Radlager

Beiträge
756
Hi Andal,

Wofür benötigst du sie denn?
Daraus entscheidet sich ja welche die besten sind oder am geeignetsten...

Grüße

Marcel
 
Beiträge
5.194
Was sind die besten Radlager?
Nimm SKF Explorer Kugellager mit Deckscheiben (keine Dichtscheiben!) in Ausführung C3 (erhöhte Lagerluft), WENN du die Kugellager korrekt montieren kannst. Kosten €2-3 mehr pro Stück.

Wenn du nicht weist wie man Kugellager korrekt montiert, nimm die billigsten Lager die du bekommen kannst (dann isses nämlich völlig egal).
 
Beiträge
9.953
Hi Andal,

Am Zweirad? Am Dreirad? Nur Schönwetterbetrieb? Alltagsfahrer? etc...

Mit ein paar weiteren Infos könntest du hier bessere Antworten bekommen.

Sonst nimm einfach den zweiten Tip von @Marc ... ;)

Gruß, Harald
 
Beiträge
756
Respekt seeehrr coole Kanzel!!

Ich würde da einfach 2rs kugellager einbauen und dann hast du lange Zeit Ruhe.

Beim einpressen nur den äußeren Ring pressen mich mache das oft mit einem alten Lager

Grüße
Marcel
 
Beiträge
6
Okay merci,
ich habe noch ein modernes Haibike was extrem gut rollt!
Ist das dann zu vergleichen?
 
Beiträge
9.953
Da kann wohl nur die erhöhte Reibung gemeint sein....
... die beim Lager aber nicht wirklich viel ausmacht.

Da mit den Lagern nicht so viel gewonnen wird, würde ich bei dem Rad sicher zum "zweiten Tip von Marc" greifen.
Allerdings weniger wegen den paar EUR, sondern: Was bekomme ich mit dem geringsten Aufwand, sprich beim Händler ums Eck?
 
Beiträge
5.194
C3 überrascht mich jetzt nicht. Aber warum keine Dichtscheiben?
Du brauchst keine gedichteten Lager in den Vorderrädern (wenn du nicht gelegentlich durch Bäche oder Flüsse radelst) und die (wasserdichten) Dichtscheiben erzeugen einen 2-10 fachen (ich zieh mir grad ne Zahl aus dem Allerwertesten) Widerstand eines billigen Kugellagers mit Deckscheiben. Die 25-50% höhere Effizenz* der SKF Explorer Kugellager (im Vergleich zu regulären SKF Kugellagern, oder billigen Kugellagern) wäre damit völlig irrelevant.

Das ist natürlich alles für die Katz, wenn man die Kugellager nicht korrekt montieren kann.

Wenn man es "richtig" machen will, misst man noch die Differenz zwischen der Distanzbuchse und den Abstand der Lagersitze zwischen den Kugellagern der SA Trommelbremsen und legt (je nach Ergebniss) eine 0,05-0,10mm dicke, 28mm Passscheibe in den Lagersitz**. Dann klemmen die Lager auch nicht mehr, nachdem die Trommelbremsnaben mal heißgebremst wurden. Verspannte Kugellager in einer SA-Nabe haben locker den 10fachen Widerstand (und damit auch nur 5-10% der potentiellen Lebensdauer) von korrekt montierten Kugellagern.


*wir reden hier von 25-50% geringerem (Roll-)Widerstand der Explorer-Lager im Vergleich zum typischen Kugellager-Widerstand von 0,1 Watt oder deutlich weniger
**früher hab ich beim Lagertausch die Distanzbuchse passend zur jeweiligen SA-Nabe abgeschliffen, aber mit Passscheiben ist es einfacher und wesentlich schneller
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.194
Was bekomme ich mit dem geringsten Aufwand, sprich beim Händler ums Eck?
Im Zweifel: Müll.

Das ist von meiner Seite jetzt natürlich extrem arrogant, aber dem halben Dutzend "Händlern ums Eck" in meiner Gegend würd ich nicht zutrauen das sie überhaupt wissen, wie man Kugellager ohne Schäden montiert. (einer hat mir zb mal, im zweiten Anlauf, ne Ersatzspeiche mit zweigängigem Gewinde verkauft)

Ich behaupe mal: Würden deutsche Fahrradhändler Flugzeuge montieren, würden jede Woche 2-3 von den Kisten vom Himmel fallen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.953
Ich dachte an Industriebedarf, nicht an Radhändler.
Für die Beschaffung eines Kugellagers sollte aber auch das relativ wenig Einfluss haben....
 
Oben Unten