Probleme mit Focus jam2 6.8 Nine - Schaltung - Kette springt bei kleinstem Ritzel leer durch

Beiträge
12
Hallo ,
Hoffe hier kann mir jemand helfen . Bin schon am verzweifeln .

Technische Daten :

Schaltkassette : Shimano CS-M7100 12f , 10-51Z
Kette : Shimano M-7100 , 138 Glieder
Schaltwerk : Shimano XZ Shadow Plus RD-M8100 12fach


Hab mir ein Focus Jam2 6.8 Nine E-Bike zugelegt. Habe mit der Schaltung von Anfang an das Problem das die Kette am kleinsten bzw. zweitkleinsten Ritzel ab und zu leer auf dem Ritzel durchsringt. Auch die Pedale macht dann natürlich einen Ruck. Das ganze tut dem Ritzeln natürlich auch nicht besonders gut.
Habe es schon zweimal beim Nachstellen / Reparieren gehabt. Leider ohne Erfolg . Dann hat ein Freund rausgefunden das die Deore XT M8100 Schaltung den Schadow Plus Schalter hat der das Schaltwerk fixiert damit die Kette ruhiger und akkurater auf den Ritzel läuft . Das hat am Anfang dann ganz gut geholfen und das Problem erstmal fast reduziert .
Aber da mein Arbeitsweg über lange Strecken sehr gerade dahin führt fahre ich natürlich viel Strecke davon im kleinsten bzw. zweitkleinsten Ritzl mit viel Kraft auf der Kette / Pedale.
Nach einer Weile ist dann das Problem selbst mit Shadow Plus aktiviert, wieder aufgetaucht.

Ein Kollege von mir hat das genau gleiche Rad aber nur in einer anderen Größe . Wir haben dann mal das Hinterrad getauscht um zu sehen ob die Kassette schuld an dem leer durchspringen der Kette am kleinsten Ritzel ist . Das Ergebnis . Das gleiche - Auch mit seiner Kassette springt die Kette leer durch .

Nun habe ich Schaltwerk , Kette und Kassette neu vom Händler eingebaut bekommen und das leer durchspringen am kleinsten Ritzel ist immer noch da.

Bin nun langsam ratlos . Bevor ich das ganze Rad zurück geben wollte ich dieses Forum mal nutzen .

Vielleicht hat ja jemand eine Idee , bzw. die selben Erfahrungen auch schon gemacht .


Vielen Dank schonmal

Michael

Zitat Zitieren
Melden Bearbeiten
 
Beiträge
623
Servus Michael,
Erfahrung mit deinem Setup hab ich keine, aber vielleicht eine Idee. Da alle Teile neu sind, kann ich mir eigentlich nur eine falsche Montage des Schaltwerks bzw. der Kette vorstellen. Im Dealers Manual 1 steht auf Seite 11: "be sure to install the rear derailleur so that the stopper plate contacts the B-tension stop, with no gap in between." Bitte kontrolliere ob das in Ordnung ist. Die Einstellung der B-Schraube scheint ebenfalls kritisch zu sein, weil Shimano auf 2 Seiten das Procedere für verschiedene Komponenten Kombinationen erläutert. Das sollte sich dein Händler mal genau durchlesen. Macht man hier etwas falsch, ist der Umschlingungswinkel bei den kleinsten Ritzeln eventuell zu gering, was zum Überspringen der Kette führen kann.
Die Kette selbst ist Richtungs abhängig und hat eine Innen- und Außenseite, sollte also auch richtig montiert werden. Das kann aber m. E. nur die Schaltvorgänge beeinflussen. Trotzdem sollte das überprüft werden.
Viel Erfolg und Gruß, Stephan
 
Beiträge
17.655
Hallo ,
Hoffe hier kann mir jemand helfen . Bin schon am verzweifeln .
Du könntest mal gucken ob das Schaltauge gerade ist.
Es gibt ein Werkzeug um das zu richten.

Wenn die Kette überspringt, dann könnte es auch einem schlecht genieteten Kettenglied liegen, das sich nicht locker bewegt. Wenn man so ne stelle findet: seitlich(!) biegen schafft Abhilfe. sollte aber eher bei kleineren Ritzeln passieren.

Wenn bei 12fach das Schaltwerk geringfügig zu weit links steht kann sich die Kette an den Schalthilfen des nächst größeren Ritzels verhaken und mitgenommen werden. Darf dann aber nicht beim letzten Ritzel auftreten.
 
Beiträge
12
Hallo , habe heute Abend mal ein Video von dem Problem gemacht weil es immer sehr schwer zu beschreiben ist.
Wie gesagt , Schaltwerk , Kette und Kassette sind neu und fachmännisch getauscht worden.

 
Beiträge
12
Hallo , habe leider keine solche Kamera . Müsste mal fragen ob wer eine GoPro oder ähnliches hat. Hab nur mein Handy.
Hier hab ich noch ein paar Fotos dazu .
 

Anhänge

  • IMG_20220502_201435.jpg
    IMG_20220502_201435.jpg
    121,5 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_20220502_201933.jpg
    IMG_20220502_201933.jpg
    229,9 KB · Aufrufe: 39
  • IMG_20220502_202228.jpg
    IMG_20220502_202228.jpg
    141,3 KB · Aufrufe: 43
Beiträge
12
Guten Morgen zusammen ,

Vielen Dank erstmal für die vielen Tipps und Hilfestellungen .

Da ist jetzt einiges zusammen gekommen . Also wollte ich mal eine kurze Zusammenfassung machen .

Zu meiner Trittfrequenz noch ein Nachtrag : Bei meinen 13 km einfach zur Arbeit fahre ich laut Kiox App mit 55 U/m hin und mit 62 U/m zurück.

Was ich jetzt alles kontrollieren lassen sollte :

- Umschlingung - sollte etwas mehr sein
- Endanschlag rechts , kleinstes Ritzel sollte mehr nach rechts
- Schaltauge prüfen lassen
- Schaltung prüfen lassen

Ist das richtig soweit ? Oder gibts noch was was ich machen kann ?

Danke
Michael
 
Beiträge
12
Erstmal das hier prüfen! Das Schaltwerk sitzt total daneben. Das muss unter dem Ritzel sitzen.

Das ist so mies eingestellt, dass ich nicht glauben mag, dass es von einem Radladen so
eingebaut wurde. Du hast ja gesagt, das Teile getauscht wurden.

Oder hast du selber dran rumgefummelt?
Nein , habe ich nicht . War wirklich bei einer Werkstatt . Und weißt Du was - werde mir heute eine neue suchen .
 
Beiträge
11.028
Um die Ausrichtung des Schaltwerks zu checken, guck am besten von hinten genau in der Flucht des jeweiligen Ritzels drauf (nicht in der Kettenflucht, die Kette läuft auf den größten/kleinsten Ritzeln ja schräg).
Aus der Blickrichtung:
- sollte die obere Rolle des Schaltwerks mittig unter dem Ritzel stehen. Auf den mittleren Ritzeln gibt's da nur die Zugspannung zu justieren (vorn am Schalthebel), auf dem größten/kleinsten spielen auch die Anschlagschrauben am Schaltwerk mit.
- sollte der Kettenspanner des Schaltwerks parallel zur Radebene stehen, sonst ist das Schaltauge verbogen. Das ist am deutlichsten auf den mittleren Ritzeln zu sehen, weil der Spanner da senkrecht hängt. Guck aber auch nochmal von oben/unten, wenn Du auf das kleinste geschaltet hast.

Wenn das eine Bild genau aus der Richtung aufgenommen ist, hat @RaptoRacer mit dem Endanschlag Recht. Evtl. ist auch das Schaltauge ein klein wenig nach außen gebogen, das ist nicht so klar zu erkennen. Für das kleinste Ritzel könnte die B-Schraube durchaus noch weiter rausgeschraubt werden, aber prüfe das auch auf dem größten Ritzel.

Das Knacken in deinem Video kam so schnell hintereinander, dass es mehrfach pro Radumdrehung aufzutreten scheint. Auf dem kleinsten Ritzel könnte das mit einem zu eng eingestellten Endanschlag zu erklären sein, denn dann würde es bei jeder Schaltgasse auftreten, und wenn die Zahnzahlen 10-12-... sind, dann gibt's zwei Schaltgassen. Tritt es seltener oder öfter auf, würde ich auch nach anderen Ursachen suchen. Auf dem zweitkleinsten fällt mir erstmal nichts ein außer einem stark verschlissenen Ritzel. Störende Reibung im Schaltzug oder Schaltwerk ist bei einem neuen Rad ja unwahrscheinlich.
 
Beiträge
12
Um die Ausrichtung des Schaltwerks zu checken, guck am besten von hinten genau in der Flucht des jeweiligen Ritzels drauf (nicht in der Kettenflucht, die Kette läuft auf den größten/kleinsten Ritzeln ja schräg).
Aus der Blickrichtung:
- sollte die obere Rolle des Schaltwerks mittig unter dem Ritzel stehen. Auf den mittleren Ritzeln gibt's da nur die Zugspannung zu justieren (vorn am Schalthebel), auf dem größten/kleinsten spielen auch die Anschlagschrauben am Schaltwerk mit.
- sollte der Kettenspanner des Schaltwerks parallel zur Radebene stehen, sonst ist das Schaltauge verbogen. Das ist am deutlichsten auf den mittleren Ritzeln zu sehen, weil der Spanner da senkrecht hängt. Guck aber auch nochmal von oben/unten, wenn Du auf das kleinste geschaltet hast.

Wenn das eine Bild genau aus der Richtung aufgenommen ist, hat @RaptoRacer mit dem Endanschlag Recht. Evtl. ist auch das Schaltauge ein klein wenig nach außen gebogen, das ist nicht so klar zu erkennen. Für das kleinste Ritzel könnte die B-Schraube durchaus noch weiter rausgeschraubt werden, aber prüfe das auch auf dem größten Ritzel.

Das Knacken in deinem Video kam so schnell hintereinander, dass es mehrfach pro Radumdrehung aufzutreten scheint. Auf dem kleinsten Ritzel könnte das mit einem zu eng eingestellten Endanschlag zu erklären sein, denn dann würde es bei jeder Schaltgasse auftreten, und wenn die Zahnzahlen 10-12-... sind, dann gibt's zwei Schaltgassen. Tritt es seltener oder öfter auf, würde ich auch nach anderen Ursachen suchen. Auf dem zweitkleinsten fällt mir erstmal nichts ein außer einem stark verschlissenen Ritzel. Störende Reibung im Schaltzug oder Schaltwerk ist bei einem neuen Rad ja unwahrscheinlich.
Hi @Fanfan

erstmal Dir sowie auch allen anderen ein herzliches Dankeschön . Bin überwältigt von soviel Hilfe und Unterstützung .

Ich bin einfach nur jemand der sich ein Ebike über Firmenleasing zugelegt hat und sich seit drei Monaten drauf freut damit normal fahren zu können . Ich bin leider in dem Bereich kein Fachmann . Und leider war ich in unserer eher kleinen Stadt schon bei zwei Farrad Läden die mir das Rad repariert haben ( oder was auch immer damit gemacht haben ) . Die Auswahl an guten Reparatur Läden ist leider auch nicht sehr groß . Das dumme ist das ich das Rad übers Internet gefunden habe das es in meiner Größe bei uns nirgends zu finden war . Aussage unserer vor Ort Händler , Hmm kommt evtl dieses Jahr oder dann eben evtl. nächstes Jahr wieder .

Nun hänge ich an dem Problem schon drei Monate .

Ich bin jetzt soweit das ich es noch zu einem Händler bringe der mir sehr empfohlen wurde und dann werde ich das ganze gut sein lassen .
Dann gehts zurück. Gottseidank über Leasing Firma.

Ich werde der Werkstatt mal so zeigen was hier besprochen wurde und evtl. ist das dann der der es hinbekommt .
Ich selber möchte und darf an dem Rad eh nix machen wegne Leasing Vertrag .

Was ich gelernt habe , ank euerer Hilfe ist jetzt auf jedenfall mal schon selbst zu erkennen das die Schaltung komplett falsch eingestellt ist . Also a bisserl hats schon was gebracht .

Aber so wie ich das sehe kann man fast nur sich selbst vertrauen und sollte sich wohl diese Dinge beibringen .

Gruß
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
12
Nur nochmal eine abschließende Frage , da ich denke das sehr viel gute Tipps kamen und dabei fast alles gesagt wurde und um den Post nicht länger zu machen .
Hier wären von meiner Seite mal die Punkte ( aus dem Post ) die ich beim Händler checken lassen sollte :
- Schaltauge verbogen ?
- Kettenlinie ?
- Umschlingung ( Markierung hinten , großes Ritzel )
- Endanschläge
- Schaltungszugspannung
- Kette zu lang ?
- Kette in Ordnung ?
- kleinstes Ritzel in Ordnung ?

Ich selbst sollte mir eine andere Trittfrequenz zulegen um Schaltung , Motor und Gesundheit zu schonen .

Selber einstellen geht leider nicht da es ein Leasing Rad ist und da gewisse Regeln gelten .

Würdet ihr das zusammenfassend so unterschreiben ?

Vielen Dank
Michael Schindler
 
Beiträge
11.028
So wie es auf dem größten Ritzel aussieht, ist die Kettenlänge m.E. in Ordnung. Die Kettenlinie ist konstruktiv bzw. durch die verbauten Teile festgelegt; würde ich bei einem größeren Hersteller als Ursache fast ausschließen.
Wenn's auf den anderen Ritzeln sauber läuft, würde ich auch Zugspannung als eher unwahrscheinlich einordnen und Endanschläge, Verschleiß der kleinsten Ritzel, Schaltauge und Umschlingung weiter oben auf die Liste setzen.

Über die Trittfrequenz kann man ewig diskutieren, niedrige Kadenz bei hoher Kraft ist jedenfalls für die Gelenke nicht gut. Hohe Leistungen sind so auch nicht zu erreichen, weil die Muskeln am Limit sind, bevor Atmung und Kreislauf in die Gänge kommen, aber damit bewegt sich die Diskussion schon in Richtung "Sport" und "Schwitzen" und weg von einer gemütlichen Tour.
 
Beiträge
12
So wie es auf dem größten Ritzel aussieht, ist die Kettenlänge m.E. in Ordnung. Die Kettenlinie ist konstruktiv bzw. durch die verbauten Teile festgelegt; würde ich bei einem größeren Hersteller als Ursache fast ausschließen.
Wenn's auf den anderen Ritzeln sauber läuft, würde ich auch Zugspannung als eher unwahrscheinlich einordnen und Endanschläge, Verschleiß der kleinsten Ritzel, Schaltauge und Umschlingung weiter oben auf die Liste setzen.

Über die Trittfrequenz kann man ewig diskutieren, niedrige Kadenz bei hoher Kraft ist jedenfalls für die Gelenke nicht gut. Hohe Leistungen sind so auch nicht zu erreichen, weil die Muskeln am Limit sind, bevor Atmung und Kreislauf in die Gänge kommen, aber damit bewegt sich die Diskussion schon in Richtung "Sport" und "Schwitzen" und weg von einer gemütlichen Tour.

Danke da hast noch einen wichtigen Punkt angesprochen den ich vielleicht noch nicht deutlich erwähnt habe . Das Schalten Durchschalten der Ritzel funktioniert akkurat und ohne Fehler. Auf allen anderen Ritzeln besteht das Problem nicht .
 
Beiträge
12
Update : Habe jetzt eine sehr gut Werkstatt gefunden . Der Chef hat sich aufs Rad gesetzt , das Problem sofort hervorgerufen und es so gleich testen können .
Jetzt wird das Rad komplett durchgecheckt. Kann es Morgen wieder abholen . Werde dann wieder berichten .

Gruß
Michael
 
Beiträge
12
So ,
Fahrrad habe ich gestern wieder abholen können . Und was soll ich sagen . Das Problem ist weg . Funktioniert einwandfrei . Auch mit kraft , kein springen der Kette mehr .

Was wurde gemacht :

- mit den original an der Kassette befindlichen Ritzeln , 10 und 12 haben sie es mit sämtlichen Einstellungen nicht hinbekommen das Problem zu lösen .
- Dann wurden Ritzel 10 und 12 getauscht und es gab keine Probleme mehr .
- Umschlingung wurde sauber eingestellt .
- Endanschlag links und Rechts korrekt eingestellt.
- Schaltauge geprüft .
- Schaltstrang Zug überprüft .

Muss dazu sagen das ich jetzt echt Glück mit dieser Werkstatt hatte . Ist mir von einem Freund empfohlen worden .
Sehr freundliche und kompetente Beratung auch wenn man sein Rad nicht da gekauft hat.
Der Techniker hat sich aufs Rad gesetzt , die vordere Bremse betätigt und konnte sofort den Fehler der durchspringenden Kette nachstellen . Der erste der jetzt wirklich wußte was ich meine .
In der Früh angerufen , Abends das Rad gleich bringen können und 2 Tage später fertig .
Und auch noch Partner meiner Leasingfirma . Bin jetzt super zufrieden .
 
Oben Unten