Quest 238

Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Gestern bin ich in Wendelsheim nach Nieder-Wiesen abgebogen. Das ist meine etwas längere Feierabendstrecke, noch relativ flach, und 26 kM, wenn's nicht die Hausrunde um den Hügel sein soll (24,5 kM). Gegenverkehr beim Abbiegen geht jetzt immer besser, man muß halt rechtzeitig schalten.

Heute habe ich dann wieder Mörsfeld anvisiert, bin aber nur gut 300 Meter weiter gekommen als letztes Mal, bis zur Kläranlage. Kurz danach wird die Steigung sichtbar größer. Bis dahin konnte ich die Steigung mit 10 kM/h im kleinsten Gang halten, war aber spürbar an der Leistungsgrenze, steiler wär' nicht mehr gegangen.
Die große Abendrunde (~ 36 kM, Armsheim, über Mörsfeld hoch bis Kriegsfeld, und über Nieder-Wiesen zurück) braucht also noch etwas.

Der Straßenbelag hier in der Gegend ist teilweise ziemlich übel. Flickwerk überall, und die Übergänge an den Flicken sind der Hohn. Wenn's nur ein halber Zentimeter ist ist man schon dankbar.
Richtung Mörsfeld sind die Straßenränder teilweise erneuert, die Streifen sind etwas breiter als ein VM, und relativ glatt. Die Mitte der Straße ist so rauh daß es förmlich am Reifen saugt. Die Streifen nutze ich aber nur wenn niemand hinter mir ist, sonst bleibt keine Sicherheitszone mehr. Der Winddruck eines Laster heute war deutlich spürbar.

In Uffhofen allerdings ist die gesamte Ortsdurchfahrt neu, aus wirklich feinem Asphalt, so sollten andere Straßen auch sein.

Und just dort war dann ein Rennradfahrer vor mir. Ich wollte nicht drängeln, und blieb mit Abstand hinter ihm. Im leichten Gefälle muß ich (im Ort) schon unter 50 aufhören zu treten, heute rollte ich mit 40; er mußte treten, ich nicht.
Ähnlich ging's noch komplett durch Flonheim (hat wohl meinen Schnitt gesenkt...), dann ist er nach Bornheim abgebogen. An dem Hügel hätte er mich abgehängt, ich mußte aber in die andere Richtung.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Ich habe ein paar Daten in meinem Album Quest 238 hinterlegt:

Höhenprofil meiner Hausrunde; der Teil rechts neben dem "Landepunkt" ist die Strecke der ersten 4 Fahrten.
Am tiefsten Punkt links vom "Abzweig..." war vmax :)


Aufzeichnung mit Garmin GPSmap 60CSx, am Träger neben dem rechten Spiegel.

Höhenprofil aus Import nach "GPS-Track-Analyse.NET"
Karte aus Import nach MagicMaps "Das interaktive Kartenwerk"

Grüße,
Christian
 
Beiträge
6.537
Ort
bei München
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Fiero
Gegen die auch mir ursprünglich natürlich erscheinende Position auf dem Radkasten spricht mein Problem mit zu langer Anpassung meiner Augen an die Lichtverhältnisse unter dem Schaumdeckel, wenn ich nur mal schnell auf's Tacho schauen will.
Versuch mal den Tacho einfach abzukleben. Dann läßt sich der Versuchung den Blick dauernd von der Straße zu nehmen besser widerstehen.
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Danke für Eure Tips.

... läßt sich der Versuchung ... besser widerstehen.
Ist richtig;
aber gerade jetzt am Anfang (Quest) will ich an manchen Stellen schon wissen wie schnell das ist was sich dem Moment so gut anfühlt.
Ich hatte auch manchmal das Gefühl daß die gelegentliche Information zur Leistungssteigerung animiert.

Ich fahr ohne Tacho. Nutze mein Handy als GPS ...
Wenn bei mir eine neue Strecke (oder ein neues Rad) dazukommt, nehme ich zum Tacho das GPS dazu, im Normalfall nur das Tacho. Die 6 Daten die in meine Statistik kommen sind da schnell abzurufen.
Mit dem GPS ist das schon mehr Aufwand, aber das lohnt sich m.E. für den Zweck; Steigung, Höhenmeter, Karte, etc. Das Ding läuft lange, Strom-Reserve ist die gleiche wie die für den Fotoapparat/Kamera. Aber trotz genauem Nachmessen der Reifen bleibt eine kleine Differenz in der Anzeige von Tacho und GPS..

Screenshot from 2017-09-28 12-27-38.png

Gleichwohl fasziniert natürlich der Gedanke an ein Gerät das Alles kann...

Grüße,
Christian
 
Beiträge
16.068
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Aber trotz genauem Nachmessen der Reifen bleibt eine kleine Differenz in der Anzeige von Tacho und GPS..
Ich messe gar nichts am Reifen.
- Tacho Umfang wird mit Durchmesser = Felgenhöhe plus 2*Reifenbreite errechnet.
- Dann Fahrt von mindestens 50km. Anhand der Daten passe ich den Reifenumfang so an, dass der Tacho die Gleiche Streckenlänge wie das GPS ausgegeben hätte.
Neuer Umfang = Alter Umfang * NeueStrecke / Alte Strecke

Damit erreiche ich dann Ergebnisse die sich bei 50km auf maximal 200m unterscheiden..
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Was mir noch auffiel, man kann mit dem Quest schlecht "nach Gehör" fahren.... :

Mit Up oder SM, sogar mit dem Pedelec, kann man vor dem Abbiegen ein herannahendes Fahrzeug i.d.R hören obwohl es noch nicht zu sehen ist, und die eigene Fahrweise darauf abstellen. Das ist natürlich nichts was im Lehrbuch steht, und nicht ohne Risiko.
Beim Quest klappt das wegen der Geräusche gar nicht.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
5.600
Ort
bei Landschberg
Velomobil
Quest
Liegerad
THYS 240
Bis dahin konnte ich die Steigung mit 10 kM/h im kleinsten Gang halten, war aber spürbar an der Leistungsgrenze, steiler wär' nicht mehr gegangen.
Du bist bei 10km/h am Limit deiner Schaltung? Wie groß sind da Kettenblatt und Ritzel?
Ich fahre notfalls auch noch mit 4 oder gar 3km/h, dann aber natürlich mit unterirdischer Trittfrequenz. Unterhalb 5km/h kann man auch mal aussteigen und schieben. Aber mit 10km/h als Grenze wäre ich auch nicht zufrieden.
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Habe nachgesehen,
Wie groß sind da Kettenblatt und Ritzel?
das kleinste Blatt hat 30z, das größte Ritzel auch.
Ich denke daran werde ich noch was ändern müssen. Das Tempo ist an dieser Stelle für mich OK, nur die Knie nicht mehr.

Mit dem Scorpion kam ich dort mit etwa 7 kM/h und angenehmer Trittfrequenz noch gut voran, und das mit Marathons,
mit dem UP fahre ich dort etwa 10 kM/h.
Kurz danach wird die Steigung ja noch etwas mehr, und mit dem Quest habe ich aktuell keine Luft nach oben, mit Scorpion und Up geht's dann immer noch.

Grüße,
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Danke,
Mit 30/34 komme ich fast jeden Berg hoch
bei Quest 238 könnte das wohl gehen. Beim Studium verschiedener Posts habe ich ein paar Punkte gefunden die mir beim Fahren auffielen (u.A. etwas lange Kette..).

Die Diskussionen zeigen aber auch die ganze Breite des Themas. Im Thema "Schaltkäfig am Quest 765 zu kurz" hat's @Kraeuterbutter in #13 ziemlich auf den Punkt gebracht.
Hier in Rheinhessen ist es ziemlich hügelig. Da kommt man bergab auch mit kleineren Blättern schnell auf Tempo, dann geht's schon wieder bergan; wirklich lange ebene Strecken kenne ich nicht.

Das wird spannend, ich werde berichten.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
ich weiß
...mit einem Elektroroller zusammenstößt
der Gedanke kam mir mehr als einmal.
Bin öfter mal mit einem Prius gefahren, mehrfach mit einem Twike Aktiv, je 1x Ampera, Mia Heuliez, Mitsubishi i-MiEV;
tolle Sache (und das mit der Reichweite wird sicher noch besser; ich weiß, kontoverse Sache).
Tatsächlich wurde ich mehrfach nicht bemerkt.
Andersrum habe ich als Fußgänger in Mainz auch schon Fahrräder nicht wahrgenommen, und wurde "angeklingelt". Ist aber eine Sache der eigenen Aufmerksamkeit.

Grüße,
Christian
 
Beiträge
12.252
Ort
1050 Wien
Velomobil
Go-One Evo K
Liegerad
Challenge Fujin
Trike
Steintrikes Roadshark
... und eine Sache der Geschwindigkeit...

mir ist letztens ein Tesla vorbeigefahren.. vielleicht 50km/h (war in wien)
genauso laut wie ein normales Auto...

wenns ned grad mit Schritttempo rumgerollt wird, dominieren außen die Reifenabrollgeräusche

an einem Hang ist mir mal ein REnnrad mit Carbonscheibenrad entgegengekommen..
das war 3mal so laut wie jedes Auto da runter...

der Motor als Geräuschquelle wird oft überbewertet.. mit Elektor-Autos werden die Städte und vorallem Autobahnen auch nicht leise werden
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
...einige Nachtschichten später (leider nicht in der Garage) habe ich's erstmal nur zu einem neuen Ritzelpaket gebracht, 11-34.
Dann kam beim Blick auf das Schaltwerk die Enttäuschung:
das Röllchen würde zum 34er Ritzel gar keinen Platz mehr für die Kette lassen; hab's also gar nicht erst angefangen. Es müßte also wohl erst ein Schaltwerk mit einem etwas längerem Arm her, aber wohl auch nicht zuu lang.
Leichter scheint mir die Möglichkeit, die 3 Blätter vorn auszutauschen.

@Cars10,
weißt Du vielleicht noch ob der Umwerfer auch für Blätter reicht die je 3-4 Zähne kleiner sind ?

Danke,
Grüße,
Christian
 
Beiträge
3.885
Ort
BELGIEN
Velomobil
DF XL
Liegerad
Nazca Gaucho
Trike
Velomo HiTrike Pi
Hallo Christian.
a) ich dachte da sei bereits eine 34er bzw 36er Kassette drin. Werde wohl alt. Ist halt doch ein Flachland-Fahrzeug der Einstellung nach.
b) ob der Umwerfer für kleinere Blätter passt kann ich nicht sagen. Vermute jedoch, dass wenn alle KBs kleiner werden, dass es kein Problem sein sollte. Also aus 53/39/30 zB 48/38/26 (oder so) Kann sein dass der Umwerfer dann an den kleinen Alu-Arm nach unten muss.
c) Schaltwerk meine ich hat bereits einen langen Käfig. Dafür meine ich kann man die Länge am Federbein verändern um das Heck höher oder niedriger ein zu stellen.

Schön, dass Du noch nicht vollkommen verzweifelt bist. Ein paar Anpassungen müssen bei Gebrauchten leider immer sein um die an den neuen Besitzer passend zu machen.
Nicht aufgeben! Positv bleiben, denn so lernst Du das Quest von allen Seiten kennen und es wird richtig Deins.

Gruß, Carsten
 
Beiträge
1.852
Ort
55288 Armsheim
Velomobil
Quest
Liegerad
HP Streetmachine
Trike
HP Scorpion fx
Hi Carsten,

danke für den Tip.
Ich bin nach wie vor begeistert, Quest 238 ist genau richtig. Jetzt geht's halt an die Feinabstimmung.
Ich werde erstmal den Tausch auf 48/38/26 o.ä. angehen, das ist wahrscheinlich der einfachste Ansatz um über die Hügel zu kommen. Die Steigungen hier sind etwas größer als an der Brücke bei unserer Testfahrt, und viel länger :).

Grüße,
Christian
 
Oben