Rahmenbruch Scorpion

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
17.088
Die Empfindlichkeit von Aluminium gegen Kerben ist bekannt, ebenso das große Risswachstum. Es gab genug Rahmenbrüche bei Aluminium Rädern, dann wird es schwer sich mit Naivität rauszureden.
Meiner Meinung nach braucht es hier dringend eine Rückrufaktion.
Naja, wir reden im hier direkten Fall von einem Rahmen älter als 10 Jahre...
Wie lange sollen denn Hersteller für Ihre Produkte haften?
Wenn du willst das der Rahmen 100 Jahre hält, dann musst du auch akzeptieren, dass er 3mal so schwer wird.
 
Beiträge
182
@Jack-Lee: Kurz Dein Post zusammengefasst:
1. Die anderen sind auch nicht besser
2. Der Kunde ist selber schuld
3. Man soll sich nicht so anstellen, ist eh altes Zeug.
4. Alles untermauert mit einer frei erfundenen Statistik und mit Deinen persönlichen Erfahrungen mit schwierigen Kunden

1. Automobil Industrie testet Fahrzeuge sehr aufwendig auf Prüfständen und Teststrecken.
2. Nicht alle Kunden sind gleich.
3. Ich würde mir bei einem Premiumprodukt wünschen, das es älter als 14.000km oder 10 Jahre wird. Bei mir sind 14.000km bei einem Alltagsrad gerade mal eine Lebensdauer von 3 Jahren.
4. Wo kommen die statischen Zahlen her? Allein in diesen Thread gab es 2 Rahmenbrüche, wären bei 0,01% also 20.000 produzierte Scorpione mit Faltgelenk.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
25.386
@jensNBG : Deinen Post kurz zusammengefasst:
1. Alle Produkte müssen ewig halten
2. wenn dies nicht der Fall ist, muss der Hersteller gratis Ersatz liefern
3. der Kunde macht keine Fehler
4. der Kunde brauch sich weder an Wartungsintervalle, noch an Pflege halten
5. bei Schäden ist immer der Hersteller Schuld

Ja nee, is klar ;)
Ich kann ja mal meinem Kollegen empfehlen, der seinen VW Passat mit gebrochener Feder vorn links (Rad liegt damit im Radkasten auf. Wäre das bei hohen Geschwindigkeiten und nicht beim rausfahren aus der Garage passiert, kann das zu einem Unfall führen) in die Werkstatt gebracht hat, den Hersteller auf Schadensersatz zu verklagen und einen neuen Wagen. Klappt bestimmt.

Bzgl. der Schadenszahlen kann nur HP selbst helfen. Die werden die allermeisten Rahmenbrüche mitbekommen haben. Die Zahlen sind absichtlich überspitzt. Denn du stellst es so hin, als wären die Straßen mit Toten gepflastert, weil ihnen der Trikerahmen unterm Hintern weg gebrochen ist. In den 12 Jahren in denen ich hier aktiv bin, ist mir kein einziger schwerer Unfall bekannt geworden der so eine Ursache hatte.
Bei einem Punkt gebe ich dir aber definitiv recht : Wenn der Schaden Aufgrund von Fertigungsfehlern kam (hier schlecht geschweißte Verbindung), wäre ich selbst so kulant und würde einen Ersatzrahmen gratis liefern (hat zumindest Velomo so gemacht, wenn es doch mal einen Schaden gab).

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
504
Also Ducatti hat an der 900ss die mit 50 000 Stück gebaut worden ist Probleme mit Haarrissen am Steuerkopf. Das betraff sicher nicht nur 0,xx%. Einen Rückruf hat das KBA und Ducati immer vermieden. Angebot war den neuen Rahmen kostenlos zu erhalten und man musste in einer Ducati Werkstatt umbauen lassen... das waren damals 600 Euro Kosten... wenn die Leute da hin geschaut haben war so gut wie jeder Rahmen gerissen... Nur mal dazu denn Ducati ist schon etwas größer wie die Schmieden die unsere Spezialräder bauen... und die 900ss läuft Ihre 210km/h. Und es ist ein Stahlrahmen... Um mal die Sachen etwas in Relation zu bringen... Schöne Grüße Jürgen der 2x HP Alu und einmal HP Stahl besitzt und keine Gelenke hat und auch keine Probleme seit ca. 14 Jahren und ca. 40 Tkm...
 
Beiträge
182
Ich habe noch was vergessen:
6. Ein Menschenleben ist eh nichts wert

Immerhin lernt man hier von welchen Firmen man besser nichts kaufen sollte.
 
Beiträge
25.386
@jensNBG : Dir scheint dein Leben wenig Wert zu sein. Denn du scheinst die genauen und detailierten Anweisungen zu Wartung und Inspektion eines Fahrzeuges komplett zu ignorieren und zu fordern dass Produkte ewig halten, egal wie sie behandelt werden. Und das ist halt utopischer Unfug. Aber gut, ich denke auf einen Kunden mit diesen Ansprüchen kann so ziemlich jeder Hersteller verzichten...
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
7.186
Ich hatte mal einen Kunden ... sehr netter Mensch, aber technischer Analphabet ... der kam mit seinem Rad, das so schwer laufen würde... ob ich da was machen könnte ... ich weiß bis heut nicht wie er damit noch fahren konnte ... er hatte keine Kugeln mehr im Tretlager ...alle weg ... konnte man so durchschauen:oops:
Den hat bisher noch niemand getoppt:ROFLMAO:
 
Beiträge
780
Ich hätte noch einen gebrauchten T34...
Hast Du den gewaschen und die Oberflächen gewachst ... auch die Öffnungen, wie es in der Anleitung beschrieben ist ... damit sich nirgendwo Feuchtigkeit sammeln kann und Korrosion keine Chance hat, auch keine Kondensfeuchtigkeit?
Dann schreib mir mal ne PM. :giggle:
 
Beiträge
182
Dir scheint dein Leben wenig Wert zu sein. Denn du scheinst die genauen und detailierten Anweisungen zu Wartung und Inspektion eines Fahrzeuges komplett zu ignorieren und zu fordern dass Produkte ewig halten, egal wie sie behandelt werden. Und das ist halt utopischer Unfug. Aber gut, ich denke auf einen Kunden mit diesen Ansprüchen kann so ziemlich jeder Hersteller verzichten...
@Jack-Lee Es ging um einen Rahmenbruch, sonst nichts. Und auf einmal werden mir Dinge unterstellt: Alles soll ewig halten, Wartung sei mir egal, mein Leben sei mir egal. Dann die ganzen Geschichten mit Kunden die mal dies gemacht oder nicht gemacht haben, um Passats, gebrochene Federn, um Ducati, kam alles nicht von mir.

Warum werden Menschen mit anderer Meinung so runtergemacht? Warum muss es da persönlich werden (auf Dich als Kunden kann man eh verzichten)?

Lies mal mein Profil, da steht nicht ein einziges kommerziell gebautes Rad drinnen. Weil ich alle Liegeräder selber baue. Damit bin ich auch komplett selber verantwortlich für alle Fehler, die ich mache. Dann muss ich den Rahmen selber reparieren oder ersetzen. Meine Räder sind alle top gewartet.
 
Beiträge
17.088
1. Automobil Industrie testet Fahrzeuge sehr aufwendig auf Prüfständen und Teststrecken.
...
3. Ich würde mir bei einem Premiumprodukt wünschen, das es älter als 14.000km oder 10 Jahre wird. Bei mir sind 14.000km bei einem Alltagsrad gerade mal eine Lebensdauer von 3 Jahren.
...
Also ich habe in den 90ern bei einer Japanischen Autofirma gearbeitet.

Damals hat sich (ich meine Autobild) über die schlechten Garantiebedingungen(3 Jahre) mokiert.

Es wurde aber mit keiner Silbe erwähnt, das der PremiumLimousinenhersteller aus BadenWürtemberg
nur gesetztliche Gewährleistung(damals 6Monate!) gibt .
Wenn du beim Autohändler auf Kulanz nach 10 Jahren hoffst, dann wirst du ausgelacht!
 
Beiträge
182
Wenn du beim Autohändler auf Kulanz nach 10 Jahren hoffst, dann wirst du ausgelacht!
Stimmt leider.

Aber der Airbag mit den rumfliegenden Plastikteilen von meinem Nissan mußte im Rahmen einer Rückrufaktion nach 11 Jahren noch kostenlos ausgetauscht werden, weil sonst das KBA die Zulassung entzogen hätte.

Aber wir waren ja bei einem Rahmenbruch eines Liegerades und ich habe geschrieben "ich würde mir bei einem Premiumprodukt wünschen, das es älter als wird als ...". Wünsche ich mir auch bei Wasch- und Spülmaschinen, dass sie länger als 2 Jahre halten, vor allem wenn es Produkte einer deutschen Premiummarke sind und ich sie mit Garantieverlängerung auf 10 Jahre gekauft habe.
 

Heiko_HPVelo

gewerblich
Beiträge
80
Wünsche ich mir auch bei Wasch- und Spülmaschinen, dass sie länger als 2 Jahre halten, vor allem wenn es Produkte einer deutschen Premiummarke sind und ich sie mit Garantieverlängerung auf 10 Jahre gekauft habe.

Der Gesetzgeber sieht zwei Jahre Gewährleistung vor. Jedem Kunden alle zwei Jahre ein neues Rad verkaufen? Bin ich sofort dabei! :p Bei meiner Waschmachine musste ich die Garantie für fünf Jahre dazukaufen. Bei uns sollte das Rad lediglich registriert und regelmäßig gewartet werden, dann stellen wir 10 Jahre lang gar nicht erst eine Frage. Kosten: 0 Euro plus Inspektion. Die kannst Du als Hersteller und Nutzer in Personalunion natürlich mit 0 Euro berechnen, unsere Händler können und sollen das nicht.

Für Fälle wie den hier konkreten (Zweitbesitzer, Rad älter als 10 Jahre) suchen wir eine Lösung, mit der nicht nur wir, sondern auch der Nutzer zufrieden ist (im konkreten Fall offenkundig der Fall). Auch diese "inoffiziell erweiterte Garantie" (warum wir das nicht festschreiben, habe ich weiter oben erklärt) ist für uns wirtschaftlich abbildbar, weil die Rahmen in der Regel auch bei intensiver Nutzung halten. Für den Fall eines Falles gibt es die Garantie ohne Kostenaufschlag von unserer Seite. Ich erinnere noch einmal daran, dass wir von seiten des Gesetzgebers nach zwei Jahren aus der Nummer draußen wären! Wenn eh alles hält, können wir uns eigentlich auch die Garantie schenken ...

Zu Wartung und Werkstoff: Aluminium bricht abrupter als zäher Stahl, aber wie @Jack-Lee anmerkt, der sich ja durchaus ein bisschen auskennen dürfte: Ein fachkundiger Blick - oder ein weniger fachkundiger, denn die Pulverbeschichtung ist tendenziell noch etwas spröder als das Rahmenmaterial - ist nicht umsonst Bestandteil unserer Garantiebedingungen.
 
Beiträge
258
Hallo Allerseits,
ich kenne nicht die tests die ICE oder HP Velotech durchführt. Aber selbst Firmen wie Velotraum, die ihre Rahmen dramatisch überdimensionieren (sprich Sack schwer) und sehr viele Test der Rahmen in Prüflaboren durchführen (Garantie 5 Jahre Alu, 10 Jahre Stahl), sagen, dass der Zeitraum von 10 Jahren bei intensiver Nutzung schwierig abzuschätzen ist. In Beitrag 15 unter https://velotraum.de/news/testsieger-reiserad-testsieg-dank-rahmensteifigkeit kann man die Gedanken zur Garantie des Chefs von Velotraum lesen.
 
Beiträge
17.088
Der Gesetzgeber sieht zwei Jahre Gewährleistung vor. Jedem Kunden alle zwei Jahre ein neues Rad verkaufen? Bin ich sofort dabei! :p Bei meiner Waschmachine musste ich die Garantie für fünf Jahre dazukaufen.
Vor allem muss man zwischen gesetzlicher Gewährleistung und Garantie des Herstellers unterscheiden.
Ich hab einmal Garantie beim Auto zugekauft. Leider ist das soviel ausgenommen, dass Sie sich nicht wirklich gelohnt hat.
Bei Garantie kann der Hersteller alles Mögliche nach Gutdünken ausschließen.
 
Beiträge
157
Vor allem muss man zwischen gesetzlicher Gewährleistung und Garantie des Herstellers unterscheiden.
Ich hab einmal Garantie beim Auto zugekauft. Leider ist das soviel ausgenommen, dass Sie sich nicht wirklich gelohnt hat.
Bei Garantie kann der Hersteller alles Mögliche nach Gutdünken ausschließen.
Kann ich so nicht bestätigen ...
 

eisenherz

gewerblich
Beiträge
7.186
Hast Du den gewaschen und die Oberflächen gewachst ... auch die Öffnungen, wie es in der Anleitung beschrieben ist ... damit sich nirgendwo Feuchtigkeit sammeln kann und Korrosion keine Chance hat, auch keine Kondensfeuchtigkeit?
Dann schreib mir mal ne PM. :giggle:
Ich schütte regelmäßig mein Altöl drüber, fällt bei der Grundfarbe kaum auf …die russische Bedinungsanleitung habe ich sowieso nie verstanden … wer liest schon Bedienungsanleitungen …
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben