erledigt Radius Peer Gynt II Langlieger (Klassiker)

Dieses Thema im Forum "Liegeräder" wurde erstellt von Caracho, 15.04.2019.

Schlagworte:
  1. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Hallo,

    zu haben ist ein Klassiker: ich verkaufe mein erstes Liegerad, einen roten Langlieger Peer Gynt II von der damaligen Firma Radius Spezialräder in Münster, Rahmennummer 592. Gekauft hatte ich im Jahr 1990 bei Radl-R in München. Rahmengröße ist L, bin 1,92 m groß. Der Sitz ist verstellbar und kann damit auf verschiedene Beinlängen angepasst werden. Fahrleistung: geschätzt etwa 25.000 km.

    Habe das Rad gerade wieder hergerichtet (aber nicht gut geputzt), Sitz ist frisch montiert, Licht geprüft, Schaltung auch, Hydraulik-Bremse entlüftet. Fährt sich nach wie vor schön.

    Hilights:
    • Bremsen Original Magura Hydro-Stop (hintere Bremsleitung gerade erneuert), mit den Original-Bügeln (für die Teileverwerter...)
    • Rahmen aus unverwüstlichen Chrom-Molybdän-Stahlrohren von Mannesmann
    • Schaltung 3x8, Kettenblätter vorne: 52/48 Zähne (für Half-Step, zum zwischenschalten der hinteren Gangsprünge, empfand ich immer als sehr angenehm), sowie 32 Zähne (Rettungsring)
    • Schmidts Original Nabendynamo für kleine Laufräder (vor vielen Jahren nachgerüstet, läuft wie eine eins), SON Edelux Scheinwerfer, Rücklicht b&m line mit Standlicht
    • Sehr bequeme Untenlenker-Haltung mit den Lenker-Endschaltern von Shimano. Kork-Lenkerband.
    • Das Peer Gynt II ist ein wahnsinnig laufruhiges Straßenrad, sehr bequem, Netzgittersitz mit Gummiseilfederung, der das Hartgummi-Federelement im Rahmen gut ergänzt
    • Als die hintere Felge durchgebremst war, hatte ich mir ein sehr schönes DT-Swiss-Hinterrad von Whizz Wheels gegönnt, bereift mit Schwalbe Ultremo ZX
    • Weber-Kupplung Typ E
    • b&m Anhänger-Beleuchtungs-Anschluss (war im Einsatz mit Hase Trets Kinderanhänger)
    Lolights:
    • Das Rad hat im Laufe der Jahre Stürze, Kratzer und Beschädigungen erlitten.
    • Vorderrad-Felge hat Beschädigungen durch Eintauchen in einen Gulli, viele Jahre damit weitergefahren, aber man sieht es und fühlt die Dellen beim Bremsen
    • Die Beschichtung des Oberrohrs ist dort beschädigt, wo mal Halterungen für eine mehr oder weniger aerodynamische Verkleidung (Zzipper) angebracht waren
    • Der Sitz ist zwar ein Original-Sitz eines Radius Peer Gynt, aber nicht von diesem Rad. Das Netzgitter ist geflickt. Rostige Stellen, Reparaturen mit Fremdteilen
    • SKS-Spritzschutz am unteren Ende des vorderen Schutzbleches ist kaputt, fast ganz abgerissen
    Zubehör:
    • Das Original-Vorderrad, zentral eingespeicht, ohne Dynamo.
    • Ein Steuersatz mit (verbogenem) Lenker
    • Zwei Sitz-Hinterstreben, eine verbogen
    Preisvorstellung:
    • 333 EUR bei Abholung, das Rad steht in 85386 Eching

    Warum ich mich trenne? Das Bessere ist der Feind des Guten, es kommt ein Wolf & Wolf Alpentourer. Ich hoffe, das schöne Rad stößt auf Interesse.

    Ciao,
    Caracho.

    0F2CBC94-9D2C-4171-8E4B-457F0805CD2D.jpeg C30B2D99-DEE1-4EEB-9673-82F4679F9C49.jpeg 19ED4CDE-2682-49B2-AF71-CDF229E20EFE.jpeg AA76B97E-79D9-4303-9F0D-1BE3F0DC8C0D.jpeg 5047FE71-45A9-4633-9A54-F100E1D5C469.jpeg 96947CDE-98A4-417E-B3AF-C1EE32CB2A78.jpeg 177158C9-6AB4-48EA-A44E-B037373655E4.jpeg 1D4EAA17-CBE8-4486-9C94-FE69252378F3.jpeg CED1DE69-1EE2-4EEC-945A-047F5EDBDB4C.jpeg E53E0A68-7001-4F57-9250-889258B7D020.jpeg 0F2CBC94-9D2C-4171-8E4B-457F0805CD2D.jpeg C30B2D99-DEE1-4EEB-9673-82F4679F9C49.jpeg 19ED4CDE-2682-49B2-AF71-CDF229E20EFE.jpeg AA76B97E-79D9-4303-9F0D-1BE3F0DC8C0D.jpeg 5047FE71-45A9-4633-9A54-F100E1D5C469.jpeg 96947CDE-98A4-417E-B3AF-C1EE32CB2A78.jpeg 177158C9-6AB4-48EA-A44E-B037373655E4.jpeg 1D4EAA17-CBE8-4486-9C94-FE69252378F3.jpeg CED1DE69-1EE2-4EEC-945A-047F5EDBDB4C.jpeg E53E0A68-7001-4F57-9250-889258B7D020.jpeg
     
    labella-baron und spreehertie gefällt das.
  2. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    weitere Bilder:
    152158C2-7AC3-4A79-9FD6-B6A1E5217032.jpeg 830A61E7-74E6-478D-B381-474FB4629951.jpeg DBC74767-878B-43D0-8606-10912464A2BC.jpeg 39136A25-D449-42E0-B803-6E7CC20B960D.jpeg F7404888-D7AA-4C17-95D8-CB9AFC0692B1.jpeg 2A24AA01-FB1E-4220-907F-D64585C0B698.jpeg 01D257D7-D9B3-412D-B5B5-BB9996ABCA68.jpeg
     
    Kurt und Archetyp gefällt das.
  3. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Ergänzung: ich denke, mit der geschätzten Laufleistung im ersten Beitrag lag ich zu niedrig. Auch wenn ich die letzten fünfeinhalb Jahre (seit Quest) weniger damit gefahren bin, wird die gesamte Laufleistung größenordnungsmäßig eher so zwischen 40 und 50 Megameter sein
     
    Archetyp gefällt das.
  4. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    2.633
    Alben:
    5
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    Servus Caracho,
    wirklich ein günstiger, schöner Klassiker!(y) Und immerhin schon mit moderner LED-Beleuchtung.

    Hat das Vorderrad das Nennmaß 406 oder noch diese komische Sondergröße 438/440?
    Der SON ist ja auch schon etwas betagt. Hat er schonmal einen Service bekommen (mit Schlauchwendel für das Schwitzwasser)?

    Gruß
    Felix

    PS: Steht gar nicht so weit weg, da könnte ich fast schwach werden, aber "suche mich nicht in der Unterführung""führe mich nicht in Versuchung". Mein nächstes, noch günstigeres Bastelprojekt hat sich auch schon angekündigt.:oops:
     
    Caracho gefällt das.
  5. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Hallo Felix,

    freut mich, dass Dir das Rad gefällt.

    Das ist noch die Originalgröße 440. Die beiden Alu-Felgen sind von Alesa. Bereifung vorne ist im Moment Hutchinson Junior 500x28A 28-440. Der ist gut.

    Nö - sah bisher dafür keinen Anlass.

    Ciao,
    Caracho.
     
    chrischan gefällt das.
  6. Troubadix

    Troubadix

    Beiträge:
    7.571
    Alben:
    2
    Ort:
    Kreis Marburg / Hessen
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Radius Troll
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    Kannst Du die minimal mögliche Beinlänge nennen? Ich bin mit 1,72 m eher "medium" als "large", trotzdem würde mich das Gerätchen enorm reizen.
     
    Caracho gefällt das.
  7. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Hi Troubadix,

    Ich weiß nicht, ob ich diese Frage gut genug beantworten kann. Was ich sagen kann:
    1. meine Schrittlänge ist 86 cm (gemäß Messmethode auf der Webseite von Wolf & Wolf)
    2. der Sitz lässt sich durch die Positionierung des Trägerblocks, mit dem Sitz und Lenker befestigt werden, ein erhebliches Stück weiter vorne montieren - insofern wäre es keine Frage, dass das auf Deine Beinlänge angepasst werden kann
    3. irgendwann würden die hinteren Sitzstreben zu kurz werden - das ist der eine begrenzende Faktor. Da geht aber noch sehr viel, da die Streben derzeit deutlich nach hinten geneigt sind. Sollte daher aus meiner Sicht gehen.
    4. der andere begrenzende Faktor ist die Verlegung der Züge und Leitungen. Da ist auch Spielraum, aber je weiter der Sitz bewegt werden soll, um so eher könnte es dazu kommen, dass man mit den Radien unzufrieden wird und/oder Schaltungszüge und Bremsleitungen verkürzen oder neu verlegen möchte. Das ist kein prinzipielles Hindernis, macht nur Arbeit. Wie weit der Spielraum ohne solche Eingriffe ist, kann ich nicht so genau beziffern, schätze ich aber für mindestens fünfzehn Zentimeter Sitzverstellung (Beinlängenunterschied) als problemlos ein.

    Ciao,
    Caracho.
     
    Troubadix gefällt das.
  8. mondonis

    mondonis

    Beiträge:
    21
    Ort:
    92345 Dietfurt
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Welche Vorteile hat dieses Rad gegenüber einen Flevobike?
     
  9. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    2.114
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    - das Fahren hierauf ist viel leichter zu erlernen (nicht supereinfach wie bei manchen Kurz- und Tiefliegern, aber einfacher als ein Knicklenker)
    - laufruhiger
    - bessere Bremseigenschaften
     
    Caracho und mondonis gefällt das.
  10. mondonis

    mondonis

    Beiträge:
    21
    Ort:
    92345 Dietfurt
    Liegerad:
    Flevo Bike
    Danke.
    --- Beitrag zusammengeführt, 18.04.2019 ---
    Ist das Freihandfahren eigentlich nur bei Flevo´s möglich, oder auch bei anderen Liegerädern?
     
  11. Troubadix

    Troubadix

    Beiträge:
    7.571
    Alben:
    2
    Ort:
    Kreis Marburg / Hessen
    Velomobil:
    Leiba x-stream
    Liegerad:
    Radius Troll
    Trike:
    Steintrikes Roadshark
    https://www.velomobilforum.de/forum...fahren-wie-ein-knicklenker.54126/#post-984883
    Ich fahre mein Radius Dino praktisch nie freihändig. Ist aber auch kaum nötig, weil die gesamte Fahrposition extrem entspannt ist.
    Damit Ende in diesem Verkaufsthread.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
  12. liegerast

    liegerast

    Beiträge:
    961
    Alben:
    1
    Velomobil:
    DF XL
    Trike:
    Steintrikes Wild One
    Braucht etwas Übung, aber Freihand geht auch mit Langliegern, habe ich mit meinem Dino und später Peer Gynt (lang ist's her) praktiziert. Gleichgewicht lässt sich da mit seitlichen Bewegungen der Beine ausgleichen.
     
  13. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Das Peer Gynt II bin ich nur selten ganz freihändig gefahren - mit Übung geht es, wie beschrieben. Die Armhaltung bei dem Rad ist sowieso total entspannt, man kann den rechten Lenkerendschalter mit Daumen und Zeigefinger leicht berühren und so lenken, das geht ganz ohne Konzentration.
     
  14. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    2.633
    Alben:
    5
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    Hai heisseiliger,
    ich kann mich zwar nicht bewußt erinnern mal ein Peer Gynt gefahren zu sein, aber ich hatte Anfang der 90er mal einen selbst gedengelten Langlieger, bei dem ich erstmal bei einem Sturz leidvoll erfahren mußte, daß der beherzte Einsatz der Vorderradbremse nicht ungefährlich ist. Aufgrund der geringen Last auf dem Vorderrad ist die Hauptbremse also eher hinten.
    Ich habe auch kein Flevo sondern nur einen Flevo Racer, bei dem ich mit der Bremswirkung sehr zufrieden war. Bei einer Notbremsung bin ich über den Vorderteil abgestiegen und der Racer war hinter mir.

    Welche Erfahrungen hast Du mit Langliegern und Knicklenkern gemacht?

    Gruß
    Felix
     
  15. HFKLR

    HFKLR

    Beiträge:
    1.710
    Liegerad:
    Challenge Hurricane
    Gaanz kurzbeinige rücken ja viel näher ans Tretlager, dann könnte auch ein angeberischer Chopperlenker drangebaut werden : )
    (Wenn einem der Originalzustand nicht so wichtig ist) dann auch gleich noch für 406 vorne umbauen...
     
  16. heisseiliger

    heisseiliger

    Beiträge:
    2.114
    Alben:
    2
    Ort:
    34119 Kassel
    Velomobil:
    Go-One 3
    Liegerad:
    Flux S-600 (OL)
    Trike:
    Hase Kettwiesel
    ist mir so mit dem Peer Gynt nie passiert. Wegrutschen auf Schlamm ja, aber nicht durch heftiges Bremsen.
    nun, solche akrobatischen Manöver:
    habe ich mit dem Airbike bisher nicht versucht :confused:. Allerdings merkte ich beim Airbike schon manchmal, dass es aufzusteigen drohte, sodass ich die Verzögerung eher verzögerte.
    Ich würde es durchaus drauf anlegen, in einer standardisierten Situation beide bei Maximalbremsung zu vergleichen, habe aber keinen PG mehr.
    Beste Grüße Uli
     
    spreehertie gefällt das.
  17. Caracho

    Caracho

    Beiträge:
    148
    Ort:
    85386 Eching
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Wolf & Wolf AT1
    Das Peer Gynt wird gerade nach Neuried gefahren. Freue mich, dass es in gute Hände gekommen ist und wünsche @spreehertie allzeit gute Fahrt!

    Kann auf erledigt gesetzt werden.
     
    GandalfderGraue und liegerast gefällt das.
  18. spreehertie

    spreehertie gewerblich

    Beiträge:
    2.633
    Alben:
    5
    Ort:
    82061 Neuried
    Liegerad:
    Aeroproject Ultra-Tieflieger
    Trike:
    Steintrikes Nomad
    Moin Caracho,

    Gerade eben ist es in Neuried angekommen. War eine ganz gemütliche Nachtfahrt über Garching, Isarauen, Olympiapark, Nymphenburg und Pasing.

    Gruß
    Felix

    PS: Danke für die perfekte Vorbereitung.
    Und auch, wenn der Edelux I etwas schmal leuchtet, geht das beim Peer Gynt sehr gut im Kurvenlichtmodus.
    PPS: Das Osterfeuer bei euch im Ort war riesig und weithin sichtbar.
     
    Caracho gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden