Liegerad
Eigenbau
Hallo,

ich habe da mal eine Frage bezüglich Streetmachine. Kommt das nur bei ein Streetmachine GT vor oder auch bei ein GTe. Und wo liegen die Schwachstellen eines GTe?
Bin nl. auf der Suche nach einen GTe
 
Beiträge
6.433
Ort
8010 Graz
Liegerad
Staiger Airbike
Ich würde grundsätzlich bei jedem alten (Liege)Rad davon ausgehen, dass Rahmenbrüche auftreten können.
Ich hatte bei einem Flevo Rahmen mehrere Brüche an Stellen, die bei anderen anscheinend gut halten.
Mein Gewicht ist auch nicht so aussergewöhnlich, bleibt nur noch vielleicht der geringe Respekt vor Schlaglöchern...

Die meisten Rahmenbrüche kündigen sich aber ne Weile lang an und es ist recht unwahrscheinlich unterwegs davon überrascht zu werden, wenn man seinem Rad ein wenig Aufmerksamkeit gönnt und gelegentlich schaut, ob sich Risse bilden.

Die große Ausnahme diesbez. sind Brüche der Gabel am unteren Lagersitz. Die sind gut versteckt und (vor allem am UP) saugefährlich.

Bei irgendeinem Gebrauchten würde ich daher bei Abholung aufmerksam durchschauen, mir sonst aber nicht allzuviele Gedanken machen.

Gruß, Harald
 
Beiträge
102
Ort
Metropolregion Bremen-Oldenburg
Liegerad
Toxy-CL
:LOL:
Mein Vater hatte mal einen Atomspachtel für die Reparatur von Schiffsschrauben organisiert.
Wir kamen auf die Idee, damit ein Modellboot zu bauen und haben den Spachtel auf eine Form aus Pappe aufgetragen.
Es sah richtig schick aus, und sank sofort wie ein Stein.

Jedes der einzelnen Teile wird gut zu dem Gewicht beigetragen haben.
 
Beiträge
651
Liegerad
Toxy-ZR
Einige der älteren Liegeräder sind leider schon in der Grundausstattung schwer. Dann kommen noch wietere Dinge dazu:
Streamer mit Halterung, Gepäckträger, Lowrider (Gepäck) Träger, Federgabel, schwere Reifen, Schutzblech, Zwischenlage bei Bidonhalter, (Forums-?) Lader mit unter dem Sitz versteckten Schalter (schöne Lösung), Sehr lange Kettenleitrohre, Schnellspaner anstelle Schraube bei Sitz, Fahne. Wer abspecken will muss verzichten.
Trotzdem eine schöne Reparatur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben