Powermeter-Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Ich, 12.12.2016.

  1. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.225
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Hallo zusammen!
    Ich überlege für mein neues VM mir erstmalig ein Powermeter zuzulegen. Es gibt ja so einige verschiedene Systeme, und ich hab leider keine Ahnung. Deshalb 2 Fragen:
    1. Was muss ich beachten? Kurbellänge vielleicht?
    2. Was haltet ihr von gebrauchten Powermetern? Soweit ich weiß, soll nur SRM reparierbar sein, also würde eigentlich nur SRM in Frage kommen. Bei ebay werden welche für unter 500 € angeboten, manchmal sogar inklusive Computer. Was ist davon zu halten? (Und was ist davon zu halten, wenn jemand gleich 3 gebrauchte SRM anbietet?)

    Gruß
    Björn
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.2016
  2. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.364
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Hi Björn,

    SRM dürfte wohl das älteste System auf dem Markt sein.
    Du bekommst alles aus einer Hand und auch vom Hersteller einen guten Service.
    Allerdings kostet der dann auch. Ein Batteriewechsel in der Kurbel liegt dann zb bei so 100€.
    Ist ca alle 3 Jahre fällig.Solltest du Fragen wann das letzte Mal gewechselt wurde.

    Ihre Software ist zweckmäßig gut, aber nix für Leute die viel BlingBling haben wollen.
    Mit den neuen ANT+Kurbeln von SRM kann man aber auch mit anderen Geräten wie dem Garmin Edge die Daten emfpangen und in eigene Software (zb Golden Cheetah) übertragen.
    Tendenziell würde ich mir nurnoch ne SRMKurbel mit ANT+ Funkübertragung holen, aber die alten Kabelgebunden tun ihren Dienst natürlich auch noch...

    Es gibt aber mitlerweile auch viele Fremdhersteller.

    Ich denke mal ich würde mir wenn nicht SRM eine Power2Max Kurbel holen. und dann mit einem Edge auslesen.
    SRAM Quarq klingt auch noch interessant.

    Den Link finde ich zum einstieg ganz gut:
    http://www.bike-magazin.de/fitness/training/rad-training-mit-leistungsmesser/a12261.html
     
  3. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.776
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Viel Information über powermeter gibt es bei:

    https://www.dcrainmaker.com/
    http://jpansy.at/?s=powermeter
    http://www.radsport-rennrad.de/test-technik/radtest/leistungsmesser-mehr-daten-mehr-power
    http://www.tour-magazin.de/zubehoer...smessgeraete-7-powermeter-im-test/a29415.html
    Wieviel davon Werbung, persönliche Vorliebe und Fakt ist, lässt sich nur mit viel Aufwand voneinander trennen.

    Mit meiner Power2max bin ich sehr zufrieden, da sie ohne weiteres Zutun (kalibieren) völlig problemlos funktioniert, auch Rennteams fahren damit.
    Mit meinem Vector-Pedal bin ich erst seit Firmware 3.5 zufrieden, vorher gab es verschiedene Aussetzer. Es lässt sich schnell zwischen verschiedenen Rädern wechseln.
    SRM hat aufwendigere Technik eingebaut, wird wohl einen kleineren Messfehler produzieren. Für meine Zwecke sind sie mir allerdings zu teuer.
     
    dooxie gefällt das.
  4. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Hallo,

    die meisten Systeme bringen vergleichbare Ergebnisse - @AntoineH hat da tolle Testergebnisse verlinkt. SRM war halt der erste am Markt, lebt noch von früher aufgebauten Ruf, ist aber nach meinem Ermessen nicht unbedingt besser, aber ganz sicher wesentlich teurer.

    Ich würde mich zuerst mal fragen, was ich damit will. Wenn es nur ums Datensammeln geht, dann muss man daran Spaß haben, sonst ist es eine unnötige Ausgabe.
    Vielleicht gibt es noch mehr, aber mein "sinnvoller" Einsatz der P2M besteht in:
    • Trainingssteuerung
    • Fahrzeugoptimierung (technisch)
    • Aerodynamik-Optimierung
    Wenn das alles kein Thema ist, dann kannst Du genauso über eine Pulsuhr bzw. Brustgurt + App nachdenken. Das macht evtl. sogar mehr Sinn, weil es den gesundheitlichen Aspekt an die erste Stelle stellt, was die Leistungsmessung nicht unbedingt tut.

    VG, Roland
     
  5. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.225
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Das sind auch meine Absichten, vor allen Dingen Punkt 2 und 3.
    Ein Powermeter ist natürlich für mich genauso überflüssig wie ein gewöhnlicher Radcomputer. Ist halt für mich unterhaltsam, ein wenig Statistik zu machen und sagen zu können, wie so mein Schnitt ist und wie lange die Reifen z.B. gehalten haben.

    Ich hab noch weitere Fragen:

    Was ist mit den Powermetern, wenn sie nach der Garantie kaputt gehen? Reparierbar?

    Was ist, wenn ich ein altes SRM inkl. Computer zum Preis eines neuen Powermeters eines andern Herstellers bekommen würde, also unter 500 €? Konkret, was ist von diesem Angebot zu halten?: http://www.ebay.de/itm/SRM-PowerMet...554654?hash=item1ebd190dde:g:WBsAAOSwo4pYQYJE
    Und was ist davon zu halten, dass der Verkäufer gleich 3 gebrauchte SRM anbietet? Ist das seriös?
     
  6. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    20.764
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Fahre mittlerweile meine 4. Power2Max. 2 verkauft, eine von einem Dieb zerstört. Funktionierten bis zu "weitergabe" aber immer vollkommen problemlos und sehr genau, auch bei wechselnden Temperaturen. Mittlerweile für 699€ neu inkl. Kurbel kaufbar, definitiv ein Tipp. Ich hab mir eine mit Gossamer-Kurbel zugelegt und diese auf 155mm gekürzt.

    Praktisch ist auch: Man kann die Power2Max für verschiedene Kurbeln erwerben und die Kurbeln bei Defekt oder anderen Längenwunsch einfach tauschen ohne den Powermeter neu kaufen zu müssen

    Gruß,
    Patrick
     
  7. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Na, für die genannte Statistik würde ich erst mal noch keine 500+x ausgeben. Nur mal kurz die Aerodynamik angehen schafft man auch per Rolltest. Für Deine Gesundheit ist die Herzfrequenz auf jeden Fall wichtiger, als die Leistung. Letztere brauchst Du nur, wenn Du wirklich auftrainineren willst und zwar nicht nur ein bisschen trainieren, sondern für gezieltes und hartes Training. Wenn Du keine Rennen oder Rekorde fahren möchtest, würde ich mich an Deiner Stelle auf Radcomputer und Herzfrequenz beschränken.

    Ich verstehe Dich durchaus und weiß, dass das Forum mit manchen Themen sehr dazu animiert, die Leistungsdaten zu kennen, aber wer sich damit schon mal beschäftigt hat weiß, wie schnell man Mist misst. Wichtiger ist es Rad zu fahren und das zu genießen. Es reicht doch schon, dass die halbe Welt ständig auf Leistung schaut, da muss das doch nicht auch noch dann sein, wenn ich das alles hinter mir lassen und mich eigentlich erholen will. :whistle:
    Fährt inzwischen auch das .... äh wievielte Rad, welche Zahl VM .... :D :D

    VG und entspanntes Fahren,
    Roland
     
  8. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    20.764
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Wenn man alle Räder (2Rad, Ups, VMs, Trikes) mitzählt.. puh, das 30. oder so? :X
    Einbisschen Erfahrung ist also bereits vorhanden.

    Und ich finde die Pulsmessung zum trainieren eher nicht so gut, da taugt die Leistungsmessung mehr. Zum fithalten brauchts eigentlich garkeine Messapperatur, der Puls kann aber gut als Richtlinie für grobe Trainingsbereiche vorgeben.
     
    Ich gefällt das.
  9. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Das kommt ganz auf den Ansatz an. Ich denke mit Leistungsmessung alleine fällt man u.U. schnell aus dem "gesunden" Training raus. Wer eh nicht in Spitzenbelastung rein will, dem ist als "Breitensportler" mit der HF mind. genauso, evtl. sogar besser geholfen. Leistungsmessung ohne regelmäßige Leistungstests ist eigentlich Unsinn.

    VG, Roland
     
    Delta Hotel und Kettcar gefällt das.
  10. RaptoRacer

    RaptoRacer

    Beiträge:
    14.364
    Ort:
    Irjendwo im Pott
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Raptobike Mid Racer
    Seh ich nicht so!
    Die HF dauert teilweise ein Minute (mindestens 30sek) bis sie auf dem Puls ist der der Belastung entspricht und genauso lang dauert es dann auch biss der Puls bei Nullbelastung wieder unten ist.
    Bei der Leistungsmessung siehst du sofort wie stark der Körper belastet wird.
    Gerade in Bereichen mit vielen ruppigen Antritten und Belastungsänderung wie Gelände
    bist du mit der Leistungmessung im Vorteil um Überbelastung zu vermeiden.
    Gerade auch beim Bergfahren neigt man zuviel reinzutreten, gerade am Berganfang.
    Da bremst dich eine Leistungsmessung sofort ein.

    Auch nützt eine Leistungsmeesung ohne Leistungstest um seinen Körper besser kennen zu lernen und die Trainingsbelastung besser abzustimmen.
     
    keepsmiling und Martin gefällt das.
  11. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.776
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    Verwende ich ebendafür.
     
  12. Jack-Lee

    Jack-Lee

    Beiträge:
    20.764
    Alben:
    14
    Ort:
    Weida 07570
    Velomobil:
    DF
    Liegerad:
    Velomo HiFly
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    @ReneF : Aber da unterscheidet Roland ja zwischen "Fitnesssportler" und "Sportler". Diejenigen die halt ein wenig Radfahren wollen, fahren selten in Bereichen in denen der Puls so dermaßen "hinterherhinkt". Intervalltraining ist doch eher was für die, die sich gern mal quälen.
     
  13. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Du hast da schon recht, Rene. Es kommt aber auf die Ziele an. Eine höhere Belastung von kurzzeitig 450 Watt heißt nicht unbedingt Überlastung und der Körper signalisiert hat genau durch die langsamer reagierende HF, dass er sich bei solchen Reizen ja erst mal noch gar nicht zum "Handeln" gezwungen sieht. Erst wenn die Belastung anhält kommt es zur Anpassung der HF. Das ganze ist aber durchaus komplex und ohne eine Analyse und Beratung ist das für einen Einsteiger nur schwer zu schaffen. In dem Fall ist aber genau die Gefahr, dass es nur noch um das Sammeln und nicht mehr um den Nutzen geht. Dafür ist das Geld dann eigentlich zu schade.
    benötigt aber fast zwingend eine Bezugsgröße, denn worauf soll sich dann sonst abstimmen. Drum gibt's in der Musik den Kammerton.

    Einige "Regeln" beachtet funktioniert das durchaus auch mit der HF und noch besser mit der HRV (wie ich im entsprechenden Thread schreibe). Ein guter Brustgurt kostet ab 30,- , Leistungsmessung ab 500,- aufwärts. Und außerdem MUSS ja nicht jeden Anstieg weggedrückt werden. ;) Vor ein paar Jahren hat irgendjemand dafür mal die Gangschaltung entwickelt. :whistle:

    @AntoineH - genau das geht mind. genauso gut per Rolltest und wenn man den richtig macht vllt sogar besser, weil die Variable "Mensch" dabei deutlich kleiner ist.

    Bitte nicht falsch verstehen - ich schreibe auch gar nichts gegen Leistungsmessung. Wenn jemand die unbedingt möchte und am besten noch sinnvoll damit umgehen kann, dann kann das eine super Sache sein. Aber so grundsätzlich würde ich das erst mal nicht als super Sache benennen, denn es kommt darauf an.

    VG, Roland
     
    Dan gefällt das.
  14. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.225
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Ja, muss ja jeder selber wissen, für was man sein Geld ausgeben will. Es fängt ja schon bei ner gewöhnlichen Geschwindigkeitsanzeige am Fahrrad an, braucht auch niemand. Oder wollt ihr alle Tempolimits einhalten? Wenn man sich fithalten will, braucht man auch kein 8000 € VM. Da reichen auch 2 Laufschuhe. Es macht halt einfach mehr Spass, wenn man mehr für seine Kraft bekommt. (Und man kann sein Auto ersetzen.)
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.12.2016 ---
    Deshalb frage ich ja auch nach gebrauchten Powermetern. Wenn man für den Betrag einen Powermeter gebraucht bekommt, der neu ein paar tausend kostet und der eigentlich nicht kaputtzukriegen ist, warum dann neu kaufen?
     
  15. Nobbi

    Nobbi

    Beiträge:
    6.284
    Alben:
    1
    Ort:
    bei München
    Velomobil:
    DF XL
    Liegerad:
    Nazca Fiero
    der Mensch ist genetisch halt immer noch als Jäger und Sammler programmiert. Schau mal, wie sich die ganzen Fitbit-undwiesiealleheißen-armbänder verkaufen, obwohl man sich auch ganz ohne so ein Ding selber bewegen kann.
     
  16. AntoineH

    AntoineH

    Beiträge:
    1.776
    Alben:
    3
    Ort:
    24111 Kiel
    Velomobil:
    Quest
    Liegerad:
    Ostrad Adagio
    jepp, aber das hat Björn @Ich doch gar nicht gefragt. Er wollte über Fabrikate, Kurbelarmlängen und Chancen und Risiken des Gebrauchtkaufs von Erfahrenen Informationen bekommen... :whistle:
     
    Best-Maffi gefällt das.
  17. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    @AntoineH - da hast Du recht. Wäre ich Verkäufer, hätte ich ihm gleich einen verkauft und nicht gefragt/diskutiert. :) Wenn er aber gar nicht sinnvoll das erreicht, was er möchte, warum sollte er dann einen kaufen. Wenn es mich beträfe hätte ich am Ende sonst auch gefragt, warum mir das keiner vorher gesagt bzw. geschrieben hat.

    VG, Roland
     
  18. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.225
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Nein, mach ich bestimmt nicht. Ein bisschen Eigenverantwortung nehme ich noch wahr. Aber danke für Deine Einschätzung. Ich werde mir nicht gleich einen kaufen, zumal ich ja noch auf mein VM warte. Mal sehen, wie es im Januar aussieht, wenn alle ihre Weihnachtsgeschenke loswerden wollen.
    @roland65 Sehe ich es richtig, dass Du einen Leistungsmesser hast, aber eigentlich den Kauf bereust?
     
    rallef70 gefällt das.
  19. roland65

    roland65 gewerblich

    Beiträge:
    4.315
    Ort:
    80538 München
    Velomobil:
    Go-One Evo Ks
    Trike:
    Velomo HiTrike Pi
    Nein. Ich habe den, weil ich genau wusste was ich damit machen will und das Gerät das auch kann. Andernfalls wäre ich den schnell auch wieder los geworden.
    Aber für Aerooptimierung - ist mir dazwischen klar geworden - ist das sicher nicht nötig. Der Haupteinsatz ist gezieltes Training und Leistungstests - wenn ich endlich wieder regelmäßiger dazu komme. :rolleyes:

    VG, Roland
     
  20. Ich

    Ich

    Beiträge:
    1.225
    Velomobil:
    Milan SL
    Liegerad:
    Nazca Fuego
    Ein Jahr später und nix hat sich geändert. Der Wunsch nach einem Powermeter ist immer noch da.

    Leider brauch ich immer noch eine Beratung, wenn es ein gebrauchtes sein soll. Vielleicht kann da jemand nochmal bzw. überhaupt was dazu schreiben.

    Wenn ich bei ebay einfach ein SRM ersteigere, bin ich dann auf Kurbellänge und Kettenblattgröße festgelegt?

    Bin ich richtig in der Annahme, das ein kabelgebundenes System einfach weniger Strom frisst? Oder sind das dann 5 kg Kabel?
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden