Quad-Eigenbau für Kinder

Beiträge
5
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und würde Euch gerne mein Projekt vorstellen. Bin dankbar für Input, da ich hauptberuflich meistens nur mit Laptop und nicht mit den Händen arbeite :), bin also kein Experte.

Arbeite an einem Quad für meinen Neffen. Der erste Prototyp sieht so aus:

IMG_9721.jpg

IMG_8874.jpg


Aktuell suche ich Hinterräder für die einseitige Montage, an die ich eine Scheibenbremse, bzw. ein Ritzel anbauen kann. Hier habe ich noch nichts passendes gefunden und würde mich über Ideen/ Anregungen freuen.

Viele Grüße,
Matze
 
Beiträge
4.450
Ort
Hannover-Linden
Velomobil
Sonstiges
Liegerad
Sonstiges
Trike
HP Scorpion fx
16“ und 18“ bei strida,
20“ bei www.alligt.nl/ oder Pedalkraft

Man kann auch (Plastik-) Kinderräder nehmen und die Achse gegen eine einseitig länger rausstehende tauschen...
Antrieb auf einer Seite reicht, bremsen muss immer auf beiden Seiten sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Danke Dir Kulle, das ist genau was ich gesucht habe! Den Tipp mit den Kinderrädern schaue ich mir auch mal genauer an. Habe den Antrieb auch nur auf einer Seite geplant. Bremse wollte ich an alle vier Räder machen.
 
Beiträge
16.151
Ort
Irjendwo im Pott
Velomobil
Milan SL
Liegerad
Raptobike Mid Racer
Danke Dir Kulle, das ist genau was ich gesucht habe! Den Tipp mit den Kinderrädern schaue ich mir auch mal genauer an. Habe den Antrieb auch nur auf einer Seite geplant. Bremse wollte ich an alle vier Räder machen.
Laufräder würde ich schon wegen der Auswahl auf 20 Zoll gehen.
Bremse reichen 2 vorne. An Vm werden üblicherweise Sturmeyarcher Trommelbremsen genommen.
Dein Lenkgestänge ist recht aufwendig such mal mit Velomobil Tiller. Ist eigentlich nur ein langer Stab mit Kreuzgelenk und einer Hebelverlängerung

Einseitiger Antrieb muss die Erfahrung mal zeigen ob das ok ist.

Ich würde bei einem 3 oder 4 Rad immer auf Vollfederung gehen, aber ich denk das schmeisst dein Konzept....
 
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Hallo RaptoRacer,

vielen Dank für die Tipps mit dem Lenkgestänge. Das finde ich eine echt clevere Lösung.

Mit der Federung bin ich noch am überlegen. Teste wohl erstmal ohne.
 
Beiträge
5
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,

ein kurzes Update: Habe zur Lenkung eine, wie ich finde, schöne Lösung gefunden:

Lenkung1.jpg

Nun habe ich allerdings noch Schwierigkeiten mit der Kettenspannung. Wenn die Kette im leichtesten Gang ist, ist sie gut gespannt:

Kette2.jpg

Sobald ich aber in einen höheren Gang nimmt die Spannung ab und die Kette hängt durch:
Kette1.jpg

Kann die Kette aus meiner Sicht nicht weiter kürzen, da sonst die Kettenspannung das Schaltwerk in leichten Gängen überstreckt. Hat jemand eine Idee, was ich da machen kann? Besten Dank Euch!

Viele Grüße,
Matze
 
Oben