Preislich günstig davonkommen

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Mochiplay, 25.06.2019.

Schlagworte:
  1. Reinhard

    Reinhard Team

    Beiträge:
    20.224
    Alben:
    6
    Ort:
    48599 Gronau-Epe
    Velomobil:
    DF
    Trike:
    ICE Sprint
    Und wer baut es, wenn sich nix dran verdienen lässt ...? :whistle:
     
  2. GelberBlitz

    GelberBlitz

    Beiträge:
    408
    Ort:
    53332 Bornheim
    Liegerad:
    Flevo Racer
    Ich hab mal überschlagen, dass ein VM ca. ein Viertel eines vergleichbaren Autos kostet. Auch die Wartung kostet etwa so viel. Man gewinnt ein neues Hobby (VM-Schrauben), weil die wenigsten Fahrradwerkstätten was mit den Dingern zu tun haben möchten. Das reduziert das Kostenviertel deutlich.
     
  3. fan-dan

    fan-dan

    Beiträge:
    1.181
    Ort:
    Zürich
    Velomobil:
    Sonstiges
    Das haben sich bei Google's Software Projekten auch viele gefragt.
    Ich kaufe meistens 50 Kühlschränke, Waschmaschinen, oder Flatscreens, oder halt nen Porsche. Da spare ich doch dermassen, das reicht für ein handlaminiertes aus Romania als Dreingabe.
     
  4. JKL

    JKL

    Beiträge:
    869
    Ort:
    53773 Hennef
    Velomobil:
    Sunrider
    Ähh, das habe ich nicht vor.
    ?????
    Mag sein, das du über moderne Produktionsmöglichkeiten mehr weißt als ich, da ich seit 10 Jahren keine Industrie-Roboter mehr programmiere.
    Wenn ja, lass uns bitte nicht dumm sterben.
    ;)
     
  5. andy

    andy

    Beiträge:
    506
    Alben:
    2
    Ort:
    bei Neu-Ulm
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    THYS 222
    Daniel meinte mal, dass in meinem DF Spezial mit 18,9 kg Carbongewebe im Materialwert von ca. 3000€ verbaut sind.
     
    dooxie und Ich gefällt das.
  6. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.055
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Bin froh, dass VMe kein Massenphenomen ist. All die Regulierung, Geschwindigkeitsbegrenzung, Helmpflicht, Versicherung usw. würde es nach sich ziehen.
    Und das Klima: Interessiert das eigentlich noch irgend jemanden? Wenn ja, dann ist der Verkehr nur eine Quelle des ständig steigenden Energieverbrauchs - somit mit VMen auch keine Klimaziele erreichbar.
    Außerdem hat bisher hat jede Effizienzsteigerung zum kräftigen Bevölkerungswachstum geführt. Also ist Effizienz nur eine kurze Hilfe.
     
    dooxie gefällt das.
  7. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.728
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Das haben wir schon oft genug gemacht, jedes mal wenn wieder einer wie du um die Ecke kam.

    Man könnte sicher was einsparen indem man den Arbeitern weniger bezahlt. Kinderarbeit wäre auch möglich, moderne Sklaverei aber nicht weil die Arbeiter, im Gegensatz zu einer Plantage, angelernt werden müssen.

    Guck doch mal rein in so ein ultraleichtes Superauto für 10.000€.
    Da ist alles vor allem billig, die Verarbeitung deutlich schlechter als beim Alleweder und dann eine Plastiabdeckung drüber damit man es nicht sieht. Das ändert sich erst ab 100.000€ langsam wieder.

    Und was den Klimawandel angeht, es gibt doch schon Milliarden Fahrräder! Da bekommt man für unter 1000€ was brauchbares, bringt mindestens genauso viel wie ein Velomobil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2019
    dooxie und JKL gefällt das.
  8. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    520
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Also wenn mir von meinem Nachbarn (Ingenieur bei einem großen Münchner Autohersteller ;)) erzählt wie spezifisch und exakt Carbonteile für alle möglichen Modelle geflochten (!) werden, dann denke ich, dass ein leichtes Monocoque für ein VM nicht das einfachste wäre, aber eine zu bewältigende Herausforderung.

    Siehe auch:
    https://www.faz.net/aktuell/technik...on-erstmals-in-serie-produziert-15076765.html
    oder
    https://www.bmwgroup-werke.com/de/produktion/bmw-i.html

    Ich halte @chrischan s Traum für jetzt schon machbar. Allein das Interesse und der Wille derer, die es umsetzen könnten, fehlt ... ... ... und der Markt, also die Massen, die ihr fahrbares Wohnzimmer gegen ein VM eintauschen würden.
     
    Ankece, Krischan, olafg und 5 anderen gefällt das.
  9. seemann11

    seemann11

    Beiträge:
    847
    Ort:
    Köln
    Velomobil:
    Alleweder A6
    Und wer die „Carbon-Ausstellung“ im Deutschen Museum Abteilung Bonn vor ein paar Jahren angesehen hat,
    der konnte auch Produktions-Filme von BMW sehen, die man im Internet nicht findet. Sehr interessant.

    Damals war gerade auf einer deutschen technischen Uni (Dresden ?) eine 3D CAD + FEM Software entwickelt worden um
    ein 3D Modell eines Bauteils in eine Gewebe Flechtform zu überführen und sogar rechnerisch nachzuweisen und
    damit direkt eine Flechtmaschine zu bestücken.

    Aber nicht nur BMW auch viele andere Hersteller arbeiten schon länger mit industriell hergestellten Carbon Bauteilen.

    Machbar ist das schon alles, müsste nur mal ein Verrückter Multimillionär anleihern.
    --- Beitrag zusammengeführt, 29.06.2019 ---
    Was soll ein „vergleichbares Auto“ denn sein ?
    In den meisten Disziplinen kann fast jedes Auto mehr als ein VM.

    Außer in der Disziplin möglichst effizient 1 Person von A nach B zu transportieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2019
  10. Gwynfor

    Gwynfor

    Beiträge:
    3.561
    Alben:
    2
    Ort:
    27711 Osterholz-Scharmbeck
    Velomobil:
    Quattrovelo
    Liegerad:
    Effendi RLR 26
    Moin,
    du musst in einer wunderschönen Gegend wohnen. Ich müsste masochistisch veranlagt sein um jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Fahren mit dem Fahrrad ist dagegen ein herrlich entspannend und mit einem VM teilt es die Vorteile eines Autos: unabhängig von irgendwelchen Zeittakten, einfache Mitnahme des Gepäcks und Schutz vor den Elementen. Die Kosten sind doch für Alltagsfahrer unerheblich, da sie sowieso anfallen.

    Ciao,
    Andreas
     
    JKL gefällt das.
  11. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    520
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Das vielleicht nicht, aber wenn ich mit meinem Rad jeden Morgen und Abend zweimal über den Münchner Stau fahre, denke ich oft, dass die Lebensqualität in der Stadt ohne die Blechlawine viel höher wäre. :)
     
    dooxie, JKL, wormwood und 3 anderen gefällt das.
  12. Beinarbeit

    Beinarbeit

    Beiträge:
    382
    Ort:
    Dresden
    So sind normale Leute nicht gepolt. Alle Vorteile des Autos sind erwartete und geforderte Normalität. Jede Sorte von Fahrrad ist demgegenüber ein Stückchen (oder ein ganzer Haufen) Entbehrung.

    Das taugt nur bei einer sehr (also: seeeeeeeehr) oberflächlichen/qualitativen Betrachtung. Das sind Aspekte, die im Vergleich mit dem normalen Fahrrad für ein VM sprechen mögen. Aber sobald man ein bisschen quantitativer wird, ist das Gebotene im Vergleich zum Auto nur noch ein Witz. Das Auto hat einen um Welten besseren Schutz vor den Elementen, mindestens ne Heizung (aber heute ist eigentlich auch alles ohne Klimaanlage unverkäuflich) und könnte auch ne deutliche Größenordnung mehr an Gepäck/Passagieren(!) aufnehmen ... während es sich quasi von allein bewegt.
    Wurde auch alles schon mehrfach heruntergebetet (und wieder hoch). Aus der Normale-Leute-Perspektive gewinnt das Auto einfach immer. Es klappt nicht ohne ein bisschen Umdenken und ohne das Verschieben von Prioritäten.

    Um wieder ein bisschen zurück(er) zum Thema zu kommen -- das ist ein interessanter Faden, der sich aus einem einzigen Beitrag eines Ein-einziger-Beitrag-Mitglieds entspann.
     
    Ankece und Ich gefällt das.
  13. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.728
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Aber wäre das auch leichter? Klar, verglichen mit Stahlblech ist es super, aber mit einem 25kg Velomobil? Und diese Autos kosten 40.000€ und mehr.

    Irgendwas leichtes schnelles wie der Alfa 4C zum Beispiel. Der hat halt 2 Sitzplätze statt einem!
     
  14. MartinL

    MartinL

    Beiträge:
    520
    Ort:
    80995 München
    Velomobil:
    Milan SL
    Alleine die Batterie kostet im Einkauf 8k ...

    Da lässt sich sicher ein relatives Optimum zwischen Gewicht und Kosten treffen. Auf jeden Fall könnte man hie und da schon ein bisschen Innegra mit einflechten etc. Also ich sehe da noch sehr viel Potential.
     
  15. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.728
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Mit einem Auto kann man aber nicht Rad fahren. Im Sommer durch den kühlen Wald, nach 200km gut durchblutet aussteigen, dabei immer fitter werden...

    Deswegen ist dein Schluss auch völlig richtig, ein Velomobil ist nichts für Autofahrer sondern für Radfahrer. Es ist kein besonderes schlechtes Auto sondern ein besonderes gutes Fahrrad.
     
    DePälzer, olafg, JKL und 6 anderen gefällt das.
  16. Felix

    Felix

    Beiträge:
    13.728
    Alben:
    1
    Ort:
    Bundesstadt
    Velomobil:
    Go-One Evo K
    Wie viel von den verbleibenden 30.000 entfällt denn auf den Carbonrahmen?

    Sowas wie 2kg schwerer für 1000€ weniger?
     
  17. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.055
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Also eine Heizung vermisse ich selbst bei - 10 °C nun gerade nicht. Aber Gepäckmitnahme is schon toll beim Auto: Einfach reinschmeißen und sich keine Gedanken machen, was wirklich mit muss und wie man es verpackt.
     
  18. TitanWolf

    TitanWolf

    Beiträge:
    7.809
    Alben:
    9
    Ort:
    Nahe Gera
    Velomobil:
    Eigenbau
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike GT
    Sicher lässt sich die Fertigung optimieren.

    Doch wird es immer ein Ding der Unmöglichkeit bleiben, ein hochwertiges, leichtgewichtiges (< 25 Kg fahrfertig, resp. < 30 Kg mit Transportmöglichkeiten) Monocoque-Carbon-Velomobil herzustellen, welches dann 1000€ kosten soll. Selbst 3000€ wären ein Ding der Unmöglichkeit, wenn noch Profit gewünscht ist (ist es..).

    Für 5000€ ist das in Großserie maschinell sicherlich machbar.

    Viele Grüße
    Wolf
     
    JKL, MartinL und Minikettwiesel gefällt das.
  19. Ich

    Ich

    Beiträge:
    2.055
    Alben:
    1
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Für 5000nochwas meine ich schon neue VMe gesehen zu haben. Ob die schon unter maschineller Großserie laufen - keine Ahnung.
     
    TitanWolf gefällt das.
  20. Disch

    Disch

    Beiträge:
    1.271
    Velomobil:
    DF
    Ich gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden