Quattrovelo für die grosse Tour

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Peter Mican, 08.08.2018.

  1. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    The chain under the chassis is absolutely no option for me, problems are programmed this way.
    I like your tent, exactly what I am using at the moment, mine is even a bit longer and would swallow the QV easily.
    In the meantime, after so many good info about the QV, I am concerned that this is the right machine for my trip.
    Just not rugged enough and no way for repairs and spare parts.
    I seriously consider building my own rugged Quattro with locally available materials and a Rohloff properly installed.
    The framing would be not a problem, but building the fairing would be a huge job, and a nasty one too o_O
    I have a lot of experiences with this kind of work, trough my hands have gone already about 3 tons of epoxy and the same amount of glass fiber and carbon materials.
    Maybe I build the fairing in light wood or honeycomb, have to make some calculations.

    Something like this could be used to as a base, those machines are almost indestructible
    [​IMG]
    Cost about U$ 5.000,- which is not to bad and it would be quite easy to put a light fairing around.
    But this baby weights already 25 kg :(

    Not easy to decide in what direction to go ...

    Have a great day (y)
     
  2. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Hallo Klaus,
    danke fuer deinen "Senf" (y)
    Ich bin ueberzeugt dass das QV eine tolle Maschiene ist, wenn man sich in euren Gefielden bewegt.
    Sollte doch mal etwas schief gehen, ist Hilfe um die Ecke, zumindestens kann kurzfristig Ersatz besorgt werden, was hier bei mir absolut unmoeglich ist.
    Postsendungen dauern Monate und gehen meistens nur bis zum Flughafen der Hauptstadt, denn dort wartet der gierige Zoll dich abzuzocken.
    Man muss alles persoehnlich beim Zoll ausloesen, welcher von Patagonien tausende Kilometer entfernt ist, also nicht machbar....
    Ein QV alleine zu lassen waere fatal, waere mit aller Sicherheit Vergangeheit (n)

    Das Steintrikes Wildone habe ich seit vielen Jahren im Kopf, habe mich dann aber doch fuer ein THORN Nomad entschieden.

    Ich wuerde mir sofort ein Steintrike zulegen, wenn da nicht diese brennende Sonne waere.
    Auf einem Trike wuerde ich meinen ganzen Koerper dieser Sonne praesentieren, dies ist hier absolut nicht machbar.

    Dieswar ja auch der Grund auf ein normales Fahrrad zu setzen, was aber leider auch nicht viel besser zu ertragen ist, noch dazu sehr unbequen mit nur einem Fluegel zu fahren :(

    Wenn ich eine gute Loesung fuer Sonnenschutz finden kann waere ein Steintrike meine erste Wahl.
    Die haben auch schon mal Quattro´s gebaut !!!

    Oder vielleicht so ein Ding als Basis, haette gleich einme tolle Ladeflaeche ... ready to go :sneaky:

    [​IMG]

    Wiegt halt satte 30 kg und dazu kaeme noch ein Sonnenschutz.
    Diesen Sonnenschutz koennte man vielleicht mit einem flachen Acryl-Solar-Dach reealisieren.

    Aerodynamik glaube ich ist nicht so wichtig, da ich mich mit voller Beladung im 25 km/h Bereich bewegen werde.

    Wetterschutz halt keiner, aber damit koennte ich leben, bei Schlechtwetter wird eben Pause gemacht, was ja auch nicht das Schlechteste ist :sneaky:

    Mal sehen was sich entwickelt ...

    Haette so gerne ein QV, aber es sieht wohl nicht danach aus dass ein QV fuer eine solche Reise geeignet ist...

    LG
    Peter
     
  3. Sutrai

    Sutrai

    Beiträge:
    5.194
    Alben:
    2
    Ort:
    bei Landschberg
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    THYS 240
    Nicht nur auf die Geschwindigkeit schauen! Helen hat ihr neues QV im Winter bei Minusgraden abgeholt, das QV war mit Shreddas ausgestattet, die Wärme brauchen um zu laufen und Helen ist nicht gerade die stärkste Fahrerin. Was willst du da groß an Schnittgeschwindigkeit erwarten? Ich fahre auf meinem Arbeitsweg täglich in etwa einen 35er Schnitt. Das bekomme ich mit einem Tourenfahrrad nicht hin. Bei Brevets mit vielen Anstiegen und wenig Leistung des Motors sind aber viele Rennradler schneller als ich.

    Zu deinen Bildern: Mal abgesehen davon, dass sich das Sumpfmonster aus dem ersten Bild auf der asphaltierten Landstraße sicher nicht sehr wohlfühlt: Du solltest erst mal genau definieren, was dein Fahrzeug können soll, bevor du auf die Suche gehst. Spezialteile haben diese Fahrzeuge sicherlich genauso viele wie ein QV, von daher: Was wäre damit gewonnen?
    --- Beitrag zusammengeführt, 10.08.2018 ---
    Is there some information available how he did manage it to have the chain inside?
     
    Peter Mican gefällt das.
  4. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Mir geht es nicht unbeding um Geschwindifkeit, aber 35 km/h Schnitt ist um Welten schneller als ich unterwegs bin (25 km/h Schnitt im besten Falle)

    Ich habe ja ein tolles Tourenfahrrad, welches mich halt martert auf sehr langen Touren, da ich mit einem Fluegel fahren muss und mich die Sonne verkohlen laesst.

    Also was will ich eigentlich:

    Ein robustes Fahrzeug welches bequem einfluegelig zu fahren ist, mich vor der Sonne u. Wetter Schuetzt und es mir erlaubt bei starken Gegen- oder Seitenwinden weiterzufahren, sollte auch einigermassen schnell vorankommen und effizient sein.

    Da kam mir ein VM in den Sinn welches ja fast alle meine Bedurfnisse befriedigen koennte, speziell das QV, sofern es aber so gebaut ist dass man nicht alle 25 km eine Servicestation braucht.

    Das "Sumpfmonster" ist natuerlich mit dieser Bereifung auf der Strasse unbrauchbar, aber der Rahmen und die Off-Road Bauteile sind fast unzerstoerbar.
    MTB Bauteile kann ich hier ueberall bekommen, sehr teuer, aber in groesseren Staedten vorhanden.
    MTB´s sind hier sehr beliebt...

    Mein Tourenfahrrd mit einer Rohloff hat bis dato nach 25.000 km noch keinerlei Probleme gemacht, absolut nichts, nicht eine einzige l.ockere Schraube.
    Fahrtgebiet Asien und Sued Amerika, wo es heiss, feucht und oft schlammig ist und die Strasen oft extrem schlecht sind.

    Wenn ich da hoehre dass Achsen schief eingebaut werden, Achsen-Rahmen mehrfach bechen, Spanner sich verbiegen, Ketten mehrmals auf Tour reissen, Klettverschluese abfallen, Verklebungen nicht gut gemacht werden, Raeder mit schleifenden Bremsen uebergeben werden, Ketten aussem am Boden entlang gefuehrt werden, da wird mir dann schon ein wenig uebel dabei ... und dies bei einem Preis von guten 9000,- Euronen, dafuer kann ich hier ein kleines Auto kaufen !

    Fuer all diese Kleinigkeiten gibt es hier keinen Ersatz und all diese Vorkommnisse sind bei ordentlicher Konstruktion u. Zusammenbau leicht zu vermeiden ...

    Denke schon dass da bewaehrte Off Road Trikes wesentlich bessere Komponenten verbauen (kann man ja selber auswaehlen) und vorallem starke Rahmen haben, wo sich nichts verbiegt oder verwindet.
    Ein guter Rahmen, eine Rohloff, gute Bremsen und beste Lager, dann kann wohl kaum mehr etwas schief gehen, so ist mein Fahrrad aufgebaut und es hat sich bestens bewaehrt.

    Auch mein Billig-Trike (U$ 1.000,-) aus Taiwan brauchte niemals eine Reperatur, (ausgenommen mehrmals vergluehte Bremsen, dies war aber meine Schuld...) habe damit sicherlich 10.000 km zurueckgelegt, meistens in den Bergen, ohne jegliches Problemchen, war auch super bequem.

    Was mich am Trike gestoert hat war das ewige Geigeln beim anfahren und bei Geschwindigkeiten ueber 60 km/h, dann wurde es echt gefaehrlich.
    Darum tendiere ich zu einem Quattro...
    Aber wie schon erwaehnt, dies war ein Prototype aus Taiwan und liegt schon mehr als 10 Jahre zurueck, da hat sich in der Zwischenzeit im Rahmenbau sehr viel getan.

    Steintrike baut tolle Maschienen welche fast unzerstoerbar sind.
    Leider halt keine Verkleidungen dazu...

    LG
    Peter
     
  5. kgebinger

    kgebinger

    Beiträge:
    573
    Alben:
    5
    Ort:
    Kempen
    Velomobil:
    Strada
    Hast du dir mal von @roland65 die Frontverkleidung für ein Trike angeschaut? Das ist sicherlich auf viele Trikes adaptierbar.

    Beste Grüße

    Klaus
     
    Peter Mican gefällt das.
  6. emotor

    emotor

    Beiträge:
    48
    Ort:
    Dänemark
    Velomobil:
    Strada
    Hi Peter
    Exciting tours you have made and tour your are planning...

    I have now had the pleasure of a Strada Velomobil for about 2 years and about 3.500 km. The former owner drove about 14.000 km in it in 2 years and it has not yet failed for any of us yet, or even one puncture, but it is with Marathon+ tyres and it was almost only on asphalt.
    The strada is designed several years ago and the gear system is standard from the mountan bike about 3 x 9 so it is more easy to find spareparts for.

    It is common knowledge that newly developed products can have childhood diseases. The QV construction is only about 2 years ??? old I think and with more special parts I think....
    So maybe a Quest is a more reliable choice, as the Quest-construction is probably the most selling velomobil and even older than Strada. The Quest has the same standard gear-system as the Strada and is from the same company. But with a bad arm, the Quest is not easier than the others. The Orca is a little heavy compared to Strada and Quest.
    I read about a couple which have made long trips through e.g. India with Steintrikes with light faring and 2 dogs. I think another reader can give a link

    Best wishes for your adventures
    Mfg Kjeld
     
    Peter Mican gefällt das.
  7. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Hallo Klaus,
    vielen Dank fuer diesen Hinweis, koennte eine gute Loesung sein um ein robustes Touren-Trike (Quad) zu verkleiden.
    Einfacher Einstieg, luftig und bezahlbar.
    Werde ich auf jedem Falle im Auge behalten.

    LG
    Peter
    --- Beitrag zusammengeführt, 11.08.2018 um 00:49 Uhr ---
    Hi Kjeld,
    thank you very much for sharing your experiences with your Strada.
    Good idea to look for a proven design and the Quest has good revues so far I could find them.
    I really like the Orca design, would be perfect for me, but 40 kg is a real killer ...
    Will check out the Orca again ....
    The problem with a Quest or the Orca is the small storing room, probably not enough for my 4 season Equipment and spare parts...???¿¿¿???
    Carrying my 15 kg trailer with a 40 kg Orca and all my gear would be killing me.

    I know the couple which traveled for many years with the Stein trikes.
    I believe that the Stein-Trikes are the best trikes for touring available at the moment, would be my first choice.

    Klaus just has sent me a link for trike fairings and this could be the way to go for me.

    Have a great day
    Peter
     
  8. JSimon

    JSimon

    Beiträge:
    212
    Alben:
    1
    Liegerad:
    Flux S-Comp
    Hey Peter,

    hast Du schon das Faltverdeck vom Kettwiesel von Hase Bikes wahrgenommen?
    https://hasebikes.com/156-0-Trike.html
    Es wird wahrscheinlich so einfach nicht passen.

    Nur so als Idee zum weiterdenken.

    Evtl. wäre so etwas eine Lösung für ein Trike: Da hättest Du Sonnenschutz.

    Simon
     
    Peter Mican gefällt das.
  9. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Hi Simon,
    JA, dachte auch schon an eine solche Loesung, sehr leicht u. fuer die Sonne gut aber wenn es ordentlich blaest dann flegt die ganze Sache wahrscheinlich weg (n)
    Werde mir mal den Orca genauer ansehen, der wird standardmaessig mit Rohloff ausgeruestet (mein Favorit), Panzerlenkung und leichter Einstieg.
    Stauraum halt sehr wenig, denke ich mal und 39 kg.
    Mal sehen was ich da rausfinden kann.
    LG
    Peter
     
  10. emotor

    emotor

    Beiträge:
    48
    Ort:
    Dänemark
    Velomobil:
    Strada
    Hi Peter
    Trikes has another big advantage compared to velomobiles, when far from home. The Trike drivetrain is easy accessible for controll, adjustments and eventually repairs. In the most velombiles the drivetrain is difficulty to reach through footholes in the front and through a small hatch in the back...

    Mfg Kjeld :cool:
     
    Peter Mican gefällt das.
  11. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    totally agree with you and some trikes are built like tanks, but I need protection from the sun and bringing my 4 seasons gear is a problem, would have to bring my heavy trailer too.
    My trailer and a sturdy trike would weight about 33 kg, still lighter than a QV.
    Will crack my head about building some kind of sun protection which is aerodynamically helpful too, especially against strong headwinds.
    Have a great day
    Peter
     
    berbr gefällt das.
  12. Sutrai

    Sutrai

    Beiträge:
    5.194
    Alben:
    2
    Ort:
    bei Landschberg
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    THYS 240
    Das Quest ist ein tolles Fahrzeug aber anfällig auf Seitenwind. Da kann es dir in Patagonien passieren, dass es dir die Front durch den Sog der überströmenden Luft anhebt und du nicht mehr lenken und bremsen kannst. Stormstrips können Abhilfe schaffen, aber ein QV oder ein Milan sind diesbezüglich viel unkomplizierter.
     
    Pauli und berbr gefällt das.
  13. berbr

    berbr

    Beiträge:
    3.209
    Alben:
    5
    Ort:
    27211 Bassum
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Flevo GreenMachine
    sollte eines der wartungsärmsten Velomobile sein, wobei ich nicht beurteilen kann ob das stimmt. Andererseits hat es definitiv die meisten Spezialteile und kann nur mit hohem Aufwand repariert werden.
    Das QV halte ich für deine Ansprüche am ehesten geeignet, wenn man ein VM nutzen will. Auch schlechte Feldwege lassen sich damit recht gut fahren. Sollte allerdings grobes Geröll rumliegen, musst du das QV wie eine Schubkarre bewegen.
    Am schwierigsten lässt sich das einarmige Aussteigen beurteilen.
     
    Peter Mican gefällt das.
  14. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Vielen Dank, "sollte eines der wartungsärmsten Velomobile sein", genau was ich suche :)
    Das QV hat mich ja auf die Idee gebracht ein VM zu verweden, das Platzangebot ist enorm und auch zweispurig, also eventuell auch auf wegen mit Grasnarbe in der Mitt seu fahren, sofern die Bondenfreiheit ausreicht.

    Wenn ich da aber hoehre dass schon 5 Hinterrahmen gebrochen sind, dann vergeht mir wieder die Freude am QV.
    Am ORCA kann ich nicht sehen was da schnell brechen koennte, Schaltung bulletproof, Twnintex Material fuer die Hauptschale scheint gut zu sein, Einstieg besonders einfach....leider halt kaum Stauraum...
    Nicht Einfach.....
    Schau mir auch gerade den Milan 4.2 an, viel Platz, denke aber dass dies eine reine Rennziege ist, wuerde ja viel Spass machen, aber auf Langreise ???¿¿¿???
    Finde auch kaum Info´s ueber diesen Milan 4.2, nehme auch an dass man da drinnen in einer Sauna sitzt....
     
  15. Pauli

    Pauli

    Beiträge:
    393
    Ort:
    Dörphof
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Sonstiges
    Trike:
    ICE Sprint
    ICH glaube an das QV....und denke es ist das richtige für die Tour....wenn ich's richtig gesehen habe auf Fotos ist die Schwinge und nicht der Rahmen gerissen,die man auch unterwegs "flicken" kann....oder Ersatzschwinge noch mitnehmen....zum anderen wichtigen Thema....ICH würde so eine Tour nur mit Schwalbe Marathon Plus fahren....sind für MICH die besten SchlechteWegeundWetterReifen....
     
    Peter Mican gefällt das.
  16. Auntie Helen

    Auntie Helen

    Beiträge:
    319
    Ort:
    47906 Kempen, NRW
    Velomobil:
    Milan
    Trike:
    ICE Sprint
    QV not the right option in my opinion. Too liable to break.
    Milan 4.2 doesn't exist yet except in one prototype and would not be suitable.
    Orca/Versatile needs little maintenance but does have some unusual parts which I guess you wouldn't be able to fabricate in the middle of nowhere. And high winds would blow it over in a second, plus it only has the 14 Rohloff gears and no chance of other gearing (such as a triple chainring) up front as the pedals are enclosed.
    Fat Trike with trailer and a fairing seems to me the best option. Easy to repair, some weather protection and not so hideously expensive.
     
    Peter Mican gefällt das.
  17. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.504
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Helen schreibt ja schon, dass der nicht verfügbar ist ... Davon mal abgesehen, wäre es äußert sinnvoll, wenn Du Dir Velomobile in echt ansehen würdest. Ein "kleiner" Urlaubstrip nach Europa ist sicherlich zielführender und letztendlich auch preiswerter, als ein VM nach Bilder auszusuchen.
     
    veloeler, Sutrai und Peter Mican gefällt das.
  18. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    solch ein Bruch darf einfach nicht passieren, angeblich ist diese bei 5 QV gebrochen !!!

    Den Schwalbe Marathon Plus verwende ich seit vielen Jahren, bis dato kaum einen Platten gehabt, kann mich gar nicht erinnern wenn ich den letzten hatte.
    Ist halt etwas langsamer, dafuer aber keine Sorgen, was mir lieber ist ...
    --- Beitrag zusammengeführt, 11.08.2018 um 18:54 Uhr ---
    Yeah, agree, I guess I forget the idea using a VM, a rugged trike or quad would be a much better choice, they are built like tanks and easy to fix.
    Only have to find a protection which can withstand strong winds and protect me against the fierce sun down here.
    This her is my favorite so far ..
    [​IMG]
    --- Beitrag zusammengeführt, 11.08.2018 um 19:00 Uhr ---
    waere natuerlich die beste Alternative, aber was ich hier schon an Kommentaren erfahren durfte zeigt mir immer klarer dass ein VM wohl nicht die optimale Loesung fuier meine Tour ist.
    Hat ja wohl auch meines Wissens noch niemand mit einem VM gemacht....

    Ich brauche fuer diese Tour ein absolut zuverlaessliches Fahrzeug, Bruch beteuted Aufgabe des Vorhabens oder vielleicht sogar noch viel schlimeres.
    Dies ist kein Sontagsauslug in den Park.

    Das ORCA kommt schon sehr nahe an meine Vorstellungen heran, aber die Rohloff alleine wird es wohl nicht ueber die Paesse schaffen...
    Muss mal beim Hersteller erkunden ob da nicht doch ein zweiter Zahnkranz eingebaut werden koennte.
     
  19. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    19.504
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Wenn Dir das schon klar ist, wieso noch weiter erkunden? M.E. ist das mit VM eh eine Schnapsidee ...
     
    Dynamik und Peter Mican gefällt das.
  20. Peter Mican

    Peter Mican

    Beiträge:
    89
    Ort:
    Aguas Corrientes / Uruguay
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Warum eine Schnappsidee u. was wurdest du denn vorschlagen ???¿¿¿???
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden