Radscheiben beim Hase Lepus sinnvoll?

Beiträge
1.084
Ich habe einen Online-Händler als Tipp bekommen, der recht günstig Radscheiben-Sets (Abdeckungen aus Stoff, Spannringe aus Kunststoff, Speichenklemmen) in vielen Größen anbietet, darunter auch 20 Zoll.

Diese Größe würde wunderbar auf mein Hase Lepus passen.

Meine Frage ist nun: Das Lepus ist ja von Natur aus eher behäbig. Ich fahre bei meinem alten Lepus Comfort einen Schnitt von ca. 19 km/h. Würden Radscheiben geschwindigkeitsmäßig etwas bringen, oder ist sowas bei solch einem Rad eher kosmetisch?
 
Beiträge
1.862
Sie bringen ziemlich sicher eine erhöhte Seitenwindanfälligkeit und ein geringfügig höheres Gewicht.
Für den Luftwiderstand wären meines Erachtens nach andere Maßnahmen -wie etwa nicht flatternde Kleidung oder flacher gestellte Lehne- sinnvoller.
Einen nennenswerten "Ventilatoreffekt" der Speichen konnte ich an meinem Kettwiesel jedenfalls bislang nicht feststellen.
 
Beiträge
2.545
Bei Stoff würde ich als Laie keine nennenswerte aerodynamische Wirkung erwarten und bei 19km/h bringen wohl auch nur eher stärkere Maßnahmen was, danke ich. Also auch von Carbon-Scheiben würde ich nichts nennenswertes erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.084
und bei 19km/h bringen wohl auch nur eher stärkere Maßnahmen was,
Bin für Vorschläge offen. Ist halt ein bleischweres, altes Rad. Hatte schonmal daran gedacht, andere Reifen auszuprobieren, habe aber Zweifel, dass das wirklich etwas nutzt. Fahre zur Zeit Schwalbe Marathon (ohne Plus) vorne und hinten.
 
Beiträge
1.217
Bei den Reifen bringt Umrüstung auf schlauchlos viel. Das habe ich auch bei alten Rädern erfahren. Du brauchst weder TL-Felgen noch TL-Reifen, ich habe schon alles Mögliche kombiniert und nur wenig schlechte Erfahrungen gemacht. Der Rollwiderstand sinkt spürbar ohne Schläuche.

Am Anfang ist es ein bisschen ein Gefummel, aber irgendwann hat man den Dreh raus.

Bei Schwalbe Faltreifen bin ich eher vorsichtig. Die sollte man (mindestens bei nicht TL-Felgen) bis möchstens 1 bar unter Nominaldruck aufpumpen. Mir sind schon verschiedene um die Ohren geflogen, sogar während der Fahrt. Drahtreifen haben bisher aber immer funktioniert.

Der Marathon ist nicht gerade als Sprinter bekannt.
 
Beiträge
174
du könntest auch die Reifen F-Lite/GoCycle ausprobieren. Die haben meine Durchschnittsgeschwindigkeit um 4 km/h erhöht. Trotz/mit Butylschläuchen.
 
Beiträge
4.224
An meinem Kettwiesel habe ich vorne beidseitig Radabdeckungen und hinten nur an den Außenseiten.
Ich habe mich dafür aus optischen Gründen entschieden.
Die Bereifung ist auf allen drei Rädern F-Lite mit Butyl-Leichtschläuchen.
Leider habe ich keine Vergleiche zu vorher / nachher.
Gefühlsmäßig ist die Bereifung ziemlich optimal.
Nur bei Seitenwind kommen störende Lenkeinflüsse durch die Radabdeckungen vom Vorderrad.
Die richtige Spureinstellung sollte man auch beachten.

IMG_2403.jpg
 
Beiträge
43
Ich habe einen Online-Händler als Tipp bekommen, der recht günstig Radscheiben-Sets (Abdeckungen aus Stoff, Spannringe aus Kunststoff, Speichenklemmen) in vielen Größen anbietet, darunter auch 20 Zoll.

Diese Größe würde wunderbar auf mein Hase Lepus passen.

Meine Frage ist nun: Das Lepus ist ja von Natur aus eher behäbig. Ich fahre bei meinem alten Lepus Comfort einen Schnitt von ca. 19 km/h. Würden Radscheiben geschwindigkeitsmäßig etwas bringen, oder ist sowas bei solch einem Rad eher kosmetisch?
Hallo

wie Heißt der Händler denn?
mfg
 
Oben Unten