Quest Überrollbügel in der Hutze gebrochen

Beiträge
11.673
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
LR fahre ich seit 5 Jahren, VM seit 3
"normal-RAd" fahre ich deutlich länger...
als Fahrradbote in Wien bin ich gut 50.000km "dienstlich" gefahren, Hälfte davon z.b. mit dem Alu-Cannondale SuperV, andere Hälfte mit nem Stahlrahmenradl..
das Cannondale musste auch bei paar MTb-Rennen herhalten, mit einigen Stürzen (schlammig, weich gefallen)
es hat auch einen Auffahrunfall hinter sich (Steuerrohr knackte dann, musste die Lager einkleben damit das aufhörte)
hatte 1 Jahr Schmerzen in der Schulter, der Lieferwagen in den ich hinten reingekracht war hatte ne ordentliche Beule, mein Helm war hin

alles einzelschicksale.. klar, hätte auch in der Garage umfallen können, so blöd dass doch was bricht..
jedenfalls: das es all die jahre nur rumgestanden wäre: nein ;)
 
Beiträge
8.042
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Ich sehe in dieser Problematik wieder einmal bestätigt, was mir ein Freund von der Materialprüfungsanstalt in Nürnberg mal sagte:
- Schwierig wird es immer bei Materialübergängen, wenn unterschiedliche E-Module vorliegen und die Krafteinleitung nur kleinflächig erfolgen kann;
- Aluminium mag keine harten Lastspitzen, erst recht nicht kleinräumig;
- Stahl wird ganz allmählich weich, Aluminium zeigt spontane Ermüdungsbrüche.
Nun sehe ich die Leute von velomobiel.nl als äußerst gewissenhafte Zeitgenossen an, die sich dieser Problematiken sehr genau bewusst sein dürften, sie aber zum gegenwärtigen Stand der Dinge als unumgänglich betrachten dürften, weil es in der Technik immer wieder Einschränkungen gibt, die einfach nicht aus der Welt zu schaffen sind.
Mein FAW geht jetzt ins 23. Jahr und fühlt sich trotz Vollaluminiumbauweise (Ausnahmen: Flächige Krafteinleitungen der Radaufhängung, hier Edelstahl) immer noch sehr gut an, weil eine materialgerechte Konstruktion mit ganz wenigen Materialübergängen und weicher Krafteinleitung ("Schaukelfederung"), dazu großzügigen Nietverbindungen und Verstärkungen an den entscheidenden Stellen. Dafür wird es in Sachen Stromlinie von Quest & Co. natürlich längst völlig deklassiert.
Hat jemand Vergleichsmöglichkeiten der bei @laafelose gebrochenen Stelle im Laufe der Produktion? Wurde die Konstruktion verändert? Wie sieht es heute aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
202
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
Sodele
Heute war Testfahrt angesagt, beim ersten Mal einsteigen ein knirschen und Knistern :eek::oops:
Vorsichtig ausgestiegen nichts mehr gehört, ein Stein vom Herzen gefallen
Alles abgerüttelt und is fest(y)
Hab dann eine 24 km Hausrunde gedreht mit einem 34 er Schnitt
Also kein riesiger Unterschied zu vorher
Gruß Laafelose
DSC_0795.JPG
DSC_0794.JPG
DSC_0795.JPG
 
Beiträge
202
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
Ich tippe auf die Schläge vom Stoßdämpfer, ich habe die Harten Federn drin
 
Beiträge
507
Ort
35418 Buseck
Velomobil
Go-One Evo K
Trike
Sonstiges
Beiträge
14.287
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Im Radsport sind Liegeräder auch verboten weil sie zu gefährlich sein sollen, auf irgendwelche Sportreglements würde ich nichts geben. Die sollen in erster Linie Chancengleichheit herstellen!
 
Beiträge
8.042
Ort
Kreis Marburg / Hessen
Velomobil
Leiba x-stream
Liegerad
Radius Peer Gynt
Trike
Steintrikes Roadshark
Ich tippe auf die Schläge vom Stoßdämpfer, ich habe die Harten Federn drin
Also doch die Lastspitzen, sprich harten Schläge. Ich fahre meine VM mit recht weicher Federung, was der Kurvengeschwindigkeit abträglich ist, aber der Dauerhaltbarkeit wahrscheinlich zuträglich sein dürfte. Wieder was gelernt.
 
Beiträge
202
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
Ich fahre immer mit viel Gepäck zur Arbeit, da war eben die Überlegung mit harter Federung
94 kg +20kg Gepäck
 
Beiträge
11.673
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
20kg Gepäck zur Arbeit ? was hast du da alles mit ?
(ich hab soviel wenn ich VON der Arbeit komme, und mal beim Supermarkt halt mache... 10kg Katzenstreu + einiges anderes)
 
Beiträge
507
Ort
35418 Buseck
Velomobil
Go-One Evo K
Trike
Sonstiges
Im Radsport sind Liegeräder auch verboten weil sie zu gefährlich sein sollen
Was hat das mit gebrochenen Aluteilen zu tun?
irgendwelche Sportreglements würde ich nichts geben. Die sollen in erster Linie Chancengleichheit herstellen!
Hat auch mit Chancengleichheit nix zu tun. Alukäfige sind gebrochen fast wie Glas, deswegen wurden sie verboten.
 
Beiträge
202
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
20kg Gepäck zur Arbeit ? was hast du da alles
Ich fahre auf Montage teilweise bis zu 3 Wochen
Arbeitskleidung /Privatkleidung
Da ich auch noch den LKW dazu fahre auf dem das Gut ist das ich Montiere ist immer noch Fressware für die ersten 3 Tage dabei
Ist schon etwas problematisch mit dem LKW unterwegs einen Supermarkt zu finden um einzukaufen
Ich bin mit dem LKW international unterwegs und zum Beispiel Brest das zieht sich ungemein
Gruß Laafelose
 
Beiträge
1.530
Ort
s'Heerenberg/Niederlande
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Eigenbau
Mal einen tipp fur die nachste laminier arbeiten, wenn du nach das laminieren eine rolle electro tape nimmt, und die mit die klebeseite nach aussen drumm wickelt, ist das ergebniss viel besser. Weniger luft drinn, keine lose kanten, und eine relativ glatte oberflache. Die ein oder zwei schichten glasfaser, geschatzte 0.4 mm dick sind viel zu wenig um das dauerhaft zu halten.
 
Beiträge
202
Velomobil
Quest
Liegerad
Bacchetta Giro
Trike
HP Scorpion
. Die ein oder zwei schichten glasfaser, geschatzte 0.4 mm dick sind
Es sind 4 Schichten mit dem schweren Gewebe vom Conrad, das mit dem Klebeband habe ich gemacht aber halt unter erschwerten Bedingungen da der Kleiderbügel nicht ausgebaut war
Gruß Laafelose
 
Beiträge
225
Velomobil
Mango Sport
Liegerad
Optima Baron
Liegt es an den Bildern, oder hast du den Kleiderbügel nicht gerichtet, bevor du ihn geklebt hast? Ich weiß nicht wie es beim Quest ist, aber beim Mango wird der Radkasten durch die, in dem Fall einlaminierten, Streben daran gehindert wegzukippen, da er sonst nur auf dem Boden aufsteht. Nicht, dass sich bei dir der Radkasten wegbewegt hat. Zudem stützt sich der Sitz ja auch daran ab. Passt da die Auflage da nicht mehr richtig, geht der Sitz gerne mal kaputt.
 
Beiträge
14.287
Ort
Bundesstadt
Velomobil
Go-One Evo K
Hat auch mit Chancengleichheit nix zu tun. Alukäfige sind gebrochen fast wie Glas, deswegen wurden sie verboten.
Das liegt aber nicht am Alu sondern daran dass sie zu leicht und/oder zu billig gemacht wurden. Die Aussage dass Alu weniger aushält als Stahl wird niemals richtig sein, egal wie gerne man Stahl mag!
 
Oben