Probleme mit Scorpion-Trikes von HP Velotechnik

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beiträge
324
Warum betonst Du, daß es es interessant, daß Du überwiegend berichtest hast und auf Kritik reagiert hast ?
Die Kritik an mir als Geschädigten ist interessant. Hört nicht auf...
Was Leser dazu bewegt, dies zu tun?

PS: Das "Interessant " bezieht sich auf den Ansturm der Kritik auf mich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.673
Was Leser dazu bewegt, dies zu tun?
Schrieb ich doch vorhin:
Ich glaube, da solltest Du besser am Schluss der Geschichte eine Zusammefassung geben, sonst schwingt beim Lesen immer die Vermutung mit, dass Du Druck ausüben willst.
Es menschelt. Im Moment ist die Lage völlig offen und (deshalb) etwas angespannt. Da wird natürlich jeder irgendwas zwischen den Zeilen lesen und überlegen, was Du alles nicht geschrieben hast. Das kannst Du nicht verhindern, auch wenn Du gar keine Hintergedanken hast.
Schreib vielleicht mal kurz auf, was es an Erkenntnisgewinn für dich gab und welche Fragen Du noch glaubst, hier im Forum klären zu können, sonst explodiert das leicht in eine Meta-Diskussion.
 
Beiträge
737
Ist mein Bericht (siehe Anfang) nicht objektiv?

Aus meiner Sicht eindeutig nein.

Gruß

Fetzer

P.S.:

Ich halte es aus laienjuristischer Sicht für unklug, das ganze hier so öffentlich breitzutreten, denn es könnte ja durchaus noch ein juristisches Verfahren folgen. Wer weiß, ob Dir das nicht irgendwann noch zum Nachteil ausgelegt wird oder Du eine Widerrufsklage als Retoure bekommst. Deine eigentliche Frage an das Forum zum gelben Trike ("Was braucht es für einen Rücktritt vom Kaufvertrag?") hättest Du auch "anonymisiert" und nüchtern stellen können, d.h. ohne den Hersteller zu nennen oder Deinen (durchaus verständlichen) Frust über den Händler ausführlich, aber eben subjektiv zu schildern. Vieles von dem, was Du schreibst, sind im juristischen Sinne erstmal nur "Behauptungen" von Deiner Seite. Der Händler wird vermutlich etwas ganz anderes behaupten und wahrscheinlich auch bestreiten, jemals von "Montagsrädern" gesprochen zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.456
Ich versteh den Frust schon. Bei einem Stundelohn von 12,50€ ist der Preis der beiden Räder ein Nettojahresgehalt. Da erwartet man einen gewissen Standard und Service.
Ich hab bei meinem Scorpion aufgegeben und zur Selbsthilfe gegriffen. So grob über den Daumen hab ich 2.000€ zuviel für einen Scorpion mit Dualdrive hingelegt.
Verkauf ich den jetzt wieder, sollte ich eigentlich, steht eh nur noch rum, komm ich bei 4k€ Minus raus. Ein teurer Spaß.
Beim Milan bin ich bewußt ins Risiko gegangen, auch wenn ich @Elmi einen professionellen Service zutraue war mit klar daß bei 150 km zum Händler Eigenleistung angesagt ist.
Legt man aber bei einem Händler 18.000€ auf den Tisch hat man selten den Wunsch nach einer Bastelbude.
 
Beiträge
3.094
Ich finde die Info, welche Schwierigkeiten bei zwei hochpreisigen Pedelec-Trikes zwischen Kunden, Händler, Spediteur und Hersteller auftauchen können durchaus mitteilenswert. Vom Motorausfall über verzogene Spur, Mängel im Laufradbau und Lackschäden bis zum verrutschten Aufkleber wird da eine große Spanne geschildert. Für den einen oder anderen, der angesichts der Trike-Neupreise auf Perfektion hofft sicher ernüchternd bis enttäuschend. Und es ist m.E. ein Ausnahmefall.
Einseitig wird es m.E. dadurch, dass nur der Hersteller benannt wird, nicht der Händler, nicht der Spediteur. Und auch über die Nutzung der Trikes, Gelände und den Fahrstil lese ich kaum etwas.
Für mich bleibt übrig, dass es nach so viel Ärger und Enttäuschung wünschenswert für alle Beteiligten sein könnte, das Rad zurückzutauschen gegen den Kaufpreis und die Geschäftsbeziehungen zu beenden.
Und ich kann entgegenstellen: 1 HP Speedmachine bei Fahr-Radikal in Ansbach gekauft. Super Auslieferungszustand, prima Qualität, über 10.000 km außer Verschleiß bei moderatem Fahrstil auch auf Mehrtagestouren mit ordentlich Gepäck null Probleme. Muss also nicht zwingend Ärger bereiten ein Rad besagten Herstellers zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
502
Motordefekt ist erheblich.
Mal ne ganz blöde Frage hast du ein abnehmbares Display? Meines von der 6000 Serie hüpft beim Fahren manchmal aus der Halterung (es verrutscht etwas) dann geht mein Motor aus.
Wenn der Speedsensor nicht richtig sitzt zickt er auch.
Wenn der Motor immer wieder stresst würde ich auch genervt sein aber manchmal sind es Kleinigkeiten.

Alles andere "Fehler" find ich eher nicht so schlimm.
Ich brauche meine Trikes nur etwas härter fahren und das reicht zum Spurverstellen sind halt keine Panzer.
Die ziehen auch immer ein bissel nach links oder rechts auch wenn ich noch so genau die Spur einstelle.
Drei Räder sind halt scheiße deshalb haben Autos auch vier denk mal drüber nach.

Du Hast 50.- eingesteckt dann lass es auch gut sein mit dem Lack, selbst Schuld.

glaubwürdigen Kilometeranzeige
Womit vergleichst du? Handy? Wie groß sind die Abweichungen wann schaltet dein Motor ab?

Speichenknacken: Du fährst Fahrradkomponenten mit nem knackigen Mittelmotor was soll denn da anders rauskommen???
Schau mal was gute Laufräder alleine kosten. Fette mal die Speichenkreuze das hilft.
Neu eingespeichte Räder müssen nach xxx Km nachgezogen werden.
Mein Händler macht das automatisch nach 500-1000km oder früher wenn nötig.
Also normal meine ich.

Mal abgesehen von dem Motorproblem hört es sich für mich nach viel Jammerei an.
Ich würde damit nicht vor Gericht ziehen eher den Händler wechseln wenn er die paar Kleinigkeiten nicht beheben kann.
Aber du schreibst ja selber
Fakt:
- Händler hatte in Summe schon dreimal verschiedene Defekte gehoben.
Also willig ist er ja.

Alles nicht böse gemeint sind nur meine Gedanken.

Trotzdem viel Spaß beim Triken.
 
Beiträge
59
Reicht es nicht langsam? Ist doch alles gesagt bzw geschrieben worden. Gibt doch nur zwei Möglichkeiten. Sich vernünftig verhalten, andere Werkstatt suchen und das Trike instandsetzen/ fahren oder versuchen zu Wandeln, was allerdings nicht einfach sein sollte da keine ausreichenden Mängel vorliegen. Mal abgesehen von den finanziellen Einbußen für Nutzung und Abnutzung (Lackschäden).
Ich für meine Teil würde beide Trikes zu einer anderen Werkstatt bringen, ggf HP Velo anfragen (nett und freundlich) ob man mir bei der Werkstatt suche helfen kann, die Trikes dort hinbringen und reparieren lassen. Dann fahren und Spass haben. Alles andere kostet nur Nerven, Zeit und Geld.
 
Beiträge
48
Zu den Motorausfällen:
Ich hatte diese auch bei meinem HP Scorpion fs26 mit dem E8000 bereits direkt nach dem Neukauf. Anfangs selten, später häufiger.
auch bei mir hat sich letztlich herausgestellt, dass es nur die Displayhalterung ist, die den Kontakt zum Display gelegentlich, z. B. bei Stößen, verliert.
Meine Lösung: Ein Stück Klebeband an der richtigen Stelle in der Halterung, damit das Display eng sitzt. Seit da keine Probleme mehr.
Mein Händler meinte bei der Inspektion, dieses Problem sei bekannt. Er hätte es genauso gelöst.

Keine Ahnung, ob das was mit den oben beschriebenen Motorproblemen zu tun hat. Aber manchmal ist die Lösung sehr einfach. Ggf. benötigt man die Erfahrung eines guten Händlers/Werkstatt.
 
Beiträge
151
auch bei mir hat sich letztlich herausgestellt, dass es nur die Displayhalterung ist, die den Kontakt zum Display gelegentlich, z. B. bei Stößen, verliert.
Meine Lösung: Ein Stück Klebeband an der richtigen Stelle in der Halterung, damit das Display eng sitzt. Seit da keine Probleme mehr.
Vielen Dank für diese Info. Ich habe sporadisch und nicht nachstellbar das gleiche Problem und jetzt einen Ansatz für eine Lösung.

Querlieger
 
Beiträge
9.673
Alles andere "Fehler" find ich eher nicht so schlimm.
Ich brauche meine Trikes nur etwas härter fahren und das reicht zum Spurverstellen sind halt keine Panzer.
Das ist eigentlich ein Zeichen dafür, dass dieses Trike für diesen Einsatz nicht geeignet ist.
Die ziehen auch immer ein bissel nach links oder rechts auch wenn ich noch so genau die Spur einstelle.
Drei Räder sind halt scheiße deshalb haben Autos auch vier denk mal drüber nach.
Die Ursache für das Ziehen auf eine Seite liegt in einer Unsymmetrie, es lässt sich durch Spurveränderungen vielleicht vermindern, aber nicht beseitigen. Einen Zusammenhang würde ich eher mit dem später aufgetretenen Spiel am rechten Achsschenkel sehen. Wenn da von Beginn an irgendwas nicht in Ordnung war, waren vielleicht auch von Beginn an Spreizung oder Nachlauf links und rechts verschieden.
Ein exakt symmetrisch gebautes Trike zieht auf Straßen übrigens oft nach rechts (OK, in England nach links), weil Straßenoberflächen leicht gewölbt sind und das Trike aufgrund des Nachlaufs in der Lenkung dem Gefälle folgen will. Eine leichte Wölbung nimmt man vielleicht gar nicht bewusst wahr, weil man ihr fast überall begegnet. Wenn ein Trike auf einmal nach links zieht, obwohl keine Neigung nach links zu erkennen ist, würde ich recht bald nachgucken, ob irgendwas an den Reifen, den Rädern oder der Radaufhängung los ist.
 
  • Like
Reaktionen: jpr
Beiträge
13.339
Auch die Züge können eine Kraft auf die Lenkung ausüben und dem Trike einen drall verleihen, insbesondere wenn sie doppelt daherkommen wie bei der Speedhub.
 
Beiträge
24.777
Die fs sind vollgefedert. Wenn die Kiste zu eiber Seite zieht und zb Lenkeinflüsse durch Züge ausgeschlossen sind, kann man das ganze mit nem simplen Dreh am Gelenkkopf der unteren Dreieckslenker einstellen. Es scheint der Nachlauf des rechten Achsschenkels minimal zu groß, daher zieht es nach links. Ist in etwa 5-10min repariert ohne nötige Ersatzteile o. Ä.
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
Die Ursache für das Ziehen auf eine Seite liegt in einer Unsymmetrie, es lässt sich durch Spurveränderungen vielleicht vermindern, aber nicht beseitigen.
Die fs sind vollgefedert. Wenn die Kiste zu eiber Seite zieht und zb Lenkeinflüsse durch Züge ausgeschlossen sind, kann man das ganze mit nem simplen Dreh am Gelenkkopf der unteren Dreieckslenker einstellen.
Hi Patrick,

richtig, aber hast Du das schon gemacht?:unsure: Von der Idee ist es simpel, aber praktisch ist es eine elende Schrauberei unter dem Rahmenkreuz mit dem Schaumstoffüberzug.o_O

Gruß
Felix

PS:
Ist in etwa 5-10min repariert ohne nötige Ersatzteile o. Ä.
das möchte ich sehen. "Topf, die Watte quillt."(y)
 
Beiträge
24.777
Zwei mal, ja. Schön ists nicht, meist reichen aber zwei Umdrehungen aus. Wenn man nen Ebenen Boden und einen Winkelmesser mit verstellbaren Schenkeln hat, geht's fix. Wenn man zwischenzeitlich auf die Straße muss zum testen, dauerts erheblich länger.

Gruß,
Patrick
 

spreehertie

gewerblich
Beiträge
4.026
die Kugelköpfe raus oder reindrehen kann ich auch schnell, diese aber erst abschrauben und dann mit allen notwendigen Unterlegscheiben wieder dranschrauben und die M8-Mutter aufsetzen, daß bekommst Du nicht in 10 Minuten hin.*)

Gruß
Felix

*) Hier liegt vermutlich auch ein Mißverständnis vor. Wenn der Nachlauf sehr unterschiedlich ist, dann muß in der Mitte der Dreieckslenker, wie von mir beschrieben, geschraubt werden, damit das Trike geradeaus fährt. Der Sturz muß natürlich danach auch wieder geprüft und ggf. gleich eingestellt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
324
Ich antworte mal:

Das grüne Trike (ständig Motordefekt) wurde gerade mal 300 km seit April gefahren, da es immer defekt war oder beim Händler stand und schlussendlich seit 3 Wochen nicht mehr in unseren Besitz ist (dauerhaft abgegeben an den Händler).
Das Display saß bombenfest in der Halterung.
Es wurde von meiner Partnerin gefahren, die das Trike absolut nicht hart ran genommen hat.

Das gelbe Trike wurde 600 km gefahren.
Mehr konnte ich auch nicht fahren, da es ständig der Händler hatte.
Und es wurde in den 600km auch nicht hart ran genommen .

Eure Tipps zur Reparatur sind Gold wert, wenn ich die Trikes für einen 1/3 des Neupreises gebraucht gekauft hätte.

Abgesehen davon, schafft es anscheinend HP Velotechnik nicht, die Probleme zu beheben UND zu schauen, wo noch Probleme sind oder sein könnten. Die hatten die Trikes mehrmals und wochenlang.
Warum liest HP Velotechnik nicht im Forum die Tipps, wie man die Spur oder den Motor repariert??

Frage an bestimmt Kandidaten:
Ihr kauft ein neues Auto.
Repariert ihr das Auto bei einen Motorschade auch gleich selbst?
Und wenn die Werkstatt, bei der ihr das Auto gekauft hat, nicht mehr weiter weiß, dann geht ihr in die nächste Werkstatt und kauft euch gleich einen neuen Motor und bezahlt jede einzelne Mechanikerstunde?
Sagt mal, wie viel Geld habt ihr überhaupt? Und woher?
PS: Bei einem defekten Neuwagen, egal ob 9000 oder 18000 Euro, bekommt man einen Ersatzwagen.

Wenn ich ein Einzellfall bin, warum sind gleich beide Trikes defekt?

Die Defekte am gelben Trike wären einfach nur Pech, wenn es über Jahre verteilt wäre UND ich die Trikes hart ran genommen hätte.
Aber ständig was anderes in den 600 km?

Zum Thema Aufkleber.
9000 Euro bei einem Trike bezahlt und der große Aufkleber ist irreparabel verzogen?
Fehlt da nicht der Respekt gegenüber dem Kunden?

Sagen wir einfach mal, die Defekte am gelben Trike sind nebensächlich. Dann soll man es ständig hinnehmen, dass das Trike wochenlang über den Händler zu HP versendet wird....??
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben