Pony4 - Quad-Serie mit hohem Sitz und Ladefreude

jpr

Beiträge
273
Oder nach erhöhtem Viagrakonsum .
Für Außenstehende sehen unsere Gefährte allesamt einfach nur seltsam aus, für die Eingeweihten fallen diese Details natürlich stark ins Gewicht.

Jetzt wo ich diese Assoziation hatte weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich damit anfangen soll, pro oder contra?
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
2.183
So einen Sitz kann man natürlich noch flacher legen, doch verbaut sich damit eben die Ladelänge. Für Cargo ist Steilsitzen und Tretlagerunterhöhung (bei gleichem Körperöffnungswinkel) freigiebiger.

Klar, so eine Position hier spricht das klassische Liegeradlerherz mehr an. Den Tretausleger mit Knick auf moderate Überhöhung zu bringen ist wie gezeigt möglich, braucht dann nur ein paar Detailkompromisse im Kettenstrang (vorgesetztes Zwischengetriebe oder Umlenkrolle).

In das Standardrepertoire vom Pony wird das sicher nicht aufgenommen, aber als Velomo kann ich es so individualisiert anbieten - wie jetzt auch dieses konkrete Objekt.
 
Beiträge
2.347
The pimp-your-pony superstructures grow. We'll soon need a double axle at the rear ...

Can I carry a pony on my pony4? The semi-trailer (with brake) is a much better idea for moving sheep and other farm animals, New Zealand farmers will be wanting a fat tyre version... :LOL:

I have a question about the small nose that you see on some videos, is that just a cut down nose 1.4?
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
2.183
Mit dem Auflieger-Anhänger wird man auch alle Arten von Ponys auf dem Pony4 transportieren können - ja. Wir sind gerade dabei die Hunde-Ladys zu erschließen - an Ponyhöfen haben wir noch keine Kampagnen geplant :D

Das was an dem schwarzen Pony vorn dran war, ist Rolands Nose 1.4. ja - ist nicht im Serienangebot, aber auf Nachfrage umsetzbar.

Fat tire? Imagine this one in short: https://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/quadvelo-fat.61872/ - yes, there will be a Pony4ester in future ;)

@Christoph S - mir wären freilaufende oder open-cockpit-Hunde auch lieber, weil diese Käfighaltung das Pony ja mehr belastet als die Ladung selbst. Aber es ist schön, dass ein Hundebox-Hersteller (wird demnächst noch genannt), extra für eine Pony-Kundin eine Sonderedition gestartet hat (y)
 

BuS velomo

gewerblich
Beiträge
2.183
Ja, Pony ist förderfähig, seitdem die 1m³ Regel weg ist. Wir hatten das hier schon mal... wobei es jetzt gewissermaßen Auslegungssache ist, was ein Cargobike sei, und was nicht. Sind bspw. Quadvelo und Podbike = Cargobikes, weil sie nen Bierkasten mitnehmen können?

Naja, solang sind meine unmissverständlichen Cargo-Ansätze mit DHL-Maxi-Volumen die beiden... da wirkt das offene Pony plötzlich klein, leicht und zierlich gegenüber dem Kastenwagen.
Pony4-vs-Kastenwagen.jpg

Das das ungeliebte Knickpony ja das Haus verlassen muss, hab ich grad noch ne kleine Fotosession für die Verkaufs-Anzeige hingelegt:
Pony4 rob4.jpg
 
Beiträge
168
Oh sehr cool, herzlichen Glückwunsch zum Launch! Das Pony 4 sieht wie ein sehr gutes Konzept aus. Hoffe ihr findet viele Abnehmer.

Auflieger-Anhänger mit Auflaufbremse - Variante >Europalette<
Anhang anzeigen 244100

Zum Thema Pony4Camper: Hab kürzlich dieses Video über das australische "Semi Apocalypse" quad/semi trailer camper gefunden (mehr). Dass ist nicht so perfekt umgesetzt aber interessante Denkanstöße.
Wer's noch abgefahrener möchte schaut euch dieses Video über den Trailer von 123homefree an haha.
 
Beiträge
168
So steht für die Cargo-Langstrecken-Eignung die konkrete Hinterachse in der Diskussion. Die BMX-Freiläufe zicken teilweise etwas rum, was an sich als Verschleißteil OK wäre, aber beim Wechsel doch bemerkenswert Umstände macht. So dass der Meister selbst beim Tausch im Felde einen kleinen Montagefehler am Spannsatz machte, dem dann der komplette Bruch der Welle folgte. D.h. v.a. auch im Hinblick auf Endnutzer-Toleranz überlegen wir, doch wieder auf unser zwischenzeitliches Prinzip mit der HFL-Welle zurück zu kommen (die bspw. auch bei 1Hz auf seiner Iberien-Tournee sorglos werkelt).
Oh je. Habt Ihr daraus schon einen Schluss gezogen?
Ich habe gerade gestern erst von diesen BMX Freiläufen gelernt und aus eurem Video über die Pony4 Hinterachse und diesem alten Thread endlich ne Idee wie man ohne Spezialteile eine einfache Hinterachse bauen könnte. Aber Ihr geht jetzt doch auf Hülsenfreilaufnaben zurück? Ich hatte gedacht ihr geht auf BMX Freilauf weil Hülsenfreilauf nicht so gut funktioniert hatte.

Das in dem Thread genanntem "Trykit 2WD" wäre vermutlich noch besser weil leichter zu schützen und erlaubt Scheibenbremsen auf Achse. Aber das wird dann richtig kompliziert haha. Hmm, aber vielleicht kann man die Sperrklinken nach innen statt nach außen zeigen lassen und dann kann man die Raster einfacher in die Welle fräsen.

Ich wäre auch noch neugierig wie dick eure Hinterachse ist, warum nicht 20mm, in was für eine Nabe die rein passt und warum ihr ein Extra rohr um die Achse habt. Und ob der Freilaufadapter und die Freilaufspannhülse 3D gedruckt ist.
 
Beiträge
26.743
Wir hatten die DTSwiss Sachen zum Messen hier.. Für das Geld bekommt man überraschend schlechte Oberflächen und Verarbeitung bei den Teilen die der "Normalo" nicht sieht :p Aber im Regelfall reichts dennoch. Die Stirn"verzahnung" ist ne recht einfache Variante der Sperrklinkenkonstruktion, aber beschränkt hier den Innendurchmesser zu stark und kann daher nicht genutzt werden. Bei den Ponys werden zukünftig wohl 25mm Achsen mit Klemmrollenfreiläufen verwendet. Diese sind einfach deutlich leiser, langlebiger und weniger "gebastel". So hat sich meine Maschinenbaulösung dann schlussendlich wohl doch durchgesetzt :D
 
Beiträge
26.743
Wohl einer der gebräuchlichsten Freilaufarten. Ist ähnlich aufgebaut wie ein Nadellager, nur das der Außenring in Richtung Nadeln so geformt ist, dass sich in einer Richtung eine Keilform bildet. So werden die Rollen eingeklemmt in die eine Richtung (Freilauf sperrt), oder frei gegeben (Freilauf dreht frei). Gibts in unterschiedlichsten Abwandlungen, wie z.B. Klemmkörper- oder gar Federwickelfreilauf.
 
Beiträge
168
Also wieder Hülsenfreilauf? Laut wiki besteht ja ein Hülsenfreilauf aus Klemmrollen: https://de.wikipedia.org/wiki/Freilauf_(Mechanik)#Rollen-Freilauf (suche)

Hmm, mit einer 4-achsen CNC müsste man ja relativ einfach eine Kassette aus einem Stahlrohr fräsen und innen drinn die Hülsenfreilaufe einpressen für zwei Halbachsen. Ähnlich Trykit 2WD aber innen nur glatt drehen und Lager einpressen.

PS: Danke an Velomo dass ihr so generös mit den technischen Informationen seid, was man hier nicht alles an Mechanik lernt :)
 
Oben Unten