Puma Getriebehecknabenmotor mit Rückwärtsgang und Reku???

Beiträge
8.714
@JKL Die Nabenmotoren sinken aber im Wirkungsgrad bei niedrigen Drehzahlen brutal ab, das ist bei den Mittelmotoren nicht so arg.
Das ist beim Mittelmotor genauso, wenn einer glaubt mit Trittfrequenz 45 vernünftig den Berg hoch zu kommen.
Der ist nur dann besser, wenn er mittels Gangschaltung angepasst im optimalen Bereich gehalten wird.
 
Beiträge
461
Den BBS02 kann man auch mit 10s betreiben
Mein BBS02 ist ein 48V System. Er läuft zwar mit den 36 V Akkus (habe ja knapp 42 V, wenn sie voll sind),
nur die Unterspannungsabschaltung lässt sich nicht deaktivieren?
Der kleinste Wert, den man einstellen kann ist in der Bafang Software 36V.
Was anderes geht nicht.:unsure:
Gibt es da eine Lösung, oder muss ich mir doch 48V Akkus besorgen?
Ich betreibe den Motor mit 2 Akkus zu je 36V 17AH. Parallel geschaltet 34AH.
Ist eigentlich eine gute Leistung.
In Reihe Schalten auf 72V und Stepp Down auf 48V fällt mir noch ein. Dann hätte ich immer noch 17AH.:rolleyes:

Gruß Ralf

PS:
Der BBS02 ist übrigens seid heute im Velomobil verbaut. :) War ein ganz schöner Akt.
Funktioniert alles, aber ein Probefahrt muss ich noch machen
 
Zuletzt bearbeitet:

JKL

Beiträge
6.032
nur die Unterspannungsabschaltung lässt sich nicht deaktivieren?
Puh ... jetzt hast du mich erwischt ... an die Firmware komm ich nicht dran.
Wir wechseln in dem Fall den Controller.
Gibt es da eine Lösung, oder muss ich mir doch 48V Akkus besorgen?
Ein 48V System hat beim Bafang Vor und Nachteile.

Vorteil:
weniger Strom und höhere Kadenz.
Nachteil:
Höhere Kadenz und dadurch schlechterer Wirkungsgrad bei niedriger Trittfrequenz.

Was ist dein Wohlfühltritt?
In Reihe Schalten auf 72V und Stepp Down auf 48V fällt mir noch ein. Dann hätte ich immer noch 17AH
Nein, du hast in allen Fällen ~1200Wh aber der Step down braucht auch ein paar Wh.
Und die Spannung ist nicht sauber ... kann klappen, hat es bei mir aber auch schon mal nicht.

Ich würde erst mal testen, ob du mit 36V klar kommst und dann den Controller wechseln / wechseln lassen (da hast du den Vorteil, das die auf das Label auch CE drucken dürfen ;) ).
Mit 1200Wh kommst du auch im Sauerland schon ein paar Meter weit.

Gruß Jörg
 
Beiträge
2.051
war denn der Puma vielleicht bisschen auf 'schnell' getuned? Die haben ja einen guten Ruf, grade auch am Berg, respektive am Anstieg.
 
Beiträge
461
Ich würde erst mal testen, ob du mit 36V klar kommst
Danke, so sehe ich das auch. Bei der Testfahrt heute kam ich schnell in den Bereich 36 V, je nach Steigung. Habe aber nur einen Akku mit gehabt.
Ansonsten besorge ich mir lieber noch 48V Akkus.
Aber ich werde das Gefühl nicht los, das der Nabenmotor besser war :unsure:
war denn der Puma vielleicht bisschen auf 'schnell' getuned? Die haben ja einen guten Ruf, grade auch am Berg, respektive am Anstieg.
Daher dachte ich an diesen Motor, als ich den Faden ins Leben rief.
Ich habe einen anderen Nabenmotor, ein China Billigteil, im Velo gehabt. Schlecht war er aber nicht.
Jetzt Bafang:
Der BBS02 ist übrigens seid heute im Velomobil verbaut. :) War ein ganz schöner Akt.
Funktioniert alles, aber ein Probefahrt muss ich noch machen
 
Beiträge
461
Jetzt habe ich mal den Bafang in meinem Velomobil ein bisschen getestet.
Hinten habe ich ein 26 Zoll Rad mit 10 Fach Kassette 42-11.
Vorne das Standard Ritzel von Bafang mit 46 Zähne.

Auf 36 Volt läuft er extrem schei.... . Macht keinen unterschied ob 17ah oder 34ah.
Unterspannungsabschaltung liegt bei 36V, weniger lässt sich nicht einstellen.
Macht also keinen Sinn.
Motor macht auch schon merkwürdige Geräusche bei kleinen Steigungen.

Ich habe noch einen Akku 48V 10ah.
Damit läuft er ganz gut, aber auch nur max. 10km, je nach Steigung, dann bricht die Leistung ein.
Das untere Streckenprofil zur Arbeit, schafft er nicht.

Soll ich mal ein 20 Zoll Hinterrad probieren?
Oder ein 52V Akku?

Ich habe nochmal Nachgeforscht mit welchen Akkus man den Bafang BBS02 betreiben kann. Mit 13S oder 14S Akkus.

Was fahrt ihr denn so für Akkus mit einem Bafang?
26 Zoll oder 20 Zoll Hinterrad. Was hat das für Vor und Nachtteile im Velomobil?

Kenne mich da nicht so gut mit aus, tendiere aber doch in Richtung 14S mit 15-20ah, oder?
zum Ausprobieren finde ich die Akkus dann doch ein bisschen teuer.

Ein 20 Zoll Rad hätte ich da noch, müsste ich aber einspeichen und ob es passt mit langem Schaltkäfig, der hängt bestimmt fast auf dem Boden.

Meine Strecke 24 km mit vielen Steigungen 8- 10% 6km am Stück ansonsten 2-3km Steigungsstrecken, bis zu 25% aber nur ca. 200 Meter lang.
 
Beiträge
461
@Marc Das mit der Unterspannungsabschaltung ist bei dem BBS02 so. Der soll auch nur auf 13S oder 14S laufen.
Jörg @JKL sagte schon das man den Kontroller tauschen müsste um mit 36V zu fahren.
War auch nur so ein Test von mir, ob es vielleicht doch geht:sleep::whistle:
Ich werde wohl neue Akkus benötigen
 

JKL

Beiträge
6.032
Du hast ja noch viel extremeres Gelände als ich dachte. o_O
Das geht nur noch, wenn du dein VM zur Bergziege machst.

Ein 20 Zoll Rad hätte ich da noch, müsste ich aber einspeichen und ob es passt mit langem Schaltkäfig, der hängt bestimmt fast auf dem Boden.
Ich habe das grade mal durchgerechnet und würde dir zu einem 33 Kettenblatt raten.

Im Moment (26" HR, 46/42) machst du bei einem 60er Tritt (bergauf Stampftritt) ~7,9km/h.
Mit 20" HR, 46/42 wären das dann ~6,3km/h.
Mit 26" HR und 33/42 sind es "nur" noch ~5,7km/h also bessere Steigfähigkeit und mit 33/11 bei 90er Tritt immerhin noch 32,5km/h (so habe ich meine UP's auch immer ausgelegt ... bergab rollen ist eine Option).

33/42 und 20" HR wären zwar noch besser, aber dann machst du bei 33/11 und 90er Tritt auch nur noch 26km/h, das kannst du machen wenn das 33er KB noch nicht reicht.
Ich habe noch einen Akku 48V 10ah.
Damit läuft er ganz gut, aber auch nur max. 10km, je nach Steigung, dann bricht die Leistung ein.
Hmm ... das sind 45Wh/km, deutlich mehr als ich mit meinem 4kW Fz brauche ... Sauerland halt.
Ich fahre einen 14s Akku 40Ah mit Hochleistungszellen und selbst der wird bei mir schon handwarm, wenn ich (180hm auf 10km) nach Hause fahre.
Mach das mit dem 10Ah Akku besser nicht zu oft, der wird das nicht lange durchhalten.

Gruß Jörg
 
Beiträge
461
Ich habe das grade mal durchgerechnet und würde dir zu einem 33 Kettenblatt raten.
Danke für deine Mühe.
Das war dann auch mein zweiter Gedanke. Die gibt es ja für Bafang auch kleiner.
Hmm ... das sind 45Wh/km, deutlich mehr als ich mit meinem 4kW Fz brauche ... Sauerland halt.
Ich fahre einen 14s Akku 40Ah mit Hochleistungszellen und selbst der wird bei mir schon handwarm, wenn ich (180hm auf 10km) nach Hause fahre.
Mach das mit dem 10Ah Akku besser nicht zu oft, der wird das nicht lange durchhalten.
Mein 48V Akku ist auch nicht mehr der Frischeste, das kommt noch dazu.
Ich werde mir ein 14S mit 20Ah besorgen, der ist noch ganz gut bezahlbar, kostet so 340 Euro.

Deswegen fahren hier im Sauerland auch so wenig Fahrrad, zumindest vor dem E Bike Boom;)
 
Oben Unten