Probleme mit Scorpion-Trikes von HP Velotechnik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
21
Frage an bestimmt Kandidaten:
Ihr kauft ein neues Auto.
Repariert ihr das Auto bei einen Motorschade auch gleich selbst?
Und wenn die Werkstatt, bei der ihr das Auto gekauft hat, nicht mehr weiter weiß, dann geht ihr in die nächste Werkstatt und kauft euch gleich einen neuen Motor und bezahlt jede einzelne Mechanikerstunde?

Gegenvergleich:
Dein Arzt sagt Dir: „Ich kann nichts mehr für Sie tun. Sie werden sterben.“
Dann würdest Du also sterben und Dir keine Zweit- oder Drittmeinung einholen?
Du würdest Dich auch nicht selbst über Möglichkeiten informieren?????

Okay - der Vergleich ist jetzt echt krass.

Aber ich habe mit Kauf eines Fahrzeugs, eine Garantie mit dem Hersteller und nicht dem Händler.
Und ich hätte mich zumindest mal bei einem anderen Händler/Werkstatt informiert, ob der mit einer Fehlerbeschreibung was anfangen. Mache ich gerade bei Autos, denn die Garantie habe ich über jede Werkstatt!!!

Ich finde es bewundernswert, wie sehr Du hier auf HP schimpfst, aber das Können und die Erfahrung in Bezug auf Fehleranlyse und Können Deines Händlers nicht in Frage stellst.

Ein guter Verkäufer muss noch lange keine Ahnung vom Produkt, dass er verkauft, haben.
Und im Falle von Trikes, baut dieser auch noch das Produkt zusammen. Meine Meinung und meine Sichtweise.

Was ist eigentlich Deine Erwartungshaltung? Was erwartest Du eigentlich jetzt von den Forumsmitgliedern?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
59
Abgesehen davon, schafft es anscheinend HP Velotechnik nicht, die Probleme zu beheben UND zu schauen, wo noch Probleme sind oder sein könnten.
Ganz Einfach... die Vertragswerkstatt ist für die Reparatur zuständig nicht HP Velotechnik.

Ihr kauft ein neues Auto.
Repariert ihr das Auto bei einen Motorschade auch gleich selbst?
Nein ist ja Garantie drauf und wenn was ist bringe ich das Fahrzeug zum Vertragshändler ( sonst repariere ich meine Fahrzeug selber da ich vom Fach bin )

Und wenn die Werkstatt, bei der ihr das Auto gekauft hat, nicht mehr weiter weiß, dann geht ihr in die nächste Werkstatt...
JA !! dann bringe ich das Fahrzeug zur nächsten Vertragswerkstatt, schildere dort das Problem oder zeige Ihnen was nicht funktioniert. Dann wird ein Auftrag geschrieben in dem die Mängel aufgeführt sind und der Zustand des Fahrzeuges dokumentiert wird . Sollte dann bei Abholung was defekt oder verkratzt sein, muss der Händler das beseitigen.
in die nächste Werkstatt und kauft euch gleich einen neuen Motor und bezahlt jede einzelne Mechanikerstunde?
NEIN die Garantie gilt Deutschlandweit ! (Beispiel )
Wenn ein Bayer in Hamburg ein Problem hat geht es einfach zum Händler und der repariert das Fahrzeug ... Fertig.

Sagt mal, wie viel Geld habt ihr überhaupt? Und woher?

Das gibt mir mein Arbeitgeber , keine Ahnung warum , macht er aber o_O Aber habe nicht mehr soviel, weil ich mir ein Liegerad gekauft habe.

PS: Bei einem defekten Neuwagen, egal ob 9000 oder 18000 Euro, bekommt man einen Ersatzwagen.
Definitiv FALSCH !!! Es besteht kein Anspruch auf Ersatzwagen !!! Wenn man einen bekommt , bezahlt den meistens der Händler ( zu 90-99 % ) entweder weil man guter Kunde ist oder weil der Händler sehr kulant ist.

Dann soll man es ständig hinnehmen, dass das Trike wochenlang über den Händler zu HP versendet wird....??
Auch das liegt nicht an HP Velotechnik sondern am Händler !! Sorry aber wenn der Händler sein Unvermögen auf den Hersteller abschiebt ist das nicht korrekt , weder dem Kunden noch dem Hersteller gegenüber.
Das grüne Trike (ständig Motordefekt) wurde gerade mal 300 km seit April gefahren, da es immer defekt war oder beim Händler stand und schlussendlich seit 3 Wochen nicht mehr in unseren Besitz ist (dauerhaft abgegeben an den Händler).
Im ersten Post hast du geschrieben das du das Trike beim Händler abgegeben hast und der Händler dich Ignoriert und das du nächste/diese Woche ein Mahnverfahren einreichen willst.
Ja was denn nun ? Dauerhaft abgegeben oder doch nicht ??

Nochmals Nimm beide Trikes !!! geh zu einem anderen Händler !!! Sei nett und freundlich !! Bitte den neuen Händler um Hilfe, schildere oder besser zeig ihm deine Probleme. Eine verstellte Spur ist keine Garantieleistung !! (Beim Pkw ist nach 10.000 km eine verschlissene Bremse oder verstellte Spur auch kein Garantiefall mehr) Garantiebedingungen mal in Ruhe lesen. Wird doch kostenlos eingestellt ist das oft guter Willen des Händlers.
Und hör auf hier ständig an dem Hersteller rumzumeckern, der Händler ist dein Ansprechpartner und wenn der es nicht kann , dann such dir einen anderen . Wenn du die Trikes einfach nur wieder los werden willst, warum auch immer, verkauf sie. Eine Wandlung wird schwierig und wird auf jeden Fall dein Geld kosten. ( Selber fahren ist die beste Alternative )

P.S. NEIN ich habe nichts, absolut gar nichts mit HP Velotechnik zu tun, bin nicht verwandt oder verschwägert , arbeite auch nicht dort. ( Schade eigentlich :cry: )
 
Beiträge
502
Naja das ist schon alle blöd und aus der Ferne kann man immer schön klugscheißerisch daher kommen.

Hoffentlich bekommst du bald deine Räder die dann auch hoffentlich problemlos laufen, wenn auch nicht ganz so stylisch wie du dir es erhofft hast.
 

Reinhard

Team
Beiträge
21.776
NEIN die Garantie gilt Deutschlandweit ! (Beispiel )
Wenn ein Bayer in Hamburg ein Problem hat geht es einfach zum Händler und der repariert das Fahrzeug ... Fertig.
Bei Autos ist das so, aber nicht bei Fahrrädern. Außerdem gehts nicht um Garantie, sondern um die Gewährleistung. Und dafür ist der Händler zuständig und nicht HP Velotechnik mit dem der OP keinen (Kauf-)Vertrag abgeschlossen hat.

Ich hab den Titel übrigens korrigiert ...
 
Beiträge
24.777
Mal als Hersteller und Konstrukteur dazu, der aktuell auch Geräte entwickelt die Multimilliarden Firmen kaufen und die siebenstellig kosten...

Die aufgetretenen Probleme sind gravierend und keine Kleinigkeiten. Mein Auto stand wegen weniger wieder beim Händler. Dennoch gibt's auch da Probleme die schlicht nicht angestellt werden (können) , zb Softwareprobleme oder Eigenschaften die so im voraus nicht beschrieben wurden.
Dennoch sehe ich hier ein Problem zwischen Kunde und Händler, nicht zwischen Kunde und Hersteller. Ich gehe bei Problemen des oben genannten Kfz nicht zur Honda Hauptstelle Europa und Kreide dort den defekten Parksensor an, sondern beim Händler. So ist das auch bei HP. Ergo : passt die Qualität der Vertragswerkstatt nicht, kann man diese beim Hersteller melden und sich eine neue suchen/empfehlen lassen. HP verkauft tausende Trikes im Jahr, daher ist die Wahrscheinlichkeit klein das hier dutzende Konstruktionsfehler vorliegen, sondern eher ein Problem der Werkstatt.

Fazit : Werkstatt wechseln, diese dem Hersteller melden (und eventuell Alternative erfragen), Rad auf Garantie durch reparieren lassen, fahren.

Gruß,
Patrick
 
Beiträge
9.673
Werkstatt wechseln, diese dem Hersteller melden (und eventuell Alternative erfragen), Rad auf Garantie durch reparieren lassen, fahren.
Da stellt sich mir als juristischem Laien gleich eine Frage: Was passiert mit meinen Gewährleistungsansprüchen gegenüber dem Händler, wenn ich eine andere Werkstatt an den Trikes arbeiten lasse?
 
Beiträge
324
Mein Fehler, wenn ich Händler und Hersteller verwechselt habe.

Das Trike mit dem ständigen Motorausfall ist von uns gewandelt worden.
Nur bekommen wird das Geld vom Händler nicht.
PS: Wir dachten immer beim Abholen, nun passt endlich alles und hatten uns total gefreut. Danach war die innere Wut (auf Händler oder HP) jedes mal größer.

Das Trike (gelb) mit den ständigen Fehlern muss und wird der Händler reparieren oder reparieren lassen. Er will es ja an HP wegsenden.
PS: Freuen kann man sich dann aber nicht mehr. Das ständige Hin und Her nervt.

Und ja, eine verstellte Spur ist ein Mangel, da dies dies von Anfang an so war und ich dies nicht verschuldet habe.

Ich entschuldige mich auch für die Vergleiche zwischen Autokauf und Fahrrad. Ist natürlich absolut nicht vergleichbar.

Die Bemängelungen von Forumsmietglieder gegen mich als geschädigten Kunden, der eine Bericht in dieses Forum schreibt, sind schon krass...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
324
Lese bei einem oder zwei Kritiker gegen mich den Anhang "gewerblich".
Ist für mich erschreckend, wenn ich daran denke, dass diese Personen Sachen verkaufen. Wohlmöglich auch Trikes. Wie werden die wohl mit den Kunden umgehen? Da möchte ich jetzt wirklich keine Liegeräder mehr neu kaufen wollen.
 
Beiträge
3.094
Lese bei einem oder zwei Kritiker gegen mich den Anhang "gewerblich".
Ist für mich erschreckend, wenn ich daran denke, dass diese Personen Sachen verkaufen. Wohlmöglich auch Trikes. Wie werden die wohl mit den Kunden umgehen? Da möchte ich jetzt wirklich keine Liegeräder mehr neu kaufen wollen.
Ich verstehe Deinen Ärger, aber hier gehst Du zu weit. Dass Du Deinen Händler kritisierst, weil er nicht im von Dir erwarteten Tempo den Kaufpreis erstattet- da kann ich mit. Aber unbekannte Händler und deren Qualität öffentlich bezweifeln, weil sie Dich kritisieren? Nö.
 
Beiträge
8.181
Was sagt denn jetzt der Fachanwalt?
Ich bin jedenfalls froh, dass unser gebrauchtes Hptrike nur 1k€ teurer als unser Auto mit Erdgasantrieb war...
Nachdem der schicke ( ;) ) Seitenläuferdynamo die Reifenflanke zerfräst hatte, stellte der Händler nicht etwa den Dynamositz exakt ein, sodern empfahl einen anderen Reifen. Bei dem hohen Neupreis für ein Hptrike 80er Jahretechnik bei der Stromerzeugung einzusetzen, lässt sich mit dem aktuellen Stand der Technik erklären, aber nicht rechtfertigen.
Ich nehme diesen Faden zum Anlass, wegen des Dynamos Hp direkt zu befragen, was man da verbessern kann. Insgesamt macht das Produkt einen ordentlichen Eindruck, aber wenn ich das neu erworben hätte, wäre ich mindestens unerfreut gewesen :LOL:
Gruß Krischan
PS
Was sagt denn jetzt der Fachanwalt?
 
Beiträge
13.339
lässt sich mit dem aktuellen Stand der Technik erklären,
Aktueller Stand der Technik: Nabendynamo gab es zu dem Zeitpunkt möglicherweise noch nicht, Felgenläufer (Union turbo lief bei meinem Anthro tadellos) nicht mehr.
Aktuelle Stand der Rechsprechung: Dynamobeleuchtung komplett entfernen bzw. durch die vorgeschriebenen Reflektoren ersetzen, Akkubeleuchtung verwenden.
 
Beiträge
9.673
Lese bei einem oder zwei Kritiker gegen mich den Anhang "gewerblich".
Einer. Schau dir ruhig nochmal genauer an, was der da kritisiert hat.
Wie werden die wohl mit den Kunden umgehen?
PS: warum hast du eigentlich einen ( ich vermute mal wieder ) gutgehenden Laden geschlossen?
Was heißt "gutgehend"? @spreehertie hätte vermutlich etwas mehr Umsatz gehabt, wenn er sich mehr auf Verkauf und weniger auf Technik und auf Hilfe jeder Art bei Problemen an Fahrrädern konzentriert hätte. Aber ob er damit glücklicher gewesen wäre?

Es wird gerade wieder deutlich, warum man mit "gewerblich"-Bauchbinde einen Bogen um solche Threads machen sollte. :(
 
Beiträge
259
Zu den Motorausfällen:
Ich hatte diese auch bei meinem HP Scorpion fs26 mit dem E8000 bereits direkt nach dem Neukauf. Anfangs selten, später häufiger.
auch bei mir hat sich letztlich herausgestellt, dass es nur die Displayhalterung ist, die den Kontakt zum Display gelegentlich, z. B. bei Stößen, verliert.
Meine Lösung: Ein Stück Klebeband an der richtigen Stelle in der Halterung, damit das Display eng sitzt. Seit da keine Probleme mehr.
Mein Händler meinte bei der Inspektion, dieses Problem sei bekannt. Er hätte es genauso gelöst.
Sowas hatte ich mit dem E6300 beim ICE Adventure nach einer Weile auch, hauptsächlich bei rauen Wegen - Lösung war genau wie bei Dir ein Stück Klebeband am Display.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben