Probleme mit den Waden

Beiträge
43
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Hallo Bulli,
nachdem viele äussere Übungen vorgeschlagen wurden, kommen wir zum „inneren „ Problem . Muskelschmerz heißt immer auch Magnesiummangel im Muskel. Ich kenne dieses Problem von mir selber genau . Ich reibe meine ges. Beinmuskulatur jeden Tag mit Magnesiumöl ein und habe seitdem keinerlei Schmerzen an den Muskeln mehr.
Wenn du möchtest, besorge dir Magnesiumchlorid von „Zechstein“ und stelle dir das Öl selbst her . Auf youtube findest du die Anleitung dazu. Man nennt das transdermale Therapie. Magnesium wird über die Haut direkt an der betreffenden Schmerzregion aufgenommen. Kannst du auch mehrmals anwenden. Von direkter Einnahme rate ich ab, weil in der benötigten Dosierung es wahrscheinlich zu Durchfall kommt. Also, äusserlich anwenden. Kannst du an jeder beliebigen Stelle am Körper anwenden. -
Viel Erfolg !
 
Beiträge
8.786
Ort
48161 Münster
Velomobil
Mango
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Trike
Velomo HiTrike GT
Der Magnesium-Serumspiegel wird selbst von einem Bad in Magnesium-Brühe nicht beeinflusst.
 
Beiträge
1.092
Ort
Kanton Solothurn
Liegerad
Challenge Mistral
Von direkter Einnahme rate ich ab, weil in der benötigten Dosierung es wahrscheinlich zu Durchfall kommt.
das kann man ja ausprobieren und bei eh etwas "flüssigerem" Stuhlgang etwas weniger nehmen. Ein befreundeter Facharzt, auch für Naturheilkunde, hat mir empfohlen, die billigsten Magnesiumtabletten von Müller bzw. dm bzw. Aldi (meist 300 Stück Plastikdose) einzunehmen. Funktioniert. Muskelschmerz ist aber auch nicht normal, da steckt eine Überlastung o.ä. dahinter. Nehme Magnesium nur bei Muskelkrämpfen. Eine befreundete Physiotherapeutin meinte sagar, wenn genügend Bananen gefuttert werden, könne man auf Magnesium verzichten. Was bei mir aber nicht funktiniert hat. Muskel-Schmerzen kann man und muss man verhindern (Muskelschmerzen=Mikrorisse). Ein angenehmes Wehgefühl hingegen ist ok.
 

roland65

gewerblich
Beiträge
5.000
Ort
80538 München
Velomobil
Go-One Evo Ks
Trike
Velomo HiTrike Pi
Für das Lösen der feinsten Verkettungen innerhalb des Muskels ist physiologisch Calcium zuständig. Das wird gerne vergessen. Ebenso ist es ein wichtiges Molekül im Synapsenspalt. Über die weiteren med. Ursachen zu Muskelschmerzen könnte man weit ausholen, aber das wäre dann doch zu viel. ;)
 
Beiträge
460
Liegerad
Lightning Phantom
Hallo zusammen,

von mir ein kurzer Zwischenbericht.
Seit zwei Tagen nehme ich immer wieder zwischendurch eine Magnesium-Brausetablette in Wasser aufgelöst zu mir. Weiter reibe ich meine Waden und Knie des Öfteren mit Arnika-Salbe ein. Die Schmerzen haben sich dadurch deutlich verringert. Auch ein Fahren ohne Schmerzen in meistens möglich. Dieses Prozedere werde ich nun weiter so durchführen und bin schon gespannt ob es zu dauerhaftem Erfolg führt. Weiterhin dehne ich die Waden eine Stunde vor der Belastung und bearbeite sie vor dem Zubettgehen mit der Faszienrolle. Euch noch einmal vielen Dank für die Tipps.

Grüße

Bulli
 
Beiträge
6.768
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
Hast Du's schonmal mit anderen Salzen oder mit Quarzpulver im Öl probiert? Reich doch mal einen plausiblen Erklärungsversuch nach, das wäre mindestens genauso "kostbar" wie dein Erfahrungsbericht. Und genauso angebracht wie z.B. die Diskussion um die Haltbarkeit von China-Carbongabeln, immerhin ist beides ziemlich gesundheitsrelevant.
Dass Salze durch die Haut ausgeschieden werden, ist bekannt, aber das passiert über die Schweißdrüsen, und die sind 'ne Einbahnstraße.
 
Beiträge
43
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Magnesiumöl ist kein "ÖL" im herkömmlichen Sinne, sondern eigentlich eine "Sole" . Magnesiumöl kann man z.B. im DM - Markt kaufen. Dort ist es in der Konzentration von ca. 31% erwerbbar. Zur Frage: Nein, mit anderen Ölen/ Salzlaken habe ich keinerlei Erfahrung.
Apropos Öle >> ein Produkt ist doch noch erwähnenswert: Balistol-Neo >> hält die Haut feucht und geschmeidig .
China-Carbongabeln sagt mir nichts; den letzten Satz verstehe ich nicht in dem Zusammenhang !?
 
Beiträge
6.768
Ort
81249 München
Liegerad
Optima Cheetah
Trike
HP Gekko
China-Carbongabeln sagt mir nichts; den letzten Satz verstehe ich nicht in dem Zusammenhang !?
Betrifft die - für mich durchaus verständliche - etwas kritische Reaktion auf deine Empfehlung und die Bewertung deiner Einzelfallbeobachtung als "kostbar".
Magnesiumaufnahme in nennenswerten Mengen durch die Haut ist halt nicht bekannt. Das heißt nicht, dass deine Beobachtung falsch ist (das hieße, dir Lügen zu unterstellen), aber es darf zu Recht bezweifelt werden, dass die Wirkungskette "Magnesiummangel führte zu Schmerzen und wurde behoben, indem durch äußerliche Anwendung von Magnesiumöl das Magnesium ergänzt wurde" die Erklärung dafür ist.
Solange es keine plausible Erklärung gibt, ist deine Beobachtung nur eine von tausenden im großen Sack voll "anecdotical evidence". Bei mir hat auch schon ein 60min langes Bad geholfen, Muskelschmerzen in den Waden und am Knie zu lindern, genauso wie auf der Wiese die Sonne draufscheinen lassen und alles sanft bewegen. Aber das heißt nicht, dass ich dadurch einen Magnesiummangel ausgeglichen habe oder dass der überhaupt vorlag, und es ist auch nicht "kostbar" oder eine Empfehlung wert.
 
Beiträge
43
Ort
79539 Lörrach
Trike
Steintrikes Wild One
Ich wende "Magnesiumöl" täglich an. Ich werde versuchen, einen Link zu geben ( bin darin, weil technisch nicht so versiert, nicht so gut . . . ), um für Klärung zu sorgen. Übrigens - es ist nur eine Empfehlung !
Es ist keine blose Theorie >> nach 45 Jahren Dienst in einem medizinischen Beruf habe ich das Wissen und die Erfahrung.
 
Beiträge
534
Ort
Berlin
Liegerad
Wolf & Wolf AT1 S
Unerwartete Nebenwirkungen der (trans)dermalen Magnesiumölbehandlung:
- Hühneraugen verschwinden
- Achselgeruch wird unterbunden
Sprich Magnesiumöl statt Deo und Hühneraugenpflaster, ist doch auch schon mal nicht schlecht, oder?:cool:
 
Beiträge
8.735
Ort
Tettnang Bodensee
Velomobil
Go-One Evo K
Es können schon Metallionen über die Haut aufgenommen werden, siehe die Panik vor Aluminiumsalzen in Deos - da warte ich noch darauf, daß die EU die neueren Erkenntnisse in einen neuen, höheren Grenzwert umsetzt.
Aber von Aluminium wird bei Einsatz als Deodorant etwa 4µg oder 0.012% des aufgetragenen Aluminiums durch die Haut aufgenommen. Klick
Je nach Wade wären das bei vergleichbarer Absorbtionsrate 15-20 µg vom Körper aufgenommenes Magnesium oder 0,005% des Tagesbedarfs.
Da müssen schon einige Größenordnungen durch Konzentrationssteigerung und höherer Absorbtion draufkommen, bevor das relevant wird.

Gruß,

Tim
 
Oben