1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Quest Elektronik geht auf einmal aus

Dieses Thema im Forum "Elektrik, Elektronik" wurde erstellt von Hansdampf, 13.09.2017.

  1. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    455
    Alben:
    2
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Hi ihr,

    Bevor ich alles zerlege: neuerdings spinnt meine Elektronik. Hab ja grad alles wieder in Stand gesetzt. Aber nun passt was nicht. Wenn ich die Batterie anmache, geht das Licht an und par Sekunden später wieder aus. Dann mache ich die Batterie wieder aus und wieder an und es geht wieder. Für ein paar Sekunden. Bevor ich dumm suche, habt ihr den Fall schon mal gehabt?

    Grüße
    Hans
     
  2. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.794
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Aus Deiner Beschreibung würde ich auf Akku defekt oder leer tippen. Messe doch mal die Spannung ohne Last und dann wenn das Licht an bzw. wieder aus geht.
     
    TitanWolf gefällt das.
  3. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    455
    Alben:
    2
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Wie groß Müsste die Spannung ohne Last sein? Grad gemessen: 10,18 V.... Kacke. Ich lad den mal nochmal auf. Evtl fehler von mir und ich hab den angelassen nacht. Man wär das peinlich :(
     
  4. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    18.794
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Ich weiß nicht, welchen Akku Du spazieren fährst ...
     
  5. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    455
    Alben:
    2
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Ich auch nicht :). Aber lass moch das mit d leeren Akku erst nochmal checken ;)
     
  6. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.259
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Neben dem Akku selbst als potentielle Fehlerursache könnte es auch ein den Ausgang abschaltender Akku aufgrund von höheren Strömen sein, z.B. aufgrund von Kurzschluss im Leitungsweg o.Ä..

    In diesem Fall schaltet jeder bessere Akku mit Batteriemanagementsystem ab und nach dem Trennen wieder frei, allerdings bedingt das keine "Sekunden", eher Nano- bis Millisekunden.

    Die 10,18V wären bei einem 3S Akku schon recht entladen, sofern es nicht gerade ein LiFePO4 Akku ist.

    Viele Grüße
    Wolf
     
  7. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.192
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    ein Kurzschluss könnte auch durch Feuchtigkeit entstehen....
    Ich habe bei Nässe immer ein paar Kriechströme im System, die die BlinkLeds zum glimmen bringen.

    Bei einem LiFePo4-akku wären es bei gewünschten 12V Spannung eher 4 Zellen in Reihe...
    Jedenfalls habe ich das so im SL zusammengelötet
     
    TitanWolf gefällt das.
  8. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    455
    Alben:
    2
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt als völligen Idiot hinstell: der Akku war wohl wirklich leer. Heute Nacht drangehängt heute rein und er is gelaufen bis Ankunft. Inkl. Hupe und Blinker. Waren übriges 11,98V heute morgen dann. Was drin steckt, weiß ich nicht. Is ne Akkuflasche mit Akku drin. Das Ladegerät ist eins mit 16V.
    Sorry fürs nerven :whistle::whistle::whistle:
     
    keepsmiling und TitanWolf gefällt das.
  9. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    13.192
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Also moderne Akkus mit LiIonen-Technik schalten aus Eigenschutz ab sobald sie unter einer bestimmten Voltzahl sind.
    Ist wie am Lichtschalter die Zimmerbeleuchtung ausknipsen. Und der Akku schaltet erst wieder an, wenn er Strom vom Ladegerät hängt.

    Insofern musst du Alte Akkutechnik drin haben, oder jemand hat an der Schutzelektronik gespart...
    ... Evtl doch mal die Flasche aufmachen....
     
    TitanWolf gefällt das.
  10. Hansdampf

    Hansdampf

    Beiträge:
    455
    Alben:
    2
    Ort:
    Aichach
    Velomobil:
    Quest
    Da is ne Elektronik drin. Wie alt der Akku is? Keine ahnung....
     
  11. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    5.259
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Trike:
    Eigenbau
    Nicht zwangsläufig. Häufig wird die Standbyspannung durchgeleitet, egal, welchen Tiefstand der Akku erreicht - jedoch nur solange, wie der Stromkreis geöffnet bleibt/kein Strom nach außen fließt. Messen und aufladen ist demnach möglich, ein Entladevorgang indess nicht, da er dann instant trennt.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    RaptoRacer gefällt das.